Sundarbans Boot
Old Dhaka Hafen
Puthia
Markt von Dhaka

Bangladesch Reisen

Wo sich Mangrovenwälder und historische Schätze vereinen

Warum sollten Sie nach Bangladesch reisen?

  • Uralte Kulturgeschichte und historische Schätze
  • Sundarbans Mangrovenwälder: Bootsfahrt durch das größte Delta der Erde
  • Ozeanriesen in den Abwrackwerften von Chittagong
  • Cox's Bazar: Entspannen am längsten Sandstrand der Welt

Unsere Reiseangebote

Themen:

Dort könnten Sie gerade sein

Puthia
BANSON

Bangladesch

Abenteuer Bengalen

Von den Hindu-Tempeln des Nordens über das größte Mangrovengebiet der Welt zu den Bergvölkern von Chittagong

ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Maria Michel
Maria Michel
Verkauf Südasien
Reisen verbindet. Ich bin dankbar für enge Freundschaften, die während meiner längeren Aufenthalte in Malaysia, Myanmar und Australien sowie auf unzähligen Reisen vor allem im asiatischen Raum entstanden sind. Und sie führen zu immer neuen Reisen – wenn man vereinbart, sich „in der Mitte“ zu treffen. Wo ist die Mitte?... Mehr

Top-Sehenswürdigkeiten in Bangladesch

  • Sundarbans Wildlife Sanctuary: Die Sundarbans Mangrovenwälder sind weltweit für ihre einzigartige Natur bekannt. Diese Region beheimatet die größte Population des gefährdeten Bengalischen Tigers und ist Lebensraum für eine Vielzahl anderer Tierarten, wie beispielsweise Süßwasserkrokodile. Bei einer Bootsfahrt haben Sie die Möglichkeit, diese majestätischen Kreaturen aus der Nähe zu sehen und die einzigartige Umgebung der Mangroven zu bewundern. Dieses Naturschutzgebiet ist ein Paradies für Naturliebhaber und Tierbeobachter.
  • Cox's Bazar: Cox's Bazar beherbergt den längsten natürlichen Sandstrand der Welt. Dieser weitläufige Küstenabschnitt lädt zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Die entspannte Atmosphäre und die malerische Umgebung machen ihn zu einem beliebten Badeort. Hier können Sie die Sonnenuntergänge über dem Golf von Bengalen genießen und die nahegelegenen Fischerdörfer und das Leben vor Ort kennenzulernen
  • Historische Moschee von Bagerhat: Die historische Moschee von Bagerhat, auch bekannt als die Sechzig-Säulen-Moschee, ist ein architektonisches Meisterwerk aus dem 15. Jahrhundert. Ihre beeindruckende maurische Architektur und die vielen Säulen machen sie zu einem faszinierenden historischen Wahrzeichen. Hier erfahren Sie alles zu ihrer Geschichte und bewundern die kunstvolle Gestaltung dieser Moschee, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.
  • Lalbagh Fort, Dhaka: Das Lalbagh Fort in Dhaka ist ein historisches Juwel aus dem 17. Jahrhundert. Mit ihren gut erhaltenen Strukturen, darunter Paläste und Moscheen, erzählt die Festung mit maurischer Architektur die Geschichten der Mogulzeit. Ein Besuch im Lalbagh Fort ist eine Reise in die Vergangenheit Bangladeschs.

Abseits der Pfade: Bangladesch Geheimtipps

  • Kaptai-See: Eine Bootstour bietet die beste Möglichkeit, den schönen See zu erkunden und eines der Inseldörfer des Chakma-Stammes zu besuchen.
  • Chittagong: Hier können ausgemusterte Ozeanriesen in den Abwrackwerften bestaunt werden.
  • Chittagong Hill Tracts: Bei einem Besuch der verborgenen Dörfer in den Chittagong Hill Tracts können Sie Angehörige der Jumma-Stämme kennenlernen.
  • Naldanga: Der beeindruckende Tempelkomplex Naldanga bei Jhenidah wurde im Jahr 1656 erbaut und kann besichtigt werden.
Unterwegs von Rajshahi nach Jessore

Bangladesch Reise ins Tierparadies Sundarbans-Nationalpark

Dichte grüne Mangrovenwälder zieren die Ufer im Sundarbans-Nationalpark, dem größten Delta der Erde. Bunte Vögel wie Bienenfresser und Eisvögel tauchen ab und zu zwischen den Bäumen auf. Am Boden flitzen einige Affen auf der Suche nach Nahrung hin und her. Zu erreichen ist dieses Natur- und Tierparadies in Bangladesch nur auf einer längeren Bootstour. Hier kommen Sie in den Genuss absoluter Ruhe, wöhrend Sie in beeindruckender Landschaft nach seltenen Tigern Ausschau halten. Vielleicht haben Sie Glück und sehen eines dieser majestätischen Tiere am Ufer umherstreifen. Dort wo die hübschen gepunkteten Axishirsche die Bäume kahlgefressen haben, kann man an Land gehen und dieses Naturparadies zusammen mit einem Guide aus der Nähe erkunden. Der Besuch des faszinierenden Sundarbans-Nationalparks gehört zu den unvergesslichen Höhepunkten einer Rundreise durch Bangladesch. 

Bangladesch Urlaub am Strand von Cox‘s Bazar

Leise rauschen die Wellen an den feinen Sandstrand von Cox’s Bazar, während die Sonne am Horizont glutrot im Meer versinkt. Der Strand von Cox’s Bazar gehört zu den längsten natürlichen Sandstränden der Welt. Ob Baden im Golf von Bengalen, faul in der Sonne liegen oder ein Spaziergang am Strand - Cox’s Bazar ist der perfekte Ort, um entspannt die bisherigen Eindrücke der Bangladesch Reise Revue passieren zu lassen. Für etwas Abwechslung sorgt der Besuch des Fischmarkts oder ein Ausflug auf die Insel Moheshkhali.

Bootsfahrt auf dem Kaptai-See in Bangladesch

Tief grün leuchten die Büsche und Bäume am Ufer des Kaptai-Sees. Dazwischen stehen bunte Hütten auf Holzpfählen. Kleine Boote liegen verstreut vor den Stelzenhäusern am sandigen Ufer. Während Sie die einzigartige Kulisse auf sich wirken lassen, bringt ein Boot Sie sicher zu einem der Inseldörfer des Chakma-Stammes, einer mongolisch-stämmigen Minderheit. Beim Besuch des Dorfes haben Sie Gelegenheit, die Einheimischen kennenzulernen und in ihre Kultur und Traditionen einzutauchen.

Unsere Bangladesch Gruppenreisen

Puthia
BANSON

Bangladesch

Abenteuer Bengalen

Von den Hindu-Tempeln des Nordens über das größte Mangrovengebiet der Welt zu den Bergvölkern von Chittagong

ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise
Indigene Dorfgemeinschaft bei Banderban

Reiseberichte

Frank Böttcher, 15.03.2019

Ich war überrascht – Bangladesch ist bei weitem kein Dritte-Welt-Land mehr

Weiterlesen
Frank Böttcher, 15.03.2019

Eine äußerst eindrucksvolle Reise mit viel Kontakt zu der Bevölkerung

Weiterlesen
Josef und Helene Willberger, 23.02.2015

Bangladesch – Auf den Spuren des bengalischen Tigers

Weiterlesen

Praktische Informationen für Ihre Reise nach Bangladesch

  • Hinweis: Die hier verfassten Antworten und Informationen werden unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung angegeben. Vor Reiseantritt erhalten Sie speziell auf Ihre Reise abgestimmte Toureninformationen und Mitnahmeempfehlungen. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter. 

Wie lange dauert der Flug nach Bangladesch?

Ein Flug von Deutschland nach Bangladesch dauert in der Regel 11 – 12 Stunden. Je nach Verbindung kann die tatsächliche Reisezeit jedoch länger sein. Auf diesem Flug legen Sie eine Strecke von etwa 7435 km Luftlinie zurück. Eine Nonstop-Verbindung zwischen Frankfurt und Dhaka wird derzeit nicht angeboten. 

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Bangladesch?

Es wird ein Visum/eine elektronische Einreisegenehmigung benötigt.

Visaarten: Visum ( Botschaft, Konsulat ) Erläuterung: Das Visum kann bei der Botschaft oder den zuständigen Konsulaten beantragt werden. Dies ist in der Regel kostenpflichtig.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit: 14 Tage Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit, je nach Aufkommen bei den unterschiedlichen Auslandsvertretungen, vom durchschnittlichen Wert abweichen kann.

Visum bei Ankunft Erläuterung: Das Visum ist bei Ankunft vor Ort an offiziellen Grenzstellen erhältlich.

Das Visum kann bei der Ankunft am Internationalen Flughafen Dhaka beantragt werden. Es berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

Mitzuführende Dokumente:

  • Reisepass, mit mindestens einer freien Seite
  • Weiter- oder Rückflugticket
  • Nachweis einer Unterkunft, oder Einladungsschreiben Besonderheit: Wer auf dem Luftweg nach Bangladesch einreist und auf dem Landweg wieder ausreisen möchte, benötigt dafür die sogenannte „Route Changes Permission“. Diese kann beim „Department of Passports and Immigration“ in Dhaka beantragt werden. Gleiches gilt bei Einreise auf dem Landweg und späterer Ausreise über den Luftweg.

Soweit ein Visum benötigt wird, können Sie als deutscher, österreichischer oder schweizerischer Staatsbürger schon jetzt bei unseren empfohlenen Visadienstleistern nachlesen, was zur Visabeantragung notwendig ist: · Deutschland: www.visum.de/partner/diamir · Österreich: www.visum.at/diamir · Schweiz: www.cibtvisas.ch/diamir

Stand: 10.05.2024

  • Hinweis: Mit dem auf Sie angepassten Reiseangebot erhalten Sie von uns nochmals aktuelle und auf Ihre Nationalität abgestimmte Einreiseinformationen.

Welche Impfungen benötigt man für Bangladesch?

Für die direkte Einreise aus Deutschland werden keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Generell gilt die Empfehlung, sich gegen Tetanus, Masern, Poliomyelitis und Hepatitis A impfen zu lassen. Bei Langzeitaufenthalten und besonders beim Reisen durch ländliche Gebiete werden außerdem Impfungen gegen Tollwut, Typhus, Hepatitis B sowie Pneumokokken empfohlen. Für eine persönliche reisemedizinische Beratung sollten Sie mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt zu Rate ziehen.  

Ist Bangladesch Malariagebiet?

Ja, Bangladesch ist ein Malariagebiet. Malaria ist eine Infektionskrankheit, die durch Parasiten verursacht und von Moskitos übertragen wird. In Bangladesch kommt Malaria hauptsächlich in den östlichen Landesteilen vor, insbesondere in den Gebieten entlang des Brahmaputra-Flusses. Die Krankheit kann jedoch auch in anderen Teilen des Landes auftreten, insbesondere in Gebieten, die in der Nähe von Flüssen und Sümpfen liegen. Die Hauptstadt Dhaka gilt als weitestgehend malariafrei. Generell wird empfohlen, vor einer Reise nach Bangladesch eine Malariaprophylaxe zu verwenden und während des Aufenthalts Vorbeugungsmaßnahmen zu treffen, um das Risiko einer Malaria-Infektion zu minimieren. Zusätzlich ist es ratsam, regelmäßig Insektenschutzmittel mit DEET aufzutragen, ein Moskitonetz zu verwenden und lange Kleidung zu tragen.   

  • Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir keine ärztliche Fachkompetenz besitzen. Die hier zusammengetragenen Auskünfte stammen aus Erfahrungen und öffentlich zugänglichen Informationen. Für eine persönliche Beratung und Fragen sollten Sie in jedem Fall einen Arzt konsultieren. 

Wie ist das Klima in Bangladesch?

Bangladesch hat ein tropisches Klima mit hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit, das maßgeblich durch den Südwest-Monsun beeinflusst wird. Die Temperaturen und Niederschlagsmenge nehmen dabei von Nord nach Süd stetig zu. Im gesamten Land herrscht zwischen Juni bis Oktober Regenzeit. Während dieser Zeit kann es im gesamten Land zu heftigen Überschwemmungen kommen. In den Monaten März, April und Oktober können Zyklone auftreten. 

  • In den nördlichen Teilen Bangladeschs ist das Klima mit milden Wintern und heißen Sommern subtropisch. Die Temperaturen im Winter (Dezember bis Februar) liegen zwischen 10 und 20 °C, während die Temperaturen im Sommer (März bis November) bei 30 °C und höher liegen können. Die Niederschlagsmenge variiert zwischen 1000 und 2500 mm pro Jahr. 
  • Im Landesinneren ist das Klima tropisch und feuchtheiß mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von etwa 26 °C.  
  • In der Küstenzone wird das Klima von den Gezeiten des Indischen Ozeans beeinflusst. Die Temperaturen schwanken im Jahresverlauf nur geringfügig und liegen zwischen 25 und 30 °C. Die jährliche Niederschlagsmenge variiert zwischen 2500 und 3500 mm, wobei die meisten Niederschläge während des Monsuns im Juni, Juli und August fallen. 

Wann ist die Beste Reisezeit für Bangladesch?

Die optimale Reisezeit für Bangladesch ist in den kühleren Monaten zwischen November und Februar. Wegen der sehr feuchten und heißen Bedingungen sowie der massiven Behinderungen durch den Monsun und die tropischen Stürme sollten Reisende die übrigen Monate des Jahres eher meiden. 

Gibt es eine Zeitverschiebung in Bangladesch?

Ja. Bangladesch liegt in der Zeitzonen Bangladesh Time (BDT). Bei Ankunft im Land beträgt die Zeitverschiebung MEZ +5. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Bangladesch dementsprechend 17 Uhr. Bitte beachten Sie, dass der Zeitunterschied während der Umstellung von Winter- auf Sommerzeit um eine Stunde abnimmt. 

Ist Bangladesch ein sicheres Reiseland?

Ja, mit DIAMIR reisen Sie sicher nach Bangladesch. Bangladesch gilt aufgrund der klimatischen Bedingungen und der Andersartigkeit der Kultur als ein etwas anspruchsvolleres Reiseziel. Eine Reise nach Bangladesch bedarf daher etwas mehr Planung und Vorbereitung. Wie in allen anderen Ländern der Welt gibt es natürlich auch in Bangladesch Probleme mit Straßenkriminalität, Taschendieben und organisierten Banden auf Märkten und in Fußgängerzonen. Zusätzlich wird eine Reise durch die teilweise mangelhafte Infrastruktur erschwert. Wir empfehlen allen, die das Land ausgiebig und entspannt entdecken möchten, sich einer DIAMIR-Gruppenreise mit ortskundiger Reiseleitung anzuschließen. Unsere Reiseleiterinnen und Reiseleiter sind Landesexperten und kennen sich mit den Gegebenheiten und Sicherheitsrisiken vor Ort aus und werden diese gekonnt umgehen.  

Zusätzliche empfehlen wir, den üblichen Vorkehrungen nachzukommen, Geld am Körper zu tragen, Schmuck nicht zur Schau zu stellen, eine Kopie der wichtigsten Dokumente mit sich zu führen und Wertgegenstände wenn möglich in der Unterkunft zu lassen. Darüber hinaus bitten wir Sie, während der gesamten Reise stets auf Ihren Pass zu achten, da der Verlust größere Probleme mit sich bringt. 

Was ist die offizielle Währung in Bangladesch und wie kann ich bezahlen?

Die offizielle Landeswährung Bangladeschs ist der Taka (BDT). Zur Mitnahme aus Deutschland empfehlen wir Euro oder US-Dollar in verschiedener Stückelung. Wichtig ist, dass die Banknoten mit neuerem Druckdatum versehen und in unbeschädigtem Zustand sind. Bargeld kann problemlos in Banken, Wechselstuben und Hotels getauscht werden.  

Tipp: Wechselstuben in Dhaka bieten einen wesentlich besseren Kurs als Banken und erheben keine Gebühren. Es gilt folgende Faustregel: Je größer die Scheine, desto besser der Kurs. Sie werden also mit einem 500 Euro-Schein einen besseren Kurs erzielen als mit einem 10 Euro-Schein. 

In allen größeren Städten gibt es Geldautomaten, an denen Sie mit Visa und/oder MasterCard (selten AmEx) Bargeld abheben können. Die Automaten der Standard Chartered Bank und DBBL (Dutch Bangla Bank Ltd.) akzeptieren auch Maestro, d.h. Ihre EC-Karte (vorausgesetzt selbige ist freigeschaltet). Die Gebühren bestimmt Ihre Bank. Bitte vergessen Sie aber nicht, dass Technik nicht immer funktioniert. 

In größeren Geschäften ist es auch möglich, mit der Kreditkarte zu zahlen. Kreditkarten, wie Visa, MasterCard und Amex werden ebenso in Hotels und einigen Restaurants akzeptiert. Sollten Sie diese Zahlungsart wählen, lassen Sie Ihre Karte bei der Bezahlung nicht aus den Augen. 

Wir empfehlen, die Reisekasse aus einer guten Mischung aus Bargeld und Kartenzahlungen zusammenzustellen.   

Welche Steckdosen gibt es in Bangladesch und benötige ich einen Adapter?

Die Stromspannung in Bangladesch beträgt 220 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Im gesamten Land werden Steckdosen und Stecker des Typs A, C, D, G und K verwendet. Wir empfehlen, einen Universal-Reiseadapter einzupacken. Auf dem Sundarbans-Schiff steht Elektrizität über Steckdosen tagsüber nur stundenweise zur Verfügung. 

Welche Besonderheiten gilt es in Bangladesch zu beachten?

Wussten Sie, dass die Menschen in Bangladesch zu den herzlichsten, liebenswürdigsten und fröhlichsten der Welt, aber auch zu den neugierigsten gehören? Besonders auf dem Land hat man zwar schon einmal etwas von Ausländern gehört, aber oftmals noch nie welche gesehen. Wundern Sie sich also nicht – Ihr Besuch wird interessiert verfolgt und nicht selten von Fragen begleitet.
Bei Unsicherheiten über örtliche Gepflogenheiten und Benimmregeln wenden Sie sich bitte an Ihre Reiseleitung. Dieser wird Ihnen gern Auskunft geben.  

  • Eine touristische Infrastruktur ist in Bangladesch kaum vorhanden. Auch wenn unsere Reisen sehr gut geplant sind und alles vorab organisiert ist, kann es hier und da passieren, dass improvisiert werden muss. Bitte begegnen Sie diesen Situationen mit Offenheit und Teamgeist. 
  • Kleidung: Wir bitten Sie beim Besuch von Tempeln und religiösen Stätten angemessene Bekleidung zu tragen. Außerdem sollte das Betreten von privaten Räumlichkeiten, Wohnungen, Moscheen etc. nur ohne Schuhe erfolgen. 
  • Höflichkeit: Die linke Hand dient der Körperhygiene. Mit ihr wird nicht gegrüßt, nicht gegessen und niemand angefasst (Linkshänder ausgenommen). Des Weiteren gilt das Ablehnen von Einladungen als unhöflich und sollte nur gegenüber der einladenden Person mit nachvollziehbaren Gründen erfolgen. 
  • Fotografieren: Das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen usw. ist verboten. Dasselbe gilt für Pilgerstätten und Moscheen bzw. die darin betenden Gläubigen. Wir möchten Sie bitten, Menschen überhaupt nur mit deren Einverständnis zu fotografieren. 

Ähnliche Seiten & Beiträge

traditionelle Gesichtsbemalung zum Gerewol-Festival im Tschad

10 Reisen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte

Begleiten Sie und auf diesem kurzen Exkurs, raus aus ihrer Komfortzone, hinein ins ekstatische Treiben. Von traditionellen Festen im Tschad, über fast vergessenen Naturparadiesen in Madagaskar bis hin zu abenteuerlichen Wegen durch Bangladesch, Guinea oder Kenia. Seien Sie hautnah dabei, wie Menschen leben und Erlebnisse bewegen.

Gar nicht weit weg

Neugierig auf Bangladesch?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Bangladesch und weltweit!