Venezuela

Im Land der Yanomami

Natur- und Kulturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 7990 EUR
Dauer 13 Tage
Teilnehmer 6–8
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode VENSON

Beschreibung

Versteckt in den venezolanischen und brasilianischen Regenwäldern lebt das indigene Volk der Yanomami. Fernab der Zivilisation haben sich die Eingeborenen ihre naturnahe Lebensweise bewahrt: Umfangreiche Botanikkenntnisse, Brandrodung, Wanderfeldbau und die Jagd von Tapiren, Wild und Affen gehören ebenso zu ihrer Kultur wie eine ausgeprägte Spiritualität und ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Auf dieser Entdeckerfahrt durch den Dschungel erleben Sie einen Streifzug durch den Alltag zwischen traditionellen Erntemethoden, Maniokanbau und wichtigen religiösen Zeremonien. Über mehrere Tage haben Sie Gelegenheit, die Yanomami auf Schritt und Tritt zu begleiten und so einen lebendigen Einblick in ihre Lebensweise zu erhalten. Umrahmt wird die Regenwaldexpedition von einer Exkursion zu den spektakulären Atures-Stromschnellen und einem Abstecher nach Kolumbien, wo Ihnen ein altes spanisches Fort seine Geschichte erzählt. Erfüllt von den beeindruckenden Erfahrungen kehren Sie am Ende der Reise nach Caracas zurück, von wo aus Sie die Heimreise antreten oder aber in Ihr Anschlussprogramm starten.

Höhepunkte

  • Intensive Begegnung mit der Kultur der Yanomami-Indianer
  • Eintauchen in die schillernde Faszination Regenwald
  • Besuch der schäumenden Atures-Stromschnellen

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 13.10.2018 25.10.2018 7990 EUR EZZ: 190 EUR deutschsprachige Reiseleitung
mit DIAMIR-Tourenleitung
Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Rail & Fly 50 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise nach Caracas – willkommen in Venezuela! – und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Caracas – Puerto Ayacucho 1×F/1×M/1×A

    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Puerto Ayacucho. Von hier aus fahren Sie zu Ihrer Unterkunft, die idyllisch am Ufer des Orinoco gelegen ist. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Exkursion zu den ungezähmten Atures-Stromschnellen, die mit Booten unpassierbar sind. Übernachtung in der Lodge.

  • Venezuela aus der Luft

    3. Tag: Puerto Ayacucho – San Carlos – Ninial 1×F/1×M/1×A

    Zeitiger Transfer zum Flughafen und Charterflug mit einer Chessna 206 nach San Carlos de Rio Negro. Sie unternehmen einen kurzen Rundgang durch das Dorf, bevor die Bootsfahrt auf dem Rio Negro beginnt. Stromaufwärts geht es durch den geheimnisvollen Regenwald. Über die Flüsse Casiquiare und Pasimoni erreichen Sie schließlich das Eingeborenendorf Ninial, wo Curipaco-Indianer leben. Sie übernachten etwas ausserhalb am Pasimoni Fluss in Laja Arapacoa. Übernachtung im Zelt.

  • Laia Arapacao am Pasimoni Fluss

    4. Tag: Fahrt zu den Yanomami 1×F/1×M/1×A

    Nach dem Frühstück geht die Fahrt auf dem Pasimoni weiter. Mittags erreichen Sie das „Shabono“ der Yanomami-Indios. So heißen die runden Siedlungen, welche die Yanomami einige Jahre bewohnen, bis sie auf der Suche nach fruchtbarerem Boden weiter durch den Regenwald ziehen. Sie lernen einige Traditionen Ihrer Gastgeber kennen und erfahren mehr über das Leben im Dschungel. Sie haben die Gelegenheit, die einzelnen Familien bei der Ausführung ihrer tagtäglichen Arbeiten zu begleiten und ihnen beim Kochen über dem offenen Feuer zuzusehen. Übernachtung im Zelt oder in der Hängematte.

  • Yanomami schält Früchte, die im Urwald wachsen

    5. Tag: Traditionen und Leben der Yanomami-Indianer 1×F/1×M/1×A

    Nach dem Frühstück begleiten Sie ihre Gastgeber in den Regenwald, um etwas über tropische Heilpflanzen zu erfahren. Das umfangreiche botanische Wissen der Dschungelbewohner wird Sie überraschen! Am Nachmittag wandern Sie zu den nahen Feldern, wo Maniok, Bananen und Papayas angebaut werden. Hier erklären die Yanomami, wie sie im Einklang mit der Natur Landwirtschaft betreiben. Übernachtung wie am Vortag.

  • Gegrillter Piranha

    6. Tag: Traditionen und Leben der Yanomami-Indianer 1×F/1×M/1×A

    An diesem Tag setzen Sie Ihre Reise durch die Kultur der Yanomami fort. Sie beobachten, wie die Indianer mithilfe zweier Stöcke Palmen erklimmen, um dort verschiedene Früchte zu ernten. Die spezielle Klettertechnik ermöglicht das Sammeln der Früchte, ohne dass dafür Bäume gefällt werden müssen. Am Nachmittag können Sie dann verfolgen, wie die Frauen die Mahlzeiten vor- und zubereiten. Übernachtung wie am Vortag.

  • Yanomamis, die sich gegenseitig Yopo in die Nase pusten, danach geraten sie für ca. 15 Minuten in Trance

    7. Tag: Traditionen und Leben der Yanomami-Indianer 1×F/1×M/1×A

    Heute steht eine besondere spirituelle Zeremonie an. Am Vormittag ziehen Sie auf der Suche nach dem Yopo-Baum noch einmal in den Wald. Aus den Samen stellen die Indianer einen Puder her, der während der Zeremonie als psychoaktive Droge zum Einsatz kommt. Nach dem Essen erleben Sie eines der wichtigsten Rituale: Die Männer schnupfen den Yopo-Puder, um sich in Trance zu versetzen. Die Schamanen treten so in Kontakt mit den Hecuras, kleinen Geistern in Tier- oder Zwergengestalt, die den Indianern bei der Heilung von Kranken helfen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Laia Arapacao am Pasimoni Fluss

    8. Tag: Rückfahrt nach Ninial 1×F/1×M/1×A

    Am Morgen überreichen Sie den Indianern einige Geschenke und danken ihnen für ihre Gastfreundschaft. Nach dem Mittagessen kehren Sie zum Indianerdort Ninial zurück. Nutzen Sie die Zeit auf dem Fluss, um sich ganz der Faszination Regenwald hinzugeben. Übernachtung im Zelt.

  • Petroglyphen im Rio Casiquiare, die nur in der tiefen Trockenzeit zu sehen sind (auf dem Weg zurück nach San Carlos de Rio Negro)

    9. Tag: Ninial – San Carlos 1×F/1×M/1×A

    Gemächlich treten Sie die Rückreise auf dem Casiquiare und später auf dem Rio Negro an, bis Sie San Carlos erreichen. Wenn die Zeit ausreicht, unternehmen Sie einen Abstecher auf die kolumbianische Seite des Rio Negro, um das Dorf San Felipe zu besuchen. Dort steht eine alte spanische Festung, die dem Dorf seinen Namen gegeben hat. Am späten Nachmittag kehren Sie zurück nach San Carlos. Übernachtung im Zelt.

  • 10. Tag: San Carlos – Ayacucho 1×F/1×M/1×A

    Rückflug nach Puerto Ayacucho und Transfer zur gemütlichen Lodge am Ufer des Orinoco. Übernachtung in der Lodge.

  • 11. Tag: Puerto Ayacucho – Caracas 1×F/1×M/1×A

    Gegen Mittag fliegen Sie zurück nach Caracas und fahren zum Hotel. Der Nachmittag und Abend steht Ihnen zur freien Verfügung um die vergangenen Tage im Regenwald Revue passieren zu lassen. Übernachtung im Hotel.

  • 12. Tag: Caracas und Rückflug 1×F

    Transfer zum Flughafen und Abreise.

  • 13. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) mit AirFrance oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • DIAMIR-Tourenleitung
  • Englischsprachiger Spezialguide
  • Inlandsflüge Caracas – Puerto Ayacucho – Caracas in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Charterflüge Puerto Ayacucho – San Carlos de Rio Negro – Ayacucho
  • Alle Transfers und Bootsfahrten
  • Ausrüstung, Matratze und Schlafsack
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 10×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Bitte beachten Sie, das Venezuela ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und gerade deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt, Sie müssen z.B. in abgelegenen Lodges mit Engpässen bei der Wasser- und Stromversorgung und mit einfachsten Verhältnissen rechnen. Tourenänderungen aufgrund von Flugstreichungen sind möglich. In diesem Fall werden wir das Programm so ändern, sodass Sie trotzdem die bestmögliche Leistung erhalten – die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste haben jederzeit höchste Priorität.

Charterflüge Puerto Ayacucho – San Carlos de Rio Negro – Ayacucho (Maximal 10 kg Gepäck + 2 kg Handgepäck)

Vor Ort bei den Yanomami müssen Sie sich ganz klar an die Anweisungen des Reiseleiters halten. Dies gilt insbesondere für Fotos und Filmaufnahmen, ohne Erlaubnis darf auf gar keinen Fall fotografiert oder gefilmt werden. Andernfalls riskiert die Gruppe eine sofortige Ausweisung aus dem Dorf. In der Regel haben Sie genügend Zeit für tolle Aufnahmen!

Die Yanomami freuen Sich über Geschenke wie zum Beispiel Angelhaken, Angellitze, kleine Spiegel, Messer oder Taschenmesser. Für die Frauen empfehlen wir bspw. bunte Glasperlen.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber auf heißes, feuchtes Klima und längere Fahrtstrecken im Boot einstellen. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass Sie während der Regenwaldexpedition auf fließendes Wasser und anderen Komfort verzichten müssen. Die Tage im Dorf der Yanomami verbringen Sie unter einfachsten Bedingungen.

Das Programm und der Ablauf der Tage kann sich verändern. Inbesondere die Tage bei den Yanomamis sind nicht starr festgelegt. Flexibilität ist ein Garant für den Erfolg der Reise.

Zusatzinformationen

Bitte beachten Sie, dass auf den Cessnaflügen max. 10 kg Gepäck (inkl. Schlafsack und Isomatte) zzgl. 2 kg Handgepäck pro Person erlaubt sind.

Trinkwasser wird Ihnen während der Regenwaldexpedition in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt. Batterien für Kameras können durch einen kleinen Stromgenerator (110V) an Bord geladen werden. Zur gestellten Ausrüstung zählen neben den Zelten auch eine Campingdusche und -toilette. Sie können auch in Hängematten mit Moskitonetz (wird vor Ort gestellt) übernachten.