Tansania • Sambia • Malawi

Schimpansen, Safariabenteuer und Malawi-See

Safari und Naturreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 6590 EUR
Dauer 18 Tage
Teilnehmer 6
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode TANCHI

Beschreibung

In Westtansania gehört man als Reisender noch heute zu den wenigen, die sich aufmachen, um den Zauber der entlegenen Winkel zu spüren. Dabei versteckt das Land hier, weit entfernt vom touristischen Rummel im Norden, seine einzigartigen Schätze: Jane Goodalls Schimpansen in freier Wildbahn im Gombe NP und den Katavi NP, bekannt für seine großen Flusspferd- und Löwenpopulationen. Verlieben Sie sich wie Jane Goodall in das paradiesische Fleckchen Erde zwischen Tanganyika-See und Regenwald und vor allem auch in dessen Bewohner, die Schimpansen, welche Sie auf aufregenden Wanderungen aufspüren werden. Nach anspruchsvollen Überlandstrecken und Safaris im tierreichen Katavi NP wird es entspannend im angenehmen Klima des Kaffeehochlandes. Ganz in der Nähe lockt das Abenteuer Sambia! Offroad-Fahrten, Flussdurchquerungen und intensive Tiererlebnisse erwarten Sie. Im North Luangwa NP ist vieles möglich, woran in vielen anderen Nationalparks nicht einmal zu denken ist: ein erfahrener, qualifizierter Guide führt Sie auf einer spannenden Safari zu Fuß durch die Wildnis, erklärt Ihnen Spuren, Pflanzen und Sambias kleine Lebewesen. Auf einer Nachtpirschfahrt entdecken Sie im Scheinwerferkegel Tiere, welche Sie tagsüber nicht zu Gesicht bekämen. Am Ende der Reise lockt das blaue Juwel, der Malawi-See! Perfekt für Wassersport, aber mit glasklarem Wasser und feinem Sandstrand auch einfach Balsam für die Seele…

Höhepunkte

  • Einzigartige Reise durch 3 Länder vom östlichen ins südliche Afrika
  • Schimpansen im Gombe NP am Tanganyika-See
  • Safaris im Katavi, North und South Luangwa NP
  • Tier- und Naturerlebnis für Entdeckernaturen
  • Offroad-Abenteuer, Safari zu Fuß und bei Nacht
  • Schnorcheln und Entspannung am Malawi-See

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 08.10.2017 25.10.2017 6590 EUR EZZ: 760 EUR englischsprachige Reiseleitung Anfragen
B 17.06.2018 04.07.2018 6590 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge (wir empfehlen Ethiopian Airlines) ab 920 EUR
EZ-Zuschlag 760 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Tansania (A)

    Individuelle Anreise zum Kilimanjaro Airport (wir empfehlen Flüge mit Ethiopian Airlines mit der preislich und zeitlich besten Verbindung). Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Usa River bei Arusha. Entspannen Sie im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner ist vor Ort. Übernachtung in der African View Lodge.

  • Kigoma Hilltop Hotel

    2. Tag: Flug nach Kigoma (F/M (LB))

    Um voraussichtlich 8:00 Uhr fliegen Sie (ca. 4 h) im Kleinflugzeug nach Kigoma und erleben so den Teil des Landes aus der Vogelperspektive. Abholung am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft. Übernachtung im Kigoma Hilltop Hotel.

  • Schimpanse im Gombe NP

    3. Tag: Bootsfahrt in den Gombe Stream NP (F/M (LB)/A)

    Am Morgen geht es los zu einer aufregenden Bootsfahrt zum Gombe Stream NP mit Blick auf die wunderschöne Uferlandschaft des Sees. Tansanias kleinster Nationalpark, weltbekannt geworden durch die Forschungsarbeit von Jane Goodall, beherbergt eine Population von ca. 100 teilweise habituierten Schimpansen. Auch Paviane, Meerkatzen und Rote Colobusaffen leben hier in einem herrlichen Regenwald direkt am Tanganyika-See. Übernachtung in einem Banda (einfache, zweckmäßige Bungalows) der Nationalparkverwaltung.

  • Schimpansen

    4. Tag: Schimpansen-Tracking (F/M/A)

    Frühmorgens Aufbruch zur Wanderung in die weit oben gelegenen Bergwälder, um die lebhaften Schimpansen zu beobachten. Der Marsch kann anstrengend und mühsam sein, da die Luftfeuchtigkeit sehr hoch und das Gelände mitunter sehr steil ist. Die Zeit mit den Schimpansen entschädigt jedoch für alle Mühsal! Die intelligenten Tiere leben in einem sehr gut organisierten Familiengefüge, und mit viel Glück kann man sie bei der Jagd auf Rote Colobusaffen oder beim „Termitenangeln“ beobachten. Nach dem Abendessen können Sie den Sonnenuntergang bei einem Sundowner am Sandstrand des Sees genießen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Sonnenuntergang am Tanganyika-See

    5. Tag: Schimpansen-Tracking – Kigoma (F/M)

    In den frühen Morgenstunden brechen Sie nochmals auf, um Schimpansen in den hügeligen Wäldern aufzuspüren. Nach dem Frühstück fahren Sie per Motorboot (ca. 2-3h) zurück nach Kigoma. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Kigoma Hilltop Hotel.

  • Katavi Tanapa Bungalows

    6. Tag: Offroad zum Katavi NP (F/M (LB)/A)

    Eine lange, aber aufregende Offroad-Fahrt über eine wenig befahrene Piste bringt Sie südwärts zum wenig besuchten, sehr wildtierreichen Katavi-Nationalpark. Hier hat man den Eindruck, Zeuge einer Filmdokumentation über Afrikas wilde Tiere zu sein. Übernachtung in Bandas der Nationalparkverwaltung.

  • Flusspferde drängen sich zusammen im Katavi NP

    7. Tag: Safari im Katavi NP (F/M (LB)/A)

    Die entlegenen Nationalparks im Süden und Westen Tansanias belohnen Neugierige mit einer enorm artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sowie grandiosen Landschaftseindrücken. Der riesige Katavi NP ist noch ein Geheimtipp! In der ursprünglichen Wildnis leben u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffel- und Flusspferdherden sowie Krokodile. Ausgedehnte Pirschfahrten im Park. Übernachtung wie am Vortag.

  • 8. Tag: Fahrt nach Mbeya (F/M (LB)/A)

    Sie fahren von Katavi nach Mbeya und damit wieder zurück in die „Zivilisation“. Die Strecke ist recht lang, geht aber größtenteils über guten Asphalt. Es lohnt sich, denn die Coffee Lodge ist außerhalb der Stadt in ruhiger Lage, umgeben von Kaffeeplantagen, bietet angenehmen Komfort und einen Swimmingpool. Übernachtung in der Utengule Coffee Lodge.

  • 9. Tag: Fahrt nach Sambia (F/M (LB)/A)

    Von Mbeya aus geht es nun nach Südwesten. Beim Grenzposten Tunduma herrscht fast immer lebendiges, geschäftiges Treiben vieler durchreisender Afrikaner. Hier wechseln Sie das Auto und passieren nach Erledigung der Formalitäten die Grenze zu Sambia. Fahrt ins waldige, kühle Hochland zur Kapishya Hot Springs Lodge: klein und urig mit Pool und Garten. Am Abend bleibt Zeit zum erholsamen Bad in der heißen Quelle. Übernachtung in der Lodge.

  • 10. Tag: Offroadfahrt in den North Luangwa NP (F/M (LB)/A)

    Sie setzen die Reise in den North-Luangwa-Nationalpark fort, an den westlich der große Strom des Luangwa-Flusses grenzt. Große Büffelherden sind besonders charakteristisch für den Nationalpark. Und wo Büffel sind, sind immer auch wachsam beobachtende Löwen. Im touristisch wenig erschlossenen Park sind fast nur Wandersafaris erlaubt. Daher erwarten Sie hier Safarierlebnisse, die Ihnen ganz andere, sehr detaillierte Einblicke in die Natur gewähren. Am späten Nachmittag auf dem Weg ins Camp erleben Sie erste Tierbeobachtungen vom Fahrzeug aus. Übernachtung im Buffalo Camp, herrlich gelegen direkt am Ufer des Mwaleshi-Flusses.

  • 11. Tag: Safari im North Luangwa NP (F/M/A)

    In den kühlen Morgenstunden erkunden Sie diese faszinierende, unberührte Wildnis zu Fuß, in Begleitung eines einheimischen Guides. Er erklärt Ihnen Tierspuren, Pflanzen und Sambias kleine Lebewesen. Am Nachmittag gehen Sie noch einmal auf Pirsch im Fahrzeug. Auf dem Rückweg ins Camp erleben so noch eine Safari in der alles umhüllenden Dunkelheit, um auch nachtaktive Tiere zu beobachten. Übernachtung im Buffalo Camp.

  • South-Luangwa-Nationalpark

    12. Tag: Offroadfahrt in den South Luangwa NP (F/M (LB)/A)

    Die heutige Fahrt ist lang und anstrengend, aber ein echtes Abenteuer, denn sie führt durchgängig über Offroad-Pisten durch den Luambe NP in den South Luangwa NP. Flussbettdurchfahrten und Übersetzen per Ponton-Brücke, Sandpisten und Gefällestrecken gilt es zu meistern. Sie erreichen erst am späten Abend das Camp im South Luangwa NP. Übernachtung in der Marula Lodge.

  • Für viele die schönste Katze, der Leopard

    13.–14. Tag: Safari im South Luangwa NP (2×(F/M (LB)/A))

    Diese Tage sind für ausgiebige Safaris in dem auch bei Tierfilmern sehr beliebten Park reserviert, der als eines der schönsten Wildschutzgebiete Afrikas gilt. Hier gibt es einen Wildtierreichtum, wie er kaum in anderen Reservaten zu finden ist. Sie können eine Vielzahl an verschiedenen Antilopen, Zebras, Büffeln, Elefanten, Löwen und Leoparden mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, der Luangwa-Fluss ist Lebensraum für unzählige Flusspferde und Krokodile. Genießen Sie die Zeit in Afrikas Wildnis! Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

  • Blue Zebra Lodge

    15. Tag: Fahrt zum Malawi-See (F/M (LB)/A)

    Nach einer letzten, langen Fahrtstrecke erreichen Sie heute Malawi, das „warme Herz Afrikas“. Der Lake Malawi, der längste und drittgrößte Süßwassersee Afrikas, bietet exzellente Wassersportmöglichkeiten. Sie verbringen die nächsten Tage wunderbar entspannt am oder im Wasser, immer mit Blick auf die herrliche Bergkulisse am gegenüberliegenden Ostufer des Sees. Sie übernachten in einer Lodge auf der kleinen Insel Nankoma Island, die Sie mit dem Boot erreichen. Übernachtung in der Blue Zebra Island Lodge.

  • Blue Zebra Lodge

    16.–17. Tag: Erholung am Malawi-See (2×(F/M/A))

    Zum Ende der erlebnisreichen Reise verbringen Sie erholsame Tage am Malawi-See, der längste und drittgrößte Süßwassersee Afrikas, der exzellente Wassersportmöglichkeiten bietet. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

  • 18. Tag: Abreise (F)

    Fahrt zum Flughafen Lilongwe (wir empfehlen Flüge mit Ethiopian Airlines mit der preislich und zeitlich besten Verbindung).

Enthaltene Leistungen ab Arusha/ an Lilongwe

  • Wechselnde englischsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guides)
  • zusätzlich wechselnde lokale Guides und Ranger
  • Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • Inlandsflug Arusha - Kigoma im Kleinflugzeug
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Bootsfahrt Kigoma - Gombe und zurück
  • 2x Schimpansen-Tracking
  • Alle Ausflüge laut Programm
  • alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16)
  • Reiseliteratur
  • eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 2 Ü: Herberge im DZ
  • 2 Ü: Herberge im MBZ
  • 9 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 17×F, 5×M, 11×M (LB), 15×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise (die preislich und zeitlich beste Flugverbindung ist mit Ethiopian Airlines); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Tansania (ca. 50 US$ bei Einreise), Visum Sambia (ca. 50 US$ bei Einreise), Visum Malawi (ca. 90 € vor Abreise zu beantragen); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Freigepäckgrenze max. 15 kg. Aufgrund des begrenzten Stauraumes können keine Hartschalenkoffer befördert werden. Wählen Sie daher unbedingt ein „weiches“ Gepäckstück, z.B. eine Reisetasche.

Anforderungen

Die Reise besitzt Expeditionscharakter. Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht während längerer Fahrten im nicht klimatisierten Geländefahrzeug auf teilweise schlechten Straßen und unebenen Pisten und in teilweise einfachen, landestypischen Unterkünften. Hitzeverträglichkeit.

Vor- und Nachprogramme

Reiseberichte