Gorilla zwischen Farnen
Schimpanse in den Wäldern Ugandas
Auf dem Gorilla-Tracking unterwegs
Leopard auf Baum

In die Welt der Primaten eintauchen

Faszinierende Menschenaffen, spannende Big Five-Safari und der längste Fluss der Welt

Highlights

  • Bootsfahrt auf dem Nil im Murchison-Falls-Nationalpark
  • Möglichkeit, bei der Schimpansen-Habituierung dabei zu sein (optional) statt dem Tracking im Kibale NP
  • Seltene Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary
  • Afrikas wilde Tiere in der Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks erleben
  • Wandersafari im Lake-Mburo-Nationalpark
  • Der Wildnis ganz nah: Jeweils 2 Nächte in 3 Nationalparks

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 12 Tage
  • Teilnehmer: 2–6
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: UGAPRI
  • ab 3890 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Ihr Herz schlägt für unsere nächsten Verwandten und Sie möchten sie in ihrem natürlichen Lebensraum erleben? Lassen Sie sich auf diese Liebhaber-Reise ganz im Zeichen der Menschenaffen entführen. Im Vergleich zu üblichen Programmen haben Sie auf dieser Tour mehrmals die Chance, an Trackings zu Schimpansen und den letzten Berggorillas teilzunehmen.

Auf Primatensafari

Im Dschungel des Budongo-Reservates, des Kibale-Nationalparks und in der Kyamboura-Schlucht schwingen sich lautstark und dynamisch Schimpansen durch die Wipfel der hohen Bäume. Die Begegnung mit den Berggorillas im üppigen Regenwald des Bwindi-Nationalparks, voller Riesenfarne, mächtiger Baumriesen und Flechten, garantiert unvergessliche Momente, wenn Sie diesen gutmütigen, friedvollen Pflanzenfressern gegenüberstehen. Die Faszination dieser Tiere und diese unmittelbare Begegnung wird Sie nicht mehr loslassen!

Den „Big Five“ auf der Spur

Doch auch die berühmten „Big Five“ Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn sind Teil Ihrer Safari, wenn Sie in der goldenen Savanne des Queen-Elizabeth-Nationalparks und des Murchison-Falls-Nationalparks auf Pirsch gehen. Im streng geschützten Ziwa-Reservat erleben Sie die seltenen Breitmaulnashörner. Am Nil staunen Sie über die Naturgewalt der Wasserfälle, über mächtige Flusspferde und riesige Krokodile an seinen Ufern. Im Lake-Mburo-Nationalpark entdecken Sie, während einer Safari zu Fuß, die Wildnis auf ganz neue Art.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Unser Kollege Uwe am Kilimanjaro
Uwe Jeremiasch
Teamleitung Verkauf Ostafrika

Sport ist ein besonders wichtiger Teil meines Lebens – vor allem beim Radfahren und Trekking fühle ich mich richtig frei. Nach meinem Sportstudium wollte ich die Welt sehen. So bin ich in die Reisebranche gerutscht – zuerst als Reiseleiter auf Trekking- und Bergtouren in Asien, Südamerika und Afrika, dann auch in die „kreativen Büroarbeit“ – der Reiseberatung. Mittlerweile ist Afrika zu meinem absoluten Lieblingskontinent geworden und durch meine Arbeit bei DIAMIR habe ich das große Glück, meine Leidenschaften – Sport und Reisen – so oft es geht verbinden zu können. So erkunde und zeige ich Ihnen die Bergwelt, die traumhaften Landschaften und faszinierende Tierwelt Ostafrikas, und stand selbst schon achtmal auf dem Kilimanjaro. Aber nicht nur die Natur und die Tierwelt Afrikas haben es mir angetan – auch die Menschen. Auf meiner 3200 Kilometer langen Radtour von Leipzig zum Nordkap unter dem Namen northcape4ZARAcharity konnte ich über 3000 € sammeln, die es 20 Kindern in Tansania ermöglichen, in die Schule zu gehen. Mehr

14 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Schimpanse im Kibale NP

Das Besondere an dieser Reise

  • Perfekt für passionierte Primatenfans mit viermaligem Schimpansen- und Gorilla-Tracking
  • Drei Permits für Schimpansen-Trackings inklusive
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 05.09.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

27.03.24 – 07.04.24 3890 EUR EZZ: 490 EUR
Deutsch-englisch sprechende Reiseleitung
03.07.24 – 14.07.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
24.07.24 – 04.08.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
  • ausgebucht
14.08.24 – 25.08.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
05.09.24 – 16.09.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
09.10.24 – 20.10.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
06.11.24 – 17.11.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
27.11.24 – 08.12.24 4140 EUR EZZ: 490 EUR
25.12.24 – 05.01.25 4140 EUR EZZ: 490 EUR

Termine 2025

22.01.25 – 02.02.25 4140 EUR EZZ: 490 EUR

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 1090 EUR
  • Aufpreis für Schimpansen-Habituierung ca.: 50 EUR
  • Gorilla-Permit im Bwindi Forest ca.: 800 EUR
  • Minigruppenzuschlag bei 2 Teilnehmern p.P.: 1800 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Entebbe

Landschaft in Uganda

Individuelle Anreise nach Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Vielleicht bleibt sogar noch Zeit für einen optionalen Besuch des Botanischen Gartens. Übernachtung im Guesthouse.

2. Tag

Kampala Stadt und Sunset Cruise auf dem Nil

Bootstour in Uganda

Die Hauptstadt Kampala am Ufer des Victoriasees ist das Herz des Landes. Hier pulsiert das Leben auf einem der größten Märkte Afrikas, hier konzentrieren sich Kirchen, Schreine und Moscheen, hier wird im Parlament über die politische Zukunft des Landes entschieden. Gute Gründe dieser lebendigen Metropole einen Besuch abzustatten, bevor Ihre Reise in die Wildnis Ugandas startet. Das Mittagessen in einem lokalen Restaurant wird mit Reis, Kochbananen und Hühnchen serviert. Fahrt nach Jinja am Nil. Hier schippern Sie am späten Nachmittag auf dem gewaltigen Strom des Nil in den Sonnenuntergang hinein. Das Holzboot ist überdacht und hat bequeme Sitze. Übernachtung im Guesthouse.

1×(F/M/A)
3. Tag

Ziwa Rhino Sanctuary – Murchison-Falls-Nationalpark

Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary

Sie fahren ins ca. 220km entfernte Ziwa Rhino Sanctuary, einem Schutzgebiet für die stark bedrohten Nashörner. In Uganda haben Sie hier die einmalige Gelegenheit, sich in Begleitung eines erfahrenen Wildhüters zu Fuß an die seltenen urzeitlichen Dickhäuter heranzupirschen. Weiterfahrt in den Murchison-Falls-Nationalpark. Übernachtung in einer Lodge.

1×(F/M (LB)/A)
4. Tag

Safari im Murchison-Falls-Nationalpark

Giraffe auf Safari im Murchison-Nationalpark

Die Wassermassen des Nil werden Sie zum Staunen bringen, wie sie sich spektakulär durch einen 7 m breiten Spalt zwängen. Während der Bootsfahrt entlang des dicht bewaldeten Nilufers, dem längsten Fluss der Welt, können Sie Flusspferde, Elefanten, verschiedene Wasservögel und Krokodile beobachten. Später genießen Sie eine Safari im Allradfahrzeug durch die aride Steppenlandschaft im nördlichen Teil des Parks, mit guten Chancen, Rothschild-Giraffen, Elefanten und Löwen aufzuspüren. Die Pirschfahrt entlang des Albert Trails am Nilufer führt Sie zu den Flussarmen des Deltas, wohin viele Tiere zum Trinken kommen. Elefanten durchpflügen die Savanne auf der Suche nach frischer Nahrung. Büffel suchen in Schlammlöchern Schutz vor der Mittagshitze. Leoparden dösen im Geäst der Bäume und warten auf die Nacht, um auf Jagd zu gehen. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
5. Tag

Schimpansen im Budongo-Reservat – Fahrt nach Fort Portal

Schimpansen im Kibale-Nationalpark

Im Morgengrauen beginnt das Schimpansen Tracking im ca. 790 km² großen Schutzgebiet, das Budongo-Ökosystem. Hier leben etwa 53 Schimpansengruppen, wovon zwei habituiert sind, die Sie auf dem Tracking live erleben werden. Des Weiteren gibt es 280 Vogelarten und seltene Baumarten. Feuchte Tropenwälder wie der Budongo Forest sind hochproduktive Systeme, die sich an nährstoffarme Böden anpassen. Die Universität Göttingen forscht hier mit der Budongo Conservation Field Station und der Makerere Universität in Kampala an einem Gemeinschaftsprojekt. Sie fahren weiter nach Fort Portal, in der Nähe des Kibale-Nationalparks. Entlang des Lake Albert haben Sie immer wieder schöne Ausblicke auf den See auf die Bergketten der Demokratischen Republik Kongo. Gelbe Bananenstauden wechseln sich ab mit leuchtend grünen Teeplantagen, die meist terrassenartig angelegt sind. Bei klarem Wetter können Sie in der Ferne die „Mondberge“, das Ruwenzori-Gebirge, sehen. Nach der Ankunft unternehmen Sie einen Bummel durch die Stadt und sind mittendrin im lebendigen Miteinander der Menschen. Übernachtung im Hotel.

6. Tag

Schimpansen-Tracking im Kibale Forest – Kyamboura-Schlucht

Schimpanse im Kibale NP

Im frühmorgendlichen Nebel gehen Sie im dichten Bergnebelwald des Kibale-Nationalparks auf die aufregende Suche nach Schimpansen. Es wird eine Sichtungswahrscheinlichkeit von 95% angegeben. Die gellenden Rufe der Affen klingen weithin durch den Urwald und führen die Fährtenleser direkt zu ihnen. Die in Ihnen aufsteigende Euphorie, die Tiere tatsächlich zu sehen, entschädigt für den anstrengenden Fußmarsch durch den dichten Dschungel. Statt dem Tracking haben Sie heute auch Möglichkeit, bei einer Schimpansen-Habituierung dabei zu sein (optional, Aufpreis 50 € p.P.). Nachmittags Weiterfahrt durch die malerische Landschaft der Kasenda-Kraterseen in die Region um den Queen-Elizabeth-Nationalpark. Ihre Lodge liegt unmittelbar an der Kyamboura-Schlucht. Übernachtung in einer Lodge.

7. Tag

Bootsfahrt Queen Elizabeth NP und Schimpansen in der Kyamboura-Schlucht

Büffel am Kazinga-Kanal, Queen-Elizabeth-Nationalpark

Auf dem Kazinga-Kanal gleiten Sie leise übers Wasser und beobachten wie zahlreiche Tiere zum Trinken und Baden ans Ufer kommen, z.B. Uganda-Kob-Antilopen, Flusspferde, Büffel und viele Wasservögel. Nachmittags brechen Sie auf zum Schimpansen-Tracking in der etwa 150 Meter tiefen Kyamboura-Schlucht nahe des Queen-Elizabeth-Nationalparks. Hier hat sich ein feuchtes Biotop und dichter Primärwald erhalten, in dem Flusspferde, Waldelefanten und eine größere Schimpansengruppe beheimatet sind. Die Sichtungswahrscheinlichkeit liegt hier bei ca. 60%. Während der rund zweistündigen Wanderung kommt in dem intakten Primärwald echtes “Tarzan-Urwald-Feeling” auf. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
8. Tag

Auf der Suche nach Baumlöwen und Fahrt zum Bwindi-Nationalpark

Der Ishasha Sektor im Südwesten des Queen Elizabeth Nationalparks ist berühmt für seine baumkletternden Löwen.

Eine Pirschfahrt durch die Savanne im goldenen Licht der Morgenstunden ist das Beste, das man sich vorstellen kann. Im Ishasha-Sektor des Nationalparks suchen Sie nach den in dieser Gegend bekannten baumkletternden Löwen, Mit etwas Glück können Sie diese im ausladenden Geäst entdecken. Später geht Ihre Reise weiter in die Nähe des Bwindi-Nationalparks, die immergrüne Heimat der mächtigen Berggorillas. Übernachtung in einer Lodge.

1×(F/M (LB)/A)
9. Tag

Optionales Gorilla-Tracking im Bwindi-Nationalpark

Gorilla hält sein Jungtier liebevoll an der Brust

Es ist soweit – das absolut einmalige Erlebnis des Gorilla-Trackings erwartet Sie heute! Hier ins Dickicht des märchenhaft anmutenden Bergregenwaldes haben sich die letzten Silberrücken Ugandas zurückgezogen. Die unmittelbare Nähe zu den Silberrücken ist der unvergessliche, tief bewegende Höhepunkt jeder Ugandareise! Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein (Gehzeit ca. 4-6h). Ist die Gruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren und das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten. Auch für Vogelfreunde ist es hier interessant, denn im Bwindi Forest leben etwa 350 Vogelarten, von denen rund 23 Arten endemisch sind. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
10. Tag

Fahrt zum Lake-Mburo-Nationalpark

Landschaft in Uganda

Lassen Sie Ihren Blick in die Ferne und über die Landschaften schweifen, während der ca. 5h Fahrt zum Lake-Mburo-Nationalpark im Westen, mit nur 370 km² der kleinste Park Ugandas. Nach der Ankunft am späten Nachmittag bleibt Zeit zur Entspannung und den herrlichen Blick auf die Savanne genießen. Übernachtung im Tented Camp.

1×(F/M (LB)/A)
11. Tag

Safari im Lake-Mburo-Nationalpark

Mburo Nature Walk

In den Morgenstunden schweben mystische Nebelschwaden über der trockenen Savannenlandschaft, wenn Sie die Wildnis auf einer Safari zu Fuß und im Fahrzeug für sich entdecken. Der Nationalpark ist ein traumhaftes Ökosystem aus miteinander verbundenen Seen und Sümpfen sowie trockenes Grasland und Savanne. Ein Paradies für viele Tiere. Da es hier keine Löwen und Elefanten gibt, ist die Safari zu Fuß ungefährlich und zusammen mit einem erfahrenen Guide kommen Sie Zebras, Büffeln, Wasserböcken und Antilopen auf leisen Sohlen nahe. Mit etwas Glück begegnen Sie seltenen Rotschildgiraffen, die vor einigen Jahren erfolgreich angesiedelt wurden. Lassen Sie den letzten Abend mit einem kühlen Drink in der Hand und Blick auf die Savanne angemessen ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
12. Tag

Rückfahrt nach Entebbe und Abreise

A350 von Ethiopian Airlines

Nach dem Frühstück fahren Sie entspannt zurück nach Entebbe. Unterwegs legen Sie einen Fotostopp am Äquator ein und können ugandisches Kunsthandwerk erwerben. Sie nehmen Abschied von Uganda und seinen gastfreundlichen Menschen und werden zum Flughafen gebracht.

1×F

Leistungen ab/an Entebbe

  • Deutsch sprechender Guide und extra Fahrer ab 4 Teilnehmern – Englisch sprechender Fahrer-Guide bei 2-3 Teilnehmern
  • zusätzlich wechselnde, Englisch sprechende, lokale Guides und Ranger
  • Safari im geländegängigen Safarifahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • 1 Schimpansen-Permit im Kibale Forest
  • 1 Schimpansen-Permit im Budongo Forest
  • 1 Schimpansen-Permit in der Kyamboura-Schlucht
  • Reservierung des optionalen Gorilla-Permits
  • alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 2×M, 8×M (LB), 10×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Uganda (ca. 50 USD)
  • 1 Gorilla-Permit Bwindi Forest (ca. 800 USD/800 €, mit der Anzahlung zu begleichen)
  • Aufpreis für die Schimpansen-Habituierung (ca. USD 50/50 €, mit der Anzahlung zu begleichen))
  • optionale Ausflüge
  • evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern
  • Trinkgelder und Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 3956 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bei Buchung bis 3 Monate vor Reisebeginn garantieren wir die Durchführung der Reise ab 2 Personen ohne Aufpreis. Sollte Ihre Buchung/Reiseanmeldung innerhalb von 3 Monaten bis Reisebeginn erfolgen und die Teilnehmerzahl unter 4 Personen bleiben, müssen wir einen Minigruppenzuschlag erheben.

Bitte beachten Sie die gesonderten Stornobedingungen für die Gorilla- und Schimpansen-Permits: Diese werden direkt nach Reiseanmeldung für Sie bestellt, auf Ihren Namen ausgestellt und ist nicht erstattungsfähig. Wir empfehlen deshalb den Abschluss einer Reise-Rücktrittsversicherung.

Anforderungen

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition. Das Mindestalter für Gorilla- und Schimpansen-Tracking beträgt 15 Jahre; die Teilnehmer dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden.

Zusatzinformationen

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Elefanten im Kidepo-Nationalpark
UGAKID

Uganda

Geheimtipp Kidepo-Valley-Nationalpark – ungestörte Safaris garantiert

Tiere beobachten im Dreiländereck Uganda, Südsudan und Kenia
ab 1540 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Beiträge

Insider

Uganda: Gorilla Tracking im Nebelwald

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.