Landschaftszene in Kamerun
Flachlandgorillas
Neugierige Kinder
Auf dem Weg zum Markt

Kamerun Reisen

Zwischen Regenwaldparadies und den majestätischen Höhen des Mount Cameroon

Warum sollten Sie nach Kamerun reisen?

  • Tierbeobachtung im Lobéké-Nationalpark
  • Alle wesentlichen Klimazonen und Vegetationen Afrikas in einem Land erleben
  • Méfou Primate Sanctuary: eines der größten Affenschutzprojekte Afrikas 
  • Die berühmten Wasserfälle aus dem Tarzan-Film mit eigenen Augen sehen

Dort könnten Sie gerade sein

Bonobo
KONEXP

Republik Kongo • Demokratische Republik Kongo • Kamerun • Zentralafrikanische Republik

Schiffsexpedition in den Regenwald des Kongobeckens

Mit der RV Ducret Congo zu den Flachlandgorillas, Bonobos und Waldelefanten am Sangha- und Kongo-Fluss

ab 11 990 EUR inkl. Flug
Dauer 19 Tage / 20–28 Teilnehmer
Zur Reise

Sie haben Fragen zu Kamerun?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Thorsten Doß
Thorsten Doß
Verkauf & Beratung Afrika, Arabien und Indischer Ozean
Von der Fremde kann ich nicht genug bekommen und suche das Außeralltägliche in der Welt. Fast immer finde ich es in den Begegnungen mit Menschen und ihrer Kultur, beobachte ihr Handeln und Tun und bin meist so begeistert, dass ich mich darin auch immer wieder selbst finde. Als Ethnologe habe... Mehr

Nicht verpassen! Die Top-Sehenswürdigkeiten in Kamerun

  • Lobéké-Nationalpark: Der Lobéké-Nationalpark ist Teil des Trinationalen Schutzgebiets am Sangha-Fluss, das zum UNESCO-Welterbe gehört. Im Nationalpark können zahlreiche Wildtiere wie Elefanten, Büffel und Affen beobachtet werden.
  • Parc de la Méfou: In diesem Schutzgebiet leben gerettete Affen, darunter Gorillas, Mandrills und Schimpansen. Das Méfou Primate Sanctuary von Ape Action Africa ist eins der größten Affenschutzprojekte Afrikas.
  • Ekom-Wasserfälle:  Die berühmten Wasserfälle am Nkam-Fluss dienten als Drehort für den Oskar-nominierten Film „Greystoke – Die Legende von Tarzan“.
  • Waza-Nationalpark: In diesem Nationalpark im Norden Kameruns können Elefanten, Löwen, Giraffen und verschiedene Antilopenarten beobachtet werden.
  • Kamerunberg: Der Mount Cameroon ist ein aktiver Vulkan und mit 4095 Metern der höchste Berg Westafrikas.
  • Duala: Zu den Sehenswürdigkeiten der größten Stadt Kameruns gehören die Wouri-Brücke, die Peter-und-Paul-Kathedrale und der Hafen. 

Abseits der Pfade: Kamerun Geheimtipps

  • Chutes de la Lobé: Die Lobé-Wasserfälle zählen zu den wenigen Wasserfällen der Erde, die direkt ins Meer fließen.
  • Manengouba-Seen: Die Wanderung auf den Gipfel des Manengouba belohnt mit fantastischer Aussicht auf zwei Kraterseen, einer davon leuchtend blau, der andere grün.
  • Botanischer Garten in Limbe: Der Garten wurde 1892 während der deutschen Kolonialzeit für Studienzwecke und zur Akklimatisierung nützlicher exotischer Arten wie Kakao, Kaffee, Banane, Kautschuk und Zuckerrohr angelegt. Heute gilt er als einer der wichtigsten tropischen botanischen Gärten der Welt.

Reiseziel Kamerun: Faszinierender Lobéké-Nationalpark

Eine kleine Herde Waldelefanten steht im Wasser und trinkt. Ein Babyelefant nutzt die Chance und tollt begeistert durch die nassen Fluten. Eine niedliche Große Weißnasenmeerkatzen knabbert an einer Frucht. Auf dem Boden wühlen einige Pinselohrschweine grunzend in der Erde nach Nahrung. Aus dem Regenwald ertönt Vogelgezwitscher, vermischt mit den schrillen Pfiffen von Graupapageien. Willkommen im faszinierenden Lobéké-Nationalpark im Südosten Kameruns. Der Nationalpark begeistert mit seiner Artenvielfalt und ist Teil des Trinationalen Schutzgebiets am Sangha-Fluss, einem grenzüberschreitendes Regenwaldschutzgebiet in Kamerun, der Republik Kongo und der Zentralafrikanischen Republik.

Kamerun Reise zum Affenschutzprojekt im Parc de la Méfou

Ein Schimpanse schwingt sich elegant von Ast zu Ast, eine Gruppe Mandrills sitzt gemütlich futternd auf dem Waldboden und ein stattlicher Gorilla beobachtet mit intensivem Blick die Besucher. Das Méfou Primate Sanctuary von Ape Action Africa im Parc de la Méfou in Kamerun gehört zu den größten Affenschutzprojekten Afrikas. Hier werden sowohl verletzte Tiere als auch verwaiste Jungtiere oder aus dem Tierhandel gerettete Affen aufgenommen und gepflegt. Eine besonders schöne Belohnung für die Arbeit der Tierschützer sind die Momente, wenn gesunde Tiere wieder in die freie Wildbahn entlassen werden können. Bei einem Besuch des Méfou Primate Sanctuary kann man das Projekt unterstützen und Affen in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Kamerun Urlaub an den schwarzen Vulkanstränden in Limbe

Blaues Wasser rauscht in sanften Wellen an einen schwarzen Sandstrand. Einige grüne Bäume spenden etwas Schatten. Die schwarzen Strände rund um Limbe entstanden durch die Eruption des Kamerunberges im Jahr 2000. Heute sind sie ein Paradies für Surfer, Strandspaziergänger und badebegeisterte Urlauber. Für Abwechslung sorgt ein Besuch im wunderschönen Botanischen Garten, in dem es viele spannende Pflanzenarten zu entdecken gibt.

Unsere Kamerun Gruppenreisen

Bonobo
KONEXP

Republik Kongo • Demokratische Republik Kongo • Kamerun • Zentralafrikanische Republik

Schiffsexpedition in den Regenwald des Kongobeckens

Mit der RV Ducret Congo zu den Flachlandgorillas, Bonobos und Waldelefanten am Sangha- und Kongo-Fluss

ab 11 990 EUR inkl. Flug
Dauer 19 Tage / 20–28 Teilnehmer
Zur Reise
Regenwaldexpedition in Kamerun und Zentralafrika

Reisebericht

Silke Schultze, 14.12.2017

Regenwaldexpedition in Kamerun und Zentralafrika

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Kamerun

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Reise abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Kamerun?

Auf einem Flug von Deutschland nach Kamerun legen Sie eine Strecke von etwa 5060 km zurück. Die Flugzeit beträgt in der Regel 7 - 8 Stunden. Je nach Verbindung und Transfer kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Kamerun?

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: mehrere Wochen Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

E-Visum/elektronische Einreisegenehmigung Erläuterung: Das Visum/die elektronische Einreisegenehmigung kann online beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Nutzen Sie dazu den folgenden Link : https://www.evisacam.cm

Bei der Online-Beantragung erhalten Reisende einen QR-Code. Das Visum wird dann vor Ort gegen Vorlage dieses Codes erteilt.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: mehrere Wochen Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Mitzuführende Dokumente:

  • Reisepass, mit mindestens einer freien Seite
  • Weiter- oder Rückflugticket Soweit ein Visum benötigt wird, können Sie als deutscher, österreichischer oder schweizerischer Staatsbürger schon jetzt bei unseren empfohlenen Visadienstleistern nachlesen, was zur Visabeantragung notwendig ist: · Deutschland: www.visum.de/partner/diamir · Österreich: www.visum.at/diamir · Schweiz: www.cibtvisas.ch/diamir

Stand: 13.05.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für eine Reise in nach Kamerun?

Für die direkte Einreise aus Deutschland ist eine Gelbfieberimpfung verpflichtend. Generell gilt eine Empfehlung, sich gegen Hepatitis A, Typhus, Masern und Poliomyelitis impfen zu lassen. Bei Langzeitaufenthalten, regelmäßigem Kontakt mit Menschen vor Ort und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut, Dengue-Fieber und Meningokokken empfohlen.  

Ist Kamerun Malariagebiet?

Ja, Kamerun ist Malariagebiet. Malaria ist eine Infektionskrankheit, die durch Parasiten verursacht und von Moskitos übertragen wird. In Kamerun kommt Malaria im gesamten Land, einschließlich der Städte und der touristischen Gebiete an der Küste vor. Das größte Risiko besteht in der Nähe von Flüssen und stehenden Gewässern. Generell wird empfohlen, vor einer Reise nach Kamerun eine Malariaprophylaxe zu verwenden und während des Aufenthalts Vorbeugungsmaßnahmen zu treffen, um das Risiko einer Malaria-Infektion zu minimieren. Zusätzlich ist es ratsam, regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen.    

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall einen Arzt konsultieren. 

Wie ist das Klima in Kamerun?

Kamerun hat ein tropisches Klima mit ganzjährig warmen Temperaturen zwischen 24 °C und 28 °C. Das Land erlebt zwei Hauptniederschlagszeiten: Die Regenzeit erstreckt sich von März bis Oktober, wobei der Höhepunkt der Niederschläge zwischen August und September liegt. In dieser Zeit ist auch die Luftfeuchtigkeit besonders hoch. Von November bis März herrscht die Trockenzeit, die mit sonnigerem Wetter und niedrigerer Luftfeuchtigkeit einhergeht. Küstengebiete, wie Douala, sind heiß und feucht, während Bergregionen, z.B. Bamenda, gemäßigter sind und weniger Regen haben. 

Wann ist die beste Reisezeit für Kamerun?

Die beste Reisezeit für Kamerun ist während der Trockenzeit von November bis März. In dieser Zeit gibt es weniger Regen und angenehmere Temperaturen, was das Reisen und Erkunden des Landes deutlich komfortabler macht. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Kamerun?

Kamerun liegt in der Zeitzone West Africa Time (WAT). Zur deutschen Winterzeit ist die Uhrzeit in Kamerun und in Deutschland identisch. Während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit ist es in Deutschland eine Stunde später. Wenn es in Kamerun beispielsweise 12 Uhr mittags ist, wäre es in Deutschland während der Sommerzeit 13 Uhr. 

Ist Kamerun ein sicheres Reiseland?

Ja, mit DIAMIR reisen Sie sicher nach Kamerun. Die Sicherheitslage im Land ist je nach Region unterschiedlich. Im Vergleich zu den umliegenden Ländern Zentralafrikas gelten die Bereiche Kameruns, die wir auf unseren Reisen ansteuern, jedoch als sicher. Nichtsdestotrotz raten wir davon ab, Kamerun allein zu bereisen. 

Am sichersten reisen Sie in jedem Fall im Rahmen einer Gruppenreise. Ihre Reiseleitung wird Sie dabei gekonnt von etwaigen Gefahren fernhalten, ohne dabei die Erfahrung im Land zu beeinträchtigen. Nichtsdestotrotz gibt es aufgrund von Armut in der Bevölkerung auch Diebstähle, Überfälle oder Demonstrationen. Diese können aber durch Aufmerksamkeit und Umsichtigkeit vermieden werden. Wie in vielen anderen Ländern empfehlen wir, auch in Kamerun den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen. 

  • Hinweis: In Nationalparks und auf Wanderungen gilt es in jedem Fall den Anweisungen der Reiseleitung Folge zu leisten, um sich selbst oder auch Tiere nicht unnötig zu gefährden. 

Was ist die offizielle Währung Kameruns und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Währung Kameruns ist der CFA-Franc, der in zwei Varianten vorkommt: der CFA-Franc BCEAO (XOF) und der CFA-Franc BEAC (XAF). Beide Varianten des CFA-Franc sind jedoch in Kamerun weit verbreitet und akzeptiert. 

Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir ausschließlich Euro in kleinen Scheinen. Der Umtausch von Devisen in einheimische Währung ist problemlos möglich. Ihre Reiseleitung wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sein.  

Der Gebrauch von internationalen Kreditkarten (am besten VISA) ist bisher nur in den größeren Städten möglich und auch da bei weitem nicht normal. Verlassen Sie sich also bitte nicht auf dieses Zahlungsmittel. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen. 

Von Reisechecks raten wir auch ab, da der Umtausch sehr langwierig und der Kurs vor Ort sehr schlecht ist. 

Welche Steckdosen gibt es in Kamerun und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Kamerun beträgt 220 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. In Kamerun werden runde und zwei- oder dreipolige Steckdosen und Stecker verwendet (Typ C und E). Wir empfehlen, einen passenden Reiseadapter einzupacken. 

Welche Besonderheiten gilt es in Kamerun zu beachten?

  • Küche: Die kamerunische Küche ist sehr abwechslungsreich und im allgemeinen gut und bekömmlich. Viele Jahre französischer Kolonialzeit haben ihren Einfluss hinterlassen, aber auch nordafrikanische, libanesische, chinesische, italienische und andere internationale Gerichte werden in diversen Lokalen angeboten. Bessere Restaurants weisen in puncto Hygiene durchaus europäischen Standard auf, aber auch in den Garküchen lässt sich in der Regel unbedenklich essen. In Afrika nimmt man sich für das Essen viel Zeit, weshalb Sie Geduld für längere Wartezeiten mitbringen müssen. 
    Es ist nicht notwendig, für eine Reise nach Kamerun Lebensmittelvorräte mitzubringen. Auf den Märkten gibt es ein großes Angebot an Frischwaren, in größeren Ortschaften findet man gute Bäckereien, und Straßenhändler bieten preiswerte Lebensmittel und Snacks an. 
    Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Reise auch die verschiedenen einheimischen Gerichte kennenlernen. 
    Afrikaner trinken meistens Wasser und auch Reisende können unterwegs unproblematisch Mineralwasser in großen Plastikflaschen erwerben. Auch Fruchtsäfte und Softdrinks werden an Kiosks und von Straßenhändlern feilgeboten. Überall in Kamerun wird Bier verkauft, das vorwiegend aus den einheimischen Brauereien stammt und auf das die Kameruner stolz sind. Immerhin zählt die Bierindustrie zu der wichtigsten Branche des Landes. 
  • Bekleidung: Bei Besuchen in Kirchen bzw. Moscheen sollte dezente Kleidung getragen werden. Kurze Hosen oder Röcke sowie schulterfreie Oberbekleidung sollten in dieser Situation im Gepäck bleiben. Des Weiteren empfehlen wir für das extrem feuchtheiße Klima im Süden, als auch für die trockene Hitze im Norden leichte, weite und strapazierfähige Baumwollkleidung. Bitte vergessen Sie nicht, dass sich Gelegenheiten zum Waschen der Kleidung bieten werden. Für Abends empfiehlt sich zum Schutz gegen Malaria außerdem lange, helle Kleidung, zusätzlich eingesprüht mit Mückenspray.

Neugierig auf Kamerun?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Kamerun und weltweit!