Chile • Argentinien

Von Santiago bis in die Seenregion

Abwechslungsreiche 2-wöchige Mietwagenreise mit Seen, Vulkanen und Andenpässen

Ihr Reisespezialist

Christian Leistner

Christian Leistner

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 1880 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIMW6

Von der pulsierenden Hauptstadt Santiago bis in die Seenregion: Diese zweiwöchige Mietwagenrundreise führt Sie zu allen Höhepunkten der chilenischen Zentralregion. Ob bei ausgedehnten Wanderungen zu Fuß, hoch zu Pferde in den Anden oder ein Entspannungstag in heißen Quellen – entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihre Zeit verbringen möchten. Lassen Sie sich verzaubern von der Schönheit majestätischer Vulkane und tiefblauer Seen beidseits der Anden…

Höhepunkte

  • Weinregion rund um Talca
  • Chilenische Zentralregion
  • Argentinische Schweiz - Seen und Vulkane
  • Überquerung zweier Andenpässe

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Nationalparks in Chiles Seenregion mit viel Zeit zur freien Verfügung

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.10.2019 31.03.2022 ab 1880 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1100 EUR
EZ-Zuschlag 680 EUR
Mietwagen zur Alleinbenutzung 750 EUR
Zusatztag inkl. Mietwagen 150 EUR
Mietwagen-Schutz der HanseMerkur (pro Tag) 6,90 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Santiago de Chile

    Individuelle Anreise nach Santiago. Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtrundfahrt mit Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Santiago de Chile – Talca (ca. 250 km) 1×F

    Transfer zum Stadtbüro der Mietwagenfirma. Übernahme des Mietwagens. Start Ihrer Tour mit der Fahrt entlang der Panamericana nach Süden bis in die Weinregion um Talca. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km)

  • 3. Tag: Talca – Park Altos de Lircay 1×F

    Tag zur freien Verfügung in Talca. Es lohnt ein Besuch des nahegelegenen Naturparks Altos del Lircay. Hier sind zahlreiche Wanderungen zu Fuß oder hoch zu Ross möglich. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: Region Talca 1×F

    Tag zur freien Verfügung in Talca. Besuchen Sie eines der zahlreichen Weingüter in der Umgebung oder fahren Sie mit der letzten verbliebenen Schmalspurbahn in die Küstenstadt Constitution. Übernachtung wie am Vortag.

  • 5. Tag: Talca – Curacautin (ca. 450 km) 1×F

    Heute steht ein Transfertag auf dem Programm. Es geht weiter Richtung Süden nach Curacautin. Die Stadt ist der Ausgangspunkt für Touren in den Conguillio-Nationalpark, der vor allem durch seine riesigen Araukarienbäume bekannt ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 450 km)

  • 6. Tag: Conguillio-Nationalpark 1×F

    Heute haben Sie Gelegenheit, einen Ausflug in den nahe gelegenen Conguillio-Nationalpark zu unternehmen. Je nach Kondition sind verschiedene Wanderungen möglich. Es bietet sich ein Abstecher in die Sierra Nevada mit ihren großen Araukarienwäldern an. Am Abend Rückkehr zur Unterkunft. Übernachtung wie am Vortag.

  • 7. Tag: Curacautin – Pucon (ca. 250 km) 1×F

    Transfertag. Die Fahrt führt vorbei an erloschenen Vulkanen und glasklaren Seen bis nach Pucon, dem touristischen Zentrum der „chilenischen Schweiz“. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km)

  • 8. Tag: Pucon und der Huerquehue-Nationalpark 1×F

    Heute können Sie die Region um Pucon erkunden. Wir empfehlen eine Wanderung (4-5h) im Huerquehue-Nationalpark, wo prächtige Araukarien wachsen und mehrere Lagunen zu finden sind. Im Anschluss lohnt ein entspannendes Bad in einer der zahlreichen Thermalquellen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 40 km)

  • 9. Tag: Über die Anden nach Argentinien (ca. 200 km) 1×F

    Heute überqueren Sie die Grenze nach Argentinien. Sie fahren durch eine traumhaft schöne Landschaft, geprägt von dichten Wäldern, grünen Wiesen und hoch aufragenden Vulkankegeln. Fahrt bis San Martin am Fuße des Vulkans Lanin. Übernachtung im Hotel Le Chatelet. (Fahrstrecke ca. 200 km)

  • 10. Tag: San Martin – „Straße der Sieben Seen“ – Bariloche (ca. 200 km) 1×F

    Ihre Fahrt führt Sie über die „Straße der Sieben Seen“ nach Bariloche. Unterwegs passieren Sie zwei Nationalparks und genießen immer wieder schöne Ausblicke auf die Anden. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zu kleinen Spaziergängen. Übernachtung im Hotel Las Marianas. (Fahrstrecke ca. 200 km)

  • 11. Tag: Bariloche 1×F

    Tag zur freien Verfügung. Es bietet sich an, eine Rundfahrt in der Region um Llao-Llao auf der Panoramastrecke „Circuito Chico“ zu unternehmen. Je nach Kondition können auch mehrere Wanderungen unternommen werden. Übernachtung wie am Vortag.

  • 12. Tag: Bariloche – Puyehue-Pass – Las Cascadas (ca. 317 km) 1×F

    Fahrt zurück nach Chile über den Puyehue-Pass. Wir empfehlen, von Entre Lagos aus direkt bis Puerto Octay zu fahren und von dort aus weiter am Ufer des Llanquihue-Sees nach Las Cascadas. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 317 km)

  • 13. Tag: Osorno-Vulkan und Petrohue-Wasserfälle 1×F

    Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Es lohnt die Erkundung der Region zu Füßen des mächtigen und formschönen Kegelvulkans Osorno. Ob Sie eine kleine Wanderung, eine Bootstour oder aber eine Rundtour mit dem Auto unternehmen, bleibt Ihnen überlassen. Am Nachmittag Fahrt nach Puerto Varas. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 70 km)

  • 14. Tag: Individuelles Anschlussprogramm 1×F

    Abgabe des Mietwagens am Flughafen. Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Enthaltene Leistungen ab Santiago/an Puerto Montt

  • 12 Tage Mietwagen (Kat. Suzuki Grand Nomade oder ähnlich) ab Santiago/an Puerto Montt jeweils mit unbegrenzten Frei-km und CDW-Vollkasko mit ca. 580 € Selbstbehalt
  • Zweitfahrer
  • Einwegmiete
  • Fahrerlaubnis für Argentinien
  • Kartenmaterial
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Benzinkosten; evtl. Eintritte und Zusatzversicherungen; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Weinregion rund um Talca
  • Chilenische Zentralregion
  • Argentinische Schweiz - Seen und Vulkane
  • Überquerung zweier Andenpässe

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Nationalparks in Chiles Seenregion mit viel Zeit zur freien Verfügung

Hinweise

Für die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte und ein gültiger internationaler Führerschein notwendig.

Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Gern senden wir Ihnen diese auf Anfrage zu. DIAMIR kann nicht haftbar gemacht werden für verpasste Leistungen, welche aus einer Autopanne/Unfall resultieren. Etwaige Zusatzkosten muss der Kunde vor Ort tragen.

Zusatzinformationen

Die Reise kann auch mit abweichenden Reiseverlauf individuell angepasst werden.

Beispielhafte Hotelliste:
Santiago – Fundador
Talca – Casa Chueca
Curacautin – Suizandina
Pucon – Hotel Landhaus
San Martin de los Andes – Le Chatelet
San Carlos de Bariloche – Las Marianas
Las Cascadas – Blockhouse
Puerto Montt – Hotel Casa Kalfu

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 1 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Ab 01.12.2021 müssen Reisende nach Chile Folgendes beachten: 

  • Negativer PCR-Test im Herkunftsland, welcher bei Einstieg in das Flugzeug nach Chile nicht älter als 72 Stunden ist (ab 2 Jahren, Kinder unter 2 Jahren sind ausgeschlossen).
  • Eidesstattliche elektronische Einreiseanmeldung (www.c19.cl). Die Einreiseanmeldung (C19) darf bei Ankunft in Chile nicht älter als 48 Stunden sein und es muss das erste Hotel angegeben werden. 
  • Zusätzliche Krankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30.000 USD, welche Krankheiten im Zusammenhang mit COVID-19 abdeckt 
  • Vom chilenischen Gesundheitsministerium genehmigte Impfstoffvalidierung (https://mevacuno.gob.cl/), der sogenannte „Mobilitätspass“ („Pase de Movilidad“). Beim Ausfüllen der Dokumente soll auf jedes Detail geachtet werden und alles komplett ausgefüllt werden. 

Testpflicht und Quarantäne:

  • Personen mit Impfstoffvalidierung müssen bei der Einreise in Santiago de Chile einen PCR-Test vornehmen. Die Weiterreise bis zu dem Ort, wo die Quarantäne durchgeführt wird ist gestattet (Weiterflüge mit mind. 4 Stunden Aufenthalt in Santiago sind möglich). Am Bestimmungsort muss die Quarantäne durchgeführt werden, bis das negative Ergebnis vorliegt (i.d.R. 12-24h). 
  • Alle Personen, deren Impfstoffe nicht validiert wurden, müssen unabhängig von ihrer Nationalität bei Ankunft in Chile einen PCR-Test durchführen und 5 Tage in Quarantäne gehen (unabhängig, ob der Test bei Einreise negativ ist). Ohne Impfstoffvalidierung können Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung nur in Sonderfällen einreisen.

Argentinien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Argentinien ist von COVID-19 stark betroffen und ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die argentinischen Regierung und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Eine Einreise nach Argentinien auf dem Luft-, See und Landweg ist seit dem 1. November 2021 über die hierfür vorgesehenen Grenzübertrittsstellen unter Beachtung folgender Regelungen möglich. 

Die Einreise mit Touristenstatus wird für vollständig geimpfte Personen gestattet, wobei die zweite Impfung mit einem im Herkunftsland zugelassenen Impfstoff mind. 14 Tage vor der Einreise erfolgt sein muss.

Weitere Voraussetzungen zur Einreise:

Maximal 72 Stunden alter negativer PCR Test.

48 Stunden vor der Reise online abzugebende eidesstattliche Erklärung.

Reisekrankenversicherung, die eine COVID-19 Erkrankung sowie notwendige Quarantäne und Krankentransporte auch für evtl. Kontaktpersonen abdeckt.

Reisende über sechs Jahre müssen zwischen dem dritten und fünften Aufenthaltstag einen weiteren PCR-Test absolvieren. Bis dahin dürfen Reisende nicht an Massenveranstaltungen sowie sozialen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen teilnehmen.

Der Nachweis über die Einhaltung der Einreiseregelungen ist während der ersten 14 Aufenthaltstage mitzuführen und den zuständigen argentinischen Behörden auf Verlangen vorzuzeigen.

Ungeimpften ausländischen Erwachsenen ohne Aufenthaltsgenehmigung ist die Einreise nicht gestattet.

Vollständig geimpfte Ausländer (letzte Impfung erfolgt mindestens 14 Tage vor der Einreise mit einem im Herkunftsland zugelassenen Impfstoff) mit gültiger Aufenthaltserlaubnis (DNI) bzw. gültigem Visum dürfen einreisen.

Voraussetzung für die Einreise ist auch hier eine 48 Stunden zuvor online abzugebende eidesstattliche Erklärung, ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf und eine für Argentinien gültige Krankenversicherung, die auch eine COVID-19 Erkrankung abdeckt.

Die argentinischen Behörden verstehen unter vollständigem Impfschutz das von den Gesundheitsbehörden des Impflandes festgelegte Schema. Informationen, wer bei einer in Deutschland erfolgten Impfung als „vollständig geimpft“ gilt, veröffentlicht das RKI.

Einreisende mit gültiger Aufenthaltserlaubnis ohne vollständigen Impfschutz sind zur Einhaltung einer Quarantäne und einem weiteren PCR Test am siebten Aufenthaltstag verpflichtet. Ungeimpfte Minderjährige sind von der Quarantäne - mit Empfehlung in den ersten sieben Aufenthaltstagen an keinen Gruppenaktivitäten teilzunehmen - befreit. Ungeimpfte Minderjährige sind außerdem von der Testpflicht am siebten Aufenthaltstag befreit.

Der Nachweis über die Einhaltung der sanitären Einreiseregelungen ist in den ersten 14 Aufenthaltstagen mitzuführen.

Auskunft zum Familiennachzug und weiteren Einreisefragen erteilen die zuständigen argentinischen Auslandsvertretungen.

Detaillierte Informationen  zu den aktuellen Einreise-, Test- und Quarantänebestimmungen bietet die Webseite der argentinischen Regierung.