Nepal

Kulturelle Höhepunkte in Kathmandu

Ganztagesausflug zu den bedeutendsten UNESCO-Welterbestätten des Kathmandutals

Ihr Reisespezialist

Johannes Hörtsch

Johannes Hörtsch

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 70 EUR
Dauer ein Tag
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode NEPKSS

Freuen Sie sich auf ein umfangreich geführtes Besichtigungsprogramm in Kathmandu mit den wichtigsten religiösen Stätten des Kathmandutales (UNESCO-Weltkulturerbe): Pashupatinath, Swayambhunath und Boudhanath. Ihr erfahrener deutschsprachiger Reiseleiter vermittelt Ihnen viele interessante Details und Hintergründe.

Swayambhunath ist ein Paradebeispiel für das friedliche Nebeneinander von Hinduismus und Buddhismus in Nepal. Das Heiligtum liegt auf einem Berg über der Stadt – von hier oben haben Sie einen hervorragenden Blick über das Kathmandutal.

Die große Boudhanath-Stupa ist eines der schönsten und größten buddhistisches Heiligtümer Nepals. Eine Umrundung der Stupa gemeinsam mit den Tibetern und Sherpas ist ein sehr schönes Erlebnis und lässt Sie die entspannte Atmosphäre und Spiritualität dieses Ortes am besten erfassen.

Ein Besuch der heiligen Tempel- und Verbrennungsstätten von Pashupatinath bleibt sicherlich in besonderer Erinnerung. Am Ufer des kleinen Flusses Bagmati werden die Verstorbenen verbrannt und beerdigt. Die zahlreichen Tempel und Schreine zu Ehren der Götter ziehen an Festtagen hunderte Pilger an.

Höhepunkte

  • Hinduistische und buddhistische Heiligtümer
  • Spirituelle Atmosphäre in Boudhanath

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2021 31.12.2022 ab 70 EUR Täglich ab/an Kathmandu Anfragen

Zusatzkosten

Zuschlag für Alleinreisende 50 EUR

Enthaltene Leistungen ab/an Kathmandu

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintritte laut Programm

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30 €); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Hinduistische und buddhistische Heiligtümer
  • Spirituelle Atmosphäre in Boudhanath

Hinweise

Besichtigung Pashupatinath (hinduistische Tempel und Verbrennungsstätten): Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass hier Leichenverbrennungen stattfinden. Für Nicht-Hindus mag dies abschreckend wirken, für die Hindus gehört das aber zum Alltag. Es ist generell mit starken Luftverunreinigungen zu rechnen. Wir bitten außerdem um Diskretion beim Fotografieren.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Nepal

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt und Quarantäne von 10 Tagen bei Einreise
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

!!UPDATE!! Für gegen das Coronavirus geimpfte Reisende sowie Personen unter 18 Jahren ist die Einreise nach Nepal wieder ohne Einschränkungen und ohne Quarantäne möglich. Wir freuen uns Ihnen daher mitteilen zu können, dass wir alle Reisen nach Nepal regulär durchführen werden. 

Nepal ist kein Risikogebiet mehr und ab sofort werden für geimpfte Reisende auch wieder „Visa on Arrival“ ausgestellt. Auch im Land selbst gibt es beim Reisen inzwischen keinerlei Einschränkungen mehr.  

Alle Reisende benötigen einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72h vor dem Check-in sein darf. Vor der Rückreise aus Nepal ist auf eigene Kosten ein weiterer PCR-Test durchzuführen. Wir unterstützen Sie dabei organisatorisch.  

Eine frühzeitige Reservierung, besonders für die Hauptreisezeiten im Frühjahr und Herbst, ist aufgrund der zu erwartenden Nachholeffekte dringend zu empfehlen. Von Lodge-Trekkingtouren ohne langfristige Buchung aller Übernachtungsplätze und Flugverbindungen, wie sie früher mit entsprechender Flexibilität gut möglich waren, wird dringend abgeraten!