Ballonfahren über der Namib-Wüste
Wüstenelefant am trockenen Huab-Fluss
Himba-Frau in Namibia
Gut getarnt: Wüstenchamäleon in Namibia

Namibia Reisen

Sundowner in der Wüste, Robbenkolonien an der Skelettküste und Safari im Etosha-Nationalpark

Warum sollten Sie nach Namibia reisen? 

  • Safari in Namibia: Etosha-Nationalpark und Sambesi-Region (Caprivi-Zipfel) 
  • Swakopmund: Die Stadt zwischen Wüste und Meer entdecken 
  • Dünenmeer der Namib: Einmal auf Big Mamma und Big Daddy stehen 
  • Fotogenes Namibia: Reise durch das Sossusvlei 
  • Die Farben von Namibia: Reise durch das Wüstenland 

Dort könnten Sie gerade sein

Himba Frau Bestseller
NAMLOK

Namibia

Höhepunkte Namibias

Hochwertige Lodgesafari zu den kulturellen und landschaftlichen Attraktionen des Landes
ab 3990 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Namibia - der Süden Bestseller
NAMLOD

Namibia

Vom Etosha-Nationalpark zum Fish-River-Canyon

Namibia XXL – Traumhafte Lodgesafari, afrikanische Tierwelt und grandiose Landschaften des Südens
ab 4890 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefant am Wasserloch Bestseller
NAMFIX

Namibia

Zwischen Sossusvlei und Etosha

Ideal für Afrika-Einsteiger: Alle Höhepunkte Namibias kompakt und komfortabel erleben
ab 2990 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Greenfire Desert Lodge
NAMENT

Namibia

Wüstenzauber unterm Sternenhimmel

Exklusive Rundreise durch Namibia mit garantierter Abreise ab 2 Personen
ab 3350 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 2–7 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Giraffentreff am Wasserloch Bestseller
NAMWVL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Wüstenmeer zum Sambesi

Safari pur mit Komfort: Von der Namib durch den Caprivi und den Chobe NP zu den Victoriafällen
ab 5190 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Im Sossusvlei
NAMFA3

Namibia

Mit der Familie ins Land der roten Dünen

Große Tiere für kleine Entdecker – entspannte Rundreise durch den Süden Afrikas inklusive Fensterplatzgarantie
ab 3250 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Deadvlei Bestseller
NAMSKL21

Namibia • Botswana • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in drei Wochen drei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 3590 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Elefanten im Sonnenuntergang Bestseller
NAMSKL15

Namibia • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in zwei Wochen zwei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 2780 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
DIAMIR-Kunden im Sossusvlei
NAMWAN

Namibia

Namibia aktiv

Namibia intensiv: Wanderreise abseits gängiger Touristenwege inklusive Sossusvlei und Etosha NP
ab 3100 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 2–10 Teilnehmer
Zur Reise
Im Deadvlei
NAMFO5

Namibia • Botswana • Simbabwe

Namibias Tierwelt im Fokus

Sossusvlei, Etosha NP, Geheimtipp Caprivi-Streifen und Victoriafälle – einzigartige Fotoreise mit M. Lohmann
auf Anfrage
Dauer 15 Tage / 5–8 Teilnehmer
Zur Reise
Safaritruck
SAFSKL21

Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Kap bis zum Sambesi

Mitmach-Safari von Kapstadt über die Namib- und Kalahari-Wüste zum Okavango-Delta und zu den Victoriafällen
ab 3695 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Impressionen im Deadvlei Bestseller
NAMJEL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Afrika von seiner schönsten Seite

Safari-Abenteuer zu den Highlights dreier Länder: Sossusvlei, Okavango-Delta, Sambesi, Chobe- und Hwange NP
ab 4990 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche

Sie haben Fragen zu Namibia?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Markus Leithold
Markus Leithold
Verkauf & Beratung Südliches Afrika

Auf meiner ersten Reise nach Namibia hat mich die Magie des südlichen Afrika direkt gepackt, ließen mich die smaragdgrünen Savannen und spektakulären Sanddünen nicht mehr los. Als frischgebackener Liebhaber der endlosen Weite verbrachte ich schließlich einige Monate als Gastgeber auf einer Lodge am Waterberg. Während ich dem Geschichtsstudium in Deutschlands Hörsälen lauschte, bin ich nicht nur gedanklich, sondern auch auf zahlreichen Erkundungstouren immer wieder ins südliche Afrika zurückgekehrt – ob als helfende Hand im Goethe-Institut in Windhoek, Freiwilliger bei der UNESCO in Lusaka oder beim Bummel über die Märkte von Lomé. Seit einigen Jahren gebe ich meine nicht zu verbergende Begeisterung für die enorme kulturelle Vielfalt und landschaftliche Schönheit Afrikas (ob mit oder ohne Tiere) gern auch an andere Weltenbummler weiter. Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Namibia 

  • Sossusvlei: Die Salz-Ton-Pfanne Sossusvlei wird von gewaltigen Dünen mit klangvollen Namen wie Big Mamma und Big Daddy umrahmt und ist Kulisse für die ikonischsten Fotos von einem Namibia Urlaub.  
  • Swakopmund: Die Stadt am Atlantik erinnert ein wenig an die Seebäder der Ostsee. Nach intensiven Tagen in der Wüste Namibias ist der Anblick des Meeres besonders erfrischend. 
  • Etosha-Nationalpark: Elefanten, Giraffen, Springböcke und viele andere Tierarten finden im Etosha-Schutzgebiet eine Heimat. Die gewaltige Salzpfanne ist sogar aus dem Weltall sichtbar.  
  • Spitzkoppe: Der 1728 Meter hohe Inselberg wird aufgrund seiner markanten Form auch als „Matterhorn Namibias“ bezeichnet. Die Spitzkoppe ist ein Pflichtstopp auf einer Namibia Mietwagenreise. 
  • Namib-Wüste: Die beeindruckende Namib ist Namensgeberin Namibias. Die Wüste beginnt direkt an der Küste des Atlantiks und ist eine der wenigen Küstenwüsten unseres Planeten. An das Wüstenklima angepasste Pflanzen wie Welwitschias aber auch Tiere wie Sandgeckos oder Oryx-Antilopen können in der Namib entdeckt werden.
  • Fish-River-Canyon: Im südlichen Namibia gelegen, zählt der Fish-River-Canyon zu den größten Canyons Afrikas. Seine tiefen Schluchten, geformt durch den Fish River, ermöglichen beeindruckende Ausblicke und zeigen die natürliche Schönheit Namibias. Auf dem Fish River Canyon Trail können Besucher die Weite und Größe dieses Naturwunders hautnah erleben.
  • Quiver Tree Forest: Einzigartige Natur: Der Quiver Tree Forest in der Nähe von Keetmanshoop, ist ein bemerkenswertes Naturphänomen. Dieser "Wald" besteht aus einer Sammlung von Aloe dichotoma-Bäumen, bekannt als Köcherbäume, die in dieser Form nirgendwo sonst auf der Welt zu finden sind. Diese außergewöhnlichen Bäume, die in der kargen Landschaft Namibias gedeihen, bieten einen tollen Anblick und sind besonders bei Sonnenaufgang und -untergang fotografisch eindrucksvoll. 

Abseits der Pfade: Namibia Geheimtipps 

  • Kolmannskuppe: Ein Diamantenfund führte zum Aufstieg von Kolmannskuppe – einer Stadt in einer eigentlich lebensfeindlichen Umgebung, mitten in der Wüste. Doch das „Glück“ währte nur kurz und nachdem die Diamantenfelder erschöpft waren, wurde Kolmannskuppe zur Geisterstadt, deren Häuser nach und nach von der Wüste verschlungen werden.  
  • Sambesi-Region: In der Sambesi-Region (vormals Caprivi-Zipfel oder Caprivi-Streifen) zeigt sich das eher trockene Namibia von einer anderen Seite. Die von zahlreichen Flussläufen geprägte Landschaft ist ein guter Ort für eine Namibia Safari. Wer die „Big 5“ in Namibia erleben möchte, für den ist ein Abstecher in den Caprivi-Zipfel Pflichtprogramm. 
  • Kaokoveld und Van Zyls Pass: Das Kaokoveld, im Nordwesten Namibias, ist ein Paradies für Abenteurer. Der berüchtigte Van Zyls Pass stellt selbst für erfahrene Fahrer eine Herausforderung dar. Diese Region bietet neben der rauen Fahrt auch kulturelle Einblicke in das Leben der Himba und beeindruckende natürliche Landschaften.

Namibia: Safari im Wüstenmeer 

Eine Farbpalette aus pastelligem Rot, leuchtendem Orange, trockenem Gelb, salzigem Weiß und vereinzelten Brauntönen ist der ständige Begleiter auf einer Namibia Reise. Die Farbtöne prägen das Antlitz der gewaltigen Dünen, die sich hinter der mit abgestorbenen Bäumen verzierten Ton-Pfanne des Sossusvlei erheben. Sie färben die kargen Hochebenen, die strahlend weiße Salzpfanne im Etosha-Nationalpark und die Wüstenlandschaften der Namib, die bei einer Namibia Mietwagenreise schier endlos am Fenster vorbeifliegen. Und sie finden sich in der zähflüssigen Paste wieder, die die Haarpracht der Himba-Frauen prägt. Allgegenwärtig sind auch das intensive Blau des Himmels, an dem oft nur vereinzelte Wolken ziehen, sowie die Farben des Meeres an der Küste bei Swakopmund. 

Namibia: Urlaub von der Zivilisation 

Eine Namibia Reise startet meist in der Hauptstadt Windhoek – die mit nur rund 460.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes ist. In Namibia geht es ohnehin eher beschaulich zu: Nur rund drei Einwohner teilen sich einen Quadratmeter des afrikanischen Landes. Wer im Urlaub die große Freiheit sucht oder wem nach einer Auszeit vom Zivilisationsstress Europas steht, der wird auf einer Namibia Rundreise fündig. Und trotzdem muss man auf seiner Reise zwischen Windhoek, Swakopmund, Sossusvlei, Etosha-Nationalpark und in die Sambesi-Region (ehemals Caprivi-Streifen) auf keine Annehmlichkeiten verzichten. Komfortable Lodges und Hotels – inmitten der schönsten Naturregionen Afrikas – laden zum Verweilen ein. Freundliche Gesichter begleiten die Namibia Reise und der ein oder andere Plausch am Wegesrand oder am knisternden Lagerfeuer im Wüstencamp kann sogar auf Deutsch gehalten werden.  

Natur pur und Safari in Namibia: Sossusvlei und Etosha-Nationalpark  

Wie gewaltige hölzerne Finger ragen die dunklen Überreste abgestorbener Kameldornbäumen aus dem mit einer beigen Tonkruste überzogenen Boden im Deadvlei. Ein Sonnenaufgang in der Wüste zählt zu den absoluten Höhepunkten einer Namibia Reise. Lang legen sich die Schatten der Baumstümpfe im ersten Tageslicht in die weiße Landschaft, während die Dünen im Hintergrund anfangen, im Morgenlicht orangerot zu glühen. Das Land ist natürlich auch ein Reiseziel für eine Safari: Wüstenelefanten, Oryx-Antilopen, aber auch Giraffen und Springböcke durchstreifen die Weiten des Landes und können auf einer Namibia Safari entdeckt werden. Ein Hotspot für die Tierbeobachtung ist der Etosha-Nationalpark.  

Namibia Rundreise: Swakopmund und Kolmannskuppe 

Würde man in Swakopmund ankommen, ohne zu wissen, dass man sich in Namibia aufhält, könnte man kurz stutzen, ob man nicht in einem der Seebäder an der Ostsee stünde. Die Kleinstadt zwischen Wüste und Skelettküste zeugt bis heute von der einstigen deutschen Kolonialherrschaft – Seebrücke und Promenade inklusive. Dieses Erbe lässt sich auch in Kolmannskuppe erleben – eine Geisterstadt, deren Häuser mehr und mehr im gelben Sand der Namib versinken, welche unweigerlich die Farbpalette des Landes wieder zurechtrückt. Der Atlantik an der Küste Namibias ist rau und kraftvolle Wellen peitschen in den Sand. Wenig zu stören scheint dies die Seelöwen – selbst am Meer kann man eine Namibia Safari unternehmen. 

 

Unsere Namibia Gruppenreisen

Himba Frau Bestseller
NAMLOK

Namibia

Höhepunkte Namibias

Hochwertige Lodgesafari zu den kulturellen und landschaftlichen Attraktionen des Landes
ab 3990 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Namibia - der Süden Bestseller
NAMLOD

Namibia

Vom Etosha-Nationalpark zum Fish-River-Canyon

Namibia XXL – Traumhafte Lodgesafari, afrikanische Tierwelt und grandiose Landschaften des Südens
ab 4890 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Elefant am Wasserloch Bestseller
NAMFIX

Namibia

Zwischen Sossusvlei und Etosha

Ideal für Afrika-Einsteiger: Alle Höhepunkte Namibias kompakt und komfortabel erleben
ab 2990 EUR inkl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Greenfire Desert Lodge
NAMENT

Namibia

Wüstenzauber unterm Sternenhimmel

Exklusive Rundreise durch Namibia mit garantierter Abreise ab 2 Personen
ab 3350 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 2–7 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Giraffentreff am Wasserloch Bestseller
NAMWVL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Wüstenmeer zum Sambesi

Safari pur mit Komfort: Von der Namib durch den Caprivi und den Chobe NP zu den Victoriafällen
ab 5190 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Im Sossusvlei
NAMFA3

Namibia

Mit der Familie ins Land der roten Dünen

Große Tiere für kleine Entdecker – entspannte Rundreise durch den Süden Afrikas inklusive Fensterplatzgarantie
ab 3250 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Deadvlei Bestseller
NAMSKL21

Namibia • Botswana • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in drei Wochen drei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 3590 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Elefanten im Sonnenuntergang Bestseller
NAMSKL15

Namibia • Sambia

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle

Für Safarienthusiasten: in zwei Wochen zwei Länder des südlichen Afrikas intensiv und aktiv kennenlernen
ab 2780 EUR zzgl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
DIAMIR-Kunden im Sossusvlei
NAMWAN

Namibia

Namibia aktiv

Namibia intensiv: Wanderreise abseits gängiger Touristenwege inklusive Sossusvlei und Etosha NP
ab 3100 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 2–10 Teilnehmer
Zur Reise
Im Deadvlei
NAMFO5

Namibia • Botswana • Simbabwe

Namibias Tierwelt im Fokus

Sossusvlei, Etosha NP, Geheimtipp Caprivi-Streifen und Victoriafälle – einzigartige Fotoreise mit M. Lohmann
auf Anfrage
Dauer 15 Tage / 5–8 Teilnehmer
Zur Reise
Safaritruck
SAFSKL21

Südafrika • Namibia • Botswana • Simbabwe

Vom Kap bis zum Sambesi

Mitmach-Safari von Kapstadt über die Namib- und Kalahari-Wüste zum Okavango-Delta und zu den Victoriafällen
ab 3695 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Impressionen im Deadvlei Bestseller
NAMJEL

Namibia • Botswana • Simbabwe

Afrika von seiner schönsten Seite

Safari-Abenteuer zu den Highlights dreier Länder: Sossusvlei, Okavango-Delta, Sambesi, Chobe- und Hwange NP
ab 4990 EUR zzgl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche

Unsere Namibia Individualreisen

Okonjima AfriCat, Gepardentracking
NAMTOP

Namibia

Best of Namibia – Geführt

Privatreise zu den schönsten Ecken des Wüstenlandes mit luxuriösen Lodges und Deutsch sprechendem Reiseleiter
ab 7940 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Oryx-Antilopen im Sossusvlei
NAMFLB

Namibia • Botswana

Von Flusspferden, Oryx und Riedfröschen

Namib-Wüste, Etosha-Nationalpark und Okavango-Delta spannend und luxuriös per Flugsafari kombiniert
ab 10 650 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Onkonjima
NAMFLW

Namibia

Fly-in zu Namibias Wundern

Mietwagenreise und Flugsafari stilvoll kombiniert
ab 9360 EUR zzgl. Flug
Dauer 13 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Wolwedans Dunes Lodge, Aktivitäten
NAMFLY

Namibia

Vom Fish-River-Canyon zum Etosha-Nationalpark

Luxus der Weite – stilvolle Fly-in-Safari von Süd nach Nord zu den Höhepunkten Namibias
ab 6990 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Mit dem Fatbike unterwegs
NAMBIK

Namibia

Bike Urlaub – mit dem Fatbike vom Brandberg zum Atlantik

Auf Supersize Reifen quer durch die Wildnis Namibias
ab 2990 EUR zzgl. Flug
Dauer 7 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Mit dem Fatbike unterwegs
ab 3120 EUR zzgl. Flug
Dauer 7 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Leopard
NAMKUK

Namibia

Namibia zum Kennenlernen

Vom Etosha-Nationalpark in die Namib-Wüste – entspannt und stilvoll die Höhepunkte Namibias erfahren
ab 1320 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Kräftemessen zwischen Seerosen: Elefanten am Chobe River
BOTSDL

Botswana • Namibia • Simbabwe

Pistenabenteuer Botswana und Nordnamibia

Auf der westlichen Route vom Chobe-Nationalpark zum Okavango-Delta
ab 3890 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Namib Desert Lodge, Pool
NAMGON

Namibia

Namibia mit Gondwana Collection

Preisvorteil: klassisches Namibia mit Übernachtung in den Wohlfühllodges einer Hotelkette
ab 1540 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Wüste in Namibia
NAMOND

Namibia

Namibia stilvoll selbst erfahren

Sonnenrauschen in der Kalahari und Nashörner vor der Haustür – mit Ondili auf hochwertiger Selbstfahrertour
ab 2480 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Per Buschflieger ins Delta
NAMNOK

Namibia • Botswana • Simbabwe

Höhepunkte im südlichen Afrika

Interessante Rundreise von der Kalahari über das Okavango-Delta, die Victoriafälle, den Chobe NP zum Etosha NP
ab 4600 EUR zzgl. Flug
Dauer 20 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise
Seltenes Wüstennashorn im Norden Namibias
NAMJUW

Namibia

Namibias Diamanten

Für Abenteurer – vom sagenumwobenen Kaokoveld über die Namib-Wüste zum beeindruckenden Fish-River-Canyon
ab 2555 EUR zzgl. Flug
Dauer 19 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Mietwagenreise

Hier finden Sie mehr!

Zur Reisesuche
Sternenhimmel in Nord-Namibia

Reiseberichte

Ticia Wildenhayn, 05.01.2023

Von endlosen Wüsten bis hin zum grünen Paradies: Namibias Vielfalt überrascht

Weiterlesen
Dr. Ebba Käse, 04.04.2022

Höhepunkte Namibias – im Frühjahr 2022

Weiterlesen
Markus Leithold, 19.07.2021

Namibia – Wo die Sonne das Paradies küsst

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Namibia

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Tour abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Namibia?

Auf einem Flug von Frankfurt nach Windhoek in Namibia legen Sie eine Strecke von etwa 8.060 km zurück. Die Flugzeit beträgt in der Regel 9 - 10 Stunden. Je nach Verbindung und Transfer kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Namibia?

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Hinweis: Ein gebührenfreier Einreisestempel ("Visitors Entry Permit") wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen erteilt.

Stand: 13.12.2023

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für Namibia?

Für die direkte Einreise aus Deutschland werden grundsätzlich keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Es gilt eine generelle Empfehlung, sich gegen Hepatitis A und Poliomyelitis zu impfen. Bei Langzeitaufenthalten, regelmäßigem Kontakt mit Menschen vor Ort und besonders bei Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Meningokokken-Krankheit (ACWY) empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen. 

Ist Namibia Malariagebiet?

Nein, Namibia ist im Allgemeinen kein Malariagebiet. Malaria ist eine Infektionskrankheit, welche durch Parasiten verursacht, und von Moskitos übertragen wird. In Namibia gibt es jedoch einige lokale Malariagebiete, die hauptsächlich in den nördlichen und östlichen Teilen des Landes, entlang des Flusses Kavango und im Caprivi-Streifen, vorkommen. Generell wird empfohlen, vor einer Reise nach Namibia eine Malariaprophylaxe zu verwenden und während des Aufenthalts Vorbeugungsmaßnahmen zu treffen, um das Risiko einer Malaria-Infektion zu minimieren. Zusätzlich ist es ratsam regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen.    

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall einen Arzt konsultieren. 

Wie ist das Klima in Namibia?

Namibia gilt als ein ausgesprochen trockenes Land mit heißem subtropisch, kontinentalen Klima. Die Temperaturen schwanken im Tages- und Jahresverlauf sehr stark, wodurch es schwer ist, präzise Vorhersagen zu treffen. In der Wüste Namib ist es ganzjährig warm. Extremwerte von über 40 °C im Sommer und Temperaturen bis zu 0 °C in den Winternächten zwischen Juli und August sind keine Seltenheit. Das Klima in Westnamibia wird durch den kalten Benguela-Strom geprägt. Die Luft- und Wassertemperaturen sind im Sommer vergleichsweise kühl und im Winter empfindlich kalt. Niederschlag bleit im Westen des Landes fast vollkommen aus. Im Binnenhochland ist es mit bis zu 500 mm Niederschlag etwas feuchter, wodurch die Sommermonate heiß und Wintermonate mild sind. Die namibische Hauptregenzeit mit ergiebigen Niederschlägen erstreckt sich von Dezember bis März. Die Regenfälle nehmen dabei vom Südwesten in Richtung Nordosten stetig zu. 

Wann ist die beste Reisezeit für Namibia?

Namibia kann ganzjährig gut bereist werden. Mit durchschnittlich 300 Sonnentage pro Jahr gilt es als eins der sonnigsten Länder der Welt. Als beste Reisezeit gilt der Zeitraum zwischen Mai und September. Die Tagestemperaturen erreichen angenehme 20 bis 25 °C und es gibt kaum Regen. Im Juni und Juli ist mit kalten Nächten zu rechnen. Speziell das Ende des namibischen Winters im August/September eignet sich hervorragend für eine Safari. Wegen der Trockenheit bleiben dann nur wenige Stellen, an denen die wilden Tiere in den Nationalparks ihren Durst löschen können. Im namibischen Sommer von November bis März betragen die Temperaturen zwischen 20 und 35 °C. Von Januar bis März gibt es nachmittags oft kurze, heftige Regenschauer. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Namibia?

Namibia liegt in der Zeitzone West Africa Time (WAT). Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt +1 Stunden. Das bedeutet, wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Namibia 13 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Zeitverschiebung während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde abnimmt und dementsprechend identisch zur Deutschen Zeit ist.    

Ist Namibia ein sicheres Reiseland?

Ja. Namibia gilt als eines der sichersten Länder Westafrikas. Die innenpolitische Lage ist stabil und die Menschen vor Ort sind an Reisende und Touristen gewöhnt. Nichtsdestotrotz gibt es aufgrund der weitverbreiteten Armut in der Bevölkerung auch Diebstähle, Überfälle und Betrugsmaschen. Diese können aber durch Aufmerksamkeit und Umsichtigkeit vermieden werden. Wie in vielen anderen Ländern empfehlen wir, auch in Namibia den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen und eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen. 

  • Hinweis: In Nationalparks, auf Pirschfahrten und Wanderungen gilt es in jedem Fall den Anweisungen des Tourguides Folge zu leisten, um sich selbst und auch die Tiere nicht unnötig zu gefährden. 

Was ist die offizielle Währung Namibias und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Währung Namibias ist der Namibia-Dollar (NAD). Es gibt Banknoten in den Werten 10, 20, 50, 100 und 200 NAD und Münzen in den Werten 1, 5, 10, 50, 100 und 200 NAD. 

Alternativ wird der südafrikanische Rand (ZAR) im ganzen Land als Zahlungsmittel akzeptiert. US-Dollar und Euro sind bei den Einheimischen nicht beliebt und werden nur sehr selten angenommen. Hotels, Geschäfte und Restaurants akzeptieren Kreditkarten. Bei Straßenhändlern wird fast ausschließlich mit Bargeld bezahlt. Aus diesem Grund ist es ratsam, immer ein wenig Bargeld mit sich zu führen, da es je nach Region schwierig sein kann, einen Geldautomaten zu finden. Bei Fragen und der Planung vor Ort steht Ihnen Ihre Reiseleitung gern mit Rat und Tat zur Seite.  

Welche Tiere gibt es in Namibia?

Durch die einzigartigen und teilweise noch unberührten Nationalparks in Namibia ist die Artenvielfalt enorm. Rund 300 Säugetier-, 500 Vogel- und 100 verschiedene Reptilienarten können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Neben dem König des Tierreiches – dem Löwen – können verschiedene Tierarten wie HyänenSchakaleafrikanische Wildhunde, Zebras, Sprungböcke, Flusspferde, Giraffen, Antilopen, afrikanische Büffel und Warzenschweine gesichtet werden. Das sind nur einige der vertretenen Arten. Aber auch Liebhaber von Reptilien und Vögeln kommen auf ihre Kosten. Wüstenwarane, Krokodile, verschiedenste Geckoarten sowie FlamingosGeierStrauß und Reiher zählen Namibia zu ihrer Heimat. 

Welche Steckdosen gibt es in Namibia und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Namibia beträgt 220 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Die Steckdosen und Stecker sind rechteckig und dreipolig (Typ M) oder rund und zwei- oder dreipolig (Typ C und Typ D). Wir empfehlen einen passenden Reiseadapter einzupacken. 

Ähnliche Seiten & Beiträge

Gepard in Namibia beschnitten

10 Top-Safariziele weltweit

Die wilde Welt der Tiere. Die 10 besten und außergewöhnlichsten Safari-Erlebnisse weltweit.

Chamäleon tarnt sich im Wüstensand

8 besondere Erlebnisse in Namibia

Die letzten Wüstenelefanten aufspüren, zu Fuß durch Afrika wandern und die unbekannten Kunstwerke des „Banksy von Kaokoveld“ entdecken. Acht besondere Namibia Erlebnisse, für die wir das Land lieben.

Gar nicht weit weg

Neugierig auf Namibia?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Namibia und weltweit!