Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Spitzbergen im September: Auf Fotoreise mit der SV Antigua

Teilen

Spitzbergen im Herbst ist ein besonderes Erlebnis. Jeder Tag hat 20 Minuten weniger Licht als der vorhergehende, die Natur stellt sich auf den Winter ein, und man hat die meisten Plätze ganz für sich allein.

Die Suche nach einem Eisbären blieb auf dieser Fotoreise leider vergeblich: Weiße Punkte an den Hängen gab es genügend, aber alle stellten sich bei näherem Hinsehen als Rentiere oder Steine heraus. Auch das Wetter zeigte sich nicht oft von seiner kooperativen Seite, aber fotografisch herausfordernd und stimmungsvoll waren Wolken und Nebel allemal. Geduldiges Warten und Hoffen wurde mit fantastischen Sonnenuntergangs-Stimmungen belohnt, wenigstens manchmal. Ansonsten ließen wir uns die Laune nicht vermiesen und spazierten, wanderten, erkundeten, befreiten Strände von Plastikmüll und konnten uns am Ende der Tour sogar als Segler betätigen …

Passende Reisen von DIAMIR