Vietnam

Grünes Vietnam – Natur entspannt genießen

Kultur- und Naturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 2870 EUR
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode VIETOM

Beschreibung

Zentralvietnam gilt bis heute als echter Geheimtipp unter Indochinareisenden. Lernen Sie auf einer außergewöhnlichen Erlebnisreise die kulturelle Vielfalt in einer traumhaften Natur kennen. Von der zauberhaften Hafenstadt Hoi An reisen Sie in das von den authentisch lebenden Ethnien der M’Nong und Ede geprägte Hochland. Sie tauchen ein in das Leben der Gong-Kultur (UNESCO), einer bis heute bewahrten Tradition und besuchen die hochinteressanten, auf Stelzen erbauten Langhäuser der Gemeinschaften. Zudem erfahren Sie bei einem Abstecher zu einem Kaffeeproduzenten, wie hier Kaffee angebaut und verarbeitet wird. Um das Erlebnis abzurunden, unternehmen Sie im Yok-Don-Nationalpark spannende Wanderungen durch eine beeindruckende Natur, bevor Sie an einem der schönsten Strände Vietnams bei einem ausgedehnten Badeaufenthalt entspannen. Neben einem erlebnisreichen Aufenthalt bietet die Tour jedoch noch mehr. Sie reisen in der „Green Season“ zwischen April und September und das heißt, Sie genießen die Vorteile der Nebensaison: perfekte klimatische Verhältnisse, weniger Reisende und geringere Reisekosten.

Höhepunkte

  • Ausgedehnter Aufenthalt in Vietnams schönster Kleinstadt Hoi An (UNESCO)
  • Verwunschene Ruinen von My Son (UNESCO)
  • Primatenbeobachtung auf der Halbinsel Son Tra
  • Kaffeehauptstadt Vietnams Buon Me Thuot
  • Wandern im größten Nationalpark Vietnams
  • Szenischer Elefantenritt am Lak-See
  • Entspannte Badetage in Ninh Hoa
  • B buchbar

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 3540 EUR pro Person. täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 07.04.2018 21.04.2018 2870 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.06.2018 23.06.2018 2870 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.06.2018 14.07.2018 2870 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.08.2018 01.09.2018 2870 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 06.04.2019 20.04.2019 2890 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 08.06.2019 22.06.2019 2890 EUR EZZ: 330 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
Individuellen Gruppentermin vorschlagen

Zusatzkosten

Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Da Nang.

  • Straßenszene in Hoi An

    2. Tag: Da Nang – Hoi An

    Am Flughafen in Da Nang werden Sie freundlich in Empfang genommen. Transfer zum Hotel in Hoi An (Check-in 14.00 Uhr, Early Check-in auf Anfrage und gg. Aufpreis). Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 35 min., 30 km).

  • Bun Thit – Reisnudeln mit gegrilltem Fleisch

    3. Tag: Hoi An – Radtour und Stadtbesichtigung (1×F/1×M/1×A)

    Die überschaubare Kleinstadt und die ländliche Umgebung sind ideal für einen Radausflug. Fahren Sie ins nahegelegene Dorf Tra Que, wo Sie allerlei über den hier hervorragenden Gemüse- und Kräuteranbau lernen. In einem Haus auf dem Land werden Sie herzlich empfangen und werden bei einer Kräuterfußmassage wunderbar entspannen. Der folgende Kochkurs zeigt Ihnen, wie die soeben auf dem Feld gesehen Pflanzen verarbeitet werden. Zurück in Hoi An begeben Sie sich auf eine Stadtbesichtigung: Neben der Japanischen Brücke und einer chinesischen Versammlungshalle lässt Sie auch die Phuoc-Kien-Pagode deutlich das internationale Flair der ehemaligen Handelsstadt spüren. Übernachtung wie am Vortag. (Radausflug ca. 30 min, 4 km).

  • Die berühmte Tempelstadt My Son in Zentralvietnam

    4. Tag: Hoi An – My Son und Bootsfahrt (1×F/1×M)

    Besuchen Sie die Ruinen von My Son nahe Hoi An (UNESCO-Weltkulturerbe). Einst Hauptstadt der Cham-Dynastie, welche vom 2. bis ins 13. Jahrhundert in Zentralvietnam regierte, weisen sie Bezüge bis hin zu indischen Baumeistern auf. Der gesamte Komplex umfasst 70 Türme und Bauten, die hinduistischen Glaubensvorstellungen entsprechen. Nach der ausführlichen Besichtigung besuchen Sie ein Dorf, in dem die Menschen ihr Einkommen mit Töpferarbeiten bestreiten und auf einer gemütlichen Bootsfahrt geht es zurück nach Hoi An. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km).

  • Grauschenkliger Kleideraffe (Pygathrix cinerea)

    5. Tag: Hoi An – Son-Tra-Halbinsel – Hoi An (1×F)

    Nicht weit von Hoi An entfernt liegt eine kleine Natursensation versteckt. Auf der Halbinsel Son Tra können Sie einen Rest primären Regenwaldes sowie eine seltene Primatenart entdecken. Abholung am Hotel am frühen Morgen gegen 4:30 Uhr und Fahrt zur Son-Tra-Halbinsel entlang der Küstenlinie. Sie fahren auf einer sich hinaufwindenden Straße und halten an einem Aussichtspunkt für ein Frühstück (Lunchpaket aus dem Hotel) und um das Panorama zu genießen. Zu Fuß durch den Wald sollte es Ihnen gelingen, die bedrohte Art der Rotschenkligen Kleideraffen in den Baumwipfeln zu sehen, die als ausgesprochen farbenfrohe Tiere gut auszumachen sind. Mit etwas Glück sehen Sie auch verschiedene Makaken und Eichhörnchen. Auf dem Rückweg halten Sie an einem gigantischen heiligen Banyan-Feigenbaum und etwas später besuchen Sie noch die Linh Ung Son Tra Pagode mit der größten Avalokitesvara-Statue Vietnams. Rückfahrt nach Hoi An. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1,5h, 70 km, Gehzeit ca. 2h).

  • Kaffeebohnen

    6. Tag: Hoi An – Da Nang – Buon Me Thuot – Nam Ka (1×F/1×M/1×A)

    Fahrt nach Da Nang zum Flughafen und Flug nach Süden ins zentrale Hochland nach Buon Me Thuot. Nach der Ankunft Fahrt aufs Land. Auf der Fahrt nach Nam Ka halten Sie unterwegs, um eine Kaffeeplantage zu besichtigen. Die letzten 3 km bis zum Dorf gehen Sie zu Fuß. Ihr Ziel ist ein Dorf der kleinen ethnischen Minderheit der Ede, wo Sie in einem einfachen, aber sauberen und traditionellen Stelzenhaus übernachten werden. Übernachtung im Homestay. (Fahrzeit ca. 3h, 130 km, Gehzeit ca. 1h).

  • vietnamesisches Portrait

    7. Tag: Nam Ka – Jatu (1×F/1×M/1×A)

    Der heutige Tag ist dem Wandern gewidmet. Ihr Ziel ist der wunderschöne Buon-Triet-See. Zuerst geht es ca. 2 km bergauf zur Spitze des Berges Nam Ka und von dort weiter durch immergrüne tropische Wälder und auch einmal durch kleine Bäche hindurch. Unterwegs werden Sie sicher viele Vögel und andere kleine Tiere beobachten können und die Möglichkeit haben, mit den Bewohnern der umliegenden Dörfer ins Gespräch zu kommen. Am See angekommen steigen Sie in eines der Boote, um eine Fahrt über den See zu genießen. Wer möchte, kann sich auch bei einem Bad erfrischen. Den Abend verbringen Sie in Jatu, einem Dorf der M’Nong. Übernachtung im Homestay. (Gehzeit ca. 5h, 14 km).

  • Elefantencamp in Laos

    8. Tag: Jatu – Buon Triet – Lak-See – Buon Me Thuot

    Ein Transfer bringt Sie zum Lak-See, wo Sie das Dorf Jun besuchen und anschließend den See mit einem Einbaum überqueren. Sie können sich im Dorf in Ruhe umsehen und das Leben der Einwohner im zentralen Hochland kennenlernen. Der Rückweg zum Dorf Jun wird ein besonderes Erlebnis, denn Sie werden ihn auf dem Rücken eines Elefanten zurücklegen. Mittagessen in einem regionaltypischen Restaurant. Anschließend Transfer nach Buon Me Thuot und Check-in ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 75 km).

  • Orchidee auf Komodo

    9. Tag: Buon Me Thuot – Yok-Don-Nationalpark (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Heute fahren Sie in den Yok-Don-Nationalpark, den größten Nationalpark Vietnams. Ein Transfer bringt Sie zum Fluss Serepok, welchen Sie mit einem Boot überqueren, um in den Park zu gelangen. Während Ihrer Wanderung im NP bestehen gute Chancen, verschiedene Vogelarten zu beobachten, aber auch andere Tiere und Orchideen können Sie entlang des Weges entdecken. Mittagessen gibt es heute als Picknick. Sie wandern weiter auf zum Teil anspruchsvollen Wegen durch Laub- und Nadelwälder, durchqueren Bäche und kleine Flussläufe, bis Sie schließlich wieder das Parkzentrum erreichen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, 40 km, Gehzeit ca. 4h, 14 km).

  • Eisvogell (Alcedo atthis)

    10. Tag: Yok-Don-Nationalpark – Ninh Hoa (1×F)

    Genießen Sie noch einmal die Natur, bevor Sie den Nationalpark verlassen und zu Ihrem Badeabenteuer aufbrechen. Anschließend fahren Sie an die Küste Zentralvietnams nach Ninh Hoa. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 200 km).

  • am Strand von Da Nang

    11.–13. Tag: Ninh Hoa (3×(F))

    Die Tage stehen zu Ihrer freien Verfügung. Beginnen Sie einen Tag bei einer Meditation im buddhistischen Tempel und verbringen Sie den Tag unter einer Palme im Schatten am Strand. Entspannen Sie in der Hängematte Ihrer Villa mit Blick auf den Garten, den Pool oder das Meer. Unweit vom Hotel liegt das Fischerdorf Min Hai. Hier ist es möglich, in die exotische Atmosphäre des malerischen Ortes einzutauchen den Fischern bei Einbringen des Fangs zuzusehen. Der Mark ist nur ca. sieben Minuten zu Fuß entfernt. Die wunderschöne Bucht von Van Phong bietet Möglichkeiten zum Tauchen und für längere Strandspaziergänge. Übernachtung im Hotel.

  • der Strand von Lang Co

    14. Tag: Ninh Hoa – Abreise (1×F)

    Bis zum Abflug steht der Tag zu Ihrer freien Verfügung. Transfer zum Flughafen Nha Trang und Flug nach Saigon und weiter nach Deutschland oder individuelle Ab- oder Weiterreise.

  • 15. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Hanoi/Saigon – Da Nang, Da Nang – Buon Me Thout, Nha Trang – Saigon/Hanoi in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen sowie in privaten und öffentlichen Booten
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Herberge im MBZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 11×F, 4×M, 1×M (LB), 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ab 48 €); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Für die Tour sind Trittsicherheit, sicheres Gehen auf unwegsamen und naturnahen Pfaden und ausreichende Kondition für bis zu fünfstündige Wanderetappen notwendig. Während der Tour sind einige Bachdurchquerungen nur zu Fuß möglich – dafür sind Trekkingstöcke und Trekkingsandalen von Vorteil. Vorausgesetzt werden Toleranz gegenüber fremden Kulturen sowie Durchhaltevermögen für die langen Fahrstrecken auf teils schlechten Straßen. Sie sollten eine gewisse Tropentauglichkeit haben und sich auf zum Teil schwül-heißes Klima einstellen.

Reiseberichte