Geschichten von unterwegs

Reisebericht: Eine Reise nach Tansania in Corona-Zeiten

Teilen

Liebes Team von DIAMIR!

Nun sind wir schon wieder fast zwei Wochen zu Hause. Die Reise war ein Traum. Wenn jemand nach Sansibar möchte, dann jetzt. In den Camps, die mit 7 bis 12 Hauszelten bestückt sind, waren mein Mann und ich alleine. Uns wurde das volle Programm geboten und auf den Safaris waren wir auch alleine. Die Tiere hatten wir fast für uns alleine.

Vor der Reise haben wir einen Corona-Test gemacht, den wir nicht brauchten. Auf den Flughäfen und in den Camps wurde täglich Fieber gemessen. Die Hygiene ist einmalig. Überall befindet sich Desinfektionsmittel und das Personal trägt einen Mundschutz. Wenn man die Reise antritt, was ich nur empfehlen kann, bitte ein paar Tage Urlaub mehr mit einplanen. Wir haben nach Rückkehr in Tegel gleich noch einen Corona-Test gemacht. Der ist vollkommen komplikationslos. Es geht alles übers Smartphone. Bei uns dauerte es einen Tag, dann hatten wir das Ergebnis. So lange muss man eben zu Hause bleiben.

Die Anschlusstage auf Sansibar waren der Hammer. Da kann man so richtig entspannen und dem Gehirn Zeit geben, alles zu verarbeiten. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns diese Reise mit so viel Hingabe und Geduld ermöglicht haben. Sie haben jederzeit ein offenes Ohr gehabt. Man ist selbst so hin- und hergerissen. Wir haben keine Minute bereut!

Danke und herzliche Grüße von Familie J.

*Anmerkung von DIAMIR Erlebnisreisen: die Fotos stammen aus dem DIAMIR-eigenen Fotoarchiv und entsprechen dem Programm dieser Reise.

Passende Reisen von DIAMIR

  • Tansania

    Lodgesafari und Sansibar

    Erstklassige Komfortsafari in den schönsten Nationalparks und tropische Inselträume

    ab 3740 EUR inkl. Flug
    • Dauer 14 Tage
    • 4–7 Teiln. Teilnehmer
    • leicht
    • Bewertungen
    • TANLTC