Ausflug mit einem Hundeschlitten
Le Baluchon Eco-Resort, Region Mauricie
Eislaufen vor historischer Kulisse in Quebe City
Skilangläufer in Quebec

Kälte kann so schön sein – Winter in Ostkanada

Mietwagenreise durch das winterliche Quebec mit Montreal, Quebec City und einem Ökoresort

Highlights

  • Montreal – lebensfroh im Winter wie im Sommer
  • Gastronomie genießen und lokale Produkte genießen
  • Aufenthalt in einem Ökoresort mit Winteraktivitäten
  • Zauberhaftes, winterliches Quebec City
  • Eisschollen auf dem St. Lorenz beobachten

Fakten

  • Reiseart: Mietwagenreise
  • Dauer: 7 Tage
  • Teilnehmer: ab 1
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: KANWQM
  • ab 1150 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Wie halten die Kanadier nur die Kälte in den langen Wintern aus? Ganz einfach: sie genießen es! Tun Sie es Ihnen auf dieser Reise gleich und erleben Outdooraktivitäten in einem wunderbaren Resort und zwei prächtige Städte, die auch im Winter pulsieren.

Den Winter feiern in Montreal und Quebec City

Stramme Minusgrade halten die Bewohner Quebecs keineswegs davon ab, auch im Winter Festivals zu organisieren. Das Bekannteste ist sicher der Karneval in Quebec Anfang Februar. Unvergleichlich der Blick vom Mont Royal über das verschneite Montreal oder von der Terrasse Dufferin auf die Eisschollen im St. Lorenz-Strom, durch die sich Schiffe ihren Weg bahnen und Wagemutige sogar mit Kanus. Im Winter haben beide Städte ein ganz besonderes Flair.

Einfach mal draußen bleiben: Outdoor in Mauricie

Eine andere, stillere Welt befindet sich nur wenige Kilometer abseits der Hauptstraßen. In der Region Mauricie wohnen Sie einem ausgezeichneten Resort und können dort den Winter in großartiger Landschaft erleben. Ob mit dem Pferd, auf Schneeschuhen oder Langlaufski, von Hundeschlitten gezogen oder PS-stark mit einem Snowmobil – so gewinnen Sie dem Winter die schönsten Seiten ab. Und abends belohnen Sie sich im Spa oder mit kulinarischen Genüssen der Region.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marion Graham
Marion Graham
Verkauf & Beratung Nordamerika

Marion ist gelernte Reiseverkehrskauffrau, sie arbeitete bereits bei Airlines und verschiedenen Veranstaltern und hat auf ihren Reisen ihre Vorliebe für Nordamerika und Afrika entdeckt. Besonders die Südstaaten mit ihrem ganz speziellen Flair, Sümpfen und kreolischem Essen sowie die Rocky-Mountain-Region mit ihren traumhaften Landschaften und nicht enden wollenden Prärien haben es ihr angetan. Mehr

ImPferdeschlitten durch den Wald beim Eco-Resort Le Baluchon

Das Besondere an dieser Reise

  • Mit Pferd, Husky oder Schneemobil durch den Winterwald
  • Besuch einer Mikrobrauerei in der Region Mauricie
Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2023

15.12.23 – 31.03.24 ab 1150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Montreal

Eislaufbahn am Old Port in Montreal

Ankunft in Montreal und Übernahme Ihres Mietwagens. Anschließend Fahrt und Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Lebensfroh im Winter: Montreal

Schlittschulaufen im Parc du Mont-Royal in Montreal

Beginnen Sie Ihre winterliche Besichtigung Montreals mit einem Spaziergang auf dem Mont Royal um die verschneite Stadt zu bewundern. Selbst im Winter, wenn die Temperaturen weit unter den Gefrierpunkt sinken, ist Montreal eine dynamische Stadt mit vielen Veranstaltungen und Aktivitäten. Im Februar etwa findet das Festival „Montreal en Lumiere“ statt, das darstellende Kunst mit Gastronomie verbindet. Auch während der „Fete des Neiges“ (Januar/Februar) wird der Winter gefeiert. Die Aktivitäten auf der Ile Sainte Helene sind bei Jung und Alt beliebt. Ganzjährig bietet das Riesenrad „La Grande Roue de Montreal“ am Old Port den Blick auf Stadt und Fluss aus komfortablen Kabinen. Oder Sie versuchen sich im Eislaufen auf der Bahn, die am Old Port teils auf dem Eis des St. Lorenz-Stroms errichtet wird – ein einzigartiges Erlebnis. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag

Montreal – Region Mauricie

So schön kann ein Winterspaziergang sein

Eine schöne Strecke führt nördlich am St. Lorenz-Strom entlang, der Lebensader Ostkanada. Bei Trois-Riveres verlassen Sie den Fluss und dringen in die Region Mauricie vor. Bevor Sie in Ihr Resort fahren, ist ein Besuch der Mikrobrasserie und Mikrobrauerei Nouvelle France/New France in Saint-Alexis-des-Monts inklusive Bierprobe eingeplant. Am Abend erwartet Sie, vielleicht nach einem Waldspaziergang am Riviere du Loup, eine 3-gängiges Gourmet-Mahlzeit im Restaurant des Resorts. (Fahrstrecke ca. 170 km). Übernachtung im Hotel.

1×A
4. Tag

Winteraktivitäten im Resort

ImPferdeschlitten durch den Wald beim Eco-Resort Le Baluchon

Ihr Resort liegt inmitten von 400 Hektar Natur mit 35km Trails zum Wandern und Radfahren im Sommer bzw. Langlaufski und Schneeschuhlaufen im Winter. Für Sie ist heute ein Ausritt zu Pferd durch den verschneiten Wald vorgesehen. Auch Hundeschlittenfahrten und Ausflüge mit dem Snowmobil werden gegen Aufpreis angeboten (optional). Nach einem Tag in der Natur steht Ihnen der hauseigene Spa für entspannende Massagen zur Verfügung (optional). Le Baluchon hat mehrere Nachhaltigkeitspreise gewonnen und ist für seinen ökologischen Charakter ebenso bekannt wie für seine vorzügliche Küche. Vielleicht nehmen Sie Ihr Mittagessen im „L‘Eco-café am Ende der Welt“ ein, ein wunderbares Lokal, traditonsverbunden mit lokaler Küche und individueller Dekoration (optional). Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
5. Tag

Region Mauricie – Quebec

Freizeit-Eishockeyspieler mitten in der Altstadt von Quebec City

In Trois-Rivieres treffen Sie wieder auf den St. Lorenz-Strom. Über den Chemin du Roy Highway fahren Sie weiter bis nach Quebec City – das Herz der französischsprachigen Provinz Quebec. Wie ein gefrorenes Juwel thront das Chateau Frontenac über dem St. Lorenz und den Gassen der Altstadt, über die sich ein weicher Teppich aus Schnee geschmiegt hat. Zwischen Januar und März können Sie das Eishotel besichtigen und dabei einen Cocktail genießen, natürlich ist auch Ihr Glas aus Eis (optional). (Fahrstrecke ca. 200 km).

1×F
6. Tag

Quebec und Eisschollen auf dem St. Lorenz

Eislaufen vor historischer Kulisse in Quebe City

Bei einem Bummel durch die Altstadt von Quebec wird es Ihnen ganz bestimmt nicht langweilig. Der obere Stadtteil begeistert vor allem mit seiner herrlichen Aussicht über den Fluss, dem Kloster der Ursulinen und der anglikanischen Kathedrale. Auch die malerischen Gassen im unteren Stadtteil laden zum Verweilen und Bummeln ein, ebenso wie zur Einkehr in eine der urigen Gaststätten. Die Gastronomie der Stadt hat einen hervorragenden Ruf. Besonders beeindruckend ist im Winter der Blick von der Terrasse Dufferin am Chateau Frontenac über den teils gefrorenen St.-Lorenz-Strom mit seinen Eisschollen, die es Schiffen sogar im Winter erlauben zu fahren. Wenn Sie an den ersten beiden Februar-Wochen in Quebec sind, können Sie außerdem den originellen Winterkarneval der Stadt erleben.
Wen es aus der Stadt hinaustreibt, der wird schnell fündig: Nur 15 km außerhalb befinden sich die Montmorency Falls, höher als die berühmten von Niagara. Hier türmt sich im Winter ein „Zuckerhut“ genannter Schneehaufen aus gefrorenen Gischt auf und auch der Wasserfall selbst friert zu. Auch nur 20 km sind es bis Wendake, einem traditionellen Ort der Huron-Wendat First Nation mit interessanten Langhäusern und Museum. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag

Quebec City – Montreal

Rückfahrt nach Montreal und Rückgabe Ihres Mietwagens am Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Leistungen ab/an Montreal

  • 7 Tage Mietwagen der Kategorie Intermediate inkl. unbegrenzter Freikilometer, Vollkasko- (1500 CA$ Selbstbehalt) und Haftpflichtversicherung (1 Mio CA$)
  • Selbstbehaltausschlussversicherung
  • Bierprobe und Besichtigung einer Mikrobrauerei
  • Ausritt vom Le Baluchon Resort (ca. 1h)
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 2×F, 2×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Benzinkosten, Parkgebühren
  • eTA-Registrierung (ca. 7 CA$)
  • NP-Gebühren, optionale Ausflüge, Eintritte
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.