Kanada • USA | Alberta • British Columbia • Yukon • Alaska

Im Schulbus durch Kanadas Westen

Wander- und Naturreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 2390 EUR
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 4–16
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KANABU

Beschreibung

Erleben Sie die wilden Seiten Kanadas und Alaskas auf der Fahrt von Calgary nach Anchorage in einem umgebauten Schulbus. Sie folgen auf dieser Reise den Spuren der Goldgräber des Goldrausches von 1898! In Calgary steigen Sie in den Overland-Schulbus, der zu einem bequemen „Abenteuer-Reisebus“ mit komfortablen Sitzen und Tischen, großen Fensterfronten und sogar einer Aussichtsplattform auf dem Dach umgebaut wurde. Natürlich ist genug Platz für individuellem Stauraum und sogar das Feuerholz fürs Lagerfeuer ist an Bord. Der Weg in den Hohen Norden führt durch British Columbia, Alberta, den Yukon und bis nach Alaska. Auf Exkursionen und Wanderungen erkunden Sie die einzigartige Natur, erfahren an historischen Orten faszinierendes über die Geschichte und Kultur aus Goldgräberzeiten und aus dem Leben der „First Nation“ und beobachten sicherlich Bären, Elche und Karibus. Mit etwas Glück können Sie in Dawson City sogar selber etwas Gold finden…

Höhepunkte

  • Im umgebauten amerikanischen Schulbus von Calgary bis nach Anchorage
  • Abwechslungsreiche Naturreise mit vielen Wanderungen
  • Auf den Spuren der Goldgräber bis nach Alaska
  • Höhepunkte im Westen Kanadas: Banff NP, Jasper NP, Whitehorse und Goldgräberstadt Dawson
  • Sehr gute Chancen für Bärenbeobachtungen

Termine

  • B buchbar
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 22.05.2018 07.06.2018 2390 EUR EZZ: 290 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 01.09.2018 17.09.2018 2390 EUR EZZ: 290 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1100 EUR
EZ-Zuschlag auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Das Stadtzentrum von Calgary bei Nacht

    1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise nach Calgary, nicht weit vom Banff-Nationalpark entfernt. Treff mit dem Reiseleiter und der Gruppe im Gästehaus und Tourbesprechung. Übernachtung im Gästehaus.

  • 2.–3. Tag: Banff NP (2×F/1×M/1×M (LB)/2×A)

    Fahrt nach Banff – genießen Sie den Kleinstadt-Flair! Der Banff-Nationalpark liegt mitten in den Rocky Mountains und gehört zum UNESCO-Welterbe, er ist geprägt von schneebedeckten Gipfeln, schimmernden Gletschern und türkisblauen Bergseen. Nach einer Wanderung zum wunderschönen Bergsee Lake Louise können Sie sich ein Bad in den heißen Quellen in Banff gönnen (optional). Am nächsten Tag stehen Wanderungen auf den Tunnel oder Sulphur Mountain (optional) auf dem Programm. 2 Übernachtungen im Zelt.

  • Maligne Lake im Jasper NP

    4. Tag: Icefields Parkway (1×F/1×M/1×A)

    Die Fahrt auf dem Icefields Parkway ist eine der atemberaubendsten Strecken in Nordamerika, vorbei an türkisblauen Seen, Wasserfällen und schneebedeckten Gipfeln. Es bestehen gute Chancen, Bären zu beobachten. Übernachtung im Zelt.

  • Fantastische Berglandschaft im Jasper NP

    5.–6. Tag: Jasper NP (2×F/1×M/1×M (LB)/1×A)

    Sie genießen die Annehmlichkeiten von Jasper, mitten im gleichnamigen Nationalpark. Sie sollten auf jeden Fall das Besucherzentrum des NP besichtigen und die historischen Gebäude der Stadt anschauen. Optional können Mountainbike-Touren, Wanderungen, Raftings, Reit- und Angeltouren gebucht werden. An einem Abend probieren Sie gemeinsam die lokalen Spezialitäten. 2 Übernachtungen im Zelt.

  • 7. Tag: Yellowhead Highway (1×F/1×M/1×A)

    Über den Yellowhead Highway fahren Sie Richtung westkanadische Seenplatte, auch „Schwanenhochburg der Welt“ genannt. Umgeben von Bergen und tiefen Tälern folgen Sie dem Fraser Valley. Sie zelten am Fraser Lake und erkunden den „Old Fur-Trading Post“. Übernachtung im Zelt.

  • Traditioneller Totem

    8. Tag: `Ksan Village (1×F/1×M/1×A)

    Sie besuchen das `Ksan Historical Village oder die Nsga‘a Tribe, wo Sie einen Einblick in die Kultur der Indianer bekommen und den Erzählungen der Dorfbewohner lauschen können. Es ist auch eine perfekte Gelegenheit, etwas über die heutigen Traditionen der Ureinwohner Kanadas zu lernen und um Totempfähle zu bestaunen. Übernachtung im Zelt.

  • 9. Tag: Meziadin Lake (1×F/1×M/1×A)

    Sie schlagen Ihr Lager am Meziadin Lake auf. In dieser Gegend gibt es sehr viele Schwarz- und Braunbären – mit etwas Glück können Sie sie beobachten. Am Nachmittag Besuch des Bear Glacier. Bei guten Witterungsbedingungen fahren wir nach Hyder – den südlichsten Zipfel von Alaska. Übernachtung im Zelt.

  • Weißkopfseeadler

    10. Tag: Cassiar Highway (1×F/1×M/1×A)

    Es geht in die Wildnis: der Cassiar Highway ist eine der einsamsten Straßen Nordamerikas, er führt entlang von Wäldern, Wiesen und Seen. Oft kann man hier Bären, Elche und andere Wildtiere beobachten. Übernachtung im Zelt.

  • 11. Tag: Teslin (1×F/1×M/1×A)

    Auf dem Weg nach Teslin Stopp in Watson Lake, wo Sie den bekannten Schilderwald „Sign Post Forest“ besuchen. Er umfasst etwa 50.000 Straßen-, Orts- und andere Schilder aus aller Welt. Später Besuch im Naturkundemuseum. Weiterfahrt nach Teslin, das Zuhause der Tlingit-Indianer. Übernachtung im Zelt.

  • Die Hauptstraße in Whitehorse

    12.–13. Tag: Whitehorse (2×F/1×M/1×M (LB)/2×A)

    Whitehorse liegt direkt am berühmten Yukon River. Zur Zeit des Klondike-Goldrauschs war Whitehorse ein wichtiger Umschlagplatz für die Versorgungsgüter der Goldsucher. Ein Spaziergang entlang des Flusses in die Innenstadt und zum historischen Museumsschiff SS Klondike ist empfehlenswert. Am zweiten Tag unternehmen Sie eine Kanutour auf dem Yukon River und besuchen die Takhini Hot Springs. 2 Übernachtungen im Zelt.

  • 14.–15. Tag: Dawson City (2×F/1×M/1×M (LB)/1×A)

    Zwei Tage sind Sie im Goldrausch und erkunden die Goldgräberstadt Dawson City. Früher war Dawson nur über den White Pass oder den berüchtigten Chilkoot Trail erreichbar. Heute ist dies etwas einfacher, trotzdem bleibt die Abgeschiedenheit der Tundra ein Erlebnis. Zahlreiche Häuser der Goldgräberstadt wurden restauriert und in einen historischen Bezirk eingegliedert. Auf einer Stadtführung lernen Sie das historische Spielkasino „Diamond Tooth Gerties“ kennen, später versuchen Sie sich im Goldschürfen. Optional können Sie das Jack-London-Museum besuchen, zum Midnight Dome wandern oder sich im Glücksspiel versuchen. 2 Übernachtungen im Zelt.

  • 16. Tag: Tok (1×F/1×M/1×A)

    Fährfahrt über den Yukon River und weiter auf dem Top of the World Highway nach Tok, vorbei an alten Kupferminen und über den nördlichsten Grenzübergang zwischen Alaska und Kanada. Übernachtung im Zelt.

  • Die Skyline von Anchorage vor den Chugach Mountains

    17. Tag: Anchorage (1×F/1×M)

    Ein letzter atemberaubender Fahrtag führt vorbei an den Wrangell und Chugach Mountains. Das Mittagessen gibt es heute vor der Kulisse des Matanuska-Gletschers. Ankunft in Anchorage. Auch wenn Anchorage die größte Stadt Alaskas ist, leben im Stadtgebiet über tausend Elche, zweihundertfünfzig Schwarzbären und hundert Grizzlys! Außerdem finden den ganzen Sommer über die verschiedensten Festivals statt; wer Live-Musik liebt, kommt voll auf seine Kosten. Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab Calgary/an Anchorage

  • Englischsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten im umgebauten USA-Schulbus
  • Campingausrüstung inkl. Campingküche und Stühle (außer Schlafsack und Isomatte)
  • Alle Campinggebühren, Nationalparkgebühren und Permits
  • Goldschürfen in Dawson
  • Kanutour auf dem Yukon River
  • Eintrittsgelder für „Diamond Tooth Gerties“, `Ksan Historical Village und Banff Hot Springs
  • Reiseliteratur
  • 15 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 16×F, 12×M, 4×M (LB), 13×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; Flughafentransfers (ca. 20-50 US$ pro Strecke); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ESTA-Registrierung USA (ca. 14 US$), eTA-Registrierung Kanada (ca. 7 CA$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Anforderungen

Je nach Lust und Kondition werden Wanderungen verschiedener Länge und Schwierigkeit angeboten – durch zwei Tourenleiter kann flexibel entschieden werden. Alle Wanderungen mit Tagesgepäck. Komfortverzicht und Eigeninitiative sind für diese Tour Voraussetzung, die Mithilfe bei allen anfallenden Tätigkeiten (Verladen des Gepäcks, Kochen, Lager aufbauen usw.) wird erwartet. Normale bis gute Kondition und Trittfestigkeit sollten Sie mitbringen.