Tansania

Fly-in-Safari im Katavi- und Mahale-Nationalpark

Luxussafari

Ihr Reisespezialist

Heiko Schierz

Heiko Schierz

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 6590 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode TANKMA

Kombinieren Sie abgelegene und ursprüngliche Naturreservate Tansanias zu einem einzigartigen Safarierlebnis, weit abseits der touristischen Hauptrouten im Norden. Zwar sind die Parks im Südwesten weniger bekannt als jene im Norden, doch an Wildreichtum und landschaftlicher Schönheit sind sie ihnen mindestens ebenbürtig. Der selten besuchte Katavi-Nationalpark ist noch ein Geheimtipp! In dieser ursprünglichen Wildnis leben u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffel- und Flusspferdherden und die größten Krokodile Tansanias. Der Mahale-Mountains-Nationalpark ist die wohl beste Adresse, um Schimpansen aus nächster Nähe zu beobachten. Über 700 dieser faszinierenden Primaten leben im dichten Regenwald an den Hängen der vom Ufer des Tanganyika-Sees aufsteigenden Mahale-Berge. Im glasklaren Wasser des Sees kann man hervorragend baden, schnorcheln und angeln. Die Abgeschiedenheit der Mahale-Halbinsel und die Natur vermitteln das Gefühl, an einem paradiesischen Ort zu sein. Zudem ist der „Southern Circuit“ weitaus weniger von Touristen frequentiert. Die Ursprünglichkeit und wilde Schönheit der sehr kontrastreichen Landschaft strahlen einen magischen Reiz aus. Wegen der großen Entfernungen, speziell nach Katavi und Mahale, werden die Safaris üblicherweise als „Fly-in“ angeboten – Sie reisen im Kleinflugzeug von einem Park zum nächsten und nutzen die Safarifahrzeuge der jeweiligen Unterkunft für die Pirschfahrten. Zum Ausklang Ihrer Reise könnten Sie einige erholsame Tage am Strand des Indischen Ozeans verbringen.

Holen Sie sich in diesen Videos doch schon mal einen ersten Vorgeschmack:
Katuma Bush Lodge & Kungwe Beach Lodge

Höhepunkte

  • Schimpansen-Tracking im Mahale-Mountains-Nationalpark
  • Wilde Tiere auf Safari im Katavi-Nationalpark
  • Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges und Safari Camps

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.06.2021 31.10.2021 ab 7440 EUR Start immer donnerstags ab Arusha Anfragen
01.11.2021 20.12.2021 ab 6590 EUR Start immer donnerstags ab Arusha Anfragen
21.12.2021 04.01.2022 ab 7440 EUR Start immer donnerstags ab Arusha Anfragen
2022
05.01.2022 28.02.2022 ab 6590 EUR Start immer donnerstags ab Arusha Anfragen

Reiseverlauf

  • Büffel in der Savanne

    1. Tag: (Mo) Flug von Arusha in den Katavi NP 1×A

    Flug mit einer kleinen Propellermaschine von Arusha in den Katavi-Nationalpark. Die entlegenen Nationalparks im Südwesten Tansanias belohnen Neugierige mit einer enorm artenreichen Tier- und Pflanzenwelt sowie grandiosen Landschaftseindrücken. Der riesige Katavi NP ist noch ein Geheimtipp! In der ursprünglichen Wildnis leben u.a. Löwen, Leoparden, riesige Büffel- und Flusspferdherden und die größten Krokodile Tansanias. Pirschfahrt am Nachmittag. Die großzügigen, luxuriösen Hauszelte der Katuma Bush Lodge sind auf einer hölzernen Plattform errichtet. Nach einem aufregenden Safaritag können Sie hier entspannen und bei einem Sundowner vor dem Abendessen Ihren Blick über die Savannenebene schweifen lassen. Übernachtung im Mbali Mbali Katavi (ehemals Katuma Bush Lodge).

  • Flusspferde im Katavi NP

    2.–3. Tag: (Di-Mi) Safaris im Katavi NP 2×(F/M/A)

    Ausgiebige Safaris (im offenen Safarifahrzeug gemeinsam mit anderen Gästen) im Katavi NP. Auf den Flutebenen des Katuma River sind grandiose Wildbeobachtungen möglich. Der Fluss bietet einer unglaublichen Anzahl von Flusspferden Zuflucht vor der sengenden Sonne – gegen Ende der Trockenzeit drängen sich manchmal mehrere Hundert der mächtigen Kolosse auf engem Raum zusammen. Der letzte wichtige Park des „Southern Circuit“, seine Ursprünglichkeit und wilde Schönheit der sehr kontrastreichen Landschaft üben einen magischen Reiz aus. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

  • junger Schimpanse am Ast

    4. Tag: (Do) Flug in den Mahale NP 1×(F/M (LB)/A)

    Morgens Flug mit einer kleinen Propellermaschine zum Mahale-Mountains-Nationalpark am Tanganyika-See. Abholung und Bootsfahrt (ca. 1,5h) zur Unterkunft direkt am Ufer (mit eigenem Sandstrand) vor der eindrucksvollen Kulisse der Mahale-Berge. Die Lodge verfügt über nur wenige, stilvoll und gediegen ausgestattete Hauszelte und ein gemütliches offenes Restaurant mit Bar. Neben Schimpansen-Trackings sind geführte Wanderungen im Bergregenwald, Angel- und Schnorchelausflüge möglich. Übernachtung im Mbali Mbali Mahale (ehemals Kungwe Beach Lodge).

  • Lagerfeuer im Sonnenuntergang

    5.–7. Tag: (Fr-So) Schimpansen-Tracking im Mahale NP 3×(F/M/A)

    Morgens oder nachmittags Pirsch zu Fuß, um Schimpansen zu beobachten. Mit etwa 14 verschiedenen Vegetationszonen ist Mahale einer der artenreichsten Parks des Landes. Neben seiner unglaublich vielfältigen Flora beherbergt der Park eine Vielzahl von Säugetierarten, darunter Leoparden, Riesenhörnchen und natürlich ca. 700 Schimpansen sowie 8 weitere Primatenarten. Der See ist für seine über 350 Fischarten bekannt und gilt als zweittiefster See der Welt. Alle Aktivitäten finden zusammen mit anderen Lodgegästen statt. Drei Übernachtungen wie am Vortag.

  • Flugzeug Panorama

    8. Tag: (Mo) Flug nach Arusha 1×F

    Bootsfahrt zur Flugpiste und vormittags Flug im Kleinflugzeug nach Arusha. Ende der Safari oder Beginn eines Anschlussprogramms.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 2 bis 3 und 5 bis 7 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen ab/an Arusha Airport

  • Safaris im offenen Geländefahrzeug mit Englisch sprechendem Driver-Guide
  • Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug
  • 1x täglich Schimpansen-Tracking und Bootsfahrten im Mahale NP
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.19)
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 7×F, 5×M, 1×M (LB), 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Schimpansen-Tracking im Mahale-Mountains-Nationalpark
  • Wilde Tiere auf Safari im Katavi-Nationalpark
  • Im Buschflugzeug von Park zu Park unterwegs
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges und Safari Camps

Hinweise

Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze nur 15 kg inkl. Handgepäck. Aufgrund des begrenzten Stauraums können keine Hartschalenkoffer befördert werden, wählen Sie daher unbedingt ein „weiches“ Gepäckstück (z.B. eine Reisetasche).

Anforderungen

Kinder unter 12 Jahren und Personen mit ansteckenden Erkrankungen dürfen nicht am Schimpansen-Tracking teilnehmen. Die Verweildauer bei den Schimpansen ist auf 1 Stunde begrenzt mit 10 m Mindestabstand zu den Tieren.

Zusatzinformationen

Beide Lodges sind März bis Mai geschlossen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Tansania

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die Reisewarnung für Tansania besteht für deutsche Staatsbürger fort. Für Schweizer und Österreicher besteht jedoch Reisefreiheit. Reisen nach Tansania sind daher möglich und vor Ort auch ohne nennenswerte Einschränkungen sicher durchführbar. Deutsche müssen lediglich die Test-Verpflichtung vor Wiedereinreise nach Deutschland (maximal 48 Stunden vor Einreise) bzw. Quarantäne-Verpflichtungen nach Wiedereinreise beachten. Gern beraten wir sie zu den Gestaltungsmöglichkeiten!

Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test für COVID-19 erforderlich, der nicht älter als 72 Stunden vor Abreise sein darf. Außerdem vor Einreise muss ein Gesundheitsformular ausgefüllt werden, das einen „Unique Health Code“ generiert, der bei Einreise vorzuweisen ist. Reisende, die aus einem Land mit hohen Infektionszahlen einreisen (z.B. Deutschland), müssen sich bei Ankunft einem zusätzlichen Schnelltest unterziehen. Die Kosten für diesen Test liegen bei 25 USD. Für alle Reisenden erfolgt außerdem noch ein COVID-19-Screening (Temperatur wird elektronisch gemessen). Personen mit COVID-19-Symptomen können einem erneuten COVID-19-Test unterzogen werden. Bei positivem Test ist eine 14-tägige häusliche Quarantäne vorgeschrieben. Bei Ausreise wird von einigen Fluggesellschaften regelmäßig ein COVID-19-Test verlangt, der vor Ort in Krankenhäusern oder am National Laboratory durchgeführt werden kann. 

Eine Safari in Tansania zur einmaligen Tierbeobachtung in fantastischer Wildnis soll auch in dieser Zeit kein Traum bleiben, sondern sie wird tatsächlich möglich sein. Unsere Vorortagenturen haben bereits Hygienekonzepte erarbeitet und setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 7 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet. Wenn man im Land unterwegs ist, müssen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten und Gesichtsmasken getragen werden.

Es finden bis auf Weiteres keine kulturellen Begegnungen mit Einheimischen statt, Menschenansammlungen werden gemieden und Sie bleiben immer in Ihrer Reisegruppe. Fahrer und Hotelpersonal tragen Schutzmasken, es stehen ausreichend Mittel zur Händedesinfektion zur Verfügung, auch in Fahrzeugen. In Restaurants gibt es keine Buffets, die Tische werden weit auseinander gestellt. Die Fahrzeuge werden regelmäßig und gründlich gereinigt. Die Unterkünfte, die wir für Safaris nutzen, sind alle relativ klein mit wenig Zimmern, die sich meist in freistehenden Bungalows mit eigenem Eingang befinden.

In Tansania ist nun, insbesondere in den bekannten Nationalparks wie Serengeti oder Ngorongoro-Krater, mit einer starken Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. Eine frühzeitige Buchung für 2021/22 wird daher dringend empfohlen!

Der Tourismus bietet dem Land 80% seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei. Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!