Sundarbans – Mangroven Abenddämmerung
Bengal-Tiger trinkt Wasser im Sundarbans-Wald.
Sundarbans – Mangrovenfahrt
Vogelbeobachtung im Sunderbans NP

Sundarbans – das Delta des Ganges

Natur erleben

Highlights

  • Unterwegs im größten Mangrovengebiet der Welt
  • Mit dem Boot unterwegs in den Sundarbans

Fakten

  • Reiseart: Reisebaustein
  • Dauer: 4 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Reiseleitung: englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: INDSUN
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

Die Sundarbans – ein Naturerlebnis der besonderen Art! Zwei wasserreiche Ströme, der Ganges und der Brahmaputra, bilden die Grundlage für das größte Mangrovengebiet der Erde. Diese beeindruckende Welt aus Kanälen, Inseln und Dörfern zählt seit 1997 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Das Refugium für den vom Aussterben bedrohten Bengal-Tiger ist darüber hinaus auch Lebensraum für viele unterschiedliche Tierarten. Vom Wasser aus begeben Sie sich mit dem Boot auf Pirsch durch die üppige Tier- und Pflanzenwelt und besuchen Dörfer im Delta.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Konstanze Sturm
Konstanze Sturm
Produktdesign Südasien

Als Kind hat mich der DEVA-Märchenfilm Die Geschichte vom kleinen Muck fasziniert. Beeindruckt war ich vom Getümmel auf dem Markt und der exotischen Welt, in die ich so gern selbst eintauchen wollte. Für mich stand fest, dass ich nicht nur als Reisende in einem anderen Land sein möchte, sondern ich wollte etwas dazugehören und entschied mich daher länger an einem Ort zu verweilen. Ich arbeitete zuerst in einem Hotel-Club in der Türkei und in Tunesien und ging auf Jobsuche in London, um mein Englisch zu verbessern. Während meines Studiums für Tourismus-Wirtschaft entschied ich mich für ein Praktikum in Johannesburg in Südafrika und studierte in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Cáceres in Spanien. Nach erfolgreichem Diplom-Abschluss zog es mich nun endlich in ein exotisches Land und arbeitete eineinhalb Jahre für das Online-Reiseunternehmen ebookers in Delhi in Indien. Seit 2007 gehöre ich zum DIAMIR-Team und berate seitdem mit Freude zum Reiseland Indien. Für ein Jahr Auszeit zog es mich dann noch einmal in die Ferne und dieses Mal ging es nach Brasilien, wo ich für ein Hilfsprojekt in Favelas in Rio de Janeiro arbeitete. Neben diesen vielen gesammelten Eindrücken ist die unglaubliche Faszination für Indien geblieben und diese Begeisterung möchte ich Ihnen gern näherbringen. Mehr

Saisonzeiten

In Kürze finden Sie hier neue Saisonzeiten.

Reiseverlauf

1. Tag

Kalkutta – Sundarbans

Sundarbans - Boot am Strand

Am Morgen werden Sie im Hotel oder am Flughafen in Kalkutta abgeholt und zur Bootsanlegestelle Gadkhali gefahren. Hier steigen Sie um auf ein motorisiertes Boot. Etwa zwei Stunden fahren Sie mit dem Boot durch die beeindruckende Landschaft der Sundarbans – das Delta des Ganges – eine Welt aus Kanälen, Mangroven, Inseln und Dörfern, welche nur mit dem Boot bereist werden können. Seit dem Jahr 1987 gehört diese einzigartige Wasserwelt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Das Camp erreichen Sie gegen Mittag. Mit dem Boot geht es dann am Nachmittag auf eine ca. 3-stündige Vogel- und Tierbeobachtungstour. Mit Glück können Sie verschiedene Affenarten, Delfine und eine bunte Vogelwelt entdecken. Rückkehr zum Camp und Übernachtung. (Fahrzeit ca. 4h, 110 km).

1×(M/A)
2. Tag

Auf Entdeckungstour in den Sundarbans

Gefleckter Hirsch (Axis Hirsch) in einem Mangrovenwald in den Sundarbans.

Der ganze Tag steht Ihnen heute zur Tierbeobachtung vom Wasser aus zur Verfügung. Mit dem Boot fahren Sie entlang von Bächen und Kanälen und erkunden den Mangrovenwald und können von Aussichtstürmen Ausschau nach den Waldbewohnern halten. Zwischendurch stärken Sie sich während dem Mittagessen auf dem Boot. Nach einem erfüllten Ausflug kehren Sie am Nachmittag zurück zum Resort. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M/A)
3. Tag

Auf Entdeckungstour in den Sundarbans

Ein atemberaubender Sonnenuntergang mit Blick auf den heiligsten aller Flüsse Indiens. Ganges-Delta in den Sundarbans, Westbengalen, Indien.

Nach dem Frühstück beginnt Ihre ganztägige Vogel- und Tierbeobachtungsfahrt in den Sundarbans. Am Nachmittag Rückkehr zum Resort. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M/A)
4. Tag

Sundarbans – Kalkutta

Sunderbans Bootsfahrt

Heute geht es per Boot zurück nach Gadkhali und auf dem Landweg fahren Sie nach Kalkutta. Transfer zum Flughafen oder zum Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 110 km).

1×F

Leistungen ab/an Kalkutta

  • Englisch sprechende, lokale Naturführer während der Tierbeobachtungen
  • alle Fahrten laut Programm im klimatisierten Fahrzeug
  • zwei Fährfahrten ab/an Gadkhali
  • Bootsfahrten in den Sundarbans laut Programm
  • 3 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 3×F, 3×M, 3×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ab 10 €)
  • optionale Ausflüge und Eintritte
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Sundarbans-Nationalpark
Das Gebiet der Sundarbans erstreckt sich über ca. 10.000 km², wovon mehr als die Hälfte in Bangladesch und ca. 4.000 km² im indischen Bundesstaat Westbengalen liegen. Besonders der südliche Teil der Sundarbans ist den Gezeiten ausgesetzt und bietet eine Pufferzone gegenüber den von Süden heranziehenden Zyklonen. Der Park ist vom 01.09. – 31.03. geöffnet.

Beste Reisezeit
Die beste Reisezeit für die Sundarbans sind die Wintermonate von Oktober bis März. In dieser Zeit ist es trocken und es herrschen Temperaturen zwischen 10°C und knapp über 30°C. In den folgenden Sommermonaten wird es dann kontinuierlich heißer, die Luftfeuchtigkeit steigt rapide an und bei Spitzentemperaturen bis zu 42°C kann das Wetter sehr belastend sein. Zwischen Juni und September beherrscht dann der Monsunregen und schwüle Hitze das gesamte Klima der Region.

Tierbeobachtungen
Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Unterkünfte
Die benannte Unterkunft ist die auf dieser Reise vorrangig genutzte. Sollten Alternativen in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.