Jordanien

Auf den Spuren der Nabatäer

Kultur- und Trekkingrundreise

Ihr Reisespezialist

Preis ab 2270 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode JORTRE

Beschreibung

Diese Tour ist ideal für aktive Entdecker, kombiniert sie doch die schönsten Trekkingregionen des haschemetischen Königreichs Jordanien mit den kulturellen Highlights des Landes. Den Auftakt bildet der Besuch in Jerash, einer der besten erhalten gebliebenen römischen Städte weltweit. Nicht weit davon lernen Sie bei einer Frauenkooperative mehr über die Herstellung von Seife aus natürlichem Olivenöl. Bei einem Abstecher zum tiefsten Punkt der Erde ist genug Zeit für ein Bad im Toten Meer – ein einmaliges Erlebnis. Auf Hirtenpfaden wandern Sie anschließend vom Nationalpark Dana zur antiken Felsenstadt Petra. Auf diesem viertägigen Trekking kommen Sie durch verschiedene Vegetationszonen des Hochlandes und bekommen außerdem einen Einblick in die Lebensgewohnheiten der hier lebenden Beduinen. Genießen Sie vom Opferplatz in Petra das einmalige Panorama über die ehemalige Haupt- und Handelsstadt der Nabatäer. Im Anschluss tauchen Sie für drei Tage ins Sand- und Felsenmeer des Wadi Rum ein. Sie folgen Ihrem einheimischen Führer auf Routen, die seine Vorfahren schon vor Jahrhunderten genutzt haben und lassen sich von der außergewöhnlichen Schönheit der Landschaft in ihren Bann ziehen. Sie wandern auf rotem Sand, zwischen dunklen Felswänden und auf griffigem Sandstein. In Aqaba am Roten Meer haben Sie dann Gelegenheit an den bunten Korallenriffen zu schnorcheln oder einfach nur baden zu gehen. Ahlan wa Sahlan fi Urdun.

Höhepunkte

  • Leichte Trekkingreise für Einsteiger
  • Spaziergang durch die römische Stadt Jerash
  • landestypisches Mittagessen bei einer lokalen Familie
  • Einblick in die Seifenherstellung aus Olivenöl bei einer Frauenkooperative
  • 4-tägiges Trekking vom Dana NP nach Petra
  • Baden am tiefsten Punkt der Erde – im Toten Meer
  • 2-tägige Erkundung der berühmten Nabatäerstadt Petra (UNESCO)
  • 3-tägiges Trekking durch das Wadi Rum (UNESCO)
  • Baden und Schnorcheln im Roten Meer

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • garantierte Durchführung

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 3190 EUR pro Person zzgl. Flug. Täglich (März- November), ab 4 Personen, deutschsprachige Tourenleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungR 10.11.2017 19.11.2017 2270 EUR EZZ: 195 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.04.2018 14.04.2018 2690 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung
angebucht
Buchen Anfragen
B 06.05.2018 19.05.2018 2740 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.09.2018 11.10.2018 2740 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.10.2018 10.11.2018 2640 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 14.04.2019 27.04.2019 2740 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 18.05.2019 31.05.2019 2740 EUR EZZ: 290 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
Individuellen Gruppentermin vorschlagen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 290 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug von Frankfurt nach Amman. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Amman – Jerash – Ajloun (1×F/1×M/1×A)

    Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Norden nach Jerash in eine der besterhaltenen römischen Städte außerhalb Italiens. In der Zeit Alexander des Großen gegründet prosperierte die Stadt als Handelszentrum zwischen Damaskus und Petra. Die säulengesäumten Straßen, das Forum oder das Theater sind in sehr gutem Zustand und vermitteln einen hervorragenden Eindruck über das Leben in der damaligen Zeit. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Ajloun, ein wunderschönes Tal im Jordanischen Hochland. Auf einer Wanderung durch Olivenhaine, Obstgärten und Sandsteinformationen kommen Sie durch das Dorf Rasun, wo Sie eine Frauenkooperative besuchen. Die Frauen unterstützen mit dem Verdienst aus der Herstellung von Olivenölseife ihre Familien. Nicht weit davon entfernt kehren Sie bei einer Familie zum Mittag ein. Frisches Brot und lokales Essen, wie Sie es nur hier finden, wartet auf Sie. Im Ajloun Naturschutzgebiet beziehen Sie am Abend Ihre Chalets und verbringen die Nacht unter Pistazien- und Pinienbäumen. Übernachtung in einem Bungalow. (Gehzeit: 2-3h)

  • 3. Tag: Ajloun – Totes Meer – Dana-Naturschutzgebiet (1×F/1×M/1×A)

    Nach dem Frühstück und einem kurzweiligen Spaziergang durch das Naturreservat fahren Sie hinunter zum tiefsten Punkt der Erde, dem Toten Meer. Lassen Sie sich von einer unwirklichen Szenerie aus roten Bergen, blauem Wasser und weißen Salzablagerungen begeistern. Im Anschluss Fahrt nach Dana ins gleichnamige Naturschutzgebiet. Übernachtung im Hotel.

  • 4. Tag: Trekking von Dana nach Wadi Feynan (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Am heutigen Tag wandern Sie vom Dorf Dana aus durch Jordaniens größtes Naturschutzgebiet hinunter in den Jordangraben. Auf dieser ersten Wanderung kommen Sie durch verschiedene Vegetationszonen. Bewaldetes Bergland mit felsigen Hängen, wüstenartige Landschaften und Sanddünen werden Sie auf dem Weg vorfinden. Am späten Nachmittag erreichen Sie Feynan. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit: ca. 5-6h, 850 m↓, ca. 14 km).

  • 5. Tag: Trekking nach Mteir Elriz (1×F/1×M (LB))

    Durch den Südosten Jordaniens wandern Sie heute, die Wüste Feynans hinter sich lassend, auf einem steinigen und teilweise steilen Weg in Mteir Elriz. Der schon seit jeher von Beduinen genutzte Pfad führt über einen Bergkamm und eröffnet Ihnen wundervolle Aussichten über das Wadi Araba. Vom höchsten Punkt des Tages aus (ca. 1150 m) windet sich der Eselspfad hinunter nach Mteir Elriz, wo Ihre Mannschaft mit dem Abendessen auf Sie wartet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit: ca. 6-7h, 750 m↑, 350 m↓, ca. 12 km).

  • 6. Tag: Trekking nach Shekaret Msayed (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Nach einem anfänglichen leichten Abstieg steigt der Pfad wieder leicht an. Je weiter Sie an Höhe gewinnen desto spektakulärer wird die Aussicht. Sie umgehen die Sharah-Berge und kommen an nabatäischen Ruinen und einer kleinen Quelle vorbei. Im Schatten von Wacholderbäumen nehmen Sie Ihr Mittag ein. Ihre Begleiter kochen in der Zwischenzeit einen stärkenden heißen Tee. Bei Shekaret Msayed erreichen Sie das Camp auf einer offenen Fläche, umgeben von majestätischen Bergen. Eine weitere Nacht in der Wildnis unter den Sternen erwartet Sie. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 550 m↑,300 m↓, ca. 14 km).

  • 7. Tag: Trekking nach Beida und Little Petra (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Am Morgen beginnt sich die Landschaft langsam zu verändern. Die engen Wadis weichen zunehmend weiten, offenen Felslandschaften aus Sandstein. Über Felder wandernd erreichen Sie weißen Sandsteinformationen von Beida bevor Sie nach Little Petra absteigen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit: ca. 4-5h, 150 m↑, 250 m↓, ca. 9 km).

  • 8. Tag: Trekking nach Petra (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Am Morgen führt ein kleiner, wenig benutzter Beduinenpfad über Felder bevor sich dieser langsam entlang erster Sandsteinfelsen beginnt zu winden. Immer weiter geht es bergab bevor Sie nach einer weiteren Stunde das erste Wahrzeichen Petras erreichen: Ad-Deir, das Kloster. Diese aus Fels geschlagene Fassade ist schon von weitem sichtbar. Danach steigen Sie weiter auf dem Prozessionsweg in das Herz Petras ab. Nach weiteren Tempeln und Gräbern kommen Sie durch einen wenig bekannten „Siq“ in das eigentliche Petra. Dort wartet das Schatzhaus, das wohl bekannteste Gebäude der Nabatäerstadt auf Sie. Der heutige Tag bietet Ihnen das einmalige Erlebnis, Petra aus verschiedenen, wenig bekannten Perspektiven zu erleben. Nach einem langen, abwechslungsreichen Tag erreichen Sie in Wadi Musa Ihr Hotel. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit: ca. 8-9h, 290 m↑, 230 m↓, ca. 9 km).

  • 9. Tag: Petra (1×F)

    Petra, die ehemalige Hauptstadt der Nabatäer und eines „der 7 neuen Weltwunder“, will heute entdeckt werden! Besuchen Sie die königlichen Gräber und durchwandern Sie die enge Felsenschlucht, dieser mehr als 2000 Jahre alten Stadt. Der ganze Tag steht Ihnen zur individuellen Erkundung der Stadt zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

  • 10. Tag: Trekking im Rakabat- Canyon (1×F/1×M (LB))

    Früh morgens brechen Sie auf ins Wadi Rum. Nachdem Sie im Dorf Ihre Trekkingmannschaft kennengerlernt haben wird das Gepäck auf die Allradfahrzeuge verladen und los geht es in Richtung Ihres ersten Etappenziels: der Rakabat-Canyon. Nach einem steinigen, steilen Aufstieg überqueren Sie eine Felsterrasse bevor es wieder hinunter in eine schmale Schlucht geht, die auch als „Ziegenrinne“ bekannt ist. Der weitere Weg führt immer wieder durch kleine Schluchten, entlang von Felsrinnen und unter Felsbögen hindurch bis in den Wadi Um Ishrin, wo Sie eine Mittagsrast einlegen. Von hier aus geht es weiter mit den Fahrzeugen zum Jebel Burda, wo Sie heute im Zeltcamp übernachten werden. Ob Sie im traditionellen Beduinenzelt, geknüpft aus Ziegenhaar oder unter den Sternen schlafen wollen, ist Ihre Entscheidung. Der Tag geht bei Lagerfeuer und alten Beduinengeschichten zu Ende. (Gehzeit: ca. 2-3h, 350 m↑, 230 m↓, ca. 3 km).

  • 11. Tag: Trekking zum Jebel Um Fruth (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Mit dem Geländewagen fahren Sie zum Jebel Burda. Hier klettern Sie die blassgelben Sandsteine hinauf, die mit zunehmender Höhe rötlich leuchten. Oben angekommen überqueren Sie eine beeindruckende Felsenbrücke und genießen eine atemberaubende Aussicht über die ganze Region. Nach dem Abstieg erwartet Sie ein leckeres Mittagsmahl im Schatten der Felsen mit anschließender Mittagsruhe. Im Anschluss wandern Sie weiter entlang versandeter Wadis und erodierter Felsvorsprüngen zu einer kleineren Felsenbrücke am Jebel Um Fruth. Gleich in der Nähe hat Ihre Mannschaft das Zeltlager bereits aufgebaut. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit: ca. 5-6h, 280 m↑, 300 m↓, ca. 11 km).

  • 12. Tag: Trekking zum Jebel Um Adaami – Aqaba (1×F/1×M (LB))

    Nach dem Frühstück fahren Sie eine weitere Stunde mit den Fahrzeugen noch tiefer in den Wadi Rum. Nicht weit von der Grenze zu Saudi-Arabien liegt das selten besuchte Wadi Saabit von wo aus Ihr Aufstieg zum höchsten Berg Jordaniens beginnt. Nach einem schwierigen Teil am Anfang durch ein versandetes Wadi gewinnen Sie schnell an Höhe und genießen im Anschluss vom Gipfel eine Aussicht bis weit hinein in das Königreich der Wahhabiten. Nach dem Abstieg sagen Sie Ihrer Mannschaft „ma’assalama“ und fahren weiter nach Aqaba an das Rote Meer, wo Sie heute den Staub der Wüste abspülen können. Ein Spaziergang durch Aqaba mit einem (optionalen) Besuch eines Fischrestaurants bietet sich an. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit: ca. 5-6h, 500 m↑, 520 m↓, ca. 6 km; Fahrstrecke ca. 40 km).

    Hinweis: Wer den Jebel Adaami nicht besteigen möchte, kann alternativ eine Wanderung im Wadi Rum unternehmen bis die Gipfelstürmer wieder zurück sind.

  • 13. Tag: Aqaba – Kerak – Amman (1×F)

    Nach dem Mittag verlassen Sie die Stadt am Roten Meer und besuchen auf dem Weg zurück nach Amman die Kreuzritterburg von Kerak. Der strategisch an einer Handelsstraße zwischen Syrien und Ägypten gelegene Ort war schon zu nabatäischer und römischer Zeit ein wichtiger Ort, um den Handel in der Region kontrollieren zu können. Auch heute noch, circa 900 Jahre nach seiner Erbauung wirkt die Festung uneinnehmbar. Zu Zeiten der Kreuzritter war Kerak östlichster Punkt des Reiches von dem aus Karawanen überfallen wurden. Erst Salah Eddin setzte den Kreuzrittern hier 1189 ein Ende. Der Besuch der Bäckerei, der Kirche oder der Schlafquartiere gibt Ihnen einen guten Eindruck davon, wie das Leben damals gewesen sein muss. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke: ca. 340 km)

  • 14. Tag: Rückreise

    Am Morgen Transfer zum Flughafen Amman und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Royal Jordanian oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Wechselnde lokale Guides
  • Gepäcktransport
  • Koch, Küchen- und Campingausrüstung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 6 Ü: Zelt
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Hütte im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 2×M, 8×M (LB), 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (kostenfrei); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Trittsicherheit sowie gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Wanderetappen. Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Tour.