Tansania

Im wilden Süden

Safari und Naturrundreise

Ihr Reisespezialist

Preis ab 3490 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer 2–7
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode TANSUD

Beschreibung

Nur wenige Touristen besuchen die Nationalparks im Süden Tansanias – und werden für diese Entdeckerfreude garantiert mit einer unglaublich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sowie grandiosen Landschaftseindrücken belohnt. Bereits die weiten Savannen des Mikumi-Nationalparks ermöglichen viele Tierbeobachtungen. Malerisch schlängelt sich der Great Ruaha River durch den gleichnamigen Nationalpark, der das einzige geschützte Gebiet ist, wo sich Flora und Fauna des östlichen und südlichen Afrika überschneiden. Mächtige Baobab-Bäume prägen die weite Landschaft. Weiter geht es in die sattgrünen Udzungwa-Berge: freuen Sie sich auf dichten Bergregenwald, traumhafte Wasserfälle und, mit etwas Glück, seltene Primatenarten. Danach durchqueren Sie das Selous Game Reserve, das noch immer wenig besucht und ein Geheimtipp ist. Sie erkunden das Reservat im Geländewagen, auf einer Wandersafari und per Boot auf dem palmengesäumten Rufiji-Fluss. Hier ist es subtropisch warm mit hoher Luftfeuchtigkeit, die Vegetation ist sehr üppig, es gibt viel Wasser durch die Flüsse und daher stehen die Landschaft und das Klima in Afrikas größtem Wildschutzgebiet im interessanten Kontrast zu den anderen Parks. In Dar es Salaam am Indischen Ozean endet Ihre abenteuerliche Safarireise auf anderen Wegen durch den Süden des Landes. Kombinieren lässt sie sich mit einer Safari entlang der klassischen Route im Norden Tansanias und/oder mit einer Verlängerung am Strand von Sansibar, Pemba oder Mafia Island. Fragen Sie uns danach!

Höhepunkte

  • Auf Safari in vier Nationalparks im Süden
  • Unterwegs in kleiner, deutsch geführter Gruppe
  • Individuelle und komfortable Unterkünfte
  • Ungestörte Wildbeobachtungen
  • Baobabs & große Elefantenherden im Ruaha NP
  • Safari im Selous auch im Boot und zu Fuß
  • Wandern im Bergregenwald der Udzungwa Mountains
  • Garantierte Durchführung ab 2 Personen
  • Verlängerungsoptionen: Safari im Norden und Strandurlaub auf Sansibar oder den Seychellen

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 05.11.2017 16.11.2017 3490 EUR EZZ: 490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 03.12.2017 14.12.2017 3490 EUR EZZ: 490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 24.12.2017 04.01.2018 3595 EUR EZZ: 490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.01.2018 08.02.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 11.02.2018 22.02.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.06.2018 21.06.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 24.06.2018 05.07.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.07.2018 26.07.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.08.2018 16.08.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 26.08.2018 06.09.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 16.09.2018 27.09.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.09.2018 11.10.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 04.11.2018 15.11.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 02.12.2018 13.12.2018 3490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 23.12.2018 03.01.2019 3595 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
Individuellen Gruppentermin vorschlagen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 650 EUR
EZ-Zuschlag 490 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Dar es Salaam

    Individuelle Anreise nach Dar es Salaam. Fahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel Tanzanite Executive Suites.

  • Junge Elefanten im Mikumi NP

    2. Tag: Fahrt in den Mikumi-Nationalpark (1×F)

    Fahrt zum Mikumi NP, in den sich nicht viele Touristen verirren. Dabei ist er mit vier Vegetationszonen und etwa 1200 Pflanzen-, 370 Vogel- und 60 Säugetierarten, darunter Löwen, Elefanten, Büffel, seltene Rappen- und Elenantilopen, äußerst interessant für Natur- und Tierliebhaber. Nachmittags erste Pirschfahrt im Park. Übernachtung in der TanSwiss Lodge in Mikumi Village.

  • Büffel

    3. Tag: Safari im Mikumi-Nationalpark (1×F/1×M (LB))

    Ganztägige Pirschfahrt im Mikumi NP, der mit 3.230 km² der viertgrößte Park Tansanias ist. 1964 gegründet ist der Park Teil eines weit größeren Ökosystems, zu dem das Selous Game Reserve gehört. Er liegt etwa 280 km westlich von Dar es Salaam, nördlich des Selous Game Reserves. Die Landschaft erinnert an die Serengeti, denn weite Savannen gespickt mit Akazien und Baobabs prägen das Bild. Im Norden schimmern die Uluguru Mountains im Hintergrund und das Mkata-Schwemmland mit etwa 370 Vogelarten ist ein perfekter Ort für hervorragende Vogelbeobachtungen. Weiterhin ist der Park für große Elefanten- und Büffelherden, Löwen und Afrikanische Wildhunde bekannt. Übernachtung wie am Vortag.

  • Terrasse der Ruaha Hilltop Lodge

    4. Tag: Fahrt in den Ruaha NP (1×F/1×A)

    Fahrt via Iringa zur Lodge in der Nähe des Ruaha NP. Erste Pirschfahrt im Park am späten Nachmittag. Neben Elefanten, Löwen und Giraffen lassen sich mit Glück auch Kudus, Rappen- und Pferdeantilopen beobachten. Übernachtung in der Ruaha Hilltop Lodge.

  • Baobabs im Abendlicht

    5. Tag: Safari im Ruaha-Nationalpark (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Ganztägige Pirschfahrt im Ruaha NP. In Tansanias größtem NP überlappen sich die Flora und Fauna des östlichen und südlichen Afrika, das Resultat ist eine einmalige Artenvielfalt. Es gibt unterschiedlichste Vegetationszonen: von offenem Grasland über Sümpfe bis zu Miombowäldern. Mächtige Baobab-Bäume prägen das Bild der Landschaft. Entlang der Flüsse wachsen Akazien- und Feigenarten, Tamarinden und Palmen. Im Great Ruaha River leben zahlreiche Flusspferde und Krokodile. Ruaha weist eine der größten Elefantenpopulationen Ostafrikas auf. Übernachtung wie am Vortag.

  • Udzungwa Forest Tented Camp

    6. Tag: In den Udzungwa NP (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Die heutige Fahrt führt Sie aus der heißen Savanne in eine andere Vegetationszone: In das sattgrüne, wasserreiche Waldgebiet des Udzungwa-Mountains-Nationalparks. Auf einer nahegelegenen Gummibaumplantage lernen Sie Wissenswertes zu Anbau und Verarbeitung von Naturkautschuk. Übernachtung im Udzungwa Forest Tented Camp.

  • Chamäleon

    7. Tag: Wanderung Im Regenwald der Udzungwa-Berge (1×F/1×M (LB))

    Das Waldgebiet der Udzungwa Mountains umfasst eine Fläche von ca. 10.000 km² und ist sehr reich an Tierarten. Mit Höhen zwischen 300 m bis über 2000 m hat es die größte vertikale Ausdehnung der Waldgebiete Ostafrikas. Die hohe Biodiversität begründet sich u.a. auf lange Entwicklungszeiten, durch Isolation und die vielfältigen Lebensräume. Bisher wurden 118 Säugetier-Arten nachgewiesen, darunter endemische wie die Primaten-Arten Udzungwa-Stummelaffe und Sanje-Mangabe. Im dichten, leuchtenden Grün des Bergregenwaldes der Udzungwa-Berge leben außerdem seltene Roten Colobus-Affen, kleine Chamäleons und Buschbabies. Über steile Hänge wandern Sie zu den imposanten ca. 170 m hohen Sanje-Wasserfällen, von deren oberem Ende sich phantastische Ausblicke über die weite Ebene bis hin zum Selous-Wildreservat bieten. Übernachtung in der TanSwiss Lodge. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m↑↓).

  • Elefanten am Wasserloch

    8. Tag: Fahrt nach Kisaki (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Die malerische Landschaft der Uluguru-Berge bildet die Kulisse Ihrer Fahrt nach Kisaki. Unterwegs bieten sich herrliche Ausblick in die sich mehrfach ändernde Landschaft. Sie fahren durch kleine Städte und Dörfer und lernen so Land und Leute im noch weitgehend untouristischen Teil Tansanias kennen. Übernachtung in der Sable Mountain Lodge.

  • Selous Riverside Hauszelt

    9. Tag: Safari im Selous-Wildschutzgebiet (1×F/1×M (LB)/1×A)

    In den nächsten zwei Tagen erkunden Sie Afrikas größtes Wildschutzgebiet, noch immer wenig besucht und ein Geheimtipp. Das Selous Game Reserve, durch das der mächtige Rufiji River fließt, beherbergt neben der Hälfte der tansanischen Elefantenpopulation auch die seltenen Wildhunde, Krokodile, Flusspferde, Büffel, Giraffen, Kudus und ca. 440 Vogelarten. Auf einer ausgedehnten Pirschfahrt durchqueren Sie das Reservat und folgen dabei dem Lauf des Rufiji-Flusses bzw. seiner zahlreichen Schleifen, in deren Nähe sich viele Tiere bevorzugt aufhalten. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp, das idyllisch am Fluss gelegen ist. Übernachtung im Selous Riverside Camp.

  • Wildhunde im Selous Reservat

    10. Tag: Ganztägige Safari im Selous (1×F/1×M (LB)/1×A)

    In den Morgenstunden geht es auf Safari im Fahrzeug mit aufstellbarem Dach. Am Nachmittag unternehmen Sie eine stimmungsvolle Bootstour auf dem Rufiji (gemeinsam mit anderen Gästen des Camps) und beobachten dabei zahlreiche Vögel, Krokodile und Flusspferde. Genießen Sie das Licht und die magische Atmosphäre dieser wunderschönen Flusslandschaft, wenn die Sonne untergeht. Übernachtung wie am Vortag.

  • Unterwegs auf einer Wandersafari

    11. Tag: Wandersafari & Rückfahrt nach Dar es Salaam (1×F/1×M (LB))

    Am frühen Morgen gehen Sie mit einem Ranger auf eine Safari zu Fuß – die wohl spannendste Möglichkeit, die afrikanische Wildnis hautnah zu erleben. Er erklärt Ihnen die Spuren und das Verhalten der Tiere. Mit etwas Glück können Sie Giraffen, Zebras, Gazellen, Warzenschweine, Affen und etliche Vögel entdecken. Frühstück im Camp, dann fahren Sie zurück nach Dar es Salaam (ca. 6h). Übernachtung im Hotel Tanzanite Executive Suites.

  • 12. Tag: Abreise oder Verlängerungsprogramm (1×F)

    Transfer zum Flughafen Dar es Salaam. Individuelle Abreise oder Beginn des Verlängerungsprogramms in der Bahari View Lodge auf Sansibar (siehe unter Hinweise).

Enthaltene Leistungen ab/an Dar es Salaam

  • Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide)
  • Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • alle Ausflüge laut Programm
  • alle Nationalpark- und Konzessionsgebühren laut Programm (Stand 1.8.17)
  • auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag
  • Reiseliteratur
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 8×M (LB), 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).

Zu fast allen Terminen können Sie unsere 8-tägige Zubuchersafari im Norden „Wildnis zwischen Kilimanjaro & Serengeti“ als Vorprogramm buchen.

Eine Verlängerung der Reise ist möglich, Preise auf Anfrage. Tipp: Verlängerung Bahari View Lodge auf Sansibar:
Verbringen Sie im Anschluss an Ihre Safari einige erholsame Tage am Strand des Indischen Ozeans!
In Verbindung mit dieser Safari erhalten Sie bei Buchung von 4 Nächten eine 5. Übernachtung gratis (5=4, gilt nicht vom 25.12. – 05.01.).

Zusatzinformationen

Sollten Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Vor- und Nachprogramme