Türkei

Aladaglar & Erciyes Dagi (3917 m)

Skitourenreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 1390 EUR
Dauer 9 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode EXSTAU

Beschreibung

Herrliche Skitouren, unvergleichliche Gastfreundschaft und eine uralte Kulturlandschaft sind die Zutaten für diese tolle Skiexpedition in Kappadokien. Im Taurus-Gebirge bezwingt man zwar keine extrem hohen Gipfel, jedoch geht es gleich auf fünf 3000er im Aladaglar-Massiv, stets mit den entsprechend rassigen Abfahrten. Der Höhepunkt der Tour ist natürlich die Skibesteigung des fünfthöchsten Berges der Türkei, des stolzen Erciyes Dagi (3917 m), einem wunderschönen Vulkankegel. Die anspruchsvollen Tagestouren werden mit herrlichen Gipfelpanoramen belohnt und neben sportlicher Betätigung erleben Sie die mystische Welt Kappadokiens mit seinen berühmten Feenkaminen. Und das Ganze zum unschlagbaren Preis!

Höhepunkte

  • Fantastische Skitourenreise mit fünf 3000ern im Aladaglar-Massiv
  • Besteigung des formschönen Vulkankegels Erciyes Dagi (3917 m)
  • 6 Tage Skitouren pur zum super Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Unterbringung in gemütlichen Gästehäusern im Doppel- oder Dreibettzimmer
  • Betreuung durch DIAMIR-Tourenleiter und lokalen Guide

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 24.02.2018 04.03.2018 1390 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 190 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise (1×A)

    Flug nach Kayseri. Dort werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum Dorf Helvadere gefahren, das sich am Fuße des Mt. Hasan befindet. Nach einer etwa 4-stündigen Fahrt erreichen Sie den Ort Ihlara. Übernachtung in einer Pension.

  • 2. Tag: Hasan Dagi (1×F/1×M/1×A)

    Hasan Dagi ist einer der ruhenden Vulkane, die vor drei Millionen Jahren aktiv waren und Kappadokien mit Tuffstein bedeckten. Am frühen Morgen steigen Sie von der Nordseite her zum Gipfel des Mt. Hasan (3268 m) auf, von wo man einen guten Blick über ganz Anatolien und das Helvadere-Tal hat. Nach einer atemberaubenden Skiabfahrt reisen Sie ca. 2h ins Dorf Cukurbag, welches sich an der Flanke des Mt. Taurus befindet. Übernachtung im Gästehaus in Doppel- oder Dreibettzimmern. (1170 m oder 1470 m↑↓).

  • 3. Tag: Güzeller Dagi (1×F/1×M/1×A)

    Ein Transfer bringt Sie in die Aksam-Pinari-Ebene. Von hier sind es nur noch 4h leichtes Trekking bis zum Gipfel des Mt. Güzeller (3461 m). Auf gleichem Weg fahren Sie mit den Skiern wieder auf die Aksam-Pinari-Ebene zurück. Anschließend Rückkehr nach Cukurbag. Übernachtung im Gästehaus. (1460 m↑↓).

  • Gebirgsdorf im Aladağlar

    4. Tag: Alaca Dag (1×F/1×M/1×A)

    Transfer ins Aksampinari-Tal, wo Sie Ihre Ski anschnallen und sich bergaufwärts zum Avciveli-Pass auf 3400 m begeben, um an der südlichen Bergwand zum Mt. Alaca (3585 m) aufzusteigen. Eine spektakuläre Abfahrt durch das Büyük-Mangirci-Tal bis zum Sarimehmetler-Plateau belohnt Sie! Übernachtung im Gästehaus. (1300 m↑, 1650 m↓).

  • 5. Tag: Mt. Emler (1×F/1×M/1×A)

    Transfer zum Sokulupinar-Plateau (2000 m), wo der Aufstieg mit den Skiern bis zum Karayalak-Tal beginnt. Nach 4h erreichen Sie den Celikbuyduran-Pass auf 3450 m. Nach weiteren 300 m Aufstieg stehen Sie auf dem Gipfel des Mt. Emler (3723 m). Von hier aus haben Sie einen wundervollen Blick über das Aladaglar-Massiv sowie die Argues- und Hasan-Gipfel. Übernachtung im Gästehaus. (1720 m↑↓).

  • 6. Tag: Narpuz (1×F/1×M/1×A)

    Vom Sokulupinar-Plateau geht es hinauf zum Demirkazik-Pass (3400 m). Ihr Weg führt Sie durch die beeindruckende Narpuz-Schlucht. Nach dem Aufstieg fahren Sie über Teke Pinari hinunter zum Arpalik-Plateau. Anschließend Transfer zum Dorf Cukurbag. Übernachtung im Gästehaus. (1300 m↑, 1200 m↓).

  • DIAMIR-Ballon über Kappadokien

    7. Tag: Kappadokien (1×F/1×M/1×A)

    Transfer nach Kappadokien. Auf der Fahrt nach Ihlara halten Sie in der unterirdischen Stadt Derinkuyu. Acht Etagen wurden unter der Erde zu Lagerzwecken und zum Schutz vor den extremen klimatischen Bedingungen der Region angelegt. Derinkuyu konnte mehrere tausend Menschen beherbergen. Anschließend besuchen Sie das Dorf Avanos, welches für seine Handwerkskunst wie Töpferei und Teppichknüpferei bekannt ist. Übernachtung im Hotel.

  • 8. Tag: Erciyes Dagi (1×F/1×M/1×A)

    Sie beginnen Ihre Skiwanderung direkt an der Berghütte und laufen ca. 5h auf der Nordostseite des inaktiven Vulkans das Seytanderesi-Tal hinauf. Vom Gipfel des Erciyes Dagi (3917 m) werden Sie einen unvergesslichen Panoramablick über fast ganz Zentralanatolien und Kappadokien haben. Nach einer rasanten Abfahrt Transfer nach Kayseri (ca. 3h). Übernachtung im Hotel. (1720 m↑↓).

  • 9. Tag: Heimreise (1×F)

    Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • DIAMIR-Expeditionsleitung
  • lokale englischsprachige Bergführer
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Trekkingsack
  • 4 Ü: Gästehaus
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Pension im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 8×F, 7×M, 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Das Erreichen des Gipfels kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Lawinengefahr) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

Anforderungen

Für diese Skiexpedition ist sicheres alpines Tourenskifahren sowie sicheres Gehen in Schnee und Eis mit Steigeisen erforderlich. Trittsicherheit, ausreichende Kondition für die bis zu 10-stündige Gipfeletappe sowie anwendungsbereite Kenntnisse im Umgang mit Eispickel, Steigeisen sowie Tourenski- und üblicher LVS-Ausrüstung sind notwendig. Tourenski- und Lawinen-Ausrüstung entsprechend üblichen Standards gemäß Ausrüstungsliste.