Vulkan in Nicaragua
Straßenfest in León
Papageienpaar
Abendstimmung mit Vulkankulisse

Nicaragua Reisen

Das Land der Vulkane

Warum sollten Sie nach Nicaragua reisen?

  • Das Vulkanparadies wird von 19 Feuerbergen dominiert.
  • Alles ist möglich – auf Vulkanen surfen, in glühende Lava schauen oder im Kratersee baden.
  • Nicaragua steckt touristisch noch in Kinderschuhen und gilt als absoluter Geheimtipp in Mittelamerika.
  • Die Städte werden von wunderschönen Kolonialbauten geprägt.
  • Sie werden von gastfreundlichen, herzlichen und lebensfrohen Menschen empfangen.
  • An den Stränden lässt es sich wunderbar entspannen.
     

Dort können Sie gerade sein

Farbenfrohe Straßen von Antigua Guatemala neben dem Vulkan Acatenango
GUAGHN

Guatemala • Honduras • Nicaragua

Märkte, Maya und Vulkane

Teufelsschlund des Masaya, koloniales Flair und Maya-Stätten zwischen Hochlandseen und Regenwäldern
ab 3090 EUR zzgl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Vulkantrekking bei Leon
NICWAN

Nicaragua

Tanz auf dem Vulkan

Aktiv im Land der Feuerberge – zu Fuß und im Boot unterwegs zu Somoto-Canyon, Vulkanen und Ometepe-Insel
ab 2990 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Tanzende Panamaer in landestypischer Tracht
PANZEN16

Panama • Costa Rica • Nicaragua

Transzentralamerika

Kultur-, Natur- und Wanderreise mit vielfältigen Höhepunkten für aktive Einsteiger
ab 3390 EUR zzgl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Granada Kathedrale Nicaragua
PANZEN23

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras

Transzentralamerika

Auf Regenwaldpfaden auf Vulkane und im Boot zu einsamen Inseln. Kolonialstädte, Maya-Ruinen und Panamakanal
ab 4390 EUR zzgl. Flug
Dauer 23 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Chicken Bus
PANZEN29

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras • Belize • Mexiko

Transzentralamerika

Kultur-, Natur- und Wanderreise mit vielfältigen Höhepunkten für aktive Einsteiger
ab 5170 EUR zzgl. Flug
Dauer 29 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Sie haben Fragen zu Nicaragua?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker
Violeta Masias-Bröcker
Verkauf & Beratung Mittelamerika, Karibik

In meiner Brust schlägt das Herz einer Latina, denn ich bin in Peru aufgewachsen und habe meine Jugend in Mexiko verbracht. Ein Teil meiner Familie und damit ein Teil meines Herzens lebt bis heute in Peru. Die Geschichte meiner Heimat hat mich von klein auf fasziniert und so bin ich stolz, dass ich in meinem Studium ganz tief in die peruanische Kultur eintauchen konnte. Viele Jahre lang war ich als Reiseleiterin in den Andenländern unterwegs und brenne auch heute noch dafür, meinen Reisegruppen authentische Erlebnisse zu ermöglichen. Vor fast zehn Jahren hat mich mein Lebensweg nach Deutschland geführt, in das Land meiner Großeltern. Mein Latina-Herz schlägt für das Zusammensein mit Familie und Freunden, für Musik und gutes Essen. Gleichzeitig sind es vielleicht meine deutschen Gene, auf denen meine sorgfältige Art beruht. Bei DIAMIR kann ich beides einbringen – Leidenschaft und Erfahrung, aber auch Liebe zum Detail, wenn es darum geht, gut zu beraten und Reisen hervorragend umzusetzen. Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Nicaragua

  • Granada: Die kleinen Häuser strahlen in bunten Farben und laden Besucher zu einer gemütlichen Tour durch die koloniale Altstadt ein.
  • Isla de Ometepe: Die größte vulkanische Insel weltweit beherbergt gleich zwei mächtige Feuerberge und ist ein wahres Naturjuwel.
  • Nicaraguasee: Der größte Binnensee Mittelamerikas umfasst über 400 Inseln mit einer großartigen Flora und Fauna.
  • Leon: Die wunderschöne Kolonialstadt blickt auf eine reiche Geschichte zurück und ist das intellektuelle Herz Nicaraguas und Zentrum der Dichter, Revolution und Liberalen.

Abseits der Pfade: Nicaragua Geheimtipps

  • Finca Aguas del Arenal: Bei einer Tour über die Plantagen der Kaffeefinca erfahren Sie alles über den nachhaltig-ökologischen Kaffeeanbau und seine Herstellung. 
  • Indio Maiz: Mit dem Boot gleiten Sie durch den dichten Regenwald und erkunden das unberührteste Naturreservat des Landes.
  • Flor de Cana: Der preisgekrönte Rum kann im Zuge einer Besichtigung der Rumfabrik verköstigt werden.

Der Geheimtipp unter den Ländern Mittelamerikas

Natürlich gibt es in Nicaragua Touristen und Backpacker. Es ist nicht so, als hätten Sie das Land komplett für sich allein. Und doch ist es nicht überlaufen und weit davon entfernt, als touristisch erschlossen zu gelten. Gerade das macht den besonderen Reiz einer Nicaragua Reise aus. Das Land besticht mit einer Extraportion Abenteuer und authentischen Erlebnissen fernab der üblichen Touristenpfade. 

Zu entdecken gibt es ungezähmte Naturwunder, einsame Strände, koloniale Prachtbauten und eine artenreiche Tierwelt. Nicaragua steht also völlig zu Unrecht im Schatten seines Nachbarn Costa Rica. Es hat mindestens genauso viel zu bieten, wenn nicht sogar mehr…

Nicaragua: Reise in das Land der tausend Vulkane

Feuerberge soweit das Auge reicht. Eine Kette von Vulkanen durchzieht die Westküste Nicaraguas und prägt die Silhouette des Landes. Einige von ihnen haben sich bereits zur Ruhe gesetzt. Andere hingegen spucken regelmäßig feurige Lava. Kein Wunder, dass sich in Nicaragua zahlreiche Aktivitäten um die faszinierenden Riesen drehen. So kann man am Masaya-Vulkan direkt in den glühenden Höllenschlund hineinsehen. Es brodelt, kocht und raucht, als ginge der Vulkan im nächsten Augenblick in die Luft. Faszinierend und beängstigend zugleich. 

Adrenalin-Junkies besteigen den Cerro Negro, ziehen Overall, Taucherbrille sowie Handschuhe über und surfen den Hang des Vulkans hinab. Ja, Sie haben richtig gelesen. Das nennt sich Vulkanboarden und ist der Extremsport Nr. 1 in Nicaragua. Zugegeben, man muss schon ein wenig verrückt sein, wenn man auf einem einfachen Holzbrett mit etwa 50-90 km/h auf dem tiefschwarzen Lavagestein hinabrauscht. Es ist ein kleiner Höllenritt und zugleich hat man den Spaß seines Lebens.

Wer es etwas ruhiger mag, kann auf seiner Nicaragua Rundreise durch die wundersamen Nebelwälder am Fuße der Vulkane wandern oder in einem der malerischen Kraterseen baden.

Bunt, bunter, Nicaragua

In Ihrem Nicaragua Urlaub werden Sie feststellen, wie farbenfroh das Land ist. In den wunderschönen Kolonialstädten Granada und Leon reihen sich kleine kunterbunte Häuser aneinander. Auf den traditionellen Märkten für Handwerkskunst gibt es farbenprächtige Hängematten, Schmuck, Textilien oder Keramik. Das alles wird nur noch von der farbenfrohen Kleidung der Einheimischen übertroffen. Kein Wunder, dass die „Nicas“ eine unbändige Lebensfreude ausstrahlen. Ihre Zufriedenheit wird Sie bestimmt anstecken. 

Unsere Nicaragua Gruppenreisen

Farbenfrohe Straßen von Antigua Guatemala neben dem Vulkan Acatenango
GUAGHN

Guatemala • Honduras • Nicaragua

Märkte, Maya und Vulkane

Teufelsschlund des Masaya, koloniales Flair und Maya-Stätten zwischen Hochlandseen und Regenwäldern
ab 3090 EUR zzgl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Vulkantrekking bei Leon
NICWAN

Nicaragua

Tanz auf dem Vulkan

Aktiv im Land der Feuerberge – zu Fuß und im Boot unterwegs zu Somoto-Canyon, Vulkanen und Ometepe-Insel
ab 2990 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Tanzende Panamaer in landestypischer Tracht
PANZEN16

Panama • Costa Rica • Nicaragua

Transzentralamerika

Kultur-, Natur- und Wanderreise mit vielfältigen Höhepunkten für aktive Einsteiger
ab 3390 EUR zzgl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Granada Kathedrale Nicaragua
PANZEN23

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras

Transzentralamerika

Auf Regenwaldpfaden auf Vulkane und im Boot zu einsamen Inseln. Kolonialstädte, Maya-Ruinen und Panamakanal
ab 4390 EUR zzgl. Flug
Dauer 23 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Chicken Bus
PANZEN29

Panama • Costa Rica • Nicaragua • El Salvador • Guatemala • Honduras • Belize • Mexiko

Transzentralamerika

Kultur-, Natur- und Wanderreise mit vielfältigen Höhepunkten für aktive Einsteiger
ab 5170 EUR zzgl. Flug
Dauer 29 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Nicaragua

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Kolumbien?

Von Deutschland erreichen Sie Nicaragua in ungefähr 16 Stunden. Auf diesem Flug legen Sie eine Strecke von etwa 9160 km zurück. Je nach Verbindung und Transfer kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Nicaragua?

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Wichtiger Hinweis: Bei der Einreise wird der Erwerb einer Touristenkarte verlangt.

Reisen im CA-4-Gebiet (El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua) Für Reisende im sogenannten CA-4-Gebiet gilt die Sonderreglung, dass ein touristischer Aufenthalt von maximal 90 Tagen im Gesamtraum des CA-4-Gebiets zulässig ist.

Stand: 25.01.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für eine Reise nach Nicaragua?

Grundsätzlich werden für die direkte Einreise aus Deutschland keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Dennoch gilt eine generelle Empfehlung, sich gegen Hepatitis A, Masern und Tetanus zu impfen. Bei Langzeitaufenthalten, regelmäßigem Kontakt mit Menschen vor Ort und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. 

Ist Nicaragua Malariagebiet?

Ja, teile Nicaraguas gelten als Malariagebiet. Ein besonders hohes Risiko besteht in den nordöstlichen, karibischen Regionen des Landes. In den restlichen Gebieten des Landes ist das Risiko eher gering, sollte jedoch niemals ignoriert werden. 

Malaria ist eine Infektionskrankheit, die durch Parasiten verursacht wird und von bestimmten Mückenarten übertragen wird. Eine Malariaprophylaxe ist dementsprechend je nach Zielregion empfehlenswert. Zusätzlich ist es ratsam, regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen. 

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall ein Arzt konsultieren.  

Wie ist das Klima in Nicaragua?

In Nicaragua herrscht Tropenklima mit einer Regen- und Trockenzeit sowie ganzjährig warmen Temperaturen.  

  • An der Karibikküste im Osten des Landes fällt mit bis zu 4000 mm deutlich mehr Niederschlag als in den restlichen Teilen des Landes. Von November bis April herrscht an der Pazifikküste im Westen Trockenzeit. Im Osten sind die regenarmen Monate Februar, März und April. 
  • Die Temperaturwerte der Tieflandregionen liegen bei minimal 18 °C und maximal 38 °C. Das zentrale Hochland weist mit durchschnittlich 15-26 °C wesentlich kühlere Temperaturen auf. 

Wann ist die beste Reisezeit für Nicaragua?

  • Für die Pazifikküste im Westen des Landes gilt die Trockenzeit zwischen November und April als die beste Reisezeit.  
  • Der karibische Regenwald im Tiefland ist das ideale Ziel zwischen Februar und April, dort ist die trockene Periode etwas kürzer. 
  • Zwischen Juni und November sind Hurrikans möglich, entsprechend raten wir von Reisen in dieser Zeit ab. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Nicaragua?

Ja, Nicaragua liegt in der Zeitzone Central Standard Time (CST). Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt -7 Stunden. Das bedeutet, wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Honduras 5 Uhr morgens. Bitte beachten Sie, dass der Zeitunterschied während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde zunimmt. 

Ist Nicaragua ein sicheres Reiseland?

Ja, mit DIAMIR reisen Sie sicher nach Nicaragua. Die politische Lage im Land ist angespannt und besonders in der Hauptstadt Managua kommt es immer wieder zu Demonstrationen. Am sichersten reisen Sie in jedem Fall im Rahmen einer Gruppenreise. Ihre Reiseleitung wird Sie dabei gekonnt von etwaigen Gefahren fernhalten, ohne dabei die Erfahrung im Lande zu beeinträchtigen. Nichtsdestotrotz gibt es aufgrund von Armut in der Bevölkerung auch Diebstähle, Überfälle oder Betrugsmaschen. Diese können aber durch Aufmerksamkeit und Umsichtigkeit vermieden werden. Wie in vielen anderen Ländern empfehlen wir, auch in Nicaragua den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen. 

Was ist die offizielle Währung in Nicaraguas und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Landeswährung Nicaraguas ist der Córdoba Oro (NIO). Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir US-Dollar in verschiedener Stückelung. In einigen Geschäften und Restaurants ist auch die Zahlung in US-Dollar möglich. Das Rückgeld erhalten Sie allerdings in Córdoba. Bargeld kann vor Ort in Banken oder Wechselstuben problemlos getauscht werden. 

An Geldautomaten kann mit EC- oder Kreditkarten Bargeld direkt in der Landeswährung bezogen werden. Achten Sie dabei auf anfallende Gebühren und dass Technik nicht immer und überall perfekt funktioniert. 

Kreditkarten (MasterCard, VISA) werden in größeren Hotels, Restaurants und Supermärkten als Zahlungsmittel akzeptiert. In ländlichen Regionen, auf Märkten, Taxis etc. kann nur in bar (BS oder selten USD) bezahlt werden. Bei Fragen und Planung vor Ort steht Ihnen Ihre Reiseleitung gern mit Rat und Tat zur Seite. 

Welche Steckdosen gibt es in Nicaragua und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Nicaragua beträgt 120 Volt bei einer Frequenz von 60 Hertz. Im gesamten Land werden flächendeckend Steckdosen und Stecker des Typs A verwendet. Wir empfehlen, unbedingt einen passenden Reiseadapter einzupacken. 

Wie groß ist Nicaragua, welche Sprache wird gesprochen und wie viele Einwohner hat das Land?

Nicaragua hat eine Fläche von rund 120.000 km² und beheimatet etwa 6,5 Millionen Einwohner. Somit ist das Land ca. ein Drittel so groß wie Deutschland. Die Amtssprache ist Spanisch und wird von rund 95 % der Bevölkerung im Land gesprochen. An der Karibikküste wird häufig auch kreolisches Englisch gesprochen.  

Gar nicht weit weg

Neugierig auf Nicaragua?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Nicaragua und weltweit!