Natur bewahren statt kompensieren

Mit Wilderness International fragile Regenwälder schützen

Geben Sie Ameisen ein Zuhause

Und bewahren es! Ein 500 Jahre alter Paranussbaum im Regenwald Perus bietet auf seinen 64 m2 Fläche nicht nur eine Heimat für unzählige Ameisen, sondern auch für Tausendfüßler, Käfer, mindestens drei verschiedenen Frosch- und etwa vierzig Vogelarten. Auf ihm wachsen Orchideen, Lianen und Palmengewächse. Aus seinem Blätterdach lugt ein Zwergameisenbär hervor, direkt darüber brütet ein junges Ara-Pärchen. Von der Wurzel bis zur Krone sind das 3200 m2 Lebensraum, den es jetzt zu schützen gilt. Denn diese letzten intakten, hochkohlenstoffhaltigen und biodiversen Ökosysteme sind unsere wichtigsten Verbündeten gegen den Klimawandel. 

Wildnisschutz, aber wirksam.

Weltweit existieren nur noch 2,8 % intakte Landoberfläche. Immerhin: Das sind 4,17 Millionen Quadratkilometer fantastischer, wertvoller Natur. Auf diesen Quadratmetern liegt die Allround-Lösung für die Umweltprobleme unserer Zeit: Wälder schenken uns saubere Luft, stabilen Regen und binden immense Mengen CO2. Sie sichern Wasserquellen, gemäßigte Temperaturen und nährstoffreiche Böden. Noch haben wir die Möglichkeit, diese Wildnisgebiete zu retten. Deshalb ist es die Mission von Wilderness International, bis 2050 die letzten 2,8 % intakter Lebensräume unserer Erde durch rechtssicheren Kauf für alle Zukunft zu schützen. Der Landkauf wird durch Spenden refinanziert: Ein Euro schützt einen Quadratmeter Wald!  

 

Eine grüne Baumviper im Regenwald von Amazonien
Eine grüne Baumviper im Regenwald von Amazonien Wilderness International
Nebelschwaden ziehen über den Regenwald in Peru
Nebelschwaden ziehen über den Regenwald in Peru Wilderness International

Wilderness International: Ein wilder Mix – genau wie die Natur. 

Das Team der gemeinnützigen Stiftung Wilderness International ist eine bunte Mischung von Menschen aus unterschiedlichen Ländern, Berufsfeldern und Altersklassen. Alle vereint die Liebe zu beeindruckender, wilder Natur und der Wunsch, sie für kommende Generationen zu erhalten. 2008 wurde die Umweltschutzorganisation in Deutschland und Kanada gegründet. 2019 kam dann die peruanische Organisation dazu. Die Stiftung gestaltet Wildnisschutz innovativ, konkret und transparent. Mit moderner Drohnentechnik werden hochaufgelöste Luftbilder der Schutzgebiete erstellt und jeder Quadratmeter mit konkreten Geokoordinaten versehen. Spenderinnen und Spender erhalten eine personalisierte Urkunde, auf der sie das von ihnen geschützte Stück Land direkt nachvollziehen können. 

Auf Feldbesuch in Peru: Teammitglieder von Wilderness International
Auf Feldbesuch in Peru: Teammitglieder von Wilderness International Wilderness International

Und so funktioniert es bei DIAMIR: 

Wenn wir das Leben auf der Erde in der uns bekannten Qualität erhalten wollen, müssen wir das Klima stabilisieren, Resilienzen gegen Klimawandelfolgen schaffen und die Biodiversität erhalten. Der CO2-Fußabdruck gibt uns Zahlen, um unsere Auswirkungen auf die Atmosphäre greifbar zu machen. Sobald wir unseren Anteil kennen, können wir Verantwortung dafür übernehmen. Das wollen wir gemeinsam mit Ihnen tun: Durch den Schutz der entsprechend großen Fläche intakter Natur gleicht DIAMIR 50 % der Emissionen aller selbstveranstalteten Gruppenreisen – für die Langstrecken-, Mittelstrecken- und Inlandsflüge, die Bustransporte, die Zugfahrten sowie die Übernachtungen – aus. Die Hälfte dieses Naturverbrauchs schützt DIAMIR also garantiert. Die anderen 50 % können Sie freiwillig übernehmen und Ihren Beitrag für eine saubere Umwelt leisten! Der CO₂-Fußabdruck wird bei jeder Reise ausgewiesen. 

Geschäftsführer Thomas Kimmel (rechts) auf Expedition in den DIAMIR-Wald in Kanada
Geschäftsführer Thomas Kimmel (rechts) auf Expedition in den DIAMIR-Wald in Kanada Thomas Kimmel

Ortswechsel: Von Kanada nach Peru

Seit 2016 schützt DIAMIR mit Wilderness International Land im Toba Valley in Westkanada. Hier befindet sich ein tausend Jahre alter, temperierter Küstenregenwald. Beeindruckend! Gemeinsam bewahren wir also eines der wertvollsten Ökosysteme und seine einzigartige Natur, in der Fischotter, Nerze und Wölfe im undurchdringlichen Urwald ihre Heimat finden.  

Nun zieht das Engagement weiter nach Peru: Seit 2023 schützt DIAMIR zusätzlich auch tropischen Amazonasregenwald am Tambopata-Fluss in der Region Madre de Dios in Peru. Der „Secret Forest" ist Lebensraum farbenfroher Tukane, scheuer Jaguare und verspielter Springaffen. Riesige lianenbehangene Dschungelriesen prägen hier die Natur. Mit Ihrer Unterstützung auch noch in Zukunft. 

Wussten Sie schon? 

Werfen wir einen Blick zurück zu den Ameisen auf unserem Paranussbaum. Vielleicht finden Sie hier ja eine sogenannte Bullet Ant. Diese tropische Riesenameise, die zumeist am Fuße eines Baumstammes lebt, verdankt ihren Namen ihrem schmerzhaften Nervengift. Ein Biss von ihr gleicht angeblich einer Schusswunde. Ob das der eigentliche Grund ist, dass das gemütliche Faultier seinen Platz in der Baumkrone nur einmal in der Woche verlässt, um am Waldboden seinen Geschäften nachzugehen? 

Nachhaltigkeitsrichtlinie der DIAMIR Erlebnisreisen GmbH

Unsere Mission

Die DIAMIR Erlebnisreisen GmbH setzt sich dafür ein, ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren, nachhaltig zu wachsen und andere zum Handeln zu inspirieren. Als Teil dieser Verpflichtung legt diese Richtlinie einige Prinzipien fest, die sich auf bewährte Verfahren zur Reduzierung und Kompensation des CO2-Fußabdrucks unserer Reisen beziehen sowie soziale Richtlinien berücksichtigt.

Geltungsbereich

Diese Richtlinie gilt für alle Bereiche, vom Verkaufsmitarbeiter bis zur Führungsebene des Unternehmens. Von allen Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern wird erwartet, dass sie die Ziele dieser Richtlinie einhalten.

1. Nachhaltigkeitsengagement & Rechtskonformität

Die Führung von DIAMIR steht voll und ganz hinter der Nachhaltigkeitspolitik und dem Leitbild des Unternehmens. DIAMIR verbessert kontinuierlich seine Nachhaltigkeitspraktiken, einschließlich der regelmäßigen Überwachung und Bewertung seiner Nachhaltigkeitspolitik, um seine gesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. DIAMIR verpflichtet sich, seine Nachhaltigkeitsleistung alle zwei Jahre öffentlich zu kommunizieren.

2. Internes Management: Sozialpolitik & Menschenrechte

Der DIAMIR Geschäftsleitung ist bewusst, dass ihre MitarbeiterInnen ihr größtes Kapital sind, um den Gästen sinnstiftende Reiseerlebnisse zu bieten. Daher pflegt DIAMIR eine klare Personalpolitik, um die Rechtskonformität in allen Belangen sicherzustellen. DIAMIR sorgt für die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz sowie faire Vertragsbedingungen, einschließlich einer fairen Entlohnung für gleiche und gleichwertige Arbeit für alle Mitarbeiter.

Die gesetzlichen Regelungen zu Arbeitszeit, Jahresurlaub, Krankheitstagen und Schutzfristen für schwangere Arbeitnehmerinnen werden respektiert.

DIAMIR schafft Weiterbildungsmöglichkeiten zu touristischen und nachhaltigen Themen.

Die Unterstützung aller Partner und Lieferanten wird in Punkto Null-Toleranz-Politik gegenüber Bestechung, Korruption, Diskriminierung und Menschenrechtsverletzungen erwartet, zu der sich DIAMIR bekennt.

3. Internes Management: Umwelt

DIAMIR verpflichtet sich, den Fußabdruck seiner Betriebe so gering wie möglich zu halten. Dafür wird aktiv die Lärm-, Licht- und Luftverschmutzung minimiert. Zu diesem Zweck verpflichten sich DIAMIR, seinen CO2-Fußabdruck zu überwachen und zu messen, mit dem Ziel, ihn so weit wie möglich zu reduzieren und verbleibende Beträge auszugleichen. Soweit sinnvoll und möglich, werden sukzessive energieeffiziente Geräte und Beleuchtung installieren sowie wassersparende Maßnahmen ergriffen. Der Abfall wird nach gesetzlichen Vorgaben getrennt und von qualifizierten Unternehmen entsorgt. Die DIAMIR MitarbeiterInnen sind geschult und kennen die internen Richtlinien.

4. Partneragenturen

DIAMIR arbeitet mit Partneragenturen zusammen, die sich an den Verhaltenskodex – Code of Conduct – des Unternehmens halten. Er stellt die Basis der Zusammenarbeit dar.

Während des gesamten Prozesses der Entwicklung und Durchführung der DIAMIR Reisepakete erwarten wir von Partneragenturen, dass sie im besten Interesse der umliegenden Gemeinden und der Umwelt sowie unserer Gäste handeln.

DIAMIR bietet Partneragenturen die Möglichkeit zum Lernen und Management von Nachhaltigkeit, einschließlich des kostenlosen Zugangs zur Online-Lern- und Berichterstattungsplattform Travelife.

5. Transport

Um die Umwelt zu schonen, achtet DIAMIR darauf, den CO2-Fußabdruck seiner Reisenden zu minimieren. Dafür werden die Reisenden bereits vor der Reise sensibilisiert. Jeder CO2-Fußabdruck einer von DIAMIR veranstalteten Reise wird in den Angeboten und Onlinebuchungsformularen ausgewiesen.

50% des CO2-Fußabdrucks einer jeden von DIAMIR veranstalteten Gruppenreisen wird seit 2016 direkt durch DIAMIR in Form von Waldschutz kompensieren. Der Gast ist eingeladen, freiwillig den offenen CO2-Fußabdruck seiner Reise durch Waldschutz zu kompensieren.

Für die umweltfreundliche Anreise zum Abflughafen bietet DIAMIR seinen Gästen bei allen Flugreisen ein attraktives Rail and Fly an.

Bei der Auswahl der Transportmittel für lokale Transfers werden umweltschonende Alternativen nach dem Grundsatz des ökonomischen Prinzips und der Verfügbarkeit vorgezogen, soweit in den Reiseplänen umsetzbar.

6. Unterkünfte

Bevorzugt arbeitet DIAMIR mit Unterkünften zusammen, die sich an unseren Verhaltenskodex halten und von Einheimischen geführt werden, so dass die touristischen Einnahmen im Land verbleiben und zum Erhalt der lokalen Wirtschaft und dem Wohlergehen der lokalen Bevölkerung beitragen. Wichtig ist DIAMIR zudem der nachhaltige Umgang mit der Umwelt, dazu zählen verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln, Abfallreduzierung und Einsatz ökologischer Reinigungsmittel, sowie natürlicher Ressourcen wie Wasser und Energie.

7. Aktivitäten und Ausflüge

DIAMIR arbeitet mit Partneragenturen zusammen, die sich an den Verhaltenskodex des Unternehmens halten und verpflichtet sich, keine Ausflüge anzubieten, die Menschen, Wildtieren, der Umwelt oder natürlichen Ressourcen wie Wasser und Energie schaden. Ausflüge und Aktivitäten, die lokalen Gemeinschaften zugutekommen, den Tierschutz respektieren und den Umweltschutz unterstützen werden bei der Reiseplanung bevorzugt.

8. Reiseleiter und lokale Vertreter

DIAMIR verpflichtet sich, qualifizierte lokale Führer, Träger, Fahrer oder andere lokale Mitarbeiter einzustellen, den existenzsichernde Löhne gezahlt und sichere und faire Arbeitsbedingungen geboten werden. Dasselbe wird von den Partnern erwartet, die im Auftrag von DIAMIR lokales Personal einstellen.

DIAMIR ist sehr bewusst, dass Reiseleiter die Vermittler zwischen den Gästen und dem soziokulturellen und ökologischen Kontext des Reiseziels sind und maßgeblich zum Erfolg des Reiseerlebnisses und der Völkerverständigung beitragen. Daher wird sichergestellt, dass alle Reiseleiter, die von DIAMIR angestellt werden oder Reisen im Auftrag von DIAMIR leiten, zu Nachhaltigkeitsthemen inkl. kritischen Themen wie der Ausbeutung von Kindern geschult werden. DIAMIR stellt dafür Weiterbildungsleitfäden bereit und führt Schulungen durch.

9. Reiseziele

Das Ziel von DIAMIR ist es, „Over-Tourism“ zu vermeiden, um authentische und respektvolle Begegnungen mit der lokalen Bevölkerung und Kultur des Reiselandes zu schaffen. Dafür veranstaltet DIAMIR ausschließlich Reisen in kleinen Gruppen bis 14 Personen und Individuelle Touren.

DIAMIR verpflichtet sich, in seinen Zielgebieten einen positiven Beitrag in ökonomischer und sozialer Hinsicht zu leisten und arbeitet dafür bevorzugt mit regionalen Agenturen und Unterkünfte zusammen. Gleichzeitig wird sich für den respektvollen Umgang mit der Bevölkerung der Reiseziele eingesetzt. DIAMIR tritt für die Achtung und Förderung der Menschenrechte ein. Insbesondere die sexuelle Ausbeutung von Kindern, Kinderarbeit und Diskriminierung werden von DIAMIR nicht akzeptiert und sanktioniert. Gäste werden zudem über illegale und verbotene Souvenirs aufgeklärt und zum verantwortungsbewussten Kauf von Souvenirs und Kunst animiert.

Der Schutz der Umwelt an den Tätigkeitsorten ist DIAMIR sehr wichtig, weshalb alle Gäste über die Grundsätze des verantwortungsvollen Reisens und Verhaltens aufgeklärt werden.

Diese Punkte sind im Verhaltenskodex manifestiert, der die Basis der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den Partnern darstellt.

10. Kundenkommunikation und Datenschutz

Der Kundenschutz ist DIAMIR sehr wichtig. Daher wird eine klare Datenschutzrichtlinie (https://www.diamir.de/datenschutz) gepflegt, die die Vorgaben der DSGVO erfüllt, die Kundendaten schützt und über die Verwendung informiert.

DIAMIR bietet ausschließlich Reisen und Dienstleistungen an, die das tun, was in der Kommunikation versprochen wird. DIAMIR ist gegen Greenwashing und steht zu 100% hinter seinen Nachhaltigkeitsansprüchen.

DIAMIR ist bemüht, in seinem Marketing integrativ und repräsentativ zu sein und stets kulturelle, religiöse und ethnische Empfindlichkeiten zu berücksichtigen.

Kunden werden über den ökologischen Fußabdruck ihrer Reise informiert und können die CO2-Emissionen ihrer Reisen kompensieren. Die Kunden werden ermutigt, mit DIAMIR zu jedem Thema in Kontakt zu treten. Dafür werden verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten und Formate (Telefon, E-Mail, Kontaktformulare, Messenger, etc.) angeboten und Reiseteilnehmer werden aufgefordert, nach der Reise per Reisefragebogen ein Reisefeedback zu geben.

Kontakt & Verantwortlicher

Alle MitarbeiterInnen sind für die Förderung und Umsetzung dieser Nachhaltigkeitspolitik verantwortlich.

Die Umsetzung dieser Richtlinie wird vom Nachhaltigkeitskoordinator Thomas Mach geleitet, der unter nachhaltigkeit@diamir.de erreichbar ist.

Datum des Inkrafttretens

Diese Richtlinie tritt am 1. Februar 2023 in Kraft.

Reisen mit 100% CO₂ Kompensation

Das beeindruckende Massiv im Nationalpark Torres del Paine
CHIHOH

Chile • Argentinien

Von der Wüste bis zum Inlandeis

Vielfältige Entdeckerreise von der kargen Atacama-Wüste über die liebliche Seenregion bis ins wilde Patagonien
ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 18 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Huskys im Winterzauber
FINHUW

Finnland | Lappland

Husky-Wintertraum: Klassisch

Intensives Natur- und Huskyerlebnis im verschneiten Lappland mit drei Nächten in urigen Wildnishütten
ab 1980 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 1–7 Teilnehmer
Zur Reise
Laurebina Yak
NEPHEL

Nepal

Gosainkund und Helambu

Lodgetrekkingvergnügen auf beliebter Route zu den Siebentausendern des Langtang- und Ganesh-Himal
ab 2720 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Inka-Herrscher Pachacutec vor der größten Katherdrale Südamerikas
PERKUR

Peru

Vom Regenwald zu den Schätzen der Inka

Handverlesene Unterkünfte und ausgesuchte Ziele für ein unvergessliches Erlebnis im Reich der Inka
ab 4690 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Nachhaltigkeitserklärung

Die Nachhaltigkeitserklärung nach dem Standard des Deutschem Nachhaltigkeitskodex (DNK) ist ein wichtiges Instrument, um das Unternehmen ganzheitlich und systematisch auf den nachhaltigen Wachstumskurs umzustellen.