Landstraße in Kambodscha
Farbenfroh und fromm: Mönche in Angkor Wat
Elefanten im Dschungel
Steingesichter des Bayon-Tempels, Angkor

Kambodscha Reisen

Tanzende Apsaras, Großstadtdschungel und frittierte Spinnen

Warum sollten Sie nach Kambodscha reisen? 

  • Die Tempel von Angkor zum Sonnenaufgang erleben 
  • Big City Vibes in Südostasien: Metropole Phnom Penh 
  • In das Leben am Mekong und auf dem Tonlé Sap-See eintauchen 
  • Die Meeresbrise in Kep und weißen Sandstrand auf Koh Rong genießen
  • Natur pur in den Kardamom-Bergen und Elefanten in Mondulkiri

Dort könnten Sie gerade sein

Halong-Bucht
VIEKOM

Vietnam • Kambodscha

Indochina mit allen Sinnen

Halong-Bucht, Hoi An, Mekong-Delta & Angkor – Komfortable Reise zu den Höhepunkten von Vietnam und Kambodscha
ab 3720 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
In der Halong-Bucht
LAVNKA

Laos • Vietnam • Kambodscha

Magie und Mythos Indochinas

Liebevoll kombinierte, intensive Rundreise für Einsteiger zu den kulturellen Höhepunkten Südostasiens
ab 4250 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Auf dem Gelände eines Wats in Luang Prabang
LAOKAM

Laos • Kambodscha

Im Herzen Indochinas

Alte Königsstädte, buddhistische Gelassenheit und lächelnde Elefanten am Mekong
ab 2190 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / 2–8 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefanten im Dschungel
KAMWIL

Kambodscha

Elefantenpfade und Tempelgänge

Reise für Entdecker mit intensiven Tierbeobachtungen und Naturerlebnissen abseits der Touristenpfade
ab 4890 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Sonnenaufgang vor dem Haupttempel von Angkor Wat
KAMAKT

Kambodscha

Der Gang der Apsaras

Achtsam und aktiv: Per Pedes, Vélo und Boot durch die üppige Natur Kampucheas und Kultur der Khmer
ab 3690 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Mönche in Angkor
LAOFO1

Laos • Kambodscha

Goldene Zinnen, steinerne Spitzen – Südostasiens schönste Tempel

Die alte Königsstadt Luang Prabang und Angkors mystische Tempel mit der Kamera und Michael Lohmann entdecken
auf Anfrage
Dauer 13 Tage / 4–10 Teilnehmer
Zur Reise
Das Südtor von Angkor Thom
KAMKUL

Kambodscha

Streifzug durch das Königreich der Wunder

Höhepunkte und versteckte Schätze: magische Tempel von Angkor, altes Phnom Penh und Natur pur im Tented Camp
ab 1750 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / 2–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefanten im Dschungel
KAMOST

Kambodscha

Durch den unbekannten Osten

Privatreise in die unberührten Provinzen Mondulkiri und Ratanakiri mit Besuch eines Elefantenprojektes
ab 1960 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Hoi An, die Stadt der Lampions – die Wahrzeichen der Stadt
VIEKAM

Vietnam • Kambodscha

Indochinas fernöstlicher Charme

Entschleunigte Privatreise zu den Höhepunkten beider Länder, auf Wunsch auch inklusive Badeverlängerung
ab 1895 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
The Naia Resort – Strandliegen – Strand
ab 60 EUR zzgl. Flug
Dauer 2 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Cardamom Tented Camp
KAMCAR

Kambodscha

Glamping im Kardamom-Gebirge

Buddhas Hinterland – stilvoll campen und Safari im letzten verbliebener Primärwald des Landes
ab 740 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Steingesichter des Bayon-Tempels, Angkor
KAMAN1

Kambodscha

Das Tempelreich von Angkor

Entdecken Sie die Wunder von Banteay Srei, Bayon, Angkor Thom und Angkor Wat
ab 520 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche

Sie haben Fragen zu Kambodscha?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marianne Kube (ehemals Strzeletz)
Marianne Kube
Verkauf & Beratung Ostasien, Südostasien

Als Rheinländerin mit philippinischen Wurzeln zog es mich nach dem Touristikstudium in die Welt. So landete ich in Franken und sammelte dort erste Berufserfahrungen. 2010 wechselte ich über eine Begegnung in Kambodscha nach Sachsen zu DIAMIR und bin meiner Region Südostasien seitdem beruflich treu geblieben. Ich mag es bunt, laut und fröhlich – Nachtmärkte, geselliges Beisammensein mit Einheimischen, Fiestas. Ich bin dort anzutreffen, wo es nach leckerem Essen duftet, ich meine Füße in den Sand stecken und meinen Kopf unter Wasser tauchen kann. Hin und wieder werfe ich mich gern in den Trubel einer philippinischen Karaokebar oder shoppe Schnäppchen auf wuseligen Nachtmärkten. Aber genauso gern staune ich still (!) an beeindruckenden Bauwerken wie dem Bayon-Tempel oder der Shwedagon-Pagode, über Naturschönheiten wie Wasserfälle und saftige Reisterrassen oder Begegnungen mit Walhaien oder Elefanten vor mich hin und freue mich, auch unseren Reisegästen solche Momente bescheren zu können. Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Kambodscha 

  • Siem Reap und Angkor Wat: Von Siem Reap aus starten die Ausflüge zu den Ruinen von Angkor. Das Städtchen ist zudem Ausgangsort für Ausflüge auf dem Tonlé Sap-See und bietet schöne Hotels und Unterkünfte.  
  • Phnom Penh: Die Hauptstadt Kambodschas ist im stetigen Wandel und immer mehr Hochhäuser prägen das Stadtbild. An den Ufern des Mekong, in den Parkanalagen vor dem Königspalast oder auf den zahlreichen Märkten kann man tief in das authentische Südostasien eintauchen.  
  • Tonlé Sap: Der größte Süßwassersee Südostasiens überzeugt mit seinen gewaltigen Ausmaßen, schwimmenden Dörfern und Fischreichtum. Empfehlenswert ist ein Besuch im Prek-Toal-Vogelschutzgebiet. 
  • Battambang: Die Stadt überzeugt mit interessanten Überbleibseln kolonialer Architektur und wenig besuchten Tempeln aus der Blütezeit Angkors in den Außenbezirken. Ein Geheimtipp in Battambang sind die gelegentlich stattfindenden Aufführungen des Artisten-Zirkus. 
  • Kep und Kampot: Kep gilt unter Gourmets als Hauptstadt der Krabbenküche und im nahegelegenen Kampot wird der zum Würzen genutzte Pfeffer angebaut. Hier reist man wirklich dahin, „wo der Pfeffer wächst“.  

Abseits der Pfade: Kambodscha Geheimtipps 

  • Kardamom-Berge: Die abgelegenen Kardamom-Berge sind größtenteils mit Urwald bedeckt und die Heimat der letzten wilden Tiere Kambodschas. Übernachtet wird direkt am Fluss im idyllisch gelegenen Cardamon Tented Camp. 
  • Mondulkiri: Die Provinz im Nordosten des Landes war lange Zeit schwer zugänglich und gilt als Geheimtipp. Naturschutzprojekte für Elefanten und Gibbons sind Anlaufpunkt für Tierfreunde. 

Kambodscha: Königreich am Mekong

Stellen Sie sich vor, Sie gehen im warmen Nachmittagslicht durch einen der jahrtausendealten Gänge einer Tempelruine in Angkor. Ein Mönch kreuzt in seiner orangeroten Robe leise Ihren Weg. Barfuß springt er – auf seiner eigenen spirituellen Reise – von Stein zu Stein. Der süßliche Geruch der Räucherstäbchen liegt in der Luft. Im grünen Dschungel, der die Bauwerke der gewaltigen Tempelstadt umhüllt, zirpen Zikaden. Kambodscha ist Südostasien pur! Solche intensiven Momente können Sie erleben, wenn Sie nach Kambodscha reisen. 

Die Tempel von Angkor bei Siem Reap: Herzstück einer Kambodscha Rundreise 

Kambodscha ist aus dem früheren Reich der Khmer hervorgegangen, die einst in der Nähe der Stadt Siem Reap die imposante Tempelstadt Angkor errichteten. Deren Ruinen, allen voran Angkor Wat, gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind das Herzstück einer jeden Kambodscha Rundreise. Neben Angkor Wat stehen bei Kambodscha Gruppenreisen oder Kambodscha Individualreisen auch weniger bekannte Tempel wie der mit großen Gesichtern verzierte Bayon und der Dschungeltempel Ta Prohm auf dem Programm. 

Phnom Penh: Startpunkt für den Kambodscha Urlaub 

Eine Kambodscha Erlebnisreise findet ihren Startpunkt oft in den Nachbarländern Thailand oder Vietnam, oder aber direkt in Phnom Penh. Die Hauptstadt des Landes präsentiert sich dem interessierten Besucher als aufstrebende, asiatische Metropole, in deren breiten und mit blühenden Bäumen gesäumten Gassen sich das bunte Leben Südostasiens abspielt. Neben Tausenden von Moped- und Tuk-Tuk-Fahrern, die unaufhörlich ihre Fahrdienste anbieten, prägen Garküchen, Mönche und Klöster sowie eifriges Markttreiben das Bild Phnom Penhs. 

An den Ufern des Mekong und Entspannung am Strand 

Ebenso einnehmend ist der gewaltige Strom des Mekong, welcher als Lebensader des Landes gilt. Die Wassermassen der Regenzeit, die den Fluss anschwellen lassen, speisen auch den riesigen Tonlé Sap-See, auf welchem Reisende in Stelzendörfern übernachten und Bootstouren unternehmen können. Weiter im Süden des Landes warten die Hügel der Kardamom-Berge auf Naturliebhaber und Inseln wie Koh Rong auf Strandurlauber.  

 

Unsere Kambodscha Gruppenreisen

Halong-Bucht
VIEKOM

Vietnam • Kambodscha

Indochina mit allen Sinnen

Halong-Bucht, Hoi An, Mekong-Delta & Angkor – Komfortable Reise zu den Höhepunkten von Vietnam und Kambodscha
ab 3720 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
In der Halong-Bucht
LAVNKA

Laos • Vietnam • Kambodscha

Magie und Mythos Indochinas

Liebevoll kombinierte, intensive Rundreise für Einsteiger zu den kulturellen Höhepunkten Südostasiens
ab 4250 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Auf dem Gelände eines Wats in Luang Prabang
LAOKAM

Laos • Kambodscha

Im Herzen Indochinas

Alte Königsstädte, buddhistische Gelassenheit und lächelnde Elefanten am Mekong
ab 2190 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / 2–8 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefanten im Dschungel
KAMWIL

Kambodscha

Elefantenpfade und Tempelgänge

Reise für Entdecker mit intensiven Tierbeobachtungen und Naturerlebnissen abseits der Touristenpfade
ab 4890 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Sonnenaufgang vor dem Haupttempel von Angkor Wat
KAMAKT

Kambodscha

Der Gang der Apsaras

Achtsam und aktiv: Per Pedes, Vélo und Boot durch die üppige Natur Kampucheas und Kultur der Khmer
ab 3690 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Mönche in Angkor
LAOFO1

Laos • Kambodscha

Goldene Zinnen, steinerne Spitzen – Südostasiens schönste Tempel

Die alte Königsstadt Luang Prabang und Angkors mystische Tempel mit der Kamera und Michael Lohmann entdecken
auf Anfrage
Dauer 13 Tage / 4–10 Teilnehmer
Zur Reise
Das Südtor von Angkor Thom
KAMKUL

Kambodscha

Streifzug durch das Königreich der Wunder

Höhepunkte und versteckte Schätze: magische Tempel von Angkor, altes Phnom Penh und Natur pur im Tented Camp
ab 1750 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / 2–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise

Unsere Kambodscha Individualreisen

Elefanten im Dschungel
KAMOST

Kambodscha

Durch den unbekannten Osten

Privatreise in die unberührten Provinzen Mondulkiri und Ratanakiri mit Besuch eines Elefantenprojektes
ab 1960 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Hoi An, die Stadt der Lampions – die Wahrzeichen der Stadt
VIEKAM

Vietnam • Kambodscha

Indochinas fernöstlicher Charme

Entschleunigte Privatreise zu den Höhepunkten beider Länder, auf Wunsch auch inklusive Badeverlängerung
ab 1895 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
The Naia Resort – Strandliegen – Strand
ab 60 EUR zzgl. Flug
Dauer 2 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Cardamom Tented Camp
KAMCAR

Kambodscha

Glamping im Kardamom-Gebirge

Buddhas Hinterland – stilvoll campen und Safari im letzten verbliebener Primärwald des Landes
ab 740 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Steingesichter des Bayon-Tempels, Angkor
KAMAN1

Kambodscha

Das Tempelreich von Angkor

Entdecken Sie die Wunder von Banteay Srei, Bayon, Angkor Thom und Angkor Wat
ab 520 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Auf dem Tonle-Sap-See
KAMBAT

Kambodscha

Über den See Tonle Sap nach Battambang

Privatreise in das riesige Prek-Toal-Vogelschutzgebiet und Fahrt mit dem berühmten Bambuszug
ab 990 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Typische ländliche Szene in Kambodscha
KAMMON

Kambodscha

Quer durch Kambodschas Mitte

Abwechslungsreiche und spannende Tour von Phnom Penh nach Angkor mit liebevoll ausgewählten Besonderheiten
ab 980 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Unterwegs im Norden Kambodschas

Reiseberichte

Anke und Lutz Matthischke, 16.02.2022

Wie es sich anfühlt, die ersten Gäste nach der Öffnung in Kambodscha zu sein … – Januar 2022

Weiterlesen
Anne-Maria Friedrich, 14.01.2020

Durch Vietnam und Kambodscha – zwischen quirligen Städten und buddhistischer Kultur

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Kambodscha

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Kambodscha?

Kambodscha wird von Europa aus nicht direkt angeflogen. Über verschiedene internationale Flughäfen (Bangkok, Saigon, Hanoi u. a.) erreichen Sie das Land am Mekong in ungefähr 12 Stunden. Je nach Verbindung und Transfer kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. Auf einem Flug von Frankfurt legen Sie eine Strecke von etwa 9375 km zurück. 

Benötige Ich ein Visum für die Einreise nach Kambodscha?

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 1-5 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/elektronische Einreisegenehmigung Erläuterung: Das Visum/die elektronische Einreisegenehmigung kann online beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://www.evisa.gov.kh

Die Einreise mit dem e-Visum ist nur über eine begrenzte Anzahl von Grenzübergängen möglich.https://www.evisa.gov.kh/information/port_entry/3

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 14 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum ist bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen erhältlich.

Das Visum bei Ankunft berechtigt zu einem Aufenthalt von 30 Tagen und einmaliger Einreise.

Hinweis: Das Touristenvisum wird für maximal 30 Tage ausgestellt. Die Aufenthaltsdauer wird bei Einreise festgelegt, man erhält eine Ein-/Ausreisekarte, die abgestempelt wird. Diese Karte muss bei der Ausreise vorgelegt werden. Das Visum kann einmalig bei der Einwanderungsbehörde des Innenministeriums verlängert werden. Dazu ist jedoch eine Registrierung in der App FPCS (Foreigners Present in Cambodia System) nötig. In der Regel übernehmen die Betreiber von Unterkünften die Registrierung. Reisende sollten sich jedoch vergewissern, dass diese vorgenommen wurde oder sich selbst registrieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://ips-cambodia.com/foreigners-present-in-cambodia-system/

Mitzuführende Dokumente:

  • Visumantrag
  • Passfoto(s), biometrisch
  • Weiter- oder Rückflugticket
  • Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel Soweit ein Visum benötigt wird, können Sie als deutscher, österreichischer oder schweizerischer Staatsbürger schon jetzt bei unseren empfohlenen Visadienstleistern nachlesen, was zur Visabeantragung notwendig ist: · Deutschland: www.visum.de/partner/diamir · Österreich: www.visum.at/diamir · Schweiz: www.cibtvisas.ch/diamir

Stand: 31.01.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für Kambodscha?

Für die direkte Einreise aus Deutschland werden keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Generell gilt die Empfehlung, sich gegen Hepatitis A zu impfen. Bei Langzeitaufenthalten und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Tollwut, Hepatitis B, Typhus sowie Japanische Enzephalitis empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. 

Ist Kambodscha Malariagebiet?

Ja, Kambodscha gilt als Malariagebiet. Malaria ist eine Infektionskrankheit, die durch Parasiten verursacht und von Moskitos übertragen wird. In Kambodscha besteht besonders in Norden und Westen des Landes ein erhöhtes Risiko sich mit Malaria zu infizieren. Im zentralen Inland sowie in der südlich gelegenen Mekong Region ist das Risiko sehr gering. Angkor Wat und Pnomh Penh gelten als Malariafrei. Eine Malariaprophylaxe vor einer Reise nach Kambodscha ist demensprechend ratsam. Des Weiteren empfehlen wir regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen.   

 

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall einen Arzt konsultieren. 

Wie ist das Klima in Kambodscha?

Durch Äquatornähe herrschen in Kambodscha ganzjährig warme Temperaturen. Der Monsun sorgt in den Monaten von April bis Oktober für ausgiebige Niederschläge, welche zumeist in den Abendstunden vom Himmel fallen. Die Monate November bis März sind hingegen meist trocken und bieten viele Sonnenstunden.  

Wann ist die beste Reisezeit für Kambodscha?

Die beste Reisezeit für Kambodscha sind die Monate November bis März. In dieser Zeit kommt es nur vereinzelt zu Regenschauern und die Tage sind lang und sonnig. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 26 °C bis 30 °C und in der Nacht zwischen 20 °C bis 24 °C.  

Gibt es eine Zeitverschiebung von Deutschland nach Kambodscha?

Ja. Kambodscha liegt in der Zeitzone Indochina Time (ICT). Bei Ankunft im Land beträgt die Zeitverschiebung MEZ +6 Stunden. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Kambodscha dementsprechend 18 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Zeitverschiebung während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde abnimmt. 

Was ist die offizielle Währung in Kambodscha und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Landeswährung in Kambodscha ist der Riel (KHR). Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir US-Dollar in verschiedener Stückelung. Wichtig ist das die Banknoten mit neuerem Druckdatum versehen sind und in unbeschädigtem Zustand sind. US-Dollar werden in vielen Teilen des Landes der Landeswährung gegenüber vorgezogen. Sollten Sie das Visum für Kambodscha bei Einreise kaufen wollen, sollten Sie die entsprechende Summe in US-Dollar bar mitführen. Darüber hinaus setzt sich in den größeren Städten immer mehr die Nutzung von Geldautomaten durch, an welchen Bargeld in Riel oder US-Dollar bezogen werden kann. 

Kann man in Kambodscha mit Euro bezahlen?

Nein. In Kambodscha ist es nur vereinzelt möglich, mit Euro zu bezahlen. Neben der Landeswährung, dem kambodschanischen Riel (KHR) ist die gängigste Fremdwährung der US-Dollar. In Banken oder Wechselstuben können Sie problemlos Euro in US-Doller umtauschen.  

Ist Kambodscha ein sicheres Reiseland?

Ja. Kambodscha gilt als ein sicheres Ziel für Reisende und Touristen. Gewalt und Kriminalität sind eine Ausnahme. Die Menschen vor Ort gelten als sehr höflich und freundlich. Wie in den meisten Ländern Südostasiens existiert jedoch auch in Kambodscha ein gewisses Problem mit Kleinkriminalität. Aus diesem Grund empfehlen wir wie in vielen anderen Länder den üblichen Sicherheitsvorkehrungen nachzukommen. Geld am Körper tragen, Schmuck nicht zur Schau stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente digital in einer Cloud zu speichern und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft lassen. Darüber hinaus bitten wir Sie, während der gesamten Reise stets auf Ihren Pass zu achten, da der Verlust größere Probleme mit sich bringt. 

Welche Steckdosen gibt es in Kambodscha und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Kambodscha beträgt 230 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Die Steckdosen und Stecker sind rund und zweipolig oder rechteckig und dreipolig (Typ A, C und G). Wir empfehlen, einen passenden Reiseadapter einzupacken. Kürzere Stromausfälle sind insbesondere während der Trockenzeit keine Seltenheit. In manchen Teilen des Landes kann es sein, dass keinerlei Elektrizität zur Verfügung steht. 

Welche Besonderheiten gilt es in Kambodscha zu beachten?

  • Kleiderordnung beim Besuch von Angkor Wat - nach mehreren unschönen Szenen und ungehört verhallten Warnungen hat sich die kambodschanische Regierung für striktere Kleider- und Verhaltensregeln in Angkor entschieden. Es ist verboten, zu freizügig gekleidet zu sein. Bitte tragen Sie keine Shorts oder Röcke, die oberhalb der Knie enden, keine Oberteile mit Spaghettiträgern, keine rückenfreien T-Shirts. Unpassend gekleideten Besuchern kann der Zutritt verwehrt bleiben. Über weitere Verhaltensregeln (Fotografieren, Begegnung mit Mönchen etc.) klären Sie Ihre Reiseleiter beim Besuch auf. 
  • Begrüßung - bei der Begrüßung bringen Kambodschaner ihre Hände in Gebetshaltung vor der Brust zusammen, ohne ihren Körper zu berühren. Je höher die Hände gehalten werden, desto mehr Respekt wird bekundet. Werden ältere Menschen oder Personen mit höherem gesellschaftlichem Status begrüßt, verbeugt man sich leicht, um seinen Respekt auszudrücken. Falls man Gegenstände hält oder trägt, reicht ein einfaches Kopfnicken. In Kambodscha gibt man sich zur Begrüßung nicht die Hand. 
  • Gesten - beim Sitzen sollten die Füße nicht auf ein Bild Buddhas oder eine Person zeigen. Für die Buddhisten ist der Kopf der heiligste Teil des Körpers, den man keinesfalls berühren darf. Im Beisein einer älteren oder höhergestellten Person sollte man es vermeiden, höher als diese zu sitzen oder zu stehen. 

Was kostet ein Bier in Kambodscha?

Für eine Dose des beliebten einheimischen Angkor-Bier bezahlen Sie etwa 0,50 USD. Eine Flasche importiertes Bier kann bis zu 2 USD kosten. Im Restaurant bekommen Sie Bier für etwa 1 USD und Cocktails für etwa 2 bis 3 USD. 

Wie viel Zeit sollten Sie für Kambodscha einplanen?

Für einen kurzen, aber intensiven Einblick in Kultur, Land und Menschen empfehlen wir eine Reisezeit von mindestens 10 Tagen. In dieser Zeit kann man die vielfältigen Highlights des Land entdecken und ein Gefühl für das Leben vor Ort bekommen. Für eine ausgiebige Rundreise mit tieferen Einblicken in das Land und Kultur ist eine Reisezeit von 14 bis 17 Tagen ideal. Bei mehr als 17 Tagen empfiehlt es sich, die Reise mit den Nachbarländern Laos und Vietnam zu kombinieren. 

Ähnliche Seiten & Beiträge

Arafedern

12 Reisen für Ihren Osterurlaub 2024

Ostereiersuche in den Naturparadiesen Brasiliens und Costa Ricas? Kirschblüte in Südkorea statt im eigenen Garten? Echte Abenteuer statt Ostereiermalen? Segeln unter den Sternen der Antarktis statt Osterfeuer? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Osterurlaub optimal nutzen können und stellen Ihnen 12 handverlesene Osterreisen vor, die für jeden etwas bieten.

Steingesichter des Bayon-Tempels, Angkor

10 Bauwerke, die man gesehen haben sollte

Von Menschenhand erschaffen: Kunstvoll behauene Steine, filigrane Fresken und sagenumwobene Kuppeln. Zehn einzigartige Orte, welche Sie besuchen sollten.

Gepard in Namibia beschnitten

10 Top-Safariziele weltweit

Die wilde Welt der Tiere. Die 10 besten und außergewöhnlichsten Safari-Erlebnisse weltweit.

Gar nicht weit weg

Neugierig auf Kambodscha?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Kambodscha und weltweit!