Südafrika • Swasiland • Mosambik

Tropische Strände und afrikanischer Busch

Safari und Baden

Ihr Reisespezialist

Preis ab 1680 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung deutsch-englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode MOCSWL

Beschreibung

Nashornpirsch im Mkuze-Wildreservat, „Big Five“-Safari im Krüger-Nationalpark und Baden im Indischen Ozean – diese Kombination ist perfekt für aktive Genießer. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter tauchen Sie ein in die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Vom trockenen Grasland bis hin zu saftig-grünen Sumpfgebieten erwartet Sie das landschaftlich abwechslungsreiche Mkuze-Wildreservat. Erkunden Sie diese Region von KwaZulu-Natal auf der Suche nach den geschützten Spitzmaulnashörnern, Elefanten und einer Vielzahl an Vogelarten. Bei einem Dorfbesuch erhalten Sie interessante Einblicke in die Geschichte und Kultur der Zulu. Zu Fuß erkunden Sie das Naturschutzgebiet Kosi Bay mit seinen zauberhaften Seen, Dünenwäldern, exotischen Mangroven und Lagunen. In Mosambik locken bunte Märkte und pulsierende Städte, welche durch afrikanische, arabische und portugiesische Einflüsse geprägt sind. Weiße palmengesäumte Strände laden zum Träumen, Schnorcheln und Baden ein. Spannende Tierbeobachtungen im weltberühmten Krüger-Nationalpark runden diese erlebnisreiche Entdeckungstour durch das südliche Afrika ab.

Höhepunkte

  • Gemütliche, entspannte Safari – lässt Sie das südliche Afrika mal anders erleben
  • Tierbeobachtungen und Relaxen an Traumstränden einmalig kombiniert
  • Pirschgang und -fahrt im Mkuze-Wildreservat
  • Zu Fuß entlang der prachtvoll grünen Kulisse um Kosi Bay
  • Swasiland: Fährtenlesen mit dem Ranger
  • Endlos weiße Palmenstrände
  • Abtauchen ins Blaue: Safari in die Unterwasserwelt
  • Den „Big Five“ auf der Spur im Krüger-Nationalpark

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • AX ausgebucht/geschlossen
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
A 01.10.2017 14.10.2017 1680 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen
X 15.10.2017 28.10.2017 1680 EUR EZZ: 330 EUR englischsprachige Reiseleitung
garantierte DurchführungR 22.10.2017 04.11.2017 1680 EUR EZZ: 330 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
A 05.11.2017 18.11.2017 1680 EUR EZZ: 330 EUR englischsprachige Reiseleitung Anfragen
garantierte DurchführungB 12.11.2017 25.11.2017 1680 EUR EZZ: 330 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 17.12.2017 30.12.2017 1680 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 04.03.2018 17.03.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 25.03.2018 07.04.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 06.05.2018 19.05.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.06.2018 23.06.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.07.2018 14.07.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.07.2018 28.07.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 22.07.2018 04.08.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 29.07.2018 11.08.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.08.2018 18.08.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 12.08.2018 25.08.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 26.08.2018 08.09.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 02.09.2018 15.09.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 23.09.2018 06.10.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.09.2018 13.10.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 14.10.2018 27.10.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 21.10.2018 03.11.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 04.11.2018 17.11.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 11.11.2018 24.11.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 16.12.2018 29.12.2018 1980 EUR EZZ: 430 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR
Zusatznacht in Johannesburg vor der Reise, Road Lodge Rivonia ab 31 EUR

Reiseverlauf

  • Blick in die Weite von der Zululand Lodge

    1.–3. Tag: Johannesburg – Zululand (2×F/3×M/3×A)

    Sie starten sehr früh am Morgen, gegen 6:30 Uhr, von Johannesburg in das Herz der Provinz KwaZulu-Natal. Danach beziehen Sie Ihre Hauszelte in der neu eröffneten Zululand Lodge in einem privaten Wildreservat. Ein perfekter Ort inmitten der Natur. Verwöhnt werden Sie von hochwertiger lokaler Küche. Am zweiten Tag erkunden Sie zu Fuß vormittags die reizvolle Landschaft um die Lodge und um den Msinene-Fluss. Spüren Sie die Nyala-Antilopen auf und lauschen Sie einigen der über 540 Vögel, die für Sie singen werden. Am Nachmittag können Sie sich im Fahrzeug zurücklehnen: es geht zur Pirschfahrt durch das Mkuze-Wildreservat. Das Reservat setzt sich für den Schutz der hier lebenden Breit- und Spitzmaulnashörner ein. Die Tiere kommen regelmäßig an die Wasserlöcher im Park, also halten Sie Augen auf und Ohren gespitzt! Im Park tummeln sich ebenfalls Elefanten, Giraffen, Löwen sowie zahlreiche weitere Wildtiere. Auch Vogelliebhaber geraten hier ins Schwärmen. Freuen Sie sich auch am dritten Tag auf Tierbegegnungen der besonderen Art, diesmal bei einer Pirschfahrt durch den Hluhluwe-iMfolozi-Wildreservat. Die tierischen Bewohner haben Sie nun kennengelernt, doch wer lebt noch in dieser Region? Sie erfahren es am Nachmittag bei dem Besuch eines Zulu-Dorfes und erhalten Einblicke in Geschichte, Kultur und traditionelle Lebensweise der Zulus. 3 Übernachtungen in der Zululand Lodge. (Fahrstecke: ca. 550 km, ca. 7,5h)

  • Kosi Bay Naturschutzgebiet

    4.–5. Tag: Zululand – Kosi Bay (2×(F/M/A))

    Im Naturreservat Kosi Bay finden Sie eine Landschaft aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven, Dünenwäldern sowie Seen vor. Zu Fuß erkunden Sie diese faszinierende Region. Die Kosi Bay-Flussmündung bietet optimale Möglichkeiten zum Schnorcheln. Aufsehenerregende Korallenriffe verzücken Taucher und Schnorchler gleichermaßen. Beobachten Sie die einheimischen Fischer bei der raffinierten und speziellen Fangmethode mit traditionellen Fischreusen. Zwischen November und Januar können Sie außerdem mit etwas Glück die Meeresschildkröten bei der Eiablage entdecken. Bei einem geführten Ausflug (optional, buchbar vor Ort) erfahren Sie mehr über diese Panzertiere. 2 Übernachtungen in der Utshwayelo Lodge in Kosi Bay. (Fahrstecke: ca. 180 km, ca. 2,5h)

  • Auf Fußpirsch

    6. Tag: Kosi Bay – Swasiland (1×F/1×M/1×A)

    Die Reise führt weiter in das kleine Königreich Swasiland. Sie übernachten direkt im Hlane-Royal-Nationalpark. Dichter Busch und große, schattenspendende Bäume prägen die Szenerie dieses Wildreservates. Direkt vor Ihrer Unterkunft befindet sich eine Wasserstelle, zu der häufig Nashörner und andere Tiere zum Trinken kommen. Während einer Fußpirsch begleiten Sie einen Ranger des Hlane-Parks, üben das Spurenlesen und sehen eine fantastische Vogelwelt. Übernachtung im Chalet im Nationalpark. (Fahrstecke: ca. 350 km, ca. 6h)

  • Maputo, Bahnhof

    7. Tag: Swasiland – Maputo (1×F/1×M)

    Weiter geht es nach Mosambik, in die Hauptstadt Maputo, bis zur Unabhängigkeit 1975 noch unter dem Namen Lourenço Marques bekannt. Hier mischen sich portugiesische und afrikanische Kultur, was sich in der lebhaften Atmosphäre und der exzellenten Kochkunst widerspiegelt. Genießen Sie köstliche Meeresfrüchte in einem der einheimischen Restaurants (optional). Übernachtung im Catembe Gallery Hotel. (Fahrstecke: ca. 120 km, ca. 1,5h)

  • Palmgrove Lodge, Inhambane

    8.–10. Tag: Maputo – Inhambane (3×F/3×M/2×A)

    Mango- und Cashew-Plantagen säumen den Weg nach Inhambane, Ihrem nächsten Reiseziel. In Inhambane herrschen starke arabische Einflüsse, welche an eine Zeit erinnern, als dort noch mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen gehandelt wurde. Entdecken Sie die Stadt und seine 200 Jahre alte Kirche „Nossa Senhora de Conceicão“ auf eigene Faust. Danach brechen Sie nach Praia de Barra auf. Ihr Domizil für die nächsten drei Tage sind Schilfgrashütten am Palmenstrand mit einem atemberaubenden Blick über die Küste und den Indischen Ozean. Genießen Sie Ihre Zeit je nach Lust und Laune mit Entspannen am Strand (Praia do Tofo/ Barra) und mit Schnorcheln oder Tauchen zwischen den Korallenriffen. Eine Safari in die Unterwasserwelt birgt ganz besondere Momente. Oder unternehmen Sie eine Ausfahrt mit der Dhau, dem traditionellen Holzsegelboot (alles optional). 3 Übernachtungen in der Palm Grove Lodge. (Fahrstecke: ca. 500 km, ca. 7h)

  • Palmenstrand am Indischen Ozean

    11. Tag: Inhambane – Bilene (1×F/1×M)

    Sie setzen Ihre Reise entlang der Küste nach Bilene fort, einem kleinen Ort an den Ufern der Uembje-Lagune. Hier erwarten Sie klares Wasser und weiße Strände. Den Nachmittag verbringen Sie mit der Erkundung der Lagune. Wer mag, kann auch aktiv werden: beim Kajakfahren und Schnorcheln (beides optional) oder beim Schwimmen im flachen, ruhigen Wasser. Übernachtung im Laguna Camp (geteiltes Badezimmer). (Fahrstecke: ca. 355 km, ca. 5h)

  • Leopard im Krüger NP

    12.–13. Tag: Bilene – Krüger-Nationalpark (2×(F/M/A))

    Heute steht ein weiterer Höhepunkt der Reise auf dem Programm: Sie fahren durch den Limpopo-Transfrontier-Nationalpark und erreichen den Krüger-Nationalpark in Südafrika. Im Land der „Big Five" begeben Sie sich morgens und nachmittags auf Pirschfahrten, um Löwen, Giraffen und Elefanten aufzuspüren. Das Gefühl der echten afrikanischen Wildnis ist allgegenwärtig. 2 Übernachtungen im Letaba Camp. (Fahrstecke: ca. 350 km, ca. 5,5h)

  • Löwe im Krüger-Nationalpark

    14. Tag: Krüger-Nationalpark – Johannesburg (1×F)

    Nach einer letzten frühmorgendlichen Pirschfahrt im Krüger-Nationalpark kehren Sie voller Eindrücke nach Johannesburg zurück, wo die Tour gegen 17:00 Uhr am Flughafen oder gegen 18:00 Uhr am Hotel endet. (Fahrstecke: ca. 450 km, ca. 6,5h)

Enthaltene Leistungen ab/an Johannesburg

  • deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung (je nach Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Safaritruck oder Minibus
  • Flughafentransfer am 14.Tag
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 3 Ü: Lodge im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • 1 Ü: Gästehaus (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 13×F, 13×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafentransfer bei Anreise (30 € p.P.); Visum Mosambik (ca. 45 €, einmalige Einreise); optionale Aktivitäten und Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17; Zusatzübernachtung in Johannesburg vor Reisebeginn; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Tour ist eine aktive Mitmach-Safari, bei der Sie von zwei qualifizierten und registrierten Reiseleitern begleitet werden. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Vom Camtebe Hotel zubereitet wird 1x das Frühstück und von der Zululand Lodge 2x das Abendessen. Für die anderen inkludierten Mahlzeiten übernimmt der Reiseleiter den Einkauf und die Zubereitung. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen.

Sie übernachten in gemütlichen einfachen Chalets, Bungalows und Strand- bzw. Schilfgrashütten (2-3 Sterne Unterkünfte, 12x DZ mit eigenem Bad, 1x Badnutzung von zwei Zimmern). Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Unterwegs sind Sie im 12-Sitzer roten Safaritruck, der die teilweise schwierigen Straßenverhältnisse sehr gut meistert. In Ausnahmefällen werden auch 12-Sitzer Mercedes Sprinter Minibusse eingesetzt. Schlaglöcher, Auswaschungen und Vieh auf den Schotterpisten führen zu einem verlangsamten und holprigen Fahren. Unterwegs passieren Sie zahlreiche Dörfer und erhaschen Einblicke in das Leben der Einheimischen.
Die Pirschfahrten in den Nationalparks und Wildschutzgebieten unternehmen Sie im Reisefahrung (d.h. Safaritruck oder Minibus).

Anreise: Hinflug nach Johannesburg mit Ankunft am Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in dem Gästehaus, an dem die Reise beginnt (Road Lodge Rivonia, ab 31 € p.P. im DZ) sowie einen Flughafentransfer.
Abreise: Am letzten Reisetag werden Sie direkt zum Flughafen gefahren. Es entstehen keine zusätzlichen Transferkosten. Wir empfehlen den Rückflug ab ca. 20:30 Uhr oder einen Rückflug am nächsten Tag mit einer Zusatzübernachtung in Johannesburg.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Stornobedingungen:
Rücktritt bis zum 42. Tag vor Reiseantritt 20%,
vom 41. bis zum 14. Tag vor Reiseantritt 60%,
ab dem 13. Tag vor Reiseantritt 90%.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil etwas längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Reiseberichte