San Blas Insel
Panamaerin
Affe im Regenwald
Kaffee

Panama Reisen

Oh, wie schön ist Panama

Warum sollten Sie nach Panama reisen?

  • Der Panamakanal ist die weltweit wichtigste Wasserstraße und ein architektonisches Weltwunder.
  • Vom Gipfel des Vulkans Baru blicken Sie gleichzeitig auf zwei Ozeane.
  • Die Skyline der Hauptstadt Panama-Stadt gleicht der einer amerikanischen Metropole. 
  • Ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz.
  • Einige der besten Tauch- und Schnorchelspots weltweit liegen an den Küsten Panamas. 
     

Dort könnten Sie gerade sein

Panama-Stadt bei Nacht
PANBOP

Panama

Das Beste Panamas

Zwischen Wolkenkratzern und Karibikflair: Panamakanal, Bocas del Toro und ursprüngliche Dörfer
ab 2560 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Ein Mantelbrüllaffee auf Streifzug durch die Baumkronen
PANFOT

Panama

Harpyie und Quetzal im Fokus

Fotoreise durch das Naturparadies Panama
ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 6–12 Teilnehmer
Zur Reise
Indigene Marktfrau in der traditionellen Kleidung Guatemalas
PANZEN23

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras

Transzentralamerika

Abenteuerreise vom Panamakanal zu Regenwaldpfaden, Vulkanen, Kolonialstädten und Maya-Ruinen
ab 4590 EUR inkl. Flug
Dauer 23 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Panamakanal
PANZEN29

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras • Belize • Mexiko

Transzentralamerika

Kultur-, Natur- und Erlebnisreise mit vielfältigen Höhepunkten für aktive Einsteiger
ab 5170 EUR inkl. Flug
Dauer 29 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Panamakanal
PANCIT

Panama

Stopover Panamakanal und Panama-Stadt

Bei der Teildurchquerung des Kanals ein Weltwunder der Moderne erleben – in der Metropole der Kontraste
ab 560 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Sie haben Fragen zu Panama?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker
Violeta Masias-Bröcker
Reiseberatung Mittelamerika, Karibik
In meiner Brust schlägt das Herz einer Latina, denn ich bin in Peru aufgewachsen und habe meine Jugend in Mexiko verbracht. Ein Teil meiner Familie und damit ein Teil meines Herzens lebt bis heute in Peru. Die Geschichte meiner Heimat hat mich von klein auf fasziniert und so bin ich... Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Panama

  • Panamakanal: Die künstliche Wasserstraße führt 80 km durch das kleine Land und verbindet Atlantik und Pazifik für die Schifffahrt. Der gigantische Kanal gilt als eine der großartigsten Konstruktionen der Menschheitsgeschichte. 
  • Panama-Stadt: Die aufstrebende Hauptstadt begeistert mit einer beeindruckenden Mischung aus moderner Skyline und bunten Häusern aus der Kolonialzeit.
  • San Blas Inseln: Das Inselarchipel befindet sich in der Karibik und bietet puderzuckerweiße Strände und farbenfrohe Korallenriffe. Ein Paradies auf Erden!
  • Darién-Nationalpark: Der größte Nationalpark Zentralamerikas ist ein wahres Kronjuwel und verfügt über eine unvergleichliche Biodiversität.
  • Hochland Boquete: Das Outdoor-Paradies schlechthin – Wandern, Ziplining, Rafting oder den höchsten Punkt des Landes, den Vulkan Baru, besteigen?

Abseits der Pfade: Panama Geheimtipps

  • Quetzal Trail: Auf dem wunderschönen Wanderpfad Sendero de los Quetzales stehen die Chancen gut, den schillernden Göttervogel zu Gesicht zu bekommen.
  • Coiba-Nationalpark: Das UNESCO-Weltnaturerbe ist nach der gleichnamigen Insel benannt und wird auch als „Galapagos Panamas“ bezeichnet. Die Gewässer um Coiba gelten zudem als eines der schönsten Tauch- und Schnorchelreviere der Welt.
  • Santa Catalina: Der kleine Küstenort am Pazifik ist einer der besten Surfspots Mittelamerikas.

Oh, wie schön ist Panama…

… genau das dachte sich schon der Autor Janosch und schickte in seinem bekannten Kinderbuch die beiden besten Freunde Tiger und Bär gemeinsam mit ihrer Tigerente auf eine Reise nach Panama, in das Land der Träume. Dabei erlebten sie allerlei wilde Abenteuer. Folgen Sie den Spuren des putzigen Trios und begeben Sie sich auf eine wunderbare Reise nach Mittelamerika. Zu entdecken gibt es artenreichen Dschungel, einsame Traumstrände, urbanen Großstadttrubel, indigene Kultur und mystische Bergwelten.

Panama City: Moderne Hauptstadt im Dschungel  

Ihre Reise beginnt in der Hauptstadt Panama-Stadt. Scheinbar aus dem Nichts erhebt sich die riesige Großstadt mitten aus dem Dschungel. Moderne Wolkenkratzer ragen in den Himmel und bilden eine gigantische Skyline. Luxushotels, Banken und internationale Unternehmen sind hier ansässig. Die glitzernde Metropole ist weltoffen, dynamisch, pulsierend und gilt nicht umsonst als modernste Stadt in ganz Mittelamerika. Doch Panama-Stadt hat noch ein anderes Gesicht. Sobald man das moderne Geschäftsviertel verlässt, verwandelt sich der Asphalt in Kopfsteinpflaster und anstelle der Hochhäuser reihen sich bunte Kolonialbauten und historische Ruinen in engen Gässchen aneinander. Sie bilden die Altstadt Casco Viejo und sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. 

Lust auf ein wenig Natur nach einer ausgiebigen Sightseeing-Tour? Dann ab in den Parque Natural Metropolitano. Er ist der einzige Regenwald weltweit, der innerhalb eines Stadtgebietes liegt. Hier bekommt man einen tollen Vorgeschmack auf die Flora und Fauna des gesamten Landes.

Panamakanal: Die wichtigste Wasserstraße der Welt

Er ist der Grund für den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes und ein absolutes Highlight auf einer Panama Rundreise. Jährlich bahnen sich über 14.000 Schiffe ihren Weg durch den künstlichen Kanal, der Pazifik und Atlantik miteinander verbindet. Der Panamakanal ist ein Meisterwerk der Ingenieurkunst. Für die mächtigen Frachtschiffe ist es teils Millimeterarbeit, durch die massiven Schleusen zu manövrieren. Beobachten kann man dies am besten an den Miraflores-Schleusen in Panama-Stadt oder Sie durchqueren die Schleusen direkt selbst auf einer Kreuzfahrt durch den Panamakanal.

Natur pur in Panamas Nationalparks

Regenwald, soweit das Auge reicht. Keine Straßen. Keine Infrastruktur. Faultiere hängen in den Bäumen. Tropische Vögel schrillen und das Geschrei von Affen hallt durch die feuchte Luft. Panama ist ein Naturparadies. Ein Drittel der Fläche steht unter Naturschutz und im ganzen Land wimmelt es nur so von einzigartigen Tieren und Pflanzen.  

Herrliche Inseln und himmlische Strände

Vor den Küsten Panamas liegt das Paradies in Form von zahlreichen kleinen Inseln. Sie brillieren mit pudrig weißen Sandstränden, die vom türkisfarbenen Meer umspült werden. Die Natur ist unberührt, die Strände menschenleer. Gehaust wird nicht in großen Hotelkomplexen, sondern in kleinen Bambushütten. Entspannung pur. Und wer doch etwas Abwechslung sucht, der entdeckt die faszinierende Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder Tauchen. Was für ein grandioser Abschluss einer Panama Rundreise.
 

Unsere Panama Gruppenreisen

Panama-Stadt bei Nacht
PANBOP

Panama

Das Beste Panamas

Zwischen Wolkenkratzern und Karibikflair: Panamakanal, Bocas del Toro und ursprüngliche Dörfer
ab 2560 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Ein Mantelbrüllaffee auf Streifzug durch die Baumkronen
PANFOT

Panama

Harpyie und Quetzal im Fokus

Fotoreise durch das Naturparadies Panama
ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 6–12 Teilnehmer
Zur Reise
Indigene Marktfrau in der traditionellen Kleidung Guatemalas
PANZEN23

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras

Transzentralamerika

Abenteuerreise vom Panamakanal zu Regenwaldpfaden, Vulkanen, Kolonialstädten und Maya-Ruinen
ab 4590 EUR inkl. Flug
Dauer 23 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Panamakanal
PANZEN29

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras • Belize • Mexiko

Transzentralamerika

Kultur-, Natur- und Erlebnisreise mit vielfältigen Höhepunkten für aktive Einsteiger
ab 5170 EUR inkl. Flug
Dauer 29 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Unterwegs im Kanu

Reisebericht

Thomas Kimmel, 24.04.2018

Panama – die Suche nach der Harpyie …

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Panama

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Panama?

Von Deutschland erreichen Sie Panama in ungefähr 14 Stunden. Auf diesem Flug legen Sie eine Strecke von etwa 9150 km zurück. Je nach Verbindung und Transfer kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Panama?

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Mitzuführende Dokumente:

  • Weiter- oder Rückflugticket
  • Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel, mindestens 1.000 US-Dollar in bar oder auf einem Kontoauszug Einreise auf dem Landweg: Für die Einreise über Costa Rica müssen sowohl der costaricanische Ausreisestempel als auch der panamaische Einreisestempel vorhanden sein. Reisende, die sich ohne Einreisestempel im Land aufhalten, gelten als illegal.

Einreise auf dem Seeweg: Für die Einreise auf dem Seeweg gelten besondere Regelungen: Hier werden nur Visa für 72 Stunden ausgestellt. Wenn Sie länger als 72 Stunden im Land bleiben wollen, sollten Sie sich rechtzeitig über den Erhalt eines regulären Visums informieren. Gerade bei der Einreise über das Gebiet der Guna Yala ist es wichtig, dass der Reisepass von den Einwanderungsbehörden abgestempelt wird. Der Stempel kann nicht rückwirkend ausgestellt werden und Reisende, die sich ohne Einreisestempel in Panama befinden, gelten als illegal. Bitte beachten Sie auch, dass bei der Einreise nach Panama per Schiff eine zusätzliche Einreisegebühr erhoben wird.

Stand: 14.05.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen braucht man für eine Reise nach Panama?

Grundsätzlich werden für die direkte Einreise aus Deutschland keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Dennoch gilt eine generelle Empfehlung, sich gegen Hepatitis A, Tetanus und Gelbfieber zu impfen. Bei Langzeitaufenthalten, regelmäßigem Kontakt mit Menschen vor Ort und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. 

Ist Panama Malariagebiet?

Nein, Panama gilt nicht als Malariagebiet. Lediglich in den Regionen Darién östlich des Panamakanals und in Ngöbe-Buglé im Westen des Landes besteht ein geringes Risiko, sich zu infizieren. Der Rest des Landes gilt als malariafrei. 

Malaria ist eine Infektionskrankheit, die durch Parasiten verursacht wird, und von bestimmten Mückenarten übertragen wird. Eine Malariaprophylaxe zu verwenden, ist dementsprechend nicht unbedingt notwendig, wird aber empfohlen, wenn die Reise Sie durch den dichten Regenwald Panamas führt. Generell ist es immer ratsam, regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen. 

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall ein Arzt konsultieren.    

Wie ist das Klima in Panama?

Mit ganzjährig warmen Temperaturen von 25 °C bis 32 °C wird Panama von tropischem Klima bestimmt. An der pazifischen Westküste ist es allgemein etwas wärmer als an der zur Karibik gerichteten Nordküste. 

In den höheren Regionen des Landes sind die Temperaturen insgesamt niedriger und können nachts auf kühle 10 °C fallen. Auf der karibischen Seite Panamas herrscht zwischen April und Dezember Regenzeit. Hier fallen jährlich bis zu 3000 mm Regen. Auf der Pazifikseite Panamas fällt wesentlich weniger Niederschlag.  

Wann ist die beste Reisezeit für Panama?

Grundsätzlich kann Panama ganzjährig bereist werden.  

  • Die Pazifikküste im Westen Panamas sowie die nördlich gelegenen Karibikküste sind während der trockenen Monate zwischen Dezember und März ideale Reiseziele. Auch Taucher haben in dann eine gute Sicht und ruhiges Wasser. 
  • Auch während der Regenzeit ist Panama ein attraktives Urlaubsziel. Von April bis Dezember zeigt sich besonders die Natur von ihrer besten Seite. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Panama?

Ja, Panama liegt in der Zeitzone Eastern Standard Time (EST). Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt -6 Stunden. Das bedeutet, wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Panama 6 Uhr morgens. Bitte beachten Sie, dass der Zeitunterschied während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde zunimmt. 

Ist Panama ein sicheres Reiseland?

Ja. Generell gilt Panama als eines der sichersten Länder Lateinamerikas. Nichtsdestotrotz gibt es aufgrund von Armut in der Bevölkerung auch Diebstähle, Überfälle oder Betrugsmaschen. Diese können aber durch Aufmerksamkeit und Umsichtigkeit vermieden werden. Wie in vielen anderen Ländern empfehlen wir, auch in Panama den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen. 

Was ist die offizielle Währung in Panama und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Landeswährung Panamas ist der Panamaische Balboa (PAB). Heute werden Sie diese Währung aber nur noch sehr vereinzelt finden. Fast alles in Panama wird in US-Dollar bezahlt. Ein Panamaischer Balboa entspricht dabei einem US-Dollar. Bezahlen können Sie überall mit Bargeld oder Kreditkarte. Mit Girokarten (EC-Karten) kann an vielen Automaten Bargeld abgehoben werden. Achten Sie dabei auf anfallende Gebühren. 

Da Euro nur in speziell dafür vorgesehenen Wechselstuben umgetauscht werden können, empfiehlt es sich, ausreichend Bargeld in US-Dollar mitzunehmen. Bei Fragen und der Planung vor Ort steht Ihnen Ihre Reiseleitung gern mit Rat und Tat zur Seite. 

Welche Steckdosen gibt es in Panama und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Panama beträgt 110 und 120 Volt bei einer Frequenz von 60 Hertz. Im gesamten Land Steckdosen und Stecker des Typs A und B verwendet. Wir empfehlen, unbedingt einen passenden Reiseadapter einzupacken. 

Welche Besonderheiten gilt es in Panama zu beachten?

Ausweispflicht: Seit August 2008 gilt Ausweispflicht für Ausländer. Daher ist es ratsam, den Originalreisepass – zumindest aber eine Kopie, aus der auch der Einreisestempel hervorgeht – mit sich zu führen. Ausweiskontrollen werden regelmäßig durchgeführt. 

Welche Sprache wird in Panama gesprochen?

Die Amtssprache Panamas ist Spanisch. Als Verkehrssprache gilt Englisch. Besonders in den größeren Städten des Landes ist Englisch sehr weit verbreitet. In den ländlichen Regionen werden neben Spanisch auch verschiedene native Sprachen der jeweiligen indigenen Bevölkerung gesprochen. 

Neugierig auf Panama?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Panama und weltweit!