Barbados

Kitesurfen auf Barbados

Allgemeines

Gut erhaltene historische Architektur in Bridgetown mit 30 UNESCO-Weltkulturstätten, viele Museen, historische Parks wie die Blackwoods Screw Docks, Denkmäler und hochwertiges kulinarisches Angebot, die Geschichte der Zucker- und Rumproduktion … fast bleibt keine Zeit mehr, die schönen Strände wie Accra Beach, Mullins Beach oder Maxwell Beach zu besuchen. Barbados hat eine entwickelte Infrastruktur, pflegt historische und kulturelle Traditionen und macht sie für den Tourismus zugänglich.

Klima:

Das Klima auf Barbados ist ganzjährig relativ konstant. Es ist mit 26° C Tageshöchsttemperatur angenehm, mild und tropisch und durch die stetigen Passatwinde kommt immer eine frische Brise vom Meer. Mit einer schwachen Regenzeit muss man auf Barbados zwischen Juli und September rechnen: In der Zeit gehen kurze tropische Regenschauer nieder, vor allem aber in den Monaten September bis November, in denen es pro Monat etwa 170 bis 200 Liter pro Quadratmeter regnet, also sehr wenig. Unter Umständen freuen sich Reisende auch über eine Erfrischung von oben. Das Regenwetter durchkreuzt Urlauberpläne in der Regel sehr sehr selten. In den Monaten Juni bis November können auf Barbados tropische Wirbelstürme niedergehen. In der restlichen Zeit von Dezember bis Juni herrscht auf Barbados Trockenzeit.

Beste Reisezeit:

Mit 3000 Sonnenstunden pro Jahr ist die Insel außerdem grundsätzlich karibisch sonnig und auch die Wassertemperaturen sind mit 26 bis 29° C ganzjährig zum Baden geeignet.

Flugdauer/Ortszeit:

Die Flugzeit beträgt von Amsterdam aus gut 10 Stunden. Die Ortszeit liegt bei MEZ -6 Stunden.

Tipp:

Detaillierte Informationen, Wissenswertes sowie Reisehinweise zu den Bahamas finden Sie auf unserem Partner-Portal: www.karibik.eu

Ihre Reisespezialisten

Corinna Kienel

Corinna Kienel

Verkauf & Beratung Mittelamerika & Karibik

Individualreisen