Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Auf Merzbachers Spuren im verschneiten Himmelsgebirge

Teilen

DIAMIR hat mit der Vorortagentur gute Partner in Kirgistan gefunden. Mein Dank dieser Agentur, insbesondere unseren Reiseleitern Andre´ und Emil. Es ist ihnen gelungen, trotz eines Wintereinbruchs im Tienschan, mit sehr viel Schnee, unsere Tour erlebnisreich und voller schöner Eindrücke zu einem guten Ende zu führen.

Witterungsbedingt mussten wir einige Tage im Camp auf der Merzbacher Wiese ausharren. Immer in der Hoffnung, dass sich das Wetter bessert und der Schnee taut, warteten wir auf die Freigabe des weiteren Weges über den Gletscher in Richtung des Basislagers. Da die Bedingungen es nicht zuließen, dass wir zum Basislager weiter wandern konnten, organisierte die Agentur für uns einen Hubschrauberflug. Dank dieses Hubschrauberfluges konnten wir nun doch das atemberaubende Berg- und Gletscherpanorama erleben. Auch das Wetter zeigte sich von seiner Sonnenseite.

Neben unseren Bergerlebnissen im Tienschan hatten wir noch erlebnisreiche und interessante Tage in Bischkek, Karakol und am See Issyl Kul.

Mein persönliches Fazit der Reise: einsame Spitze

Frank Kaiser, Dresden

Passende Reisen von DIAMIR

  • Kirgistan

    Auf Merzbachers Spuren im Himmelsgebirge

    Die Beletage für Trekker und Bergsteiger: 9-tägiges Zelttrekking ins Basislager des 7000er Khan Tengri

    ab 2480 EUR inkl. Flug
    • Dauer 17 Tage
    • 4–12 Teiln. Teilnehmer
    • mittelschwer
    • Bewertungen
    • KIRMER