Spitzbergen-Rentier mit prachtvollem Geweih
Eine der vielen beeindruckenden Gletscherfronten Spitzbergens
Lichtspiele mit Schiff
Eisbären sind fantastische Schwimmer

Spitzbergen Reisen

Die Magie des Nordens

Warum sollten Sie nach Spitzbergen reisen?

  • Polarlichter: Einer der besten Orte weltweit, um die bunten Lichter am Himmel zu sichten
  • Tierwelt: Eisbären, Walrosse, Robben und Wale in ihrer natürlichen Umgebung beobachten
  • Wildnis: Atemberaubende Landschaftskulisse aus Gletschern, Fjorden und Eisfeldern 
  • Arktische Aktivitäten: Kajakfahren, Wandern und Eisklettern

Dort könnten Sie gerade sein

Die Antigua vor Abendsonnenbergen
SPIFO4

Spitzbergen

Naturfotografie im Spätsommerlicht

Expeditions-Segelkreuzfahrt mit viel Zeit für Fotostreifzüge, Tierbeobachtungen und kleine Wanderungen
ab 3100 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / 10–32 Teilnehmer
Zur Reise
Zodiac vor einer der gewaltigen Gletscherfronten in Spitzbergen
SPIRUN

Spitzbergen

Rund um Spitzbergen

Hochsommer in der Arktis: Expeditionskreuzfahrt mit vielfältigen Eindrücken, Aktivitäten und Tierbeobachtungen
ab 4900 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / 70–174 Teilnehmer
Zur Reise
Eisbärbeobachtung im Meereis
SPINOR

Spitzbergen

Im Eisbärland

Expeditionskreuzfahrt mit Fokus auf die arktische Tierwelt im Zauber der Mitternachtssonne
ab 3700 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 70–174 Teilnehmer
Zur Reise
Fantastischer Herbsttag im Scoresby-Sund
SPIFO2

Spitzbergen • Grönland • Island

Herbstlicher Farbrausch in der Arktis – Fotoreise mit Michael Lohmann

Expeditionskreuzfahrt mit zauberhaftem Licht, spektakulärer Landschaft und guten Chancen auf Nordlichter
ab 6450 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 70–108 Teilnehmer
Zur Reise
Eis schimmert in vielen Blautönen
SPIFO1

Spitzbergen

Expeditionskreuzfahrt und Erlebnisreise ins Eisbärland

Arktis-Klassiker ganz neu: Intensive Tierbeobachtungen & Begleitung durch MDR-Moderator Thorsten Kutschke
ab 3990 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 8–16 Teilnehmer
Zur Reise
Packeis in Nordspitzbergen
SPIRUP

Spitzbergen

Deutschsprachige Spitzbergen-Umrundung

Arktischer Sommer: Vielfältige Expeditionskreuzfahrt auf historischen Spuren der Luftfahrtpioniere
ab 9795 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 70–114 Teilnehmer
Zur Reise
Kleine Gruppe Rentiere in Spitzbergen
SPISRU

Spitzbergen

Spitzbergen-Umrundung mit dem Segelschiff

Entschleunigte Reise im Expeditionsstil mit vielen Wanderungen und einem historischen Motorsegler als Basis
ab 6150 EUR zzgl. Flug
Dauer 16 Tage / 14–20 Teilnehmer
Zur Reise
Die Plancius vor Anker im Scoresby-Sund
SPIGRO

Spitzbergen • Grönland • Island

Herbstlicher Farbrausch in der Arktis

Gletscher, Laubfärbung, Eisberge und Nordlichter – Spannende Kombination dreier arktischer Perlen
ab 6450 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 70–174 Teilnehmer
Zur Reise
Schneeschuhwanderung im Frühjahr, Spitzbergen
SPISNO

Spitzbergen

Frühlingserwachen in Spitzbergen

Die ruhige, schneereiche Frühsaison mit entspannten Schneeschuhtouren und Segeln unter der Mitternachtssonne
ab 3299 EUR zzgl. Flug
Dauer 11 Tage / 14–33 Teilnehmer
Zur Reise
Auf den Gipfeln liegt der erste Schnee
SPISWE

Spitzbergen

Herbstzauber unter Nordlichtern

Mit einem historischen Segelschiff entspannt den Saisonausklang im Westen Spitzbergens genießen
ab 3299 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 14–20 Teilnehmer
Zur Reise
Unterwegs auf Fair Isle
SPIATL

Schottland • Jan Mayen • Spitzbergen

Trauminseln im Nordatlantik

Expeditionskreuzfahrt zu einsamen Inseln und ins raue Spitzbergen mit vielen Tierbeobachtungen
ab 2750 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / 30–116 Teilnehmer
Zur Reise
Skitouren zu einsamen Gipfeln
SPISKI

Spitzbergen

Die Gipfel Spitzbergens – Ski & Sail

Einsame Berge, mächtige Gletscherfronten und unberührte Tiefschneefelder: ein Traum für Skitourengeher!
ab 3400 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 14–33 Teilnehmer
Zur Reise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche

Sie haben Fragen zu Spitzbergen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Sophie-Arléne Hensel
Sophie-Arléne Hensel
Reiseberatung Arktis & Europa
Seit ich denken kann, bekomme ich von der Welt nicht genug. Mit neugierigen Augen und einem Herzen voller Abenteuerlust stellte ich schon als Kind jeden Tag die Frage: "Wo gehen wir heute hin?". Dieser unstillbare Entdeckergeist ist nach wie vor mein treuer Gefährte und begleitet mich auf all meinen Reisen.... Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Spitzbergen

  • Longyearbyen: Die Hauptstadt von Spitzbergen ist ein beliebter Ausgangspunkt für Abenteuer in der Arktis.
  • Isfjord: Der größte Fjord auf Spitzbergen erstreckt sich über 100 Kilometer und bietet eine beeindruckende Landschaft aus Gletschern, Klippen und schneebedeckten Bergen. 
  • Vogelfelsen: Spitzbergen beherbergt zahlreiche Vogelkolonien, darunter Papageientaucher, Lummen und Möwen. Besuchen Sie einen Vogelfelsen, um Tausende von Vögeln bei ihren Brut- und Nistaktivitäten zu beobachten.
  • Eisbäreninsel: Diese kleine Insel im Nordosten von Spitzbergen ist ein bekannter Ort, um Eisbären in freier Wildbahn zu beobachten.
  • Magdalenefjord: Dieser malerische Fjord ist bekannt für seine spektakulären Gletscher und seine historische Bedeutung.

Spitzbergen Kreuzfahrt: Arktisches Abenteuer am Rande der Zivilisation

Der offizielle norwegische Name für den Archipel ist Svalbard, die Bezeichnung „Spitzbergen“ ist amtlich für die Hauptinsel reserviert, historisch aber die korrekte Bezeichnung für die gesamte Inselgruppe. Spitzbergen untersteht norwegischer Souveränität, gehört aber nicht zum Vertragsgebiet des Schengener Abkommens. 

Ihr arktisches Abenteuer startet in der Regel in Longyearbyen, dem Sitz der norwegischen Verwaltung. Der Ort mit etwa 2000 Einwohnern bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Unternehmen, außerdem ein erstaunlich vielfältiges kulturelles Angebot. Der Altersdurchschnitt ist jung, und es gibt überraschend viele Kinder. Kultur und Freizeitaktivitäten werden großgeschrieben, und da es außerhalb der Siedlungen keinerlei Straßen gibt, sind Motorschlitten und Boote übliche Verkehrsmittel.  

Vermutlich haben schon die Wikinger Spitzbergen erreicht, möglicherweise auch russische Jäger (Pomoren) im frühen 16. Jahrhundert. Historisch gut dokumentiert ist die Reise der Niederländer Willem Barentsz und Jan Cornelisz Rijp, die 1596 Spitzbergen entdeckten. Unter dem Eindruck der schroffen Berglandschaft im Nordwesten gaben sie der Insel den Namen „Spitsbergen“. Schon bald wurde die Insel ein Tummelplatz der Walrossjäger und Walfänger. Niederländer, Engländer und andere Europäer suchten Spitzbergen über Jahrzehnte hinweg auf und betrieben viele Stationen zur Verarbeitung ihrer Jagdbeute. 

Um 1900 wurde Spitzbergen Ziel einer Reihe von Expeditionen; viele davon wollten die Insel als Startpunkt für Nordpol-Expeditionen nutzen. Einige erlangten Berühmtheit, etwa die Ballonfahrt des Schweden Andrée sowie die Luftschiffexpeditionen von Amundsen und Nobile.  

Dass es auf Spitzbergen große Kohlevorkommen gibt, wussten schon die frühen Walfänger und Jäger, aber erst im späten 19. Jahrhundert wurde das Potenzial der industriellen Gewinnung entdeckt. Die verlassene Bergbausiedlung Pyramiden und die noch aktive russische Siedlung Barentsburg sind neben Longyearbyen fast die einzigen besiedelten Regionen. Ny Alesund, an der Nordwestküste, ist als reine Forschungssiedlung ebenfalls ganzjährig bewohnt. 

Arktische Einsamkeit und Stille: Die unberührte Wildnis Spitzbergens

Der größte Teil von Spitzbergens Fläche ist auch heute noch kaum berührte Wildnis. Die Landschaft ist erstaunlich abwechslungsreich: von tiefen Fjorden und unzugänglichen Steilküsten geprägt, von Gletschern, flacher Tundra und schroffen Bergen, die sich oft über 1000 m erheben. Das Landesinnere ist überwiegend gletscherbedeckt; vielerorts reichen die Gletscherarme bis ans Meer, und kalben während der aktiven Phase im Sommer immer wieder.  

Der unvergletscherte Untergrund ist unterhalb einer Tiefe von etwa einem Meter dauerhaft gefroren. Dies macht sich vor allem während und nach der Schneeschmelze bemerkbar, da das Wasser kaum versickern kann und der Boden nass und sumpfig wird. 

Spitzbergen Reisen: Im Land der Mitternachtssonne

Die hohe nördliche Breite bringt Spitzbergen von April bis August durchgehend Tageslicht: In Longyearbyen geht die Sonne etwa vom 20. April bis zum 26. August nicht unter. Die Temperaturen bleiben rund um die Uhr recht konstant, im Sommer normalerweise zwischen 2 °C und 8 °C. Im Gegensatz dazu steht die stürmische Polarnacht, während der die Sonne von Ende Oktober bis Mitte Februar nicht zu sehen ist. 

Während einer Schiffsreise besuchen Sie vorwiegend abgelegene Regionen fernab der Siedlungen und lernen eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt kennen. Auch historische Plätze, etwa aus der Walfangzeit, sowie die farbenfrohe Tundra und riesige Gletscher liegen entlang der Fahrtrouten – all dies potenziell rund um die Uhr in strahlendem Sonnenschein! Ausgehend von Longyearbyen sind auch landbasierte Programme, als Tagesausflüge oder kleinere kombinierbare Bausteine möglich. Dabei können Sie spannende Orte wie die Geisterstadt Pyramiden oder die aktive russische Siedlung Barentburg besuchen, aber natürlich auch Wander-, Boots-, Hundeschlitten- oder Kajakausflüge in die Umgebung unternehmen. 

Unsere Spitzbergen Kreuzfahrten

Die Antigua vor Abendsonnenbergen
SPIFO4

Spitzbergen

Naturfotografie im Spätsommerlicht

Expeditions-Segelkreuzfahrt mit viel Zeit für Fotostreifzüge, Tierbeobachtungen und kleine Wanderungen
ab 3100 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / 10–32 Teilnehmer
Zur Reise
Zodiac vor einer der gewaltigen Gletscherfronten in Spitzbergen
SPIRUN

Spitzbergen

Rund um Spitzbergen

Hochsommer in der Arktis: Expeditionskreuzfahrt mit vielfältigen Eindrücken, Aktivitäten und Tierbeobachtungen
ab 4900 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / 70–174 Teilnehmer
Zur Reise
Eisbärbeobachtung im Meereis
SPINOR

Spitzbergen

Im Eisbärland

Expeditionskreuzfahrt mit Fokus auf die arktische Tierwelt im Zauber der Mitternachtssonne
ab 3700 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 70–174 Teilnehmer
Zur Reise
Fantastischer Herbsttag im Scoresby-Sund
SPIFO2

Spitzbergen • Grönland • Island

Herbstlicher Farbrausch in der Arktis – Fotoreise mit Michael Lohmann

Expeditionskreuzfahrt mit zauberhaftem Licht, spektakulärer Landschaft und guten Chancen auf Nordlichter
ab 6450 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 70–108 Teilnehmer
Zur Reise
Eis schimmert in vielen Blautönen
SPIFO1

Spitzbergen

Expeditionskreuzfahrt und Erlebnisreise ins Eisbärland

Arktis-Klassiker ganz neu: Intensive Tierbeobachtungen & Begleitung durch MDR-Moderator Thorsten Kutschke
ab 3990 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 8–16 Teilnehmer
Zur Reise
Packeis in Nordspitzbergen
SPIRUP

Spitzbergen

Deutschsprachige Spitzbergen-Umrundung

Arktischer Sommer: Vielfältige Expeditionskreuzfahrt auf historischen Spuren der Luftfahrtpioniere
ab 9795 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 70–114 Teilnehmer
Zur Reise
Kleine Gruppe Rentiere in Spitzbergen
SPISRU

Spitzbergen

Spitzbergen-Umrundung mit dem Segelschiff

Entschleunigte Reise im Expeditionsstil mit vielen Wanderungen und einem historischen Motorsegler als Basis
ab 6150 EUR zzgl. Flug
Dauer 16 Tage / 14–20 Teilnehmer
Zur Reise
Die Plancius vor Anker im Scoresby-Sund
SPIGRO

Spitzbergen • Grönland • Island

Herbstlicher Farbrausch in der Arktis

Gletscher, Laubfärbung, Eisberge und Nordlichter – Spannende Kombination dreier arktischer Perlen
ab 6450 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 70–174 Teilnehmer
Zur Reise
Schneeschuhwanderung im Frühjahr, Spitzbergen
SPISNO

Spitzbergen

Frühlingserwachen in Spitzbergen

Die ruhige, schneereiche Frühsaison mit entspannten Schneeschuhtouren und Segeln unter der Mitternachtssonne
ab 3299 EUR zzgl. Flug
Dauer 11 Tage / 14–33 Teilnehmer
Zur Reise
Auf den Gipfeln liegt der erste Schnee
SPISWE

Spitzbergen

Herbstzauber unter Nordlichtern

Mit einem historischen Segelschiff entspannt den Saisonausklang im Westen Spitzbergens genießen
ab 3299 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 14–20 Teilnehmer
Zur Reise
Unterwegs auf Fair Isle
SPIATL

Schottland • Jan Mayen • Spitzbergen

Trauminseln im Nordatlantik

Expeditionskreuzfahrt zu einsamen Inseln und ins raue Spitzbergen mit vielen Tierbeobachtungen
ab 2750 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / 30–116 Teilnehmer
Zur Reise
Skitouren zu einsamen Gipfeln
SPISKI

Spitzbergen

Die Gipfel Spitzbergens – Ski & Sail

Einsame Berge, mächtige Gletscherfronten und unberührte Tiefschneefelder: ein Traum für Skitourengeher!
ab 3400 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 14–33 Teilnehmer
Zur Reise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche
Die Noorderlicht in Spitzbergen

Reiseberichte

Daniela Albertus, 01.08.2022

8 Tage Expeditionskreuzfahrt Nordspitzbergen – ein Erlebnis fürs Leben

Weiterlesen
Sandra Petrowitz, 05.10.2017

Im Eisbärland – eine Fotoreise nach Spitzbergen

Weiterlesen
Ivonne Bischofs, 29.07.2016

Spitzbergen – Im Eisbärland

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Spitzbergen

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie verläuft die Anreise nach Spitzbergen?

Startpunkt der Reisen in der Regel ab Longyearbyen der Hauptstadt von Spitzbergen.  

Wie ist es in Spitzbergen unterwegs zu sein?

Bei einer Reise nach Spitzbergen und Grönland besteht die einmalige Möglichkeit mit einem echten Segelschiff zu Reisen. Jedes dieser Schiffe bringt seine eigene Geschichte mit: sie waren historische Holzschooner, Heringsfänger oder Feuerschiffe, ehe sie für den Passagierbetrieb umgebaut und für den Einsatz in arktischen Gewässern ausgerüstet wurden. Sie bieten Platz für 20 bis 33 Passagiere. Unsere eingesetzten Segelschiffe: 

Je nach persönlichen Vorzügen entdecken Sie die Arktis alternativ mit einem Motorschiff. Diese sind meist ehemalige Forschungsschiffe, die für den Einsatz als Expeditions-Kreuzfahrtschiffe umgebaut und modernisiert wurden. Sie bieten viel Komfort und sind dank ihrer Konstruktion in der Lage, im Eis zu navigieren. Alle Schiffe verfügen über großzügige Außendecks mit viel Raum für Tier- und Naturbeobachtung, und die Brücke auf dem oberen Deck ist der perfekte Aussichtsplatz. Unsere eingesetzten Motorschiffe: 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Spitzbergen?

Es wird kein Visum benötigt.

Stand: 07.05.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für eine Reise nach Spitzbergen?

Für die direkte Einreise aus Deutschland nach Spitzbergen werden keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Grundsätzlich gelten die Empfehlungen sicherzustellen, dass Ihre Standardimpfungen aufgefrischt sind. Dazu gehören unterandere Impfungen gegen Tetanus, Masern und Poliomyelitis. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zurate ziehen. 

Wie ist das Klima in Spitzbergen?

In Spitzbergen herrscht arktische Klima. Die Westküste von Spitzbergen ist im Vergleich zu anderen Regionen auf der Insel relativ mild und hat eine höhere Durchschnittstemperatur. Im Sommer können die Temperaturen auf 5 bis 10 °C steigen, während sie im Winter zwischen -10 und -20 °C liegen. An der Ostküste ist es mit -5 bis 0 °C im Sommer und bis zu -40 °C im Winter, am kältesten.

Wann ist die beste Reisezeit für Spitzbergen?

Die Saison für Expeditionskreuzfahrten in Spitzbergen beginnt im April und endet im Oktober. Landbasierte Programm sind grundsätzlich ganzjährig machbar. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Spitzbergen?

Nein, es gibt keine Zeitverschiebung. Die Uhrzeit in Spitzbergen ist identisch zu der in Deutschland.  

Was ist die offizielle Währung in Spitzbergen und wie kann ich bezahlen?

Als zum Königreich Norwegen gehörende Inselgruppe ist die offizielle Landeswährung Spitzbergens die norwegische Krone (NOK). Banknoten gibt es zu 50, 100, 200, 500 und 1000 Kronen.   

In den großen Städten wie Longyearbyen werden teilweise auch Euro oder US-Dollar akzeptiert.  

Kreditkarten werden als bargeldloses Zahlungsmittel in Städten und in den meisten Hotels, Unterkünften und Touristeninformationen akzeptiert. 

Geldautomaten finden Sie in den Städten bei Banken oder Postämtern. An Geldautomaten haben Sie die Möglichkeit Bargeld direkt in der Landeswährung zu beziehen. Beachten Sie jedoch, dass die meisten Banken in Spitzbergen Gebühren für Bargeldabhebungen erheben. Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrer Bank. 

  • Hinweis: Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs sind in Spitzbergen in der Regel teurer als in Deutschland. 

Welche Steckdosen gibt es in Spitzbergen und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Spitzbergen beträgt 230 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Auf der gesamten Insel werden flächendeckend Steckdosen und Stecker des Typs F verwendet. Ein Reiseadapter ist dementsprechend nicht notwendig. 

Welche Besonderheiten gilt es in Spitzbergen zu beachten?

  • Klima und Wetterbedingungen: Aufgrund der extremen arktischen Bedingungen ist das Wetter auf Spitzbergen unberechenbar und kann sich schnell ändern. Bitte tragen Sie zu jeder Zeit warme Kleidung und wetterfeste Ausrüstung mit sich. 
  • Wildtiere: Auf Spitzbergen gibt es eine Vielzahl von Wildtieren wie Eisbären, Walrosse und Rentiere. Es gilt diese Tiere zu respektieren und ausreichend Abstand zu halten, um sich selbst und die Tiere nicht zu gefährden.  
  • Eisbären: Eisbären sind in Spitzbergen den Einwohnern zahlenmäßig überlegen. Nur innerhalb Longyearbyen darf man sich ohne Waffe frei bewegen, alle anderen Ausflüge oder Wanderungen können nur in Begleitung eines bewaffneten Guides stattfinden. 
  • Umwelt: Spitzbergen ist ein sehr empfindliches Ökosystem. Es ist besonders wichtig, dass Besucher diese Umwelt schützen und sich an Regeln halten, um Schäden zu vermeiden. Es gilt die Natur so zu verlassen, wie man sie vorgefunden hat. 
  • Logistik: Auf Spitzbergen gibt es nur begrenzte Möglichkeiten für Transport, Unterkunft und Versorgung.  
  • Polartag und Polarnach: Auf Spitzbergen gibt es im Sommer Mitternachtssonne, im Zeitraum von April bis August scheint die Sonne 24 Stunden am Tag, und im Winter die Polarnacht, in der es 24 Stunden dunkel ist. 

Ähnliche Seiten & Beiträge

Unterwegs im Bismarck-Archipel

10 Kreuzfahrten, die den Horizont erweitern

Zu Besuch auf entlegenen Inseln im Südpazifik, romantisch auf dem Mekong unterwegs oder als stiller Beobachter bei Pinguinen. Zehn besondere Kreuzfahrten weltweit.

Expeditionsschiff vor Eisberg

Ein Tag an Bord auf Expeditionskreuzfahrt

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff ist das schwimmende Basislager der Reise – komfortabel, gemütlich und praktisch, aber ohne jenen überflüssigen Luxus, den man mit dem Begriff Kreuzfahrt häufig verbindet.

Pinguine aus allen fotografischen Perspektiven

Fotoreise: Kreuzfahrt im Packeis

Expeditionserlebnisse in RAW, Portraits von Pinguinen, und Eisberge mit Bokeh-Effekt. Eine Expeditionskreuzfahrt bietet Fotografen unzählige Motive und fotografische Erlebnisse.

Skitouren im Taurus
Themenseite

Skitouren

Gipfel erobern und Spuren hinterlassen: auf Ski die Welt entdecken

Neugierig auf Spitzbergen?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Spitzbergen und weltweit!