Golden Gate Bridge in San Francisco
Blick über den Bryce Canyon, Utah
Highway 1 nördlich von Big Sur, Kalifornien
Yosemite Falls spiegeln sich im See, Kalifornien

Kalifornien und die Nationalparks

Mietwagenrundreise ab San Francisco entlang der berühmten Küstenstraße, durch Wüsten und Canyons

Highlights

  • Durch die Mojave-Wüste zum Grand Canyon
  • Höchster Wasserfall der USA im Yosemite NP
  • Bryce Canyon, Lake Powell und Zion NP
  • Quer durch das Tal des Todes
  • Auf den Spuren der Filmstars in Los Angeles

Fakten

  • Reiseart: Mietwagenreise
  • Dauer: 22 Tage
  • Teilnehmer: ab 1
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: USAMWK
  • ab 3440 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Auf dieser Reise erleben Sie die großen Höhepunkte im Südwesten der USA, einzigartige Nationalparks und weltbekannte Städte.

Auf der Traumstraße Highway 1 von San Francisco nach San Diego

Sie starten in San Francisco, der Traumstadt am Pazifik, und folgen der Küste nach Süden. Monterey mit seinem berühmten Aquarium und der literarisch von John Steinbeck verewigten Straße der Ölsardinen (Cannery Row) ist ein erster Höhepunkt. Die spanische Mission von Carmel, die Steilküsten von Big Sur und das attraktive Santa Barbara folgen auf dem Weg zur Filmmetropole Los Angeles und ins lässige San Diego an der mexikanischen Grenze.

Die schönsten Nationalparks im Südwesten

Durch die Wüstenlandschaften im Süden Kaliforniens und Arizonas führt die Route ins Land der roten Felsen, ins wunderbare Sedona und zu den Nationalparks Grand Canyon, Bryce Canyon und Zion. Die Parks lassen sich bequem per Auto, Shuttle-Bussen oder natürlich auch zu Fuß erkunden.

Death Valley und Yosemite Nationalpark

Von Las Vegas aus erreichen Sie bald das legendäre Tal des Todes, dessen Ausdehnung und Hitze immer noch Ehrfurcht einflößt, ebenso wie die bizarren Stein- und Wüstenformationen. Den Kontrast zu dieser unwirtlichen Gegend bietet die grüne Hochgebirgslandschaft der Sierra Nevada, die sich bald dahinter erhebt. Geradezu paradiesisch wirkt vor allem das Yosemite Valley in gleichnamigen Nationalpark mit dem zweithöchsten Wasserfall der Welt.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Linda Horn
Linda Horn
Reiseberatung Nordamerika und Europa
Meine ersten Berührungen mit der großen weiten Welt hatte ich durch meinen Opa, der viele Jahre als Kapitän zur See fuhr und mit dem ich als Kind oft auf dem Teppich lag und den Atlas studiert habe. Wie kann ein Eisbär bei -40 °C überleben und was wächst bei diesen... Mehr
Landschaft bei Sedona, Arizona

Das Besondere an dieser Reise

  • Highway N° 1 von San Francisco bis San Diego
  • Sedona – Paradies aus roten Felsen
Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2024

01.03.24 – 31.10.24 ab 3440 EUR

Saisonzeiten 2025

01.03.25 – 31.10.25 ab 3660 EUR

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 990 EUR
  • EZ-Zuschlag: auf Anfrage

Reiseverlauf

1. Tag

San Francisco

Blick auf die Golden Gate Bridge und San Francisco

Individuelle Anreise nach San Francisco und Fahrt in Eigenregie in die Innenstadt. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

San Francisco

Die berühmte Cable Car in San Francisco

Die Stadt am Pazifik ist für viele ein Sehnsuchtsziel. Golden Gate Bridge, Chinatown, Fisherman's Wharf und Alcatraz möchte jeder einmal gesehen haben. Sie können die Stadt prima zu Fuß oder mit dem berühmten Cable Car erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag

San Francisco – Monterey

Küste am 17-Mile-Drive, Monterey, Kalifornien

Übernahme Ihres Mietwagens. In Monterey sollten Sie sich Cannery Row, das Monterey Bay Aquarium und den berühmten 17-Mile-Drive ins benachbarte Carmel mit seiner historischen Mission ansehen. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 220 km).

4. Tag

Monterey – San Luis Obispo

Highway 1 nördlich von Big Sur, Kalifornien

Vor Ihnen liegt der wohl schönste Küstenabschnitt in Kalifornien. Der Highway 1 schlängelt sich an der Steilküste entlang nach Süden, besonders dramatisch bei Big Sur. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 270 km)

5. Tag

San Luis Obispo – Los Angeles

Santa Monica, Kalifornien

Die gepflegten Straßen Santa Barbaras mit ihren weißen Häusern und roten Ziegeldächern laden zum Bummeln ein. Bei Malibu erreichen Sie die Ausläufer von Los Angeles. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 260 km).

6. Tag

Los Angeles

Mann's Chinese Theatre, Hollywood, Los Angeles, Kalifornien

Los Angeles hat eine Menge zu bieten: Strände wie Santa Monica, Hollywood mit seinen Theatern und Filmstudios oder das glamouröse Beverly Hills. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag

Los Angeles – San Diego

Obwohl San Diego die zweitgrößte Stadt Kaliforniens ist, wirkt sie entspannt, kein Wunder bei der wunderbaren Lage um San Diego Bay, Mission Bay und Pazifik. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 200 km)

8. Tag

San Diego

Bummeln Sie durch die Old Town mit ihrem mexikanischen Flair oder genießen Sie den Abend im historischen Gaslamp Quarter. Vom Point Loma haben Sie eine wunderbare Aussicht über die Stadt und das Meer. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag

San Diego – Palm Springs

Cholla-Kakteen im Joshua Tree NP

Im Anza Borrego Desert State Park bekommen Sie einen ersten Vorgeschmack auf die Wüsten des amerikanischen Südwestens. Die Oasenstadt Palm Springs ist Ihr Tagesziel. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 260 km).

10. Tag

Palm Springs – Lake Havasu City

Joshua Trees im gleichnamigen NP

Der Joshua-Tree-Nationalpark erwartet Sie mit seiner pittoresken Wüstenlandschaft. Durch die weite Wüsten der Mojave reisen Sie danach Richtung Arizona. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 390 km).

11. Tag

Lake Havasu City – Sedona

Route 66-Schilder

Folgen Sie ein Stück der legendären Route 66 von Kingman über Seligman nach Williams. Von Flagstaff geht es dann durch den Oak Creek Canyon in die traumhafte Landschaft rund um Sedona. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 400 km).

12. Tag

Sedona

Cathedral Rock in Arizona

Die Landschaft rund um Sedona ist ein Traum. Die roten Felsen kontrastieren mit dem üppigen Grün der Vegetation. Viele halten Sedona für den schönsten Ort der USA – so wirbt sogar die Website der Stadt. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag

Sedona – Grand Canyon

Grand Canyon

Am Grand Canyon können Sie eine Wanderung am Canyonrand unternehmen und die verschiedenen atemberaubenden Aussichtspunkte im Nachmittags- und Abendlicht genießen. Übernachtung im Hotel.

14. Tag

Grand Canyon – Page

Horseshoe Bend mit Colorado River

Besuchen Sie den berühmten Cameron Trading Post, schon im Navajo-Reservat gelegen, und erleben den grandiosen Ausblick am Horseshoe Bend des Colorado River. Übernachtung im Hotel.

15. Tag

Page – Bryce Canyon

Blick über den Bryce Canyon, Utah

Durch das Herz der Canyonlandschaften im Südwesten fahren Sie über das als „Little Hollywood“ bekannte Kanab zum Bryce Canyon. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km).

16. Tag

Bryce Canyon – Zion NP

Mit dem Mietwagen im Zion National Park, Utah

Vielleicht werfen Sie zum Sonnenaufgang noch einen Blick in den Bryce Canyon. Im Zion NP herrschen hohe Klippen, Mesas und Felsdome vor statt der kleinen Felsfiguren im Bryce. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 135 km).

17. Tag

Zion NP – Las Vegas

The Strip, Las Vegas

Größer könnten die Kontraste nicht sein: Aus der Canyonlandschaft durch die Wüste in die glitzernde Spiel- und Shometropole Las Vegas. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 260 km).

18. Tag

Las Vegas

Las Vegas

Heute haben Sie Zeit, sich die Spieler- und Showmetropole anzusehen, die verrückten Themenhotels, die wohltemperierten Einkaufspassagen und die riesigen Spielhallen, in denen Tag und Nacht nicht unterscheidbar sind. Übernachtung wie am Vortag.

19. Tag

Las Vegas – Death Valley – Mammoth Lakes

Zufahrt zum Death Valley, Kalifornien

Im Death Valley gibt es vielfältige Landschaftsformen, tolle Ausblicke und spannende Geschichten, u.a.den tiefsten Punkt der USA bei Badwater, Zabriskie Point und das Geheimnis der rollenden Steine. (Fahrstrecke ca. 560 km).

20. Tag

Mammoth Lakes – Yosemite NP

Yosemite Falls spiegeln sich im See, Kalifornien

Der Tioga Pass (nur ca. ab Ende Mai bis Mitte Oktober) führt Sie bis auf über 3000 m hinauf in den Yosemite-Nationalpark und durch eine märchenhafte Landschaft bis ins Zentrum des Parks im Yosemite Valley. Übernachtung im Hotel außerhalb des Parks. (Fahrstrecke ca. 230 km).

21. Tag

Yosemite NP

Hetch Hetchy Reservoir, Yosemite-Nationalpark, Kalifornien

Das Panorama im Yosemite Valley mit dem markanten Half Dome, der 1000 m hohen Steilwand des El Capitan, den Bridalveil Falls und dem zweithöchsten Wasserfall der Erde, den Yosemite Falls, ist unvergleichlich. Lassen Sie Ihr Auto irgendwo stehen und machen sich zu Fuß auf den Weg. Kurze und längere Wanderungen führen schnell in die Wildnis. Übernachtung wie am Vortag.

22. Tag

Yosemite NP – San Francisco

Rückgabe Ihres Mietwagens am Flughafen San Francisco und individuelle Heim- oder Weiterreise.

Leistungen ab/an San Francisco

  • 20 Tage Mietwagen der Kategorie Intermediate inkl. unbegrenzter Freimeilen, Vollkasko- und Haftpflichtversicherung (1 Mio US$)
  • 21 Ü: Hotel im DZ

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ESTA-Registrierung (ca. 21 US$)
  • Benzinkosten, Parkgebühren
  • Nationalparkgebühren, optionale Ausflüge, Eintritte
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Tägliche Abreise möglich. Individueller Reiseverlauf und andere Mietwagenkategorien gegen Preisänderung auf Anfrage möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.