Sonnenaufgang am Piton de la Neige
Blick in eine Caldera
Kleine Kathedrale
Plaine des Sables

Vom Wolkenmeer zum Feuerschlund

8-tägiges, niveauvolles Trekking zum Gipfel des Piton des Neiges und Kraterwanderung am Piton de la Fournaise

Highlights

  • Individuelle Hüttenwanderung
  • Besuch aller Talkessel: Salazie, Mafate, Cilaos
  • Canyons, Vulkane und tropische Strände

Fakten

  • Reiseart: Privatreise
  • Dauer: 8 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: REUCIL
  • ab 1360 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Die Berge der Insel Réunion sind ein Traum für Individualisten. Ein Netz gut markierter Wege lässt Sie die ständig wechselnde Landschaft bequem und sicher in Ihrem eigenen Tempo erkunden. Die Route führt Sie durch alle drei Talkessel der Insel mit Übernachtungen in urigen Berghütten. Höhepunkte sind die Besteigung des höchsten Berges der Insel, des Piton des Neiges (3070 m) und die Wanderung am aktiven Vulkan Piton de la Fournaise (2631 m). Botanikliebhaber werden sich im Bebour-Belouve-Wald an Tamarinden-Bäumen und vielfältigen Orchideen erfreuen.

Zur Abrundung Ihrer Trekkingreise empfehlen wir Ihnen eine Badeverlängerung auf der idyllischen Komoreninsel Mayotte oder auf Mauritius – der „Perle im Indischen Ozean“.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Inka Mach
Inka Mach
Verkauf & Beratung Afrika und Indischer Ozean

Inka ist Ansprechpartnerin für die Inseln im Indischen Ozean – La Réunion, Madagaskar, Mauritius und die Seychellen – sowie Israel. Erste Auslandserfahrungen sammelte sie im Kibbuz. Während ihres Studiums der Angewandten Kulturwissenschaften war sie als Reiseleiterin in Spanien und auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen tätig. Nach neun Jahren an der Ostsee kehrte sie 2010 mit ihrer Familie zurück in heimische Gefilde. Mehr

Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2023

01.11.23 – 31.10.24 ab 1360 EUR

Zusatzkosten

  • EZ-Zuschlag (nur im Hotel möglich): ab 95 EUR
  • Internationale Flüge: ab 1100 EUR
  • Badeverlängerung Mayotte: auf Anfrage
  • Badeverlängerung Mauritius: auf Anfrage

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise ins Tropenparadies

Sonnenuntergang am Hafen von St-Gilles

Individuelle Ankunft auf La Réunion. Empfang und Transfer zu Ihrem Hotel in St-Gilles-les-Bains. Durch einen Mitarbeiter der örtlichen Agentur erhalten Sie eine Einweisung für die bevorstehende Wanderungen der kommenden Tage. Übernachtung im Hotel Alamanda.

2. Tag

St-Gilles-les-Bains – Marla

Wanderer auf der Strecke von Roche Plate nach Marla

Transfer entlang der „Straße der 400 Kurven“ nach Cilaos auf 1200 m (ca. 2h). Nach einem kurzen Spaziergang durch das charmante Örtchen fahren Sie weitere 15 min zum Col du Taïbit. Der Pass führt hinüber nach Mafate, dem größten der drei Talkessel. Vom Pass bieten sich herrliche Blicke auf die Vulkanlandschaft von Réunion. Abstieg nach Marla, bekannt für seine fruchtbaren Gärten und beschauliche Lebensart. Hier können Sie an einem Kiosk Getränke und Snacks für unterwegs einkaufen. Übernachtung in einer Berghütte im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca. 4h, 800 m↑, 500 m↓).

1×(F/A)
3. Tag

Marla – Hell-Bourg

Blick nach Salazie

Wanderung von Marla über den Pass Col de Fourche (1942 m) nach Hell-Bourg. Heute wandern Sie vom bisher recht trockenen Mafate-Talkessel über den Pass hinüber in den tropisch feuchten Salazie-Talkessel. Mit üppigem Pflanzenwuchs zeigt hier die Insel einen Großteil seines Repertoires an Vegetation. Hell-Bourg erwartet Sie mit alten Anzeichen der Thermalgeschichte des 19. Jahrhunderts. Sie finden gepflegte und geschmückte Vorgärten, kreolischen Häuser und delikates Essen. Übernachtung in einer Berghütte im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca. 6-7h, 800 m↑, 1200 m↓).

1×(F/A)
4. Tag

Trekking Cirque de Salazie – Piton des Neiges

Blick vom Piton de Neige

Am Morgen starten Sie hinauf zur Hütte des höchsten Inselberges, des Piton des Neiges. Sie erreichen den Kraterrand des Salazie Kessels an der Belouve Bergütte, welche den direkten Blick in den Talkessel von Salazie freigibt. Hier finden Sie ein öffentliches Restaurant und ein kleines Museum mit Erklärungen zur Holzverarbeitung von Tamarinden-Bäumen. Bunte Kapuzinerkresse und herrliche Calla vervollständigen die perfekte Lage dieser Berghütte. Der Weg führt weiter durch eine weitläufige Heidekrautzone und Hochmoorgebiete zum Cap d'Anglais, welches nach den einstigen kurzfristigen Eroberern der Insel benannt wurde. Bald erreichen Sie die Berghütte am Fuße des Piton des Neiges. Von hier haben Sie einen schönen Ausblick auf den Piton de la Fournaise und mit etwas Glück sehen Sie das rote Leuchten der Lavaausstöße des aktiven Vulkanes. Übernachtung in einer Berghütte im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca.7h, 1600 m↑).

1×(F/A)
5. Tag

Gipfelbesteigung Piton des Neiges

Blick in den Talkessel Cilaos

Noch im Dunkeln starten Sie zum 3070 m hohen Gipfel des Piton des Neiges um den Sonnenaufgang zu erleben. Nach dem kurzweiligen Abstieg zur Hütte stärken Sie sich bei einem kleinen Frühstück. Im Anschluss geht es über Serpentinen mit atemberaubenden Ausblicken hinab in den Cirque de Cilaos. Hier können Sie die kreolische Bergatmosphäre genießen oder einen Ausflug zu den Thermen unternehmen. Zum Abendessen empfehlen wir Ihnen den lokalen Wein zu probieren. Übernachtung in einer Berghütte im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca. 6h, 600 m↑, 1800 m↓).

1×(F/A)
6. Tag

Cirque de Cilaos – Fahrt zum Piton de la Fournaise

Fumarole am Piton de la Fournaise

Der Vormittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Cilaos zur freien Verfügung. Bunte kreolische Häuser und farbenprächtige Blumenrabatten dominieren die Stadt. Empfehlenswert ist eine Wanderung zu den natürlichen Thermen am Fluss „Bras Rouge“ (ca. 2-3h). Nach dem Mittag werden Sie zur Hütte am Vulkan gefahren. Noch einmal erleben Sie die kurvenreichen Straßen Reunions hinab an die Küste und wieder hinauf zum Vulkan auf 2300 m. Übernachtung in einer Berghütte im Mehrbettzimmer. (Gehzeit ca. 2-3h).

7. Tag

Kraterwanderung am Piton de la Fournaise

Kurz nach Sonnenaufgang beginnt Ihre Wanderung am Piton de la Fournaise mit dem Abstieg in den Talkessel Fournaise. Die Wege sind gut gekennzeichnet und mit etwas Glück können Sie die Lava-Eruptionen des Fournaise beobachten. Der Hauptkrater Dolomieu ist etwa 450 m tief. Gegen Nachmittag werden Sie zu Ihrem Hotel in St. Gilles les Bains gebracht, wo Sie übernachten werden. Übernachtung im Hotel Alamanda.

8. Tag

Rückreise oder Badeverlängerung

Transfer zum Flughafen und individuelle Weiter- oder Rückreise. Zur Abrundung Ihrer Reise empfehlen wir, Ihren Aufenthalt zu verlängern. Verbringen Sie einige Tage mit Baden, Erholung und individuellen Erkundungen in St-Gilles-les-Bains, La Saline-les-Bains am Indischen Ozean oder verlängern Sie auf Mayotte, Mauritius, Madagaskar oder den Seychellen. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

1×F

Leistungen ab/an St. Denis

  • Einweisung in das Trekking durch einen Mitarbeiter der örtlichen Agentur
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Gepäcktransport St-Gilles-les-Bains – Hell-Bourg und Hell-Bourg – Cilaos
  • Kartenmaterial
  • 5 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 5×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Hotel- und Touristensteuer
  • optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren etc.
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Bitte bedenken Sie, dass Sie sich zu den Wanderungen genügend Proviant für ein Picknick unterwegs mitnehmen. Aufgrund der Abgeschiedenheit gibt es im Talkessel Mafate kaum Möglichkeiten, Lebensmittel zu erwerben.

An den Berghütten des Piton de Neiges und an der Vulkanhütte kann es zu Wasserknappheit kommen. Bitte nehmen Sie zu diesen Wanderungen ausreichend Trinkwasser mit!

Anforderungen

Gute Kondition, Trittsicherheit, Bereitschaft zum Komfortverzicht bei den Hüttenübernachtungen sind Voraussetzung für diese Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Privatreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: mittelschwer

Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei nicht 8 Stunden am Tag. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betätigung ist von Vorteil.