Begegnung in Turkmenistan
Kamelkarawane
Ausblick über Canyon
Der brennende Gaskrater von Darwaza

Turkmenistan Reisen

Wo sich in der Wüste das „Tor zur Hölle” öffnet und einst die Karawanen der Seidenstraße zogen

Warum sollten Sie nach Turkmenistan reisen?

  • Blick ins Höllentor: Feuerkrater Darwaza in Turkmenistan 
  • Prunk, Protz und Boulevards: Hauptstadt Ashgabat 
  • Historische Stätten Gonur Tepe und Merw (UNESCO) 
  • Weites Land und endlose Wüsten: Natur pur in Turkmenistan 

Dort könnten Sie gerade sein

Nachts am Feuerkrater
TKMWAN

Turkmenistan

Über die Mondberge und durch die Karakum zur „Höllenpforte“

Mit dem Geländewagen zu Wanderabenteuern in Schluchten, Bergen und der geheimnisvollen Karakum-Wüste
ab 3880 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 8–12 Teilnehmer
Zur Reise
Ausblick über Canyon
TKMKAR

Turkmenistan

Wüstenritt durch unbekanntes Nomadenland

Mit dem Geländewagen durch die Karakum: Vom Yangikala-Canyon über den Höllenschlund ins historische Gonur Tepe
ab 3670 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Kameltrekking
SEISTR

Iran • Turkmenistan • Usbekistan • Tadschikistan • Kirgistan • Kasachstan

Große Seidenstraße

Vom Süden Persiens bis zum Tienschan – 6 Länder und unfassbare 7500 km lassen Traveller-Herzen höher schlagen
ab 10 490 EUR zzgl. Flug
Dauer 55 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Begegnung in Turkmenistan
TKMUSB

Turkmenistan • Usbekistan

Große Seidenstraße Teil 2

Die beiden Wüstenstaaten unserer großen Fernroute in einer gut zweiwöchigen Kombination zusammengefasst
ab 3190 EUR zzgl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Iranerin
IRAUSB

Iran • Turkmenistan • Usbekistan

Große Seidenstraße Teil 1+2

Die ersten beiden Teile unseres Seidenstraßenkonzepts – Ein Duell gigantischer islamischer Bauwerkskunst
ab 5470 EUR zzgl. Flug
Dauer 32 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Kamelkarawane
TKMKAS

Turkmenistan • Usbekistan • Tadschikistan • Kirgistan • Kasachstan

Große Seidenstraße Teil 2+3

Unterwegs auf alten Handelswegen durch Wüsten, fruchtbare Täler und Hochgebirge Zentralasiens
ab 7990 EUR zzgl. Flug
Dauer 40 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Sie haben Fragen zu Turkmenistan?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Kornelia Schau
Kornelia Schau
Verkauf & Beratung Zentral- und Vorderasien

Mit mehr als 20 Jahren Veranstaltererfahrung ist die gelernte Reiseverkehrskauffrau im DIAMIR-Team zuständig für unsere einzigartige Erlebnisreise entlang der Seidenstraße sowie die Natur- und Trekkingreisen in der Mongolei. Zudem steht sie Ihnen gern für Fragen zu den Trekkingtouren in Georgien und Armenien sowie zu den Kulturrundreisen in Usbekistan, Iran und den Kaukasusländern zur Verfügung. Viel gereist, ob allein oder mit ihrem Mann und den mittlerweile 3 Kindern, fühlt sich Kornelia überall in der Welt wohl – beim Klettern und Wandern in der heimatlichen Sächsischen Schweiz genauso wie in der Ferne. Mehr

Top-Sehenswürdigkeiten in Turkmenistan

  • Feuerkrater Darwaza: Kaum zu glauben aber wahr – einer der Höhepunkte Turkmenistans ist ein Industrieunfall. Der Feuerkrater Darwaza misst 70 Meter im Durchmesser und lodert seit Jahrzehnten in der Wüste. Wenn das Dunkel der Nacht über Darwaza fällt, fühlt man sich wahrlich wie am Höllentour. 
  • Hauptstadt Ashgabat: Weiß getünchte Fassaden und Prachtboulevards wechseln sich in Ashgabat ab. Zudem zeugen vergoldete Kuppeln auf einigen der Hauptstadtgebäude vom Reichtum der Regierung, welcher von den großen Gasvorkommen des Landes herrührt.   
  • Wüste Karakum: Große Teile des Landes werden von der gewaltigen Karakum-Wüste bedeckt. Wer sich für eine Wüstendurchquerung im Geländewagen entscheidet, wird neben Kamelen und Gesteinsformationen vor allem mit dem Gefühl von Weite beglückt. 
  • Ruinenstadt Merw: Einst durchquerten die Karawanen auf der berühmten Seidenstraße Turkmenistan. Eine der Oasenstädte auf dieser kulturell und wirtschaftlich so bedeutsamen Handelsstraße war Merw. Heute ist der Ort UNESCO-Weltkulturerbestätte und gilt als eine der am besten erhaltenen Siedlungen der alten Seidenstraße 

Abseits der Pfade: Turkmenistan Geheimtipps

  • Yangikala-Canyon: Wie aus dem Nichts erheben sich riesige Kalksteinformationen bis in eine Höhe von rund 200 m. Wahrscheinlich handelt es sich um Überreste eines riesigen Korallenriffs des Urmeeres Tetis, welche heute bei Sonnenuntergang für ein fantastisches Farbschauspiel sorgen. 

Turkmenistan: Urlaub mit Industrieunfall  

Wer reist schon in ein Land, dessen größte touristische Attraktion wahrscheinlich ein Industrieunfall ist? Wie in Luzifers wahrhaftiger Höllenpforte hangeln sich die Flammen im gewaltigen Krater von Darwaza an den Abbruchkanten hinauf. Ganze 70 Meter im Durchmesser und 30 Meter tief ist dieses unfreiwillige, lodernde Kunstwerk. Legt sich die Nacht über die umliegende Wüste Turkmenistans, erfüllt die Farbe der Glut die Finsternis. Die Konturen der Besucher am Kraterrand zeichnen ein unwirkliches Bild. Es verwundert nicht, dass auch die Turkmenen sich der bildhaften Beschreibung des „Tor zur Hölle“ für diesen Ort bedienen. 

Zum Feuerkrater Darwarza in Turkmenistan reisen 

Obwohl: Nichts genaues weiß man nicht. Der Eiserne Vorhang verhüllt bis heute den möglichen Unfallhergang und somit die Informationen zur Entstehung des Kraters. Als gesichert gilt, dass in den 1970er-Jahren jemand aus dem Boden strömendes Methangas entzündete. Konkrete Details oder Berichte dazu verschwanden mit selbiger in den Archiven der Sowjetunion. Die Annahme jedoch, dass das Feuer nach einigen Tagen erlöschen würde, erwies sich als kolossale Fehlannahme. Und so ist der Darwarza-Krater heute eine der Hauptattraktionen einer Turkmenistan Reise. 

Von Ashgabat zur Karakum-Wüste: Reise in ein unbekanntes Land 

Nach Turkmenistan reisen bedeutet, ins Unbekannte zu reisen. Die touristischen Pfade im Land sind noch immer nur rudimentär erschlossen. Abseits der weiß getünchten Fassaden der Hauptstadt Ashgabat wird es rustikal und man kann ein neues Reiseziel in Zentralasien wie aus dem Bilderbuch erleben. Es geht um Weite. Und es geht um Wüsten. Große Teile des Landes werden vom Geröllmeer der Karakum-Wüste bedeckt. Durch die weiten Ebenen Turkmenistans kann man oft nur mit dem Geländewagen reisen. Turkmenistan lädt aktive Reisende jedoch auch zum Wandern ein.  

Turkmenistan: Trekking durch Wüstenlandschaften 

Wanderungen durch die Steppe sind oft mit Begegnungen mit Nomaden und Kamelen verbunden. Canyons und Täler spenden zeitweise willkommenen Schatten und Schutz vor der sengenden Wüstensonne. Felsvorsprünge bieten weite Ausblicke bis hin zum in der Hitze flimmernden Rand des Horizonts. Hin und wieder kreuzen sogar historische Stätten mit UNESCO-Weltkulturerbe-Rang den Weg eines Turkmenistan Reisenden – wie die Ruinen von Merw. Auf jeden Fall überzieht nachts eine Decke aus Sternen das Land und lädt zum Stargazing ein. Turkmenistan ist auch für Sternengucker ein wunderbares Reiseziel – wenn man nicht gerade im Lichtschein der Feuerbrunst von Darwarza steht. Aus all diesen Gründen reist man nach Turkmenistan.  

 

Unsere Turkmenistan Gruppenreisen

Nachts am Feuerkrater
TKMWAN

Turkmenistan

Über die Mondberge und durch die Karakum zur „Höllenpforte“

Mit dem Geländewagen zu Wanderabenteuern in Schluchten, Bergen und der geheimnisvollen Karakum-Wüste
ab 3880 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 8–12 Teilnehmer
Zur Reise
Ausblick über Canyon
TKMKAR

Turkmenistan

Wüstenritt durch unbekanntes Nomadenland

Mit dem Geländewagen durch die Karakum: Vom Yangikala-Canyon über den Höllenschlund ins historische Gonur Tepe
ab 3670 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Kameltrekking
SEISTR

Iran • Turkmenistan • Usbekistan • Tadschikistan • Kirgistan • Kasachstan

Große Seidenstraße

Vom Süden Persiens bis zum Tienschan – 6 Länder und unfassbare 7500 km lassen Traveller-Herzen höher schlagen
ab 10 490 EUR zzgl. Flug
Dauer 55 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Begegnung in Turkmenistan
TKMUSB

Turkmenistan • Usbekistan

Große Seidenstraße Teil 2

Die beiden Wüstenstaaten unserer großen Fernroute in einer gut zweiwöchigen Kombination zusammengefasst
ab 3190 EUR zzgl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Iranerin
IRAUSB

Iran • Turkmenistan • Usbekistan

Große Seidenstraße Teil 1+2

Die ersten beiden Teile unseres Seidenstraßenkonzepts – Ein Duell gigantischer islamischer Bauwerkskunst
ab 5470 EUR zzgl. Flug
Dauer 32 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Kamelkarawane
TKMKAS

Turkmenistan • Usbekistan • Tadschikistan • Kirgistan • Kasachstan

Große Seidenstraße Teil 2+3

Unterwegs auf alten Handelswegen durch Wüsten, fruchtbare Täler und Hochgebirge Zentralasiens
ab 7990 EUR zzgl. Flug
Dauer 40 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Jeepkarawane im Gebiet Yangisuw

Reiseberichte

Olaf Schau, 12.11.2019

Wandern in Turkmenistan? Ja, in der Wüste und den Bergen!

Weiterlesen
Dr. Ebba Käse, 28.10.2019

Wanderabenteuer in den Bergen und Wüsten Turkmenistans

Weiterlesen
Helga und Karl Georg Becker, 08.10.2019

Große Seidenstraße Teil 2 – Turkmenistan, Usbekistan

Weiterlesen
Stefan Hilger, 03.05.2019

Impressionen von der Pilotreise 2018 durch Turkmenistan

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Turkmenistan

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Turkmenistan?

Die Flugzeit von Deutschland nach Turkmenistan beträgt in der Regel 7 – 8 Stunden. Je nach Verbindung kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. Auf diesem Flug legen Sie eine Strecke von etwa 3955 km zurück. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Turkmenistan?

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Bei der Erteilung des Visums bei der Visumsbehörde muss eine Einladung einer privaten oder öffentlichen Stelle in Turkmenistan vorliegen.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: individuell Die Visabeantragung wird individuell geprüft. Die Bearbeitungszeit kann daher bis zu mehrere Wochen betragen.

Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum ist bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen erhältlich.

Das Visum bei Einreise wird nur erteilt, wenn Reisende eine Visumgenehmigung (Cakylyk - Invitation) vorlegen können, die durch den staatlichen Migrationsdienst Turkmenistans erteilt wurde. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob Sie eine Genehmigung erhalten.

Mitzuführende Dokumente:

  • Reisepass, mit mindestens einer freien Seite
  • Passfoto(s), biometrische Hinweis: Die Gültigkeit des Visums gilt nicht für Sperr- und Grenzgebiete. Reisen in Grenz- oder Naturschutzgebiete müssen bereits im Visumverfahren angezeigt werden. Darüberhinaus müssen gegebenenfalls noch besondere Reisegenehmigungen, welche durch das turkmenische Außenministerium oder das Naturschutzministerium erteilt werden, eingeholt werden. Die Genehmigungen werden hierbei gewöhnlich von einem Reisebüro eingeholt.

Die Einreise von und Ausreise nach Iran und Usbekistan ist ausschließlich auf dem Landweg und nur mit gültigem Einreisevisum möglich. Es gibt keine direkten Flugverbindungen. Die Abfertigung an den nicht durchgängig geöffneten Grenzkontrollstellen kann mehrere Stunden dauern und mit Schwierigkeiten verbunden sein. Es gibt keinen regelmäßigen grenzüberschreitenden Personenzugverkehr.

Die Einreise von und Ausreise nach Kasachstan ist auf dem Luftweg mit Turkmenistan Airlines, direkt von/nach Almaty, nur mit gültigem Einreisevisum möglich. Auf dem Landweg kann es immer wieder zu Problemen bei der Ein- oder Ausreise kommen, da es gelegentlich zu unangekündigten Schließungen der Grenzübergänge zwischen Turkmenistan und Kasachstan kommen kann.

Die Einreise von und Ausreise nach Aserbaidschan ist auf dem Luftweg (Lufthansa von/nach Baku) möglich. Eine Fährverbindung über das Kaspische Meer existiert, ist aber unregelmäßig und häufig mit mehrtägigen Verzögerungen, auch auf See, verbunden. Reisende benötigen ein gültiges Einreisevisum.

Einreise auf dem Landweg: Bei der Einreise mit dem PKW muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Zudem ist zwingend ein Visum vorab erforderlich.

Soweit ein Visum benötigt wird, können Sie als deutscher, österreichischer oder schweizerischer Staatsbürger schon jetzt bei unseren empfohlenen Visadienstleistern nachlesen, was zur Visabeantragung notwendig ist: · Deutschland: www.visum.de/partner/diamir · Österreich: www.visum.at/diamir · Schweiz: www.cibtvisas.ch/diamir

Stand: 13.12.2023

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen braucht man für Turkmenistan?

Für die direkte Einreise aus Deutschland werden keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Generell gilt die Empfehlung, sich gegen Hepatitis A impfen zu lassen. Bei Langzeitaufenthalten und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Meningokokken-Krankheiten (ACWY) empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. 

Ist Turkmenistan Malariagebiet?

Nein, Turkmenistan ist kein Malariagebiet. Lediglich in den Grenzgebieten zu Afghanistan und Usbekistan besteht ein minimales Risiko. Der Rest des Landes gilt als malariafrei. 

Wie ist das Klima in Turkmenistan?

In Turkmenistan herrscht allerorts kontinentales Klima mit extrem heißen Sommern und sehr kalten Wintern. In den Sommermonaten schwanken die Temperaturen durchschnittlich zwischen 35 und 50 °C. Durch die niedrige Luftfeuchtigkeit lassen sich aber auch sehr heiße Temperaturen noch gut ertragen. Im Winter sinkt das Thermometer auf bis zu -20 °C. Schnee gibt es in vielen Regionen nur selten. Sowohl im Tages- als auch Jahresverlauf sind die Temperaturunterschiede enorm. 

Wann ist die beste Reisezeit für Turkmenistan?

In Turkmenistan seien die Frühlingsmonate April und Mai sowie der Herbst zwischen September und Mitte November für Reisen empfohlen. Ungünstig für Reisen über Land sind die heißen Sommer- sowie die sehr kalten Wintermonate. Die blühende Wüste macht besonders den Frühling als Reisezeitraum attraktiv. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Turkmenistan?

Ja. Turkmenistan liegt in der Zeitzone Turkmenistan Time (TMT). Bei Ankunft im Land beträgt die Zeitverschiebung MEZ +4 Stunden. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Turkmenistan dementsprechend 16 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Zeitverschiebung während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde abnimmt.   

Ist Turkmenistan ein sicheres Reiseland?

Ja. Turkmenistan gehört zu den weltweit sichersten Reiseländern. Die Kriminalitätsrate ist ausgesprochen niedrig und man wird vielerorts mit offenen Armen begrüßt. Nichtsdestotrotz empfehlen wir aber, auch in Turkmenistan den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen. Darüber hinaus bitten wir Sie, während der gesamten Reise stets auf Ihren Pass zu achten, da der Verlust größere Probleme mit sich bringt. 

Was ist die offizielle Währung in Turkmenistan und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Landeswährung Turkmenistans ist der Turkmenische Manat (TMT). Gängiges Zahlungsmittel, auch bei Einheimischen, ist jedoch der US-Dollar. Üblicherweise wird fast alles bar bezahlt. Dabei werden fast nur US-Dollar akzeptiert. Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir US-Dollar in verschiedener Stückelung. Wichtig ist, dass die Banknoten mit neuerem Druckdatum versehen und in unbeschädigtem Zustand sind. 

Welche Steckdosen gibt es in Turkmenistan und benötige ich einen Adapter?

Die Netzspannung in Turkmenistan beträgt 220 Volt bei einer Frequenz von 50 Hz. Im gesamten Land werden Stecker und Steckdosen des Typ B und F verwendet. Wir empfehlen, einen passenden Reiseadapter einzupacken. 

Welche Besonderheiten gilt es in Turkmenistan zu beachten?

  • Rauchen: Bitte rauchen Sie niemals auf öffentlichen Plätzen, sondern nur auf den dafür vorgesehenen Plätzen, die es aber generell kaum gibt. Abends können Sie ungestört vor das Hotel gehen und in einer ruhigen Ecke rauchen. Möglicherweise wird man Sie bei der Einreise fragen, ob Sie Zigaretten dabeihaben. Es gibt kein Verbot, aber wundern Sie sich nicht, wenn man Sie danach fragt. 
  • Alkohol: Das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit ist verboten. 
  • Fotografie: Seien Sie auch beim Fotografieren vorsichtig. Die Ordnungshüter werden Sie genau im Blick haben und sehen, wohin Sie fokussieren. Ihre Reiseleitung wird Sie insgesamt auf die Situationen einstimmen. Auf Marktplätzen oder in der Öffentlichkeit an belebten Plätzen sollten Sie auch vorsichtig sein, wen Sie fotografieren. Fragen Sie bitte stets vorher. Insgesamt sind die Turkmenen, was Fotografie anbetrifft, sehr scheu. 

Ähnliche Seiten & Beiträge

Kasache zu Pferd im Schnee mit Lastkamel

Seidenstraße: Verlauf und Reiseziele

Same day delivery? Nicht auf der Seidenstraße. Der Weg von China nach Westen nahm Jahre in Anspruch. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zu Ländern und Reisezielen im Verlauf der Seidenstraße.

Neugierig auf Turkmenistan?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Turkmenistan und weltweit!