Vietnam • Kambodscha

Magie und Mythos Indochinas

Kultur- und Naturreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 3160 EUR
Dauer 18 Tage
Teilnehmer 8–14
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (91) 4,5
Tourcode LAVNKA18

Beschreibung

Tauchen Sie ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecken Sie eine faszinierende Kulturlandschaft: Buddhistische Traditionen, koloniale Einflüsse sowie die bewegende Geschichte der Region werden Sie begeistern.

Vietnam – Magische Halongbucht, UNESCO-Welterbe und Mekongdelta

Im Herzstück dieser Reise lernen Sie Vietnam mit seinen zahlreichen Facetten kennen. Nachdem Sie Vietnams Hauptstadt erkundet haben, unternehmen Sie eine eindrucksvolle Bootsfahrt entlang der bizarren Inselfelsen der Halongbucht. Anschließend erleben Sie eine nächtliche Zugfahrt und erreichen die Küstenstädte Hue und Hoi An mit ihrer beeindruckenden altchinesischen Architektur sowie Tempeln und Pagoden der Nguyen-Dynastie. Ein Abstecher führt Sie ins pulsierende Saigon. Im Mekongdelta erkunden Sie die unzähligen Wasserstraßen mit seinen lebhaften Dörfern und schwimmenden Märkten.

Kambodscha – Vom Mekong zu den Tempeln Angkors

Eine spannende Schnellbootfahrt bringt Sie in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh, welche Sie mit einer Fahrrad-Rikscha erkunden. Der Höhepunkt der Reise erwartet Sie jedoch im geheimnisvollen Angkor, welches Sie in seinen Bann zieht.

Bewertung unserer Kunden

4,5 (91 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Intensive Einsteigertour für Indochina
  • Unser deutschsprachiger Bestseller in Südostasien
  • Unterbringung in gehobenen Mittelklassehotels
  • Historische Kulisse und koloniales Flair in Hanoi und Saigon
  • Per Dschunke durch die Halongbucht (UNESCO)
  • Kaiserstadt Hue (UNESCO) am "Fluss der Düfte" und Hafenstadt Hoi An (UNESCO)
  • Mit dem Boot vom Mekongdelta nach Kambodscha
  • Beeindruckendes Angkor Wat mit dem Dschungeltempel Ta Prohm (UNESCO)

Das Besondere dieser Reise

  • Kegelhüte und Räucherstäbchenproduktion bestaunen
  • Abgeschiedener Sonnenuntergangsplatz in Angkor

Termine

  • B buchbar
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungB 10.07.2018 27.07.2018 3160 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 18.09.2018 05.10.2018 3210 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung
½ DZ Mann/Mann verfügbar
Buchen Anfragen
B 16.10.2018 02.11.2018 3270 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung
erste Anmeldungen liegen vor
Buchen Anfragen
B 30.10.2018 16.11.2018 3290 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 06.11.2018 23.11.2018 3310 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 13.11.2018 30.11.2018 3310 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.12.2018 04.01.2019 3360 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung
erste Anmeldungen liegen vor
Buchen Anfragen
2019
B 08.01.2019 25.01.2019 3310 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.01.2019 01.02.2019 3310 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 19.02.2019 08.03.2019 3290 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.03.2019 29.03.2019 3270 EUR EZZ: 530 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Erste Reiseanmeldungen liegen vor!
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 50 EUR
EZ-Zuschlag am 20.12.16, 10.01.17, 19.12.17 und 09.01.18 540 EUR
Flug Hanoi - Hue, Transfer und Zusatzübernachtung ab 90 EUR
Obligatorisches Silvester-Gala-Dinner p.P. 40 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Hanoi.

  • Straßenszene in Hanoi

    2. Tag: Hanoi

    Frühe Ankunft in Hanoi. Abholung und Transfer zum Hotel. Es ist dafür gesorgt, dass Ihre Zimmer nach der langen Anreise schon für Sie bereit stehen und Sie in aller Ruhe entspannt einchecken können. Rest des Tages frei für eigene Erkundungen. Hier treffen Sie auf die anderen Reisegäste, die schon Laos besucht haben. Übernachtung im Hotel.

    Chalcedony Hotel
  • Ein-Säulen-Pagode in Hanoi

    3. Tag: Hanoi 1×(F/A)

    Ganztägige Stadtbesichtigung: Sie spazieren durch den Garten des Präsidentenpalastes, besuchen das kleine Haus von Onkel Ho, die Ein-Säulen-Pagode, den Literaturtempel, das Historische Museum, den Ngoc-Son-Tempel und den „See des zurückgegebenen Schwertes“. Am Nachmittag erleben Sie das berühmte Wasserpuppentheater. Übernachtung wie am Vortag.

  • In der Halongbucht

    4. Tag: Hanoi – Halongbucht 1×(F/M/A)

    Nach einer ca. vierstündigen Fahrt gelangen Sie zur Halongbucht (UNESCO-Weltnaturerbe), wo Tausende Kalksteinfelsen und Inseln aus dem türkisgrünen Wasser des Golfs von Tonkin ragen. Dort angekommen gehen Sie an Bord Ihrer Dschunke und werden herzlich von der Crew willkommen geheißen. Ihnen wird ein leckeres Mittagessen serviert, während das Schiff die Fahrt durch die Halongbucht aufnimmt. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Kalksteingebilde näher zu betrachten, im türkisblauen Wasser zu schwimmen oder Kajak zu fahren. Beenden Sie den ereignisreichen Tag bei einem leckeren Abendessen mit frischen Meeresfrüchten und Fisch. Übernachtung an Bord einer Dschunke. Hinweis: Sie werden sich das Boot mit anderen Reisenden teilen. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km).

    Bhaya Cruises
  • Halongbucht

    5. Tag: Halongbucht – Hanoi – Hue 1×F

    Weiterfahrt durch die Inselwelt. Frühaufsteher haben die Möglichkeit, je nach Angebot eine Tai-Chi-Stunde am frühen Morgen zu besuchen. Anschließend besuchen Sie die „Grotte der Überraschungen“, die größte Höhle in der Halongbucht. Dort können Sie auf den beleuchteten Wegen die großen Stalagmiten und Stalaktiten bewundern. Im Anschluss steuert das Schiff wieder den Hafen von Halong an und Sie fahren zurück nach Hanoi. Am Nachmittag haben Sie ggf. noch etwas Freizeit vor dem Transfer zum Bahnhof. Es ist dafür gesorgt, dass nach Rückkehr aus der Halongbucht für die Gruppe Tageszimmer zum Frischmachen bereitstehen. Zugfahrt nach Hue. Übernachtung in 4-Bett-Abteilen. (Fahrzeit im Zug ca. 11h).

    Optional: Es besteht gegen Aufpreis die Möglichkeit, von Hanoi mit dem Abendflug nach Hue zu fliegen und dort im Hotel zu übernachten. Sie treffen die Zugreisenden dann am nächsten Morgen zum Frühstück im Hotel.

    Midtown Hotel
  • Haupthaus des Tu-Duc-Königsgrabes in Hue

    6. Tag: Hue 1×F

    Ankunft der Zugreisenden in Hue (UNESCO-Weltkulturerbe) am frühen Morgen und Transfer zum Hotel. Am Morgen fahren Sie zum quirligen Dong-Ba-Markt und entdecken allerlei Interessantes. Anschließend ganztägige Stadtbesichtigung: Hue war mehr als 140 Jahre die Hauptstadt Vietnams und so erkunden Sie zuerst die Zitadelle und die Verbotene Stadt. Danach geht es weiter mit dem Besuch des Wahrzeichens der Stadt, der Thien-Mu-Pagode und des beeindruckenden Grabmals des Kaisers Tu Duc. Im Dorf Thuy Xuan werden Sie Zeuge der sehr fotogenen Räucherstäbchenherstellung in vielen verschiedenen Farben. Schließlich besuchen Sie den neobarocken pastellgelben Prachtbau des An-Dinh-Palastes, welcher idyllisch in einem schönen Park liegt und noch als Geheimtipp gilt! Übernachtung im Hotel.

    Midtown Hotel
  • Typisch vietnamesische Lampen

    7. Tag: Hue – Hoi An 1×F

    Heute treten Sie die landschaftlich schöne Reise über den Hai-Van-Pass gen Süden in die wohl malerischste und charmanteste aller vietnamesischen Städte an. In Hoi An angekommen checken Sie zunächst ins Hotel ein und bereits am Nachmittag erwartet Sie eine geführte Tour durch die sehr gut bewahrte Altstadt (UNESCO). Über 800 historische Gebäude sind erhalten geblieben und das angenehme indochinesische Flair wird Sie begeistern. Zu verdanken ist dies u.a. auch der Regelung, dass im Bezirk der historischen Altstadt keine Autos erlaubt sind. Noch heute kann man den starken Einfluss früherer Handelsreisender aus Japan, China und auch Europa in dem kleinen Städtchen spüren und deren Einflüsse in der Architektur erkennen. Sie besichtigen u.a. die Chua-Ong-Pagode, die Versammlungshalle und die über 400 Jahre alte Japanische Brücke. Im Anschluss besuchen Sie die bekannte Galerie „Couleurs d'Asie“ des erfolgreichen französischen Fotografen Réhahn. In dieser finden Sie einige seiner besten Arbeiten. Hier haben Sie die Gelegenheit, mehr über die Geschichten und Charaktere hinter den beeindruckenden Bildern zu erfahren. Übernachtung im Hotel (Fahrzeit ca. 3h, 130 km).

    Lotus Hoi An Boutique Hotel & Spa
  • Buddhistischer Tempel Chua Phap Bao in Hoi An

    8. Tag: Entdeckungen in und um Hoi An 1×F

    Heute haben Sie die Wahl: Entscheiden Sie sich für einen Kochkurs in schönem Ambiente auf einer malerisch im Delta gelegenen Insel (ca. 20 min entfernt), welche Sie stilvoll mit einem Boot ansteuern. Hierfür besuchen Sie zunächst den Markt, um gemeinsam einzukaufen. Anschließend erleben Sie eine Führung durch den Kräutergarten der Kochschule und werden schließlich unter Anleitung in die Geheimnisse der weltweit berühmten vietnamesischen Küche eingeführt. Gemeinsam mit der Gruppe verspeisen Sie Ihr selbstgekochtes Mahl (ca. 8 – 13 Uhr). Oder Sie wählen einen Ausflug zu den Ruinen von My Son, den besterhaltendsten Ruinen aus der Zeit der Cham. Der Komplex setzt sich aus ca. 70 Türmen zusammen, die zum Teil aus dem 7. Jahrhundert stammen. Für alle, die an Architektur interessiert sind, ist dieser Besuch ein Muss und gleichzeitig eines der sechs aufgelisteten Weltkulturerbestätten von Vietnam. (Vorabanmeldung für eine der beiden Unternehmungen vor Reiseantritt notwendig.) Übernachtung wie am Vortag.

  • Saigon Post Office

    9. Tag: Hoi An – Da Nang – Saigon 1×F

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Saigon. Gegen Mittag beginnen Sie Ihre Besichtigungstour und besuchen die Kathedrale Notre Dame, das Postamt, den Wiedervereinigungspalast und das Kriegsopfer-Museum. Übernachtung im Hotel (Fahrzeit ca. 30 min, 30 km).

    Sonnet Hotel
  • Wasserkokosnuss gesäumte Kanäle im Mekongdelta

    10. Tag: Saigon – Cai Be – Can Tho 1×(F/M)

    Fahrt (ca. 2h) nach Cai Be im Herzen des Mekongdeltas. Sie gehen an Bord eines Holzbootes und unternehmen eine Fahrt im Mekongdelta auf den zahlreichen gewundenen Wasserwegen, um einen Einblick in das Leben auf dem Wasser zu bekommen. Sie stoppen in Dong Phu und An Binh, wo Sie kleine familiengeführte Manufakturen für Öl, Reismatten, Süßigkeiten und sogar Wein zu sehen bekommen. Schließlich besuchen Sie ein hübsches, französisches Kolonialhaus, welches mehr als 150 Jahre alt ist. Nach einer kurzen Mittagspause gehen Sie an Bord eines anderen Schiffes, welches Sie zum Fährhafen nahe Vinh Long bringt, von wo aus Sie mit einem Fahrzeug nach Can Tho fahren. Ankunft am späten Nachmittag. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 100 km).

    Iris Hotel
  • Aussicht vom Sam-Berg nach Kambodscha

    11. Tag: Can Tho – Chau Doc 1×F

    Heute fahren Sie in den frühen Morgenstunden zum schwimmenden Markt von Cai Rang. Er ist der größte und meistbesuchte Markt im Mekongdelta. Tauchen Sie ein in diese turbulente Szenerie und beobachten Sie das bunte Treiben auf den vielen kleinen Booten, die sich zwischen den großen Barken tummeln. Gegen 9 Uhr kehren Sie durch Kanäle zurück zum Pier. Anschließend fahren Sie Richtung Nordwesten an die kambodschanische Grenze – nach Chau Doc. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Pilgerberg Sam. Besichtigen Sie die Lady-Chua-Xu-Pagode am Fuße des Berges und folgen Sie dem Treppenaufgang weiter auf den Berg hinauf (anstrengender Aufstieg). Übernachtung im Hotel.

    Victoria Nui Sam Hotel
  • Vogelverkäuferin vor dem Königspalast in Phnom Penh

    12. Tag: Chau Doc – Phnom Penh 1×F

    An diesem Tag erfolgt die Abreise der Gäste, die nicht weiter nach Kambodscha reisen: Transfer nach Saigon und je nach Flugplan haben Sie noch etwas freie Zeit für letzte Einkäufe. Für alle anderen Gäste heißt es: Weiterreise nach Kambodscha. Mit dem Schnellboot fahren Sie in ca. 5h zur Hauptstadt Phnom Penh. Check-in im Hotel. Während der kurzen Citytour besichtigen Sie das Tuol-Sleng-Museum und das Unabhängigkeitsdenkmal. Im Anschluss erklimmen Sie den Hügel von Wat Phnom. Übernachtung im Hotel (Fahrzeit Schnellboot ca. 5h).

    Ohana Hotel
  • Königspalast in Phnom Penh

    13. Tag: Phnom Penh 1×(F/M)

    Früh beginnt die Tour durch das bunte, geschäftige Phnom Penh: Sie besuchen den Königspalast, die Silberpagode und das Nationalmuseum mit dem Cyclo, einer Fahrrad-Rikscha. Danach besuchen Sie die Killing Fields. Dort erfahren Sie einiges über die bewegende Vergangenheit Kambodschas. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

  • Begegnung in den Ruinen von Angkor

    14. Tag: Phnom Penh – Siem Reap 1×F

    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. Sie nehmen einen kurzen Flug nach Siem Reap, wo Sie nach Ankunft zum Hotel gebracht werden. Nachmittags brechen Sie dann zum berühmten Angkor Wat auf, dem am besten erhaltenen Tempel der Angkor-Anlage. Im Anschluss haben Sie Freizeit. Gegen Abend genießen Sie dann die einmalige Zirkusshow vom kambodschanischen Zirkus Phare. Übernachtung im Hotel.

    Angkor Paradise Hotel
  • Sonnenaufgang vor dem Haupttempel von Angkor Wat

    15. Tag: Siem Reap – Ausflug Tonle Sap – Siem Reap 1×(F/A)

    Heute besichtigen Sie zuerst Banteay Srey, die „Zitadelle der Frauen“. Im Anschluss genießen Sie eine Tour durch Banteay Samre, bevor ein Transfer Sie zur Erkundung des Tonle-Sap-Sees bringt, dem größten Frischwassersee Südostasiens. 1997 wurde dieses wichtige Ökosystem zu einem UNESCO-Biosphärenreservat ernannt. Transfer zurück nach Siem Reap. Abends genießen Sie Ihr Abendessen bei einer Apsara-Tanz-Show. Übernachtung wie am Vortag.

  • Mit DIAMIR durch die Ruinen von Angkor

    16. Tag: Siem Reap 1×(F/M/A)

    Besichtigung der Tempel in Angkor (UNESCO-Weltkulturerbe): Start mit der Besichtigung des berühmten Bayon. Auf dieser morgendlichen Tour besuchen Sie auch die königlichen Anlagen Phimeanakas, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Lepra-Königs. Nach dem Mittagessen erkunden Sie den berühmten Tempel Ta Prohm, Ta Som, Neak Pean und Preah Khan. Am späten Nachmittag fahren Sie auf einem Kong-Kear-Boot über den Prasat Chhrong. Lassen Sie diesen ereignisreichen Tag bei einem wunderschönen Sonnenuntergang vom Wasser aus ganz entspannt ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Lotosblüten am Eingang

    17. Tag: Siem Reap 1×F

    Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, bis es mit dem Transfer zum Flughafen geht und Sie die Heimreise antreten oder sich an einem der Strände in Kambodscha oder Vietnam erholen (Check-out bis spätestens 12:00 Uhr, Late Check-out auf Anfrage).

  • 18. Tag: Heimreise

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Da Nang – Saigon und Phnom Penh – Siem Reap in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen sowie in privaten und öffentlichen Booten
  • Zugfahrt Hanoi – Hue
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zug (4-Bett-Abteil)
  • 1 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • Mahlzeiten: 15×F, 4×M, 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Vietnam (ab 48 EUR), Kambodscha (ca. 30 USD bei Einreise); evtl. Flughafengebühren im Reiseland; Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Bitte beachten Sie: In Hoi An haben Sie die Wahl. Entscheiden Sie sich für einen Kochkurs in schönem Ambiente oder wählen Sie einen Ausflug zu den Ruinen von My Son. Bitte geben Sie bei Buchung an, für welchen Ausflug Sie sich entscheiden.

Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen.

Vor- und Nachprogramme