Ein Elefant und Löwe an einem Wasserloch
Ein Leopard
Die Victoriafälle
Khulu Ivory Lodge

Victoriafälle, Hwange- und Chobe-Nationalpark

Lodgesafari mit grandiosen Tierbeobachtungen in den Nationalparks

Highlights

  • Fokus auf Tierbeobachtungen in zwei Regionen
  • Safari im Hwange – größter Nationalpark Simbabwes
  • Elefanten- und Vogelparadies an der Chobe-Uferfront
  • Weltnaturwunder Victoriafälle: Wasservorhang auf!
  • Privat geführte, kleine Lodges inmitten der Natur

Fakten

  • Reiseart: Privatreise
  • Dauer: 9 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Reiseleitung: englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: BOTPAT
  • ab 3590 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Elefantastisch und spritzig geht es auf dieser Lodgesafari zu. Sie durchstreifen die elefantenreichen Gebiete Hwange- und Chobe-Nationalpark und folgen den Spuren der grauen Riesen sowie anderer Wildtiere während ausgedehnter Ausflüge. Als passende Station dazwischen erwarten Sie die rauschenden Victoriafälle.

Safari im Chobe- und Hwange-Nationalpark

Auf den Pirschfahrten im Chobe- und Hwange-Nationalpark werden Sie zahlreiche Elefanten erblicken. Beide Gebiete sind für die unzähligen Dickhäuter bekannt und zählen zu den schönsten Schutzgebieten im südlichen Afrika. Die Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss wird Sie auch nah an Krokodile und Flusspferde heranbringen. Ein besonderes Erlebnis sind die Fußsafaris.

Gigantische Victoriafälle

Versäumen Sie es nicht, das UNESCO-Weltnaturerbe zu besuchen. Sie werden staunen, mit welcher Wucht die Wassermassen ca. 100 m über die Abbruchkante in die Tiefe stürzen. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, die Wasserfälle zu besuchen oder an optionalen Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting oder Helikopter-Rundflügen teilzunehmen.

Kategorien nach bestimmtem Budget verfügbar

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Kategorien Budget und Standard dieser Reise an. Gern beraten wir Sie dazu!

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Tina Bartsch
Tina Bartsch
Verkauf & Beratung Südliches Afrika

Nachdem ich einige Jahre vor allem Reisen nach Südeuropa geplant habe, bot sich die Chance auf einen anderen Kontinent zu reisen – auf nach Afrika. Von meiner ersten Reise nach Simbabwe, Sambia und Malawi im Jahr 2012 bin ich mit dem „Afrikafieber“ zurückgekehrt, das mich seitdem nicht mehr losgelassen hat. Einmal Afrika, immer Afrika. Mittlerweile plane ich seit neun Jahren Afrika-Reisen für DIAMIR-Reisegäste. Botswana hat mich in seinen Bann gezogen: Der erste Flug übers Okavango-Delta – unbeschreiblich, die Tierbegegnungen, egal ob zu Fuß, im Fahrzeug oder im Mokoro – einfach magisch, die endlos wirkende Weite der Wüste – zur Ruhe kommen. Hier fühle ich mich mit der Natur verbunden. Das ist für mich Afrika. Es ist für mich mein Traumziel. Als Mutter von drei Jungs entdecke ich aber auch immer wieder gern die schönen Ecken Europas. Mehr

Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2024

01.01.24 – 31.03.24
Anfragen
01.04.24 – 30.04.24
Anfragen
01.05.24 – 30.06.24
Anfragen
01.07.24 – 31.10.24
Anfragen
01.11.24 – 30.11.24
Anfragen
01.12.24 – 31.12.24
Anfragen

Saisonzeiten 2025

01.01.25 – 31.03.25
Anfragen

Zusatzkosten

  • EZ-Zuschlag: auf Anfrage

Reiseverlauf

1. – 2. Tag

Anreise Victoria Falls

Tolle Ansicht - die volle Breite der Victoriafälle

Individuelle Anreise. Sie werden vom Flughafen abgeholt und in die Stadt Victoria Falls gefahren, wo Sie die nächsten beiden Tage verbringen. Ihre Unterkunft ist eine familiengeführte Lodge am Stadtrand von Victoria Falls. Das Gästehaus ist von einem wunderschönen Garten umgeben. Auf jeden Fall sollten Sie die majestätischen Victoriafälle besuchen (optional). Auf einem Spaziergang durch tropische Vegetation dringen Sie bis zum Rand der „Mosi oa Tunya“, wie die Fälle von den Einheimischen genannt werden, vor. Bei niedrigem Wasserstand erleben Sie optimale Möglichkeiten zum Fotografieren. In der afrikanischen Winterzeit beeindrucken die spektakulären Wassermassen. Nutzen Sie die Gelegenheit, an den zahlreichen optionalen Aktivitäten z.B. Helikopterflug teilzunehmen. Die Aktivitäten können direkt an der Rezeption gebucht werden. 2 Übernachtungen im Pioneers Victoria Falls.

In der Kategorie Standard übernachten Sie in der Batonka Guest Lodge.

3. – 5. Tag

Victoria Falls – Hwange-Nationalpark

Auf Pirschfahrt

Sie fliegen im Kleinflugzeug zum kleinen Flughafen in der Nähe des Hwange-Nationalparks und werden von dort in Ihre Lodge gebracht. Auf der Fahrt empfiehlt sich der Besuch des Painted Dog Conservation Center. Die Ivory Lodge befindet sich in einem privaten Wildreservat und grenzt an den Hwange-Nationalpark, größter Nationalpark Simbabwes. Die Elefanten von Hwange sind weltberühmt und die Elefantenpopulation des Parks ist eine der Größten weltweit. Daher können in der Trockenzeit so gut wie an jeder Wasserstelle Elefanten gesehen werden. Außerdem ist der Park Heimat von einer Vielzahl an Wildtieren wie u.a. Löwen, Leoparden, Geparden, Nashörnern, Büffeln, Impalas, Kudus, Rappen- und Elandantilopen, Wasserböcken, Zebras, Giraffen und Pavianen. Die Ivory Lodge wurde in den gigantischen Baumkronen eines Teakwaldes erbaut und lockt mithilfe diverser Biotope eine Vielzahl von Vögeln und wilden Tieren an. Die erhöhten Baumhäuser sind so ausgerichtet, dass Sie einen weitreichenden Blick auf das Wasserloch haben, welches bei Nacht angestrahlt wird. Der zentrale Essensbereich, die Bar und die Bibliothek befinden sind entlang des Swimmingpools. Genießen Sie ein herzhaftes, gegrilltes Mahl am Lagerfeuer unter dem sternenübersäten Himmel von Hwange. Während Ihres Aufenthaltes können Sie zwei Aktivitäten pro Tag wählen. Zu den angebotenen Aktivitäten zählen Fußsafaris und Pirschfahrten in die Konzession und den Nationalpark. Auf Anfrage können auch Nachtfahrten in die Konzession arrangiert werden. 3 Übernachtungen in der Ivory Lodge.

In der Kategorie Standard übernachten Sie in der Bomani Tented Lodge.

(3×F/2×M/3×A)
6. – 8. Tag

Hwange-Nationalpark – Kasane und Chobe-Nationalpark

Perfekter Start: Spiegelungen am Chobe River

Ein Kleinflugzeug bringt Sie zurück zum Victoria Falls Airport. Hier holt Sie Ihr Fahrer ab und bringt Sie im (geschlossenen) Fahrzeug nach Kasane, ganz in der Nähe des Chobe-Nationalparks. Ihre Unterkunft, das Tlouwana Camp ist von beeindruckenden Akazien- und Jackalberry-Bäumen umgeben. Es befindet sich in Lesoma Valley an der Grenze zu Simbabwe und ist Teil des Kasane Forest. Wildtiere frequentieren das sanfte Tal, insbesondere Elefanten, Büffel und Giraffen, und Sichtungen an den Wasserstellen der Lodge haben sehr gutes Potential. Eine ca. 45-minütige Fahrt führt ans Flussufer des Chobe, von dort aus findet die ganztägige Pirschfahrt durch den Chobe-Nationalpark statt. Die Bootsfahrten am Morgen auf dem Chobe River starten in Kasane. Weitere Aktivitäten sind Nachsafaris im Chobe Forest und Besuch des Gemeindedorfes mit dem Fahrrad. Alle Hauszelte sind auf Holzdecks gebaut. Die klassisch eingerichteten Zelte beeindrucken mit einem frischen Interieur hinter einer Schiebetür mit eigenem Bad im Anschluss an den Schlafbereich sowie Außenduschen. Der Wohnbereich und die großzügige, erhöhte Außenterrasse der Zelte bieten ausreichend Platz zum Entspannen. Der Hauptbereich besteht aus Lounge, Bar und Restaurants sowie eine Bibliothek, Souvenirshop und Pool.
Der Chobe ist reich an Wildtieren, vor allem beherbergt dieser Park die größten Elefantenherden Afrikas, wofür diese Region berühmt ist, denn der Chobe-Fluss ist wie ein Magnet für Elefanten. Nirgendwo in Afrika findet man eine größere Konzentration von Elefanten pro Quadratkilometer als hier. Nirgendwo sonst kommt man sich so unglaublich winzig vor, wie im Chobe, wenn ein beeindruckender Elefantenbulle gemütlich ganz nah am Auto vorbeigeht oder in unmittelbarer Nähe des Bootes den Fluss durchschwimmt. Wenn Löwenrudel sich am Ufer an Antilopen heranpirschen, wird Ihnen das Herz bis zum Hals schlagen. All die aufregenden Momente Ihres Safari-Tages werden verstummen, wenn die rote Sonne, begleitet von den Rufen der Schreiseeadler, im Fluss versinkt. 3 Übernachtungen im Tlouwana Camp.

In der Kategorie Standard übernachten Sie im Chobe Elephant Camp.

3×(F/M/A)
9. Tag

Chobe-Fluss – Kasane Flughafen

Chobe-National-Park

Sie werden zum Flughafen Kasane gefahren. Individuelle Abreise.

1×F

Leistungen ab Victoria Falls/an Kasane

  • 2 Inlandsflüge im Kleinflugzeug in den Hwange-Nationalpark und zurück
  • Wechselnde Englisch sprechende Guides
  • Alle Safaris im offenen Allradfahrzeug
  • Alle Transfers laut Programm
  • im Hwange und Chobe NP: täglich zwei Safariaktivitäten
  • Im Hwange und Chobe NP: lokale Getränke (außer Champagner, importierte Weine, Spirituosen, Liköre) und Wäscheservice
  • 8 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 8×F, 5×M, 6×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Simbabwe (ca. 30 USD, einmalige Einreise)
  • optionale Ausflüge
  • Eintritt Victoriafälle (ca. 50 USD)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Privatreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen.

Auf Pirschfahrt

Reisebericht

Christina Otto, 05.07.2016

Botswana | Simbabwe – Mokoro, Moremi und Mopane-Würmer

Weiterlesen

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.