Oasenstadt Taghit
zwei algerische Frauen
Märtyrerdenkmal in Algier
Numidisches Grabmal bei Cherchell

Saoura-Oasen und Mozabiten

Kultur- und Wüstenreise von Algier über die Dünen des Grand Erg Oriental zu den Hügelstädten der Pentapolis

Highlights

  • Altertümliche Kasbah von Algier (UNESCO)
  • Oran – pulsierendes kulturelles Zentrum Algeriens und Hauptstadt des Rai
  • Imposante Dünen im Grand Erg Oriental
  • Saoura-Oasen Beni Abbes und Timimoun
  • Mzab-Tal – einzigartige Oasenkultur der Mozabiten (UNESCO)

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 15 Tage
  • Teilnehmer: 4–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: ALGSON
  • ab 2890 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Algerien – ein außergewöhnliches und touristisch weitestgehend unbekanntes Land. Begeben Sie sich auf eine abwechslungsreiche Reise zu den kulturellen Zentren des Nordwestens, den Wüstenoasen am Rande des westlichen Ergs der Sahara-Wüste und erleben Sie die authentische, mediterrane Lebensart der Einheimischen.

Charmante Saoura-Oasen und UNESCO-Weltkulturerbe: Pentapolis

Mit dem Zug fahren Sie entlang der Küste von Algier nach Oran, dem kosmopolitischsten Ort des Landes und Hauptstadt des Rai. Auf dem Hochplateau Lalla Setti besuchen Sie die ehemalige Hauptstadt der Abdelwadiden – Tlemcen, bevor Sie die Reise weiter ins Landesinnere zum „Grand Erg Oriental“ führt. Über die „Straße der Palmen“, durch die Saoura-Ebene bis ins Mzab-Tal erwarten Sie malerische Oasen wie aus dem Bilderbuch: grüne Dattelpalmenhaine, weiß getünchte Häuser und riesige Sanddünen ergeben eine traumhafte Wüstenkulisse. So ursprünglich gibt es sie sonst nur noch an wenigen Orten in der Sahara. In Ghardaia – Hauptstadt der „Pentapolis“ (UNESCO-Weltkulturerbe) begegnen Sie den Mozabiten, welche hier eine einzigartige Architektur geschaffen haben und bis heute eine besondere Kultur und Religion pflegen.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Dirk Heinrich
Dirk Heinrich
Reiseberatung Afrika, Arabien und Indischer Ozean
Als mir vor langer Zeit einmal ein Freund von seinen Erlebnissen in Südafrika erzählt hatte, war ich angefixt. Kurze Zeit später ging es für mich auf eine Drei-Länder-Tour durch Südafrika, Namibia und Botswana. Zurück kam ich mit tiefen Eindrücken und einer neu entfachten Faszination für diesen einzigartigen und wunderschönen Kontinent.... Mehr

23 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Zug von Algier nach Oran

Das Besondere an dieser Reise

  • Zugfahrt von Algier nach Oran
  • Besuch der blühenden Siedlung El Meniaa
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 29.03.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

28.09.24 – 12.10.24 3290 EUR EZZ: 390 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
26.10.24 – 09.11.24 3290 EUR EZZ: 390 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

29.03.25 – 12.04.25 2890 EUR EZZ: 590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
12.04.25 – 26.04.25 2950 EUR EZZ: 590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
03.05.25 – 17.05.25 2890 EUR EZZ: 590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
27.09.25 – 11.10.25 2950 EUR EZZ: 590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
18.10.25 – 01.11.25 2950 EUR EZZ: 590 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Algerien

Mural in Algier

Flug von Deutschland nach Algiers in Algerien. Nach Ankunft begrüßt Sie Ihre Reiseleitung und begleitet Sie zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Algier Stadtbesichtigung – Römersiedlung Tipaza

Römische Ruinen in Tipasa

Am Morgen brechen Sie zu einer Stadtbesichtigung von Algier auf, die Sie von der Kasbah (UNESCO-Weltkulturerbe) über das neue Stadtzentrum bis zum Freiheitsdenkmal führt. Von hier haben Sie eine der schönsten Panoramablicke auf die Stadt. Gegen Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Tipaza (UNESCO-Weltkulturerbe). Die ehemalige Römerstadt wurde auf drei Hügeln direkt am Meer errichtet. Auf dem Ausgrabungsgelände können Sie unter anderem die Ruinen des Amphitheaters und die Basilika von St. Salsa erkunden. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1-2h, 80 km).

1×F
3. Tag

Zugfahrt nach Oran

Zug von Algier nach Oran

Am Morgen fahren Sie mit dem Zug durch das Küstengebirge nach Oran, der zweitgrößten Stadt Algeriens. Dort besuchen Sie nach Ihrer Ankunft die Altstadt mit dem Zabana-Museum. Im Anschluss können Sie ein wenig durch die Gassen bummeln und das geschäftige Treiben beobachten. Übernachtung im Hotel.

1×(F/A)
4. Tag

Stadtführung Oran – Fahrt nach Tlemcen

Kirche von Santa Cruz in Oran

Während einer Stadtbesichtigung besuchen Sie das Zentrum mit dem beeindruckenden Opernhaus und das Altstadtviertel Sidi El Houari mit der großen Kathedrale Sacre Coeur. Im geschäftigen Hafenviertel befindet sich die alte Kasbah und das im 16. Jh. erbaute Fort von Santa Cruz. Die von den Spaniern erbaute Burg liegt über dem alten Hafen direkt am Golf von Oran. Anschließend fahren Sie weiter durch hügeliges Land und Weinanbaugebiete nach Tlemcen im westlichen Algerien. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 180 km).

1×(F/A)
5. Tag

Besichtigung Tlemcen – Tropfsteinhöhle Beni Add

Auf dem Markt in Tlemcen

In der maurisch-andalusisch geprägten Stadt wurden mehrere Moscheen und eine Zitadelle errichtet. Sehenswert sind der geschäftige, bunte Markt und die römische Siedlung. Etwas außerhalb verbindet die neu gebaute Seilbahn die Innenstadt mit den Wohnvierteln. Sie besuchen das Museum und den Palast mit einem anschließenden Streifzug über den Basar. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den Grottes des Beni Add und können die Farbenpracht der Tropfsteinhöhlen bewundern. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
6. Tag

Oase Ain Sefra – Felsgravuren von Tiout

Mineralische Ablagerungen in der Nähe von Ain Ouarka

Entlang der marokkanischen Grenze führt Ihre Reise zur Oasenstadt Ain Sefra, auch bekannt als „Tor zur Wüste“. Inmitten der roten Dünen wachsen grüne Palmen, die die Oase in einen magischen Ort verwandeln. Unterwegs halten Sie am Wüstensee Ain Ouarka und besuchen die Felsgravuren von Tiout, die nicht weit von der Oase entfernt liegen. Hier erwarten Sie unter anderem Abbildungen von Elefanten und Straußen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km).

1×(F/M/A)
7. Tag

Oasen Bechar und Taghit

Felsgravuren bei Taghit

Auf Ihrem Weg in den paradiesischen Oasenort Taghit befinden sich einige sehenswerte prähistorische Felsgravuren und Steinzeit-Tumuli (Grabhügel). Über das palmengesäumte Wadi Bechar fahren Sie weiter durch die Saoura-Ebene bis an den Rand des Grand Erg Oriental. Weitläufig erstreckt sich die Oase Taghit entlang von beeindruckenden kupferfarbenen Dünenhängen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 350 km).

1×(F/M/A)
8. Tag

Oase Beni Abbes

Oasenstadt Taghit

Bevor Sie weiterreisen, besuchen Sie die alte Festung von Taghit mit ihrem typischen Minarett aus dem 11. Jahrhundert. Durch eine traumhafte Wüstenlandschaft fahren Sie weiter zu einer der reizvollsten Oasen im Tal der Saoura. Umgeben von Palmenhainen liegt Beni Abbes am Rande des großen westlichen Sandmeeres. Übernachtung in einem einfachen lokalen Hotel. (Fahrzeit ca. 1-2h, 145 km).

1×(F/M/A)
9. Tag

Fahrt nach Timimoun, die ockerfarbene Oase

Grand Erg Occidental bei Beni Abbes

Am Morgen haben Sie Zeit das idyllische Kleinod Beni Abbes mit seinen Gärten, schattenspendenden Bäumen und natürlichen Pools zu erkunden. Spazieren Sie durch die Gassen vor dem Fort und besuchen Sie die Ermitage von Pater Charles de Foucauld. Durch eine abwechslungsreiche Dünenlandschaft fahren Sie dann auf einer der schönsten Strecken der Sahara zur ockerfarbenen Oase Timimoun. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5-6h, 350 km).

1×(F/M/A)
10. Tag

Wüstenoase Timimoun und Umgebung

Gesänge der Imazighen

Hinter dem Einfahrtstor Timimouns „Porte du Sudan“ liegt direkt die Altstadt, die mit ihren verschachtelten, engen Gassen zu einem Spaziergang einlädt. Auf dem farbenfrohen Marktplatz werden schöne Töpfer- und Korbflechtwaren feilgeboten. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug in die Wüste zu den „großen roten Felsen“. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M/A)
11. Tag

Siedlung El Meniaa

Kirche in El Golela

Entlang der Hänge des westlichen Ergs fahren Sie durch die Gouara-Region in die Siedlung El Meniaa. Inmitten des Ortes erhebt sich der Kirchturm der Kirche Saint Joseph, wo der Missionar de Foucauld beigesetzt wurde. El Meniaa wird auch als die „Stadt der 100.000 Palmen“ bezeichnet. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 360 km).

1×(F/M/A)
12. Tag

Fahrt nach Ghardaia

Blick auf Beni Isguen

Sie verlassen die weitläufige blühende Oase mit Dattelpalmen und fruchtbaren Gärten und reisen weiter durch das Mzab-Tal nach Ghardaia. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 280 km).

1×(F/A)
13. Tag

Stadtbesichtigung Ghardaia

Gräber in Ghardaia

Bei dem Besuch der Hauptstadt der Pentapolis – Ghardaia, bekommen Sie einen Einblick in den Alltag der Menschen. Auf dem lebhaften Souk gehen Handwerker und Händler wie vor hundert Jahren ihrer Beschäftigung nach. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
14. Tag

Ghardaia – Flug nach Algier

In Ghardaia

Rückflug nach Algier und Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen und letzte Souvenireinkäufe zur Verfügung. Übernachtung im Hotel.

1×F
15. Tag

Rückreise nach Deutschland

Genießen Sie den Morgen in Algier bevor Sie ein Transfer zum Flughafen bringt und Sie den Rückflug nach Deutschland antreten.

1×F

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Algier und zurück mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Inlandsflug Ghardaia – Algier in Economy Class
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Zugfahrt Algier-Oran
  • alle Eintritte laut Programm
  • 1 Liter Trinkwasser (in Flaschen) pro Tag
  • 9 Ü: Hotel (einfach)
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus
  • Mahlzeiten: 14×F, 6×M, 11×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 80 €)
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 1738 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Für die Beantragung des Visums benötigen Sie eine Einladung, die Sie von unserem Vorortpartner erhalten. Dafür benötigen wir von Ihnen eine Kopie Ihres Reisepasses. Mit der Einladung wenden Sie sich dann bitte an einer Servicedienstleister, der dann wiederum Ihr Visum für Sie organisiert. Bitte beachten Sie die lange Vorlaufzeit zur Beantragung des Visums.

Anforderungen

Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen sind Voraussetzung für diese Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Ksar bei Timimoun

Reisebericht

Claudia aus Frankfurt, 21.05.2014

Algerien – Notizen aus einem weiten Land

Weiterlesen

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.