Trekking im Nördlichen Vulkangebiet in Russland
Trekking mit Pulka
Lager im Toten Wald am Tolbatschik in Russland
Roter Platz Moskau

Aufgrund der aktuellen Lage nehmen wir keine Buchungen für Russland-Reisen entgegen. Es befinden sich derzeit keine DIAMIR-Reisegäste im Land. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Auskünfte und Prognosen zu zukünftigen Russland-Reisen geben können.

Russland Reisen

Von majestätischen Kathedralen bis zur wilden Schönheit des Baikalsees

Warum sollten Sie nach Russland reisen?

  • Naturgewalten und Vulkane in Kamtschatka 
  • Unvergessliche Trekkingabenteuer entlang der Baikalsee-Küste 
  • Mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Sibirien 
  • Banja, Wodka und Wanderschuhe im Altai-Gebirge 
  • Mit Grizzlybären durch die Tundra in Sibirien 

Unsere Reiseangebote

Reisen Sie alternativ nach Zentralasien

Schafherde in Kirgistan
Urlaubsziel

Zentralasien

Quirlige Basare, historische Städte und schroffe Gebirgszüge

Sie haben Fragen zu Russland?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

DIAMIR-Mitarbeiterin Vera Simova
Vera Simova
Reiseberatung Zentral- und Vorderasien & Expeditionen
Unterwegs zu sein, gibt mir ein Gefühl von Freiheit und Abenteuer. Weihnachten bei einer Familie im Dandora-Slum in Kenia, Arbeit auf einer Western Ranch in British Columbia, ein Fußballspiel in der Wüste Namibias, Gespräche mit Mönchen in Mandalay – das sind Erinnerungen, die mich immer wieder dazu bringen, meinen Rucksack... Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Russland

  • Altai-Gebirge: Atemberaubende Gipfel, klare Seen und dichte Wälder bilden ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer. 
  • Moskau: Die Hauptstadt Russlands ist ein historisches Juwel. Hier erleben Sie die Essenz der russischen Geschichte. 
  • Baikalsee: Der Baikalsee ist der tiefste Süßwassersee der Welt und von einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt sowie von malerischen Dörfern am Ufer umgeben. 
  • Transsibirische Eisenbahn: Sie ist eine der bekanntesten Zugstrecken der Welt, die Reisende auf einer epischen Reise von Moskau nach Sibirien führt und dabei unvergessliche Erlebnisse garantiert. 

Abseits der Pfade: Russland Geheimtipps

  • Eruptionskrater des Tolbatschik: Hier erleben Sie die Spuren vergangener Ausbrüche, geologische Aktivität und unwirkliche Landschaften. 
  • Awatscha-Bucht: Bewacht von den „Drei Brüdern” ist diese einsame Bucht in Kamtschatka ein Naturwunder, das Sehnsüchte weckt.  
  • Kurort Arschan: Hier genießen Sie die Natur und Ruhe inmitten der russischen Wildnis   
Kaukasus-Panorama

Russland ist aufgrund seiner enormen Ausmaße eines der vielfältigsten Länder der Welt. Beinahe jede Klima- und Vegetationszone wird irgendwo im Land abgebildet. Vom ewigen Eis über die unendlich weiten Tundra- und Taigalandschaften, von aktiven Vulkanen bis hin zu Hochgebirgen und Wüsten – es ist einfach alles da. Die schier sagenhaften Entfernungen kann niemand wirklich fassen. Man kann Russland eigentlich gar nicht zusammengefasst beschreiben, sondern muss sich die einzelnen Regionen gesondert vornehmen. Daher finden Sie in unserem Russland-Programm eben auch ganz gezielt den Fokus auf die von uns berührten Landstriche zwischen Kaukasus und Kamtschatka. Für diejenigen, die bisher nichts mit Mütterchen Russland verband, wird es Zeit, das Land einmal selbst zu testen. Viele unserer Reisegäste haben nach ihrer ersten Russland-Reise ihre persönliche Reiselandkarte um ein Vielfaches erweitert.

Gruppen beim Verpflegen im Essenszelt

Reiseberichte

Romy Hofmann, 22.09.2021

Russland – Kamtschatka | Große Kamtschatka-Rundreise

Weiterlesen
Mandy Lehmann, 26.03.2021

Kamtschatka im Winter – ein Traum geht in Erfüllung

Weiterlesen
Livia Sloma, 22.11.2019

Russland | Tschukotka & Wrangel Island – Eisbär, Walross, Flower Power

Weiterlesen
Peter-Joachim Focke, 04.11.2019

Reisebericht zu der Natur- und Wanderreise „Auf Bärenpfaden zum magischen Kronotsky-See“

Weiterlesen
Marco Grünler, 01.11.2019

Abenteuer Trekking in Südkamtschatka

Weiterlesen
Sigrun Henze, 30.09.2019

Unsere Traumreise – Transsib und Baikalsee

Weiterlesen
Stefan Hilger, 22.08.2019

Altai – Unterwegs in Russlands schönstem Gebirge

Weiterlesen
Abilash Sekar, 19.03.2019

Die Reise hält was sie verspricht – Sibirische Tiger und Amurleoparden gesichtet

Weiterlesen
Jens (aus dem Englischen übersetzt), 22.02.2019

Spannende Amur-Leoparden-Sichtungen und Tigergebrüll im Versteck – ein voller Erfolg

Weiterlesen
Martin Royle (aus dem Englischen übersetzt), 22.02.2019

Tiger und Leoparden kommen wie Zootiere zum Versteck

Weiterlesen
Alla Ganster, 12.12.2018

Am magischen Kronotsky-See

Weiterlesen
Marianne Nimsch, 19.11.2018

Elbrus – Eine Expedition wie aus dem Lehrbuch

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Russland

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Reise abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Russland?

Aufgrund der enormen West-Ost-Ausdehnung kann die Flugzeit nach Russland sehr unterschiedlich sein. Ein Flug von Deutschland nach Moskau dauert in der Regel 3 – 4 Stunden. Die zwei längsten Inlandsflüge von Moskau nach Anadyr (Tschukotka) und Petropawlowsk Kamtschatskii (Kamtschatka) dauern jeweils etwa 8 – 9 Stunden. Je nach Verbindung kann die Reisezeit also sehr unterschiedlich sein.  

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Russland?

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 6 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/elektronische Einreisegenehmigung Erläuterung: Das Visum/die elektronische Einreisegenehmigung kann online beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://electronic-visa.kdmid.ru

Das E-Visum ist 60 Tage lang nach Ausstellungsdatum gültig und kann für einen Aufenthalt von maximal 16 Tagen binnen dieser Frist beantragt werden.

Folgende staatliche Grenzübergänge sind nur für die Ein-und Ausreise mit dem E-Visum möglich:

https://electronic-visa.kdmid.ru/checkpoint_en.html

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 1-4 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Einreise auf dem Landweg: Bei Einreisekontrollen über den Landweg wird eine Migrationskarte ausgehändigt, die unterschrieben und mitgeführt werden muss.

Einreise auf dem Seeweg: Passagiere auf Fähr- und Kreuzfahrtschiffen können sich im Rahmen von touristischen Gruppenreisen bis zu 72 Stunden visumfrei im Gebiet des Anlegehafens aufhalten. Es müssen die Reise- und Personendaten vor der Ankunft angegeben werden. Das erfolgt in der Regel über die zuständige Reederei oder den Veranstalter. Passagiere, die ihren Aufenthalt an Land selbstständig organisieren und nicht Teil einer geführten Gruppe sind, benötigen ein Visum. Weitere Details sollten vorab geklärt werden. Bitte beachten Sie, dass eine visumfreie Einreise von Kreuzfahrt-Teilnehmern aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend ausgesetzt wurde.

Reisen nach St. Petersburg und Leningrad: Reisende können für St. Petersburg und die Leningrader Region ein kostenloses e-Visum unter folgendem Link beantragen: http://electronic-visa.kdmid.ru/. Das Visum berechtigt zu einmaliger Einreise und einem Aufenthalt von maximal 8 Tagen und es kann nicht zur Ein- oder Weiterreise in andere russische Gebiete genutzt werden. Die Einreise mit diesem Visum ist auf bestimmte Grenzübergänge beschränkt, bitte informieren Sie sich diesbezüglich unter http://electronic-visa.kdmid.ru/. Das e-Visum sollte spätestens 4 Tage vor Reiseantritt beantragt werden. Bitte beachten Sie, dass die Erteilung von e-Visa aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend ausgesetzt wurde.

Reisen nach Kaliningrad: Reisende können für Kaliningrad ein kostenloses e-Visum unter folgendem Link beantragen: http://electronic-visa.kdmid.ru/. Das Visum berechtigt zu einmaliger Einreise und einem Aufenthalt von maximal 8 Tagen ausschließlich im Kaliningrader Gebiet. Die Ein- und Ausreise ist dabei nur an einigen ausgewählten Grenzübergangsstellen, beispielsweise dem Flug- oder Seehafen in Kaliningrad, möglich. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich unter http://electronic-visa.kdmid.ru/. Die Ein-, Aus- oder Weiterreise in andere Regionen Russlands ist mit diesem Visum nicht möglich. Auch für einen Zwischenstopp außerhalb Kaliningrads wird ein entsprechendes russisches Visum benötigt. Das e-Visum sollte spätestens 4 Tage vor Reiseantritt beantragt werden. Bitte beachten Sie, dass die Erteilung von e-Visa aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend ausgesetzt wurde.

Reisen aus der/in die Republik Belarus: Reisende, die über Belarus nach Russland reisen möchten - oder umgekehrt -, benötigen in der Regel für den Aufenthalt bzw. den Transit im jeweiligen Land ein gültiges Visum. Unter Umständen wird also ein russisches sowie ein belarussisches Visum benötigt. Vom Flughafen Minsk aus kann derzeit über folgende acht Flughäfen nach Russland eingereist bzw. in die Gegenrichtung ausgereist werden: Moskau (alle vier), St. Petersburg, Kaliningrad, Krasnodar und Sotschi. Es wird davon abgeraten, andere Flughäfen zu nutzen. Reisen über den Landweg werden nicht empfohlen. Die Grenzübergänge zwischen der Republik Belarus und der russischen Föderation dürfen rechtlich nur von russischen oder belarussischen Staatsangehörigen benutzt werden. Beim Betreten einiger dieser Grenzübergänge kann es zu Zurückweisungen und Geldstrafen kommen.

Genehmigungspflichtige Gebiete: Einige Gebiete Russlands, wie beispielsweise Grenzregionen oder der Nordkaukasus, dürfen nur mit gesonderter Erlaubnis bereist werden. Hier sind gegebenenfalls spezielle Berechtigungsscheine bei den zuständigen Grenzdienst- oder Kreisverwaltungen zu beantragen.

Soweit ein Visum benötigt wird, können Sie als deutscher, österreichischer oder schweizerischer Staatsbürger schon jetzt bei unseren empfohlenen Visadienstleistern nachlesen, was zur Visabeantragung notwendig ist: · Deutschland: www.visum.de/partner/diamir · Österreich: www.visum.at/diamir · Schweiz: www.cibtvisas.ch/diamir

Stand: 17.07.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für Russland?

Für die direkte Einreise aus Deutschland werden keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Generell gilt die Empfehlung, sich gegen Hepatitis A impfen zu lassen. Bei Langzeitaufenthalten und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut und FSME empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. 

Ist Russland Malariagebiet?

Nein, Russland ist kein Malariagebiet. Das gesamte Land gilt als malariafrei. 

Wie ist das Klima in Russland?

Das Klima in Russland ist sehr vielfältig und hängt stark von der Region und der Höhenlage ab. Russland umfasst eine Fläche von etwa 17 Millionen Quadratkilometern und ist damit das größte Land der Welt, wodurch das Klima von arktischen Bedingungen im Norden bis hin zu subtropischen Bedingungen im Süden reicht. 

  • Im Norden Russlands herrscht ein kaltes, arktisches Klima mit langen Wintern und kurzen, kühlen Sommern. Die Temperaturen können im Winter bis auf -40 °C oder tiefer sinken und im Sommer auf etwa 10 bis 15 °C ansteigen. 
  • Im Zentrum und Süden Russlands herrscht ein gemäßigtes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern. Die Temperaturen können im Winter bis auf -20 °C sinken und im Sommer auf etwa 20 bis 30 °C ansteigen. 
  • An der Küste des Schwarzen Meeres und im Südosten Russlands herrscht ein subtropisches Klima mit milden Wintern und heißen, schwülen Sommern. Die Temperaturen können im Winter bis auf etwa 5 bis 10 °C sinken und im Sommer auf etwa 25 bis 35 °C ansteigen. 
  • Es ist wichtig zu beachten, dass das Klima in Russland von Jahr zu Jahr variieren und dass es in verschiedenen Teilen des Landes unterschiedliche Wetterbedingungen geben kann. Hochgebirge wie der Kaukasus oder der Altai haben aufgrund ihrer Lage völlig unterschiedliche Charakteristika. Der Kaukasus ist mit unseren Alpen vergleichbar, wird aber auch vom Schwarzen und Kaspischen Meer beeinflusst, wohingegen der Altai sehr vom kontinentalen Klima gesteuert wird und kürzere Saisonzeiten aufweist. 

Hinweise: Alle von uns angebotenen Gebiete müssen einzeln betrachtet werden. Mit Ihren Reiseinformationen bekommen Sie speziell auf Ihre Reise abgestimmte Toureninformationen. 

Wann ist die beste Reisezeit für Russland?

Russland ist ein klares Sommerziel. Der ideale Reisezeitraum bewegt sich zwischen Anfang Juni und Ende September. Die Winter in Russland sind vielerorts streng und Tourenmöglichkeiten bieten sich kaum. Städtetourismus und Bahnfahrten (Transsib) sind allerdings das ganze Jahr hinweg möglich. Wer jedoch einmal den sibirischen Winter erleben möchte, ist auf unseren Wintertouren am Baikalsee herzlich willkommen. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Russland?

Ja. Russland liegt aufgrund seiner enormen Ausdehnung in verschiedenen Zeitzonen von MEZ +2 bis MEZ +11. Die Ortszeit in Moskau ist aktuell 2 Stunden später als Deutschland. In Kamtschatka ist es hingegen schon 11 Stunden später als in Deutschland. Bitte beachten Sie, dass die Zeitverschiebung während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde abnimmt. 

Ist Russland ein sicheres Reiseland?

Generell galt Russland als ein sicheres Reiseland. Aufgrund der politischen Situation und des Ukraine-Kriegs kann keine Sicherheit gewährleistet werden. Reisen nach Russland sollten momentan leider unbedingt unterlassen werden. 

Was ist die offizielle Währung in Russland und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Währung in Russland ist der Russische Rubel (RUB). Es gibt Banknoten im Wert von 5, 10, 50, 100, 500 und 1000 Rubel und Münzen im Wert von 1, 2, 5 und 10 Rubel sowie 50 Kopeken. 

In größeren Städten wie Moskau können Sie problemlos Geld tauschen, abheben und mit Kreditkarte bezahlen. Bei einer Reise durch ländliche Regionen ist es hingegen wichtig, dass Sie immer genügend Bargeld bei sich haben. In vielen Teilen des Landes gibt es keine Bankautomaten und Kreditkarten werden nur in größeren Hotels und Geschäften akzeptiert. 

Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir Euro oder US-Dollar in verschiedener Stückelung. Wichtig ist, dass die Banknoten mit neuerem Druckdatum versehen und in unbeschädigtem Zustand sind. Das für die Reise benötigte Geld kann dann vor Ort am Flughafen oder in Wechselstuben problemlos getauscht werden. 

Welche Steckdosen gibt es in Russland und benötige ich einen Adapter?

Die Spannung in Russland beträgt 220 Volt. Im gesamten Land werden Stecker und Steckdosen des Typs C und F verwendet. Deutsche Gerätestecker, wie sie an den meisten Rasierern oder Ladegeräten etc. zu finden sind, passen meistens auch ohne Adapter. Nichtsdestotrotz empfehlen wir, einen Adapter für amerikanische Flachkontakte einzupacken, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden.  

Welche Besonderheiten gilt es in Russland zu beachten?

  • Küche: Durch die schnellere Verbindung der Eisenbahn und dem damit verbundenen Austausch beeinflussten sich die verschiedenen regionalen Küchen Russlands gegenseitig. Teigtaschen (Pelmeni) und Buckellachs aus dem Osten wurden zu gesamtrussischen Nationalgerichten. Rentierfleisch aus Sibirien und Kumys (saure Stutenmilch) aus Zentralasien wurden später auch in den anderen Regionen konsumiert. Die Vorlieben für Brot und gefüllte Teigtaschen, Brei, Pilz- und Fischgerichte sowie Suppen und sauer eingelegtes Gemüse blieben bis heute erhalten. Die Industrialisierung ermöglichte Konserven und vorgefertigte Nahrung, westeuropäische Gerichte wurden übernommen, verbreiteten sich und wurden zu „russischen“ Gerichten. 
  • Frühstück: Das Frühstück besteht aus Kaffee oder Tee, sauren Milchprodukten (Quark, Kefir, Sauerrahm), Eiern, gekochter Wurst oder Käse, Milchbrei und Brot. Manchmal werden Bliny serviert (kleine Eierkuchen/Plinsen). Der Blin wird mit Schmand oder saurer Sahne bestrichen und dann zusammengerollt oder mit Kaviar gegessen. Sowohl zum Mittag als auch zum Abendessen werden am liebsten warme Speisen gereicht. 
  • Alkoholische Getränke: Alkohol ist in Russland nicht verboten, der Alkoholgenuss in der Öffentlichkeit dagegen schon. Aus sowjetischer Zeit erfreut sich der Wodka ausgesprochener Beliebtheit und in jeder Hotelbar ist eine breite Palette alkoholischer Getränke erhältlich. Das Trinken hat eine lange Tradition und ist mit vielen Ritualen verbunden. Jeder sollte mindestens einmal auf einer Russland Reise einen einheimischen Wodka probiert haben. Der russische Wodka ist qualitativ und geschmacklich extrem hochwertig. 
  • Vegetarier und Veganer: Wir bitten Sie, uns im Vorfeld auf Ihre Essgewohnheiten hinzuweisen, da es außer ein paar Beilagen für gewöhnlich kein vegetarisches oder veganes Essen gibt und die Bereitstellung von vegetarischem oder veganem Essen vorher geplant werden muss. Auf den Märkten gibt es jedoch ein reichhaltiges Angebot an frischem Obst und Gemüse. 

Neugierig auf Russland?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Russland und weltweit!