Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Georgien im Sommer 2021

Teilen

Georgien: ein flächenmäßig eher kleines Land mit ganz großer Natur und vielfältiger Bevölkerung. Selbst die 3 Ausflüge in den Gr. Kaukasus (Tuschetien, Kasbeg und Swanetien) waren landschaftlich recht unterschiedlich, obwohl es sich doch um einen Gebirgszug handelt. Ergänzt um das Kachetische Weinbaugebiet, die Kolchische Tiefebene mit der Schwarzmeerküste, die Höhlenstädte im Süden Richtung kleiner Kaukasus und natürlich die Hauptstadt Tiflis im Mtkvarital runden die Vielfalt ab. Daneben die alten Sakral- und Festungsbauten, die Wehrturmdörfer im Gebirge und die diversen Stämme der Bevölkerung, die sich bis heute erhalten haben – überraschend abwechslungsreich! Die Menschen sind allesamt gastfreundlich und hilfsbereit, das Essen überreichlich und Bier, Wein und Chacha fließen zu moderaten Preisen in rauhen Mengen, wenn gewollt. Rundum ein bereisenswertes Land. Natürlich sind die politischen Probleme mit den Nachbarn und den Autonomen Republiken vorhanden, und Georgien zeigt seine Ausrichtung nach Westen klar überall durch die neben der Landesflagge gehissten Europafahne.

Unter dzt. Bedingungen (COVID 19) hat die Reise gut geklappt, man muss sich natürlich immer selbst aktuell über Ein- und Rückreisemodalitäten auf dem Laufenden halten. Vorabinfo in den Reiseunterlagen war gut.

Passende Reisen von DIAMIR

  • Georgien

    Große Südkaukasus-Rundreise

    Tiefgründige Begegnungen mit Natur, Kultur und Kochkunst eines großartigen Volkes auf dem Balkon Europas

    ab 2190 EUR inkl. Flug
    • Dauer 15 Tage
    • 4–12 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • Bewertungen
    • GEOKUL15
  • Georgien

    Große Südkaukasus-Rundreise Sommer-Spezial

    Georgien total – (fast) alle Höhepunkte mit dem abenteuerlichen Ausflug in die Bergregion Tuschetien

    ab 2590 EUR inkl. Flug
    • Dauer 19 Tage
    • 4–12 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • Bewertungen
    • GEOKUL19