Altiplano
Altiplano
Salar de Uyuni
Bolivianische Lamahirtin

Best of Bolivien

Abwechslungsreiche Privatreise zu den kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten des Landes

Highlights

  • Koloniales Flair in Sucre und Potosi
  • Größter Salzsee der Erde – Salar de Uyuni
  • Flamingos in den farbenprächtigen Lagunen des Altiplano
  • La Paz – höchstgelegene Regierungsstadt der Erde
  • Legendärer Titicacasee mit der Isla del Sol

Fakten

  • Reiseart: Privatreise
  • Dauer: 10 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: BOLPOF
  • ab 2890 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Im Herzen Südamerikas gelegen, vereint Bolivien einen unglaublich kulturhistorischen Reichtum mit einer ebenso abwechslungsreichen wie atemberaubenden Landschaft. Diese Privatreise kombiniert die Höhepunkte des Andenstaates und ist deshalb ideal für Bolivieneinsteiger geeignet und kann gut mit weiteren Zielen in Südamerika kombiniert werden.

Bezaubernde Kolonialstädte in Bolivien

Mit Sucre und Potosi besuchen Sie zwei Städte, die Sie auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen. In kolonialem Flair erfahren Sie spannende Geschichten über spanische Eroberer, Silberreichtum, die einst reichste Stadt der Welt und die verschiedenen Architekturstile.

Bolivien: Heimat der Naturwunder

Auch die imposanten Naturerscheinungen kommen nicht zu kurz: Sie durchqueren den größten Salzsee der Erde, den Salar de Uyuni. Tauchen ein in die raue Siloli-Wüste und gelangen über Geysirfelder zu den Hochlandlagunen des Altiplano, wo sich vor surrealer Kulisse schwärmeweise Flamingos tummeln. Von La Paz, dem Regierungssitz des Landes, geht es an den sagenumwobenen Titicacasee zum Wallfahrtsort Copacabana. Auf der Sonneninsel, umgeben vom tiefen Blau des Sees und den schneebedeckten Bergen der Anden, tauchen Sie in den Mythos der Inka ein. Bolivien erwartet Sie.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marcus Gempp
Marcus Gempp
Reiseberatung Lateinamerika & Ostafrika

Fieber und damit verbundene Träume sind meist nicht schön, Reisefieber und Traumreisen dagegen etwas ganz Wunderbares! Das Reisefieber hatte ich schon immer. Als ich 27 Jahre alt war, konnte ich es ein wenig stillen, denn ich beschloss, nach Peru auszuwandern. Hier haben ich mich von der Mentalität und noch viel mehr von den atemberaubenden und vielfältigen Landschaften und vor allem den beeindruckenden archäologischen Stätten „heilen“ lassen. In dieser Zeit lernte ich den spektakulären Subkontinent durch eigene Reisen, aber auch durch meine zweite Leidenschaft, die Reiseleitung von DIAMIR-Gruppen, kennen. Auch wenn es mich nach 15 Jahren letztendlich doch wieder zurück nach Deutschland gezogen hat, ist mein Reisefieber geblieben. Inzwischen fasziniert mich Ostafrika immer mehr. Und um Ihr Reisefieber auf Temperatur zu halten, organisiere ich nun vom DIAMIR-Büro aus gern Traumreisen nach Lateinamerika und Tansania. Mehr

Sucre

Das Besondere an dieser Reise

  • Mit der Seilbahn über den Dächern von La Paz
Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2023

01.07.23 – 31.12.24 ab 2890 EUR
  • Hotelkategorie 2 – 3*
    Start Samstags
01.07.23 – 31.12.24 ab 3190 EUR
  • Hotelkategorie 3 – 4*
    Start Samstags

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 1150 EUR
  • EZ-Zuschlag (Kategorie 2 – 3*): 150 EUR
  • EZ-Zuschlag (Kategorie 3 – 4*): 390 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Sucre

Koloniale Stadt Sucre

Individuelle Anreise nach Sucre. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Tour durch das zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte koloniale Zentrum der „Weißen Stadt“. Die Kathedrale Metropolitana am Hauptplatz der Plaza 25 de Mayo, der große Obelisk und das Theater Gran Mariscal sind nur einige der architektonischen Attraktionen der Stadt. Vom Aussichtpunkt „La Recoleta“ genießen Sie zudem einen wunderschönen Blick über die roten Ziegeldächer und weißverputzten Fassaden der Stadt. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Sonntagsmarkt von Tarabuco

Sucre

Am Morgen fahren Sie zum Sonntagsmarkt in den kleinen Ort Tarabuco, wo die traditionelle Kleidung der Bewohner dieser Region zum ganz normalen Alltagsbild gehört. Von weit her kommen die Einheimischen, oft zu Fuß, um ihre Wocheneinkäufe zu tätigen. Zeit zum entspannten Bummel durch die engen Gassen, wo doch so allerlei Interessantes feilgeboten wird. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Sucre. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag

Sucre – Uyuni

Kathedrale in Potosi

Der heutige Tag führt Sie in zunächst in die Silberstadt Potosi. Bei einem Rundgang erfahren Sie mehr über die glanzvolle Geschichte der alten Kolonialstadt: Durch die üppigen Silbervorkommen des Cerro Rico („reicher Berg“) gehörte Potosi einst zu den größten und reichsten Städten der Welt. Anschließend führt die abwechslungsreiche Fahrt unter anderem durch das Valle de los Cactus bis nach Uyuni. Sie sind nun endgültig auf dem Altiplano angekommen. Übernachtung im Salzhotel in Colchani, wo Sie am Abend eintreffen.

4. Tag

Salar de Uyuni

Salar de Uyuni

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des riesigen Salzsees. Mit Allradfahrzeugen überqueren Sie den riesigen Salzsee und besuchen u.a. den Salzverarbeitungsort Colchani sowie die inmitten der Salzpfanne gelegene Kakteeninsel Incahuasi. Der Abstecher zu den Höhlengräbern von Coquesa bringt Ihnen zudem die Kultur der lokalen Bevölkerung näher. Rückkehr nach Colchani. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag

Salar – Lagunen des Altiplano – Siloli-Wüste

Das stolze Schreiten eines Flamingos

Der heutige Tag erwartet Sie mit einer abenteuerlichen Landschaft. Vorbei am aktiven Vulkan Ollague (5870 m) sowie zahlreichen Lagunen, welche von drei verschiedenen Flamingoarten bevölkert werden, erreichen Sie die ausgedehnte Stein- und Sandwüste Siloli, deren Baum aus Stein ein absoluter Höhepunkt ist. Übernachtung im Hotel.

6. Tag

Lagunen des Altiplano

Laguna Verde, Reserva Eduardo Avaroa

Früh am Morgen besuchen Sie das höchstgelegenste Geysirfeld der Erde – Sol de Mañana. Hier haben Sie auf fast 5000 m Höhe den höchsten Punkt der Reise erreicht. Weitere Höhepunkte wie der Salar de Chalviri oder die heißen Thermalquellen von Polques laden zu weiteren Stopps ein. Im Valle de las Damas del Desierto – oder auch „Salvador-Dali-Wüste“ genannt – können Sie anschließend bizarre Felsformationen bestaunen. Letzter Höhepunkt ist die Laguna Verde am Fuße des majestätischen Vulkans Licancabur (5920 m). Anschließend fahren Sie zurück nach Uyuni. Übernachtung im Hotel.

1×(F/M (LB))
7. Tag

Uyuni – La Paz – Titicacasee

Wallfahrtskirche in Copacabana

Flug von Uyuni nach La Paz. Anschließend fahren Sie von La Paz nach Copacabana am Titicacasee. Entlang der Fahrt begleiten Sie die vergletscherten 6000er der Königskordillere. Die terrassenförmig angelegten Hänge der Uferzonen des Titicacasees rechts und links der Straße zeugen von dem Landbau prä-kolumbianischer Kulturen. Gegen Mittag kommen Sie in Copacabana an und unternehmen am Nachmittag einen kurzen Spaziergang durch den Wallfahrtsort mit seiner Pilgerkirche, welche der Jungfrau von Copacabana geweiht ist. Übernachtung im Hotel.

8. Tag

Besuch der Isla de Sol und Isla de la Luna

Titicacasee

Heute erwartet Sie eine wunderschöne Bootstour über den Titicacasee hinüber zur Isla de Sol. Am Pilkokaina Tempel gehen Sie wieder an Land. Von hier aus schlängelt sich ein seicht ansteigender Eselspfad über landwirtschaftlich genutzte Terrassen hinauf auf den Kamm der Sonneninsel mit prächtiger Aussicht über den See. Gegen Mittag Fahrt zur Mondinsel mit Besichtigung der Inka-Ruinen. Hier finden Sie anmutende Ruhe und spektakuläre Ausblicke, die bis hinüber zur Königskordillere reichen. Zum Mittag genießen Sie ein traditionelles Mittagessen der Regio (Aptapi) bevor die die Rückfahrt nach Copacabana antreten. Anschließend Rückfahrt nach La Paz. Übernachtung im Hotel.

9. Tag

Tiahuanaco und Stadttour in La Paz

Indigene Kultur der Vergangenheit

Am Morgen Fahrt nach Tiahuanaco. Ausgiebige Besichtigung Boliviens bedeutendster Prä-Inka Tempelanlage. Danach Rückfahrt nach La Paz, dem Regierungssitz des Landes. Beeindruckend erwartet Sie die Einfahrt im neuen öffentlichen Nahverkehrsmittel – einem Bergbahnennetz – in die Andenmetropole, denn vor Ihnen weicht der Boden und eröffnet Einblicke in einen riesigen Talkessel, ein schier endlos erscheinendes Häusermeer, das die Hänge empor klettert, und überthront wird vom gigantischen Eisberg Illimani (6438 m). Sie besichtigen danach noch den Hexenmarkt, die Kirche San Francisco, die Plaza Murillo sowie die berühmte Calle Jaen, die die koloniale Vergangenheit der Stadt zeigt. Übernachtung im Hotel.

10. Tag

Abreise

Plaza Murillo in La Paz

Je nach Abflugzeit haben Sie noch etwas Zeit für eigene Erkundunden. Transfer zum Flughafen und Heimreise oder Start des Anschlussprogrammes.

1×F
Hinweis: Der Ausflug an Tag 1 wird nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen ab Sucre/an La Paz

  • wechselnde Deutschsprechende Reiseleitung
  • Inlandsflug Uyuni – La Paz in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Geländewagensafari
  • alle Eintritte laut Programm
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 8×F, 2×M, 2×M (LB), 1×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • ggf. Flughafengebühren im Reiseland
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Der Ausflug an Tag 1 wird nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Der angegebene Reiseverlauf bezieht sich auf die Trockenzeit von Mai bis Dezember. Außerhalb dieses Zeitraums sind geringfügige Programmabweichungen möglich.

Der Inlandsflug von Uyuni nach La Paz sowie der Transfer zum Flughafen sind unbegleitet.

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Änderungen des Reiseverlaufs sind beispielsweise auf Grund von nicht passierbaren Straßen möglich.

Anforderungen

Komfortverzicht (für die Unterkünfte während der Hochlandquerung) sowie ein Grundmaß an körperlicher Fitness sind Voraussetzungen für diese Reise. Sie halten sich für mehrere Tage in Höhen über 3500 m auf.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Privatreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Sonnenaufgang über der Plaza de Armas in Cusco
PERMAP

Peru | Anden

Cusco, Heiliges Tal und Machu Picchu

Auf Hiram Binghams Spuren vom „Nabel der Welt“ zur geheimnisvollen Stadt der Inka
ab 1140 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Titicacasee

Reisebericht

Antje Friedrich, 21.09.2016

Bolivien – facettenreiches Andenland

Weiterlesen

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.