Ausgrabungsstätte von Sbeitla
Zriba Olia
Sidi Bou Said
Oliven-Bäume und wilde Blumen in den Ruinen von Thugga

Auf Hannibals Spuren

Rundreise Tunesien: Von den wilden Mittelmeerküsten entlang malerischer Bergoasen zu den Toren der Sahara

Highlights

  • Altstädte von Tunis und Sousse (UNESCO)
  • Geschichte in den Ruinen von Karthago erfahren (UNESCO)
  • Heilige Stadt Kairouan – religiös-geistliches Zentrum Tunesiens (UNESCO)
  • Römische Weltkulturerbestätten in El Djem und Thugga (UNESCO)
  • Weltberühmte Wohnhöhlen von Matmata

Fakten

Darum geht´s:

Die Sonne malt ein lebhaftes Bild am Himmel, das die bunten Souks und majestätischen Paläste in ein magisches Licht taucht – willkommen in Tunesien. Antike römische Städte, Bergoasen im Herzen des Atlas-Gebirges und jüdische Geschichte auf der Insel Djerba. Kaum ein Land bietet soviel Abwechslung und Vielfalt auf so wenig Fläche wie Tunesien.

Römische Stadt Thugga, Heilige Stadt Kairouan und Ruinen von Karthago

Vielfalt, die sich vor allem auch in den verschiedenen Regionen innerhalb Tunesiens zeigt. Im fruchtbaren Norden, der Kornkammer des Landes, werden Sie neben der nördlichsten Stadt Afrikas – Bizerte – auch die schönen Ruinen von Karthago sowie die römische Stadt Thugga kennenlernen. Hier ist man stolz auf seine über tausend Jahre alte vom Mittelmeer geprägte Geschichte. Im tiefen Süden des Landes hingegen ist man den Völkern der Sahara naturgemäß näher. Die Lebensbedingungen waren seit jeher schwieriger und nicht ohne Grund nahm die Revolution hier ihren Anfang.

Bergoasen im Atlas-Gebirge, Chott el Djerid und jüdische Geschichte auf Djerba

Dieser Reichtum spiegelt sich auch in seiner abwechslungsreichen Küche wider. Tomaten so groß wie Grapefruits, Olivenöl, das wie Fruchtsaft schmeckt und eine Fülle an Salaten und Fischgerichten lässt das Genießer Herz höher schlagen. In den kleinen Bergdörfern im Atlas-Gebirge werden Sie in das Leben der Berberfamilien eintauchen und auf der größten Insel Nordafrikas, Djerba, erfahren Sie Spannendes über die Vergangenheit der Insel. Tauchen Sie mit uns ein in die antike Geschichte und lebendige Gegenwart dieses einzigartigen Landes vor „unserer Haustür“. Marhaba fi Tunis.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Dirk Heinrich
Dirk Heinrich
Reiseberatung Afrika, Arabien und Indischer Ozean
Als mir vor langer Zeit einmal ein Freund von seinen Erlebnissen in Südafrika erzählt hatte, war ich angefixt. Kurze Zeit später ging es für mich auf eine Drei-Länder-Tour durch Südafrika, Namibia und Botswana. Zurück kam ich mit tiefen Eindrücken und einer neu entfachten Faszination für diesen einzigartigen und wunderschönen Kontinent.... Mehr

46 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Bergoase Chebika Tozeur

Das Besondere an dieser Reise

  • Nur für Schwindelfreie: Bergoase Chebika mit sattgrünen Dattelpalmhainen
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 23.03.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

21.07.24 – 04.08.24 2190 EUR EZZ: 350 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
15.09.24 – 29.09.24 2090 EUR EZZ: 320 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
06.10.24 – 20.10.24 2190 EUR EZZ: 320 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
03.11.24 – 17.11.24 2090 EUR EZZ: 320 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.

Termine 2025

23.03.25 – 06.04.25 1840 EUR EZZ: 240 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
13.04.25 – 27.04.25 2140 EUR EZZ: 340 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
18.05.25 – 01.06.25 2140 EUR EZZ: 340 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
08.06.25 – 22.06.25 2140 EUR EZZ: 340 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
20.07.25 – 03.08.25 2240 EUR EZZ: 370 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
14.09.25 – 28.09.25 2140 EUR EZZ: 340 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
05.10.25 – 19.10.25 2240 EUR EZZ: 370 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
02.11.25 – 16.11.25 2140 EUR EZZ: 340 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 2190 EUR zzgl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. täglich ab 2 Personen, Deutsch sprechender Fahrer-Guide zzgl Flug

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Auf Einkaufstour in Tunis

Anreise nach Tunis, der Hauptstadt Tunesiens und größten Stadt des Landes, die orientalisches Flair und modernen Charme auf wunderbare Art vereint. Sie werden am Flughafen von Tunis bereits erwartet, es folgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel.

1×A
2. Tag

Tunis – Karthago – Sidi Bou Said – Gammarth – Tunis

Sidi Bou Said

Nach dem Frühstück Besuch der traditionellen Souks in der zum Weltkulturerbe erklärten Medina von Tunis. Am Nachmittag erkunden Sie die Ruinen von Karthago, der alten Hauptstadt des punischen Reiches. In den antiken römischen Bädern des Antonius, bekommt man einen spannenden Eindruck vom Leben in der damaligen Zeit. Der heutige Höhepunkt ist sicherlich der Besuch des Künstlerdorfes Sidi Bou Said mit seinen schönen blau-weiß gestrichenen Häusern und ihren Balkonen, die typischerweise mit Arabesken verziert sind. Genießen Sie bei einer kleinen Süßigkeit das Alltagstreiben. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
3. Tag

Tunis – Bizerte

Bizerte Port - die Hafenstadt am Mittelmeer

Heute fahren Sie zunächst Richtung Norden nach Bizerte, der nördlichsten Stadt des Landes. Besonders sehenswert sind der alte Hafen mit den bunt angemalten Fischerbooten, die Medina, die Kasbah, das spanische Fort und das andalusische Viertel. Bizerte diente bis ins 17. Jahrhundert türkischen Seeräubern als Versteck. Heute ist der Ort bei den Bewohnern von Tunis als Sommerfrische beliebt. Nach Ihrer Stadterkundung kehren Sie nach Tunis zurück, wo Sie am Nachmittag im Nationalmuseum von Bardo, das tunesische Erbe bewundern können. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2-3h, 200 km).

1×(F/A)
4. Tag

Tunis – Bulla Regia – Thugga – Kairouan

Ruinen von Thugga

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Bulla Regia, einem alten numidischen Fürstentum aus dem 2. Jahrhundert, das zum Reich von Massinissa, einem Feind der Römer, gehörte. Nach der Mittagspause unternehmen Sie eine Besichtigung der von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Ruinen des alten Thugga, ein echtes archäologisches Kleinod. Am Ende des Tages geht es weiter nach Kairouan, der vierten heiligen Stadt des Islam und religiösen Hauptstadt Tunesiens. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 280 km).

1×(F/A)
5. Tag

Stadtbesichtigung Kairouan – Sbeitla – Tozeur

Kairouan Moschee

Heute besichtigen Sie Kairouan, die viertheiligste Stadt und geistig-religiöses Zentrum des Islam. Während einer Stadtbesichtigung besuchen Sie unter anderem die ehrwürdige Große Moschee von Okba mit ihrer von Arkaden und antiken Säulen geprägten, eher schlichten Architektur des 9. Jahrhunderts. Bei einem Spaziergang durch die Medina mit ihren Souks und engen Gassen, tauchen Sie ein in das lebendige Treiben der Händler und Handwerker. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Sbeitla und erkunden die Ruinen der antiken byzantinischen Stadt Sufeitula – eine der am besten erhaltenen römischen Städte im nördlichen Afrika. Weiterfahrt nach Tozeur, der Hauptstadt des Landes der Palmen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 325 km).

1×(F/A)
6. Tag

Im Land der Palmen – Oasen Chebika, Tamerza und Mides

Bergoase Chebika Tozeur

Heute besichtigen Sie Tozeur, die Hauptstadt von Bled El Jerid „Land der Palmen“, mit ihren Lehmhäusern im traditionellen Stil und von Palmenblättern bedeckten Gassen. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt, fahren Sie im Geländewagen zu den in dieser Form seltenen Bergoasen im Herzen des Atlas. Die atemberaubende Berglandschaft der Oase Chebika und ihr natürliches Quellwasser ist eine willkommene Erfrischung. Nach einer Wanderung reisen Sie weiter zur Oase Tamerza – einst die größte der drei Bergoasen. Zum Abschluss besuchen Sie die Oase Mides direkt an der tunesisch-algerischen Grenze – der dortige Canyon war Drehort des berühmten Films „The English Patient“. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).

1×(F/A)
7. Tag

Nafta – Tozeur – Salzsee Chott El Jerid – Douz

Tunesier

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Nafta, um die bezaubernde Oase La Corbeille, „der Korb“, mit ihren tausenden Palmen zu bewundern. Die Stadt der tausend Kuppeln wird Nafta auch genannt, bei einem Blick zurück über die Dächer der Stadt mit ihren zahlreichen Sakralbauten weiß man warum. Sie kehren zurück nach Tozeur, um auch dieser antiken Stadt einen Besuch abzustatten. Weiter geht es in Richtung Douz mit Stopp am Chott El Jerid, dem größten Salzsee Tunesiens. Ankunft in Douz, einer kleinen Stadt, die „das Tor der Sahara“ genannt wird. Fahrt zu den Sanddünen und Möglichkeit, einen Kamelritt in der Wüste bei Sonnenuntergang zu machen (optional). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3-h, 160 km).

1×(F/A)
8. Tag

Matmata – Toujane – Ksar Hallouf – Zammour

Traditionelle Frau aus dem Berberort Matmata

Nach dem Frühstück Abfahrt nach Matmata, dem berühmten Berberdorf von einzigartiger Schönheit inmitten einer kargen Mondlandschaft. Matmata ist bekannt für seine troglodytischen, unterirdischen Wohnhöhlen in denen die Menschen seit Jahrhunderten Schutz vor der Hitze am Tag, der nächtlichen Kälte und auch Feinden suchten. Sie besuchen eine Wohnhöhle, um einen Einblick in den Alltag und die Kultur der Berberfamilien zu erhalten. Weiterfahrt über das Dhahar-Massiv, via Toujane, einem herrlichen Berberdorf in bergiger Landschaft gelegen. Am Ende des Tages fahren Sie nach Zammour, einem kleinen Dorf im Herzen der Dhahar-Berge, wo sich Ihre Höhlenunterkunft befindet. Abendessen und Übernachtung in einem troglodytischen Landhotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 165 km).

1×(F/A)
9. Tag

Zammour – Ksar Hadada – Tataouine – Djerba

Der historische Ortskern von Chenini Tataouine

Nach dem Frühstück, fahren Sie durch die Schlucht von Wadi El Khil nach Ghomarssen. Abfahrt zum Dhahar-Gebirge, um die Berberdörfer und die Welt der Ksours zu entdecken, alte kollektive Speicher aus dem 18. Jahrhundert. Sie besuchen den berühmten Speicher Ksar Hadada, der für die Dreharbeiten zum Film Star Wars genutzt wurde. Anschließend folgt die Fahrt nach Tataouine, der Hauptstadt des äußersten Südens Tunesiens, wo Sie den Souk und den Kunsthandwerkermarkt besuchen werden. Nach einer Besichtigung des Dorfes Chenini mit seiner berühmten Moschee der Sieben Schläfer geht es weiter zum Ksar Ouled Soltane, einem ehemaligen majestätischen Getreidespeicher. Über den Römerdamm, der das Festland mit der Insel verbindet, geht es weiter nach Djerba. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 270 km).

1×(F/A)
10. Tag

Erkundung der Insel Djerba

Das Spanische Fort auf Djerba

Entdecken Sie die größte Insel Nordafrikas! Sie beginnen mit Midoun im Nordosten der Insel und besuchen die Fadhloun‘s-Moschee. Im Anschluss fahren Sie nach Guellela, das berühmte Töpferdorf, und in das Dorf Erriadh, um dort „La Ghriba“ zu besuchen, eine der ältesten hebräischen Synagogen der Welt und Wallfahrtsort der jüdischen Gemeinde von Djerba. Zum Abschluss steht die Hauptstadt der Insel auf dem Programm. In Houmt Souk besuchen Sie die im Mittelalter errichtete spanische Festung Borj El Kebir sowie den Souk Erbaa, einem traditionell überdachten Markt mit vielen typischen Waren. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
11. Tag

Gabes – El Djem

Amphitheater El Djem

Mit der Fähre geht es zurück aufs Festland nach Gabes, wo Sie den alten Gewürzmarkt besuchen. Ein Erlebnis für die Sinne aus Düften und Farben. Vor allem hier kann man das reine Henna finden, einen pflanzlichen Farbstoff, der von den Berber Frauen für die kunstvolle Bemalung der Hände und Füße zu Hochzeiten verwendet wird. Anschließend fahren sie nach El Djem zum – nach dem Kolosseum in Rom und dem zerstörten Amphitheater in Capua – weltweit drittgrößten Amphitheater. Anschließend besuchen Sie noch das archäologische Museum von El Djem, das eine großartige Sammlung römischer Mosaike in sehr gutem Erhaltungszustand beherbergt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 320 km).

1×(F/A)
12. Tag

Mahdia – Monastir – Sousse – Hammamet

Gewürzhändler

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie in die charmante Küstenstadt Mahdia mit romantischer Altstadt direkt am Hafen und durchqueren „Skifa Kahla“, das im 10. Jahrhundert erbaute festungsartige Eingangstor der alten Medina. Sie besichtigen den punischen Hafen und den Friedhof, bevor Sie weiterfahren nach Monastir, der zauberhaften Küstenstadt am saphirblauen Meer. Im Anschluss fahren Sie nach Sousse, um die zum Weltkulturerbe zählende antike Medina aufzusuchen. Sie besichtigen das archäologische Museum von Sousse, dem zweitgrößten Museum des Landes mit einer schönen Sammlung römischer Mosaike. Anschließend Weiterfahrt nach Hammamet. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 200 km).

1×(F/A)
13. Tag

Hammamet – Halbinsel Cap Bon

Harissa

Heute unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch die antike Medina von Hammamet bevor Sie aufbrechen nach Cap Bon. Die fruchtbare Halbinsel Cap Bon mit Ihren grünen Hügeln, Obstplantagen und endlosen Sandstränden lädt Sie heute ein zur Erkundungstour. In Nabeul steht alles im Zeichen der Keramik. In den vielen Töpferstuben finden sich kunstvoll, mit traditionellen Mustern und Farben verzierte Fließen, Krüge und Schalen aus Tonerde. In Kelibia besichtigen sie eine majestätische byzantinische Festung aus dem fünften Jahrhundert, während Sie in der UNESCO Ausgrabungsstätte in Kerkouene eine 310 v. Chr. zerstörte punische Stadt erkunden. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 210 km).

1×(F/A)
14. Tag

Entspannung und Entdeckung in Hammamet

Entspannung im Hotel

Freuen Sie sich auf einen Tag Entspannung und Entdeckung in Hammamet, dieser reizvollen Stadt an der gleichnamigen Bucht von Cap Bon. Erkunden Sie den Fischereihafen, den modernen Stadtkern oder die von einer Stadtmauer umgebene historische Altstadt auf eigene Faust und in Ihrem Tempo. Spazieren Sie an den endlosen Sandstränden, machen Sie einen Tauchgang vor der Küste oder genießen Sie ein Bad im Hammam. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
15. Tag

Abreise

Kurze Teepause in Tunis

Heute geht es zurück in die Heimat. Je nach Abflugzeit, folgt der Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen und die Rückreise nach Deutschland. (Fahrzeit ca. 1h, 70 km).

1×F

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Tunis und zurück mit Tunisair oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • alle Eintritte laut Programm
  • Halbtagesausflug zu den Berg-Oasen im Allradfahrzeug
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 14×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren, Permits etc.
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 1992 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition sowie Interesse und Toleranz sind Voraussetzung für diese Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.