Mexiko • Belize • Guatemala

Die letzten Geheimnisse der Maya

Drei Länder im Zeichen hautnaher Begegnungen und jahrtausendealter Maya-Traditionen

Ihre Reisespezialistin

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker

Violeta Masias-Bröcker

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3800 EUR
Dauer 22 Tage
Teilnehmer 2–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode MEXBEG

Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch die Maya-Länder Mexiko, Belize und Guatemala mit ihren jahrtausendealten Maya-Traditionen. Erleben Sie Höhepunkte und versteckte Schönheiten dieser faszinierenden Länder hautnah.

Entdecken Sie die mystischen Geheimnisse der Maya-Kultur

Im ersten Jahrtausend nach Christus hatten die Maya in Mittelamerika ein beachtliches Reich und eine hochentwickelte Kultur aufgebaut: Sie waren Meister der Kunst, Architektur, Mathematik und Astronomie. Bereits vor der Ankunft der spanischen Konquistadoren kam es zu einem Niedergang des Reichs, für den es bis heute keine allgemein akzeptierte Theorie gibt. Was bleibt, ist eine Vielzahl an archäologischen Stätten, die von der Größe der Maya zeugen. Auf dieser Reise rund um das mexikanische Yucatan, Guatemala und Belize, dem ehemaligen British Honduras, erhalten Sie an verschiedenen Orten spannende Einblicke in das Erbe der Maya bei hautnahem Kontakt mit deren direkten Nachfahren!

Naturerlebnisse von Vulkanen über Dschungel bis zu karibischen Traumstränden

Zentralamerika bietet allerhand vielfältige Natur, an der man sich gar nicht satt sehen kann. So erklimmen Sie die Maya-Pyramiden in Tikal und Palenque, bestaunen den umliegenden Dschungel und lauschen den vielen Tierstimmen. Die Kamera griffbereit, pirschen Sie sich per Boot an die riesigen Schwärme rosafarbener Flamingos in der Lagune Celestun heran und bei einer Kanutour in Belize erkunden Sie die mystische Barton-Creek-Höhle. Die einfache Vulkanbesteigung des Pacaya, bei der Sie ein atemberaubendes Panorama auf die Berg- und Vulkanketten Guatemalas genießen, der Besuch einer Kaffeeplantage mit Verkostung und traumhaft weiße Sandstrände in Belize und Mexiko runden das Reiseerlebnis ab!

Höhepunkte

  • Die Vielfalt Mittelamerikas ursprünglich und hautnah zwischen Maya-Kultur und Kolonialcharme
  • Besuch der einzigen am Meer gelegenen Maya-Tempelanlage Tulum, sowie von Tikal, Palenque, Caracol und Bonampak
  • Wanderung auf den aktiven Vulkan Pacaya
  • Schnorcheln um die karibische Insel Caye Caulker in Belize
  • Bootstour zu den rosa Flamingos in der Lagune von Celestun

Das Besondere dieser Reise

  • Aufenthalt im Dorf der Lacandonen, den Nachkommen der Maya, die so leben wie zur Blütezeit der Maya
  • Chichen Itza nach Sonnenuntergang bei klassischer Musik und atemberaubender Lasershow erleben

Termine

  • B buchbar
  • V Terminvorschau (Termin-/Preisänderung möglich)
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 08.01.2022 29.01.2022 3800 EUR EZZ: 1200 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Buchen Anfragen
B 21.05.2022 11.06.2022 3800 EUR EZZ: 1200 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Buchen Anfragen
B 16.07.2022 06.08.2022 3800 EUR EZZ: 1200 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.11.2022 26.11.2022 3800 EUR EZZ: 1200 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2023
V 07.01.2023 28.01.2023 auf Anfrage Deutsch sprechende Reiseleitung Vormerken

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Violeta Masias-Bröcker und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1000 EUR

Reiseverlauf

  • Am Sandstrand von Cancun die Seele baumeln lassen

    1. Tag: Ankunft in Cancun

    Bei Ankunft auf dem Flughafen von Cancun werden Sie bereits von Ihrem Reiseleiter erwartet und nach Tulum gebracht. Der kleine Ort mit seiner entspannten Atmosphäre, dem leckeren, typischen Essen und den vielen Strandbars, ganz im Süden der Riviera Maya, ist der perfekte Ort um erst einmal anzukommen und zu entspannen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5-2h, 120 km).

    Hotel Milan
  • Tulum, Quintana Roo, Mexiko

    2. Tag: Archäologischer Park von Tulum 1×F

    Am Morgen fahren Sie zur wohl meistfotografierten Maya-Tempelanlage Mexikos: In der archäologischen Stätte von Tulum nehmen Sie sich ausgiebig Zeit für Erkundungen. Nach dem anschließenden Besuch der Cenote Azul, einer Karsthöhle, die schon von den Maya als Brunnen genutzt wurde, geht es weiter zum Entspannen an einen der schönsten Palmenstrände der Riviera Maya – Xpuha, mit vielen kleinen Strandkneipen und Restaurants. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h, 3 km). (Fahrzeit ca. 2h, 100 km).

    Hotel Milan
  • Hängemattenflair auf der karibischen Insel Caye Caulker - hier lässt es sich herrlich entspannen

    3. Tag: Tulum – Maya-Kanal Sian Ka'an – Grenzübertritt – Insel Caye Caulker in Belize 1×(F/M)

    Heute Morgen besuchen Sie zum Frühstück die kleine Taqueria Honorio, dem stadtbekannten Frühstücksplatz der Einheimischen. Danach geht es per Boot zum 12 km langen Maya-Kanal Sian Ka'an an der gleichnamigen Lagune. Ausgestattet mit Schwimmwesten lassen Sie sich im warmen, türkisblauen Wasser eine Stunde lang im wahrsten Sinne des Wortes treiben. Im Anschluss beobachten Sie vom Boot aus mit etwas Glück Krokodile, Delphine und Seekühe. Nach dem anschließenden Grenzübertritt nach Belize setzen Sie von Belize-Stadt aus mit dem Wassertaxi auf die kleine Trauminsel Caye Caulker über und haben ausgiebig Zeit, die lockere Atmosphäre aufzunehmen und bei einem Sundowner in der berühmten „Lazy Lizard“-Bar zu entspannen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 300 km; Schnellboot ca. 1h).

    Barefoot Beach Belize
  • Das Spiel wilder Haie in Belize aus sicherer Entfernung

    4. Tag: Insel Caye Caulker 1×(F/M)

    Heute geht es auf einem Segelboot zum zweitgrößten Korallenriff der Welt, dem Belize Barrier Reef. Dort stoppen Sie an drei verschiedenen Stellen, um mit Papageienfischen, Rochen, Barrakudas oder gar mit Ammenhaien zu schnorcheln! Unterwegs werden Sie vom Kapitän und seiner Crew mit einem leckeren Mittagessen und tropischen Cocktails bei entspannter Reggae-Musik verwöhnt. Rückkehr am Nachmittag und Zeit zur freien Verfügung auf Caye Caulker. Übernachtung wie am Vortag.

    Barefoot Beach Belize
  • Der Eingang zur Barton-Creek-Höhle in Belize

    5. Tag: Maya-Höhle Barton Creek, Besuch der Mennoniten und Casinoflair 1×F

    Am Morgen fliegen Sie zurück auf das Festland. Anschließend fahren Sie entlang der Orangenplantagen und durch herrlich grüne Hügellandschaften in Richtung Barton-Creek-Höhle. Die Grotte wirkt mystisch und ist nur per Boot zugänglich. Sie erkunden die Höhle, in der die Maya dem Regengott geopfert haben, mit einem Kanu auf ca. 2 km Länge. Im Anschluss besuchen Sie die deutschstämmigen und recht modernen Mennoniten, die ein Drittel der Gesamtbevölkerung ausmachen. Die Siedler leben ohne Elektrik, Telefon und Anschluss ans öffentliche Wassernetz. Sie besuchen eine kleine Schule (sofern geöffnet) und lassen sich von den Kindern und dem Lehrer ihren Alltag erklären. Am Abend steht mit dem Besuch des Casinos in San Ignacio ein absoluter Perspektivwechsel auf dem Programm! Das Startkapital, um 200-mal am einarmigen Banditen zu spielen und alle Cocktails sind im Preis inklusive. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 190 km; Schnellboot ca. 1h).

    Martha's Guest House
  • Faszinierende Maya-Kultur in Caracol

    6. Tag: Archäologische Stätte von Caracol – Grenzübertritt – Insel Flores in Guatemala 1×F

    Heute steht ein weiterer kultureller Höhepunkt auf dem Tagesplan. Die tief im dichten Dschungel liegende Maya-Ruinenstadt Caracol erreichen Sie von San Ignacio aus nach einer abenteuerlichen, rund 3-stündigen Fahrt über Schotterpisten. Die größte archäologische Stätte in Belize thront auf einem Plateau in den Maya-Mountains. Die 41 m hohe Caana-Pyramide ist das höchste Gebäude des Landes und bietet eine hervorragende Aussicht. Bereits 1200 v. Chr. besiedelt, erlebte die Stadt mit schätzungsweise 115.000 Menschen ihren Höhepunkt in der klassischen Maya-Periode. Am späten Nachmittag fahren Sie über die Grenze nach Guatemala zur Insel Flores auf dem Peten-Itza-See. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h, 3 km). (Fahrzeit ca. 7h, 280 km).

    Hotel Isla de Flores
  • Tempel Gran Jaguar in Tikal (UNESCO)

    7. Tag: Besuch der berühmten Maya-Stätte Tikal und Weiterfahrt nach Rio Dulce 1×F

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der legendären Anlage von Tikal. Sie besichtigen u.a. den imposanten Hauptplatz und den Templo IV, von dessen Spitze Sie einen herrlichen Ausblick genießen können. Wandeln Sie auf geschichtsträchtigen Spuren und lauschen Sie den Geschichten Ihrer Reiseleitung über die Hochzeit Tikals, als dieser Ort von mächtigen Königen regiert wurde. Anschließend fahren Sie weiter nach Rio Dulce. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h, 3 km). (Fahrzeit ca. 5h, 320 km).

    Hacienda Tijax Hotel
  • Antigua mit dem Vulkan Agua im Hintergrund

    8. Tag: Fahrt von Rio Dulce nach Antigua und Rest des Tages zur freien Verfügung 1×F

    Heute geht es über das Hochland Guatemalas zur ehemaligen Hauptstadt Antigua. Ehe Sie durch die Gassen des kolonialen Antiguas zu Ihrer zentral gelegenen Unterkunft gebracht werden, stoppen Sie am Mirador de la Cruz und schauen sich die wunderschöne Stadt, die von drei Vulkanen flankiert wird, aus der Vogelperspektive an. Der Rest des Tages steht Ihnen in der hübschen Kolonialstadt zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 320 km).

  • Markt in Chichicastenango

    9. Tag: Chichicastenango – Besuch des berühmtesten Markt Mittelamerikas 1×F

    Heute geht es ins Hochland nach Chichicastenango zum wohl berühmtesten Wochenmarkt Mittelamerikas mit einer umwerfenden Atmosphäre. Sie nehmen sich ausführlich Zeit, um den Markt zu erkunden. Reisende wie Einheimische kommen hierher, um zu stöbern und zu feilschen. Stoffe in den buntesten Farben bieten wunderbare Fotomotive, während Garküchen einen köstlichen Duft verbreiten. Im Anschluss laufen Sie zur etwas außerhalb der Stadt gelegenen Pascual Abaj, ein Relikt aus der Maya-Zeit, dem heute noch Blumen und Weihrauch dargebracht werden. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1,5h, 3 km). (Fahrzeit ca. 4,5h, 220 km).

  • Das berühmte Kloster La Merced in Antigua, Guatemala

    10. Tag: Stadtrundgang in Antigua und Kaffeetour 1×F

    Heute Morgen widmen Sie sich bei einem Stadtrundgang der bewegten Geschichte Antiguas. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung schlendern Sie durch die Gassen, vorbei an Kolonialhäusern, versteckten, herrlichen Gärten und den zahlreichen Kirchen der Stadt. Am Nachmittag hat Ihre Reiseleitung eine Schnitzeljagd in Tuk-Tuks für Sie organisiert – lassen Sie sich überraschen! Den krönenden Abschluss bildet der Besuch einer Kaffeeplantage, wo Sie auch den berühmten guatemaltekischen Kaffee probieren können. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2,5h, 4 km). (Fahrzeit Tuk-Tuk ca. 1h).

    Faro Arenal Hotel
  • Der Aufstieg lohnt: Ausblick vom Vulkan Pacaya in Guatemala auf die umliegende Vulkan-Kette

    11. Tag: Wanderung auf den Vulkan Pacaya und Fahrt an den Lago Atitlan 1×F

    Der Pacaya (2552 m) ist einer der aktivsten Vulkane unserer Erde. Der 3-stündige Aufstieg ist nicht schwierig, aber anstrengend wegen der Höhenlage. Die letzten 150 Höhenmeter laufen Sie durch loses Aschegestein, doch der Ausblick belohnt für alle Strapazen! Am Nachmittag erreichen Sie den Atitlan-See, der von mächtigen Vulkanen gesäumt wird. Mit dem Boot geht es zum Hippiedorf San Marcos, wo Sie in einem kleinen, einfachen Hotel unterkommen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4,5h, 400 m↑↓, 5 km). (Fahrzeit ca. 5h, 200 km).

  • Einblick in die traditionelle Weberei in Guatemala

    12. Tag: Bootsfahrt zu den Maya-Dörfern um den Atitlan-See & Besuch einer Weberei 1×F

    Per Boot geht es in das Dorf Santa Cruz. Während einer kleinen Wanderung genießen Sie die atemberaubende Kulisse und lernen die kleinen, traditionellen Dörfer, die sich rund um den See befinden, kennen, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Sie besuchen außerdem ein Projekt der Maya-Frauengemeinde, die Stoffe selbst webt und färbt. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2,5h, 4 km).(Fahrzeit Fähre ca. 1,5h).

  • Mexikaner Hut, Sombrero

    13. Tag: Grenzübertritt nach Mexiko 1×F

    Auf kurvenreichen Bergstraßen fahren Sie über die Grenze zurück nach Mexiko in das Hochland von Chiapas, wo 99 Prozent der Bevölkerung Ureinwohner und direkte Nachfahren der Maya sind. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit Fähre ca. 0,5h, Fahrzeit Kleinbus ca. 8h, 320 km).

  • Lakandone, indigenes Volk im östlichen Chiapas, Mexiko

    14. Tag: Chiapas – Dorf der Lacandonen 1×(F/M/A)

    Am Morgen besichtigen Sie kurz eine historische Kaffee-Hacienda, bevor es tief in den Urwald geht, wo die Lacandonen leben, jene Nachkommen der Maya, die noch so leben wie zur Blütezeit der Maya. Mit einem Lacandonen spazieren Sie durch sein Dorf, erhalten Einblicke in die Geschichte und den Alltag seiner Gemeinde. Nach dem Mittagessen sind Sie heute auch eingeladen, in recht einfachen Privatunterkünften der Lacandonen-Familien zu schlafen. Das Abendessen kochen Sie mit der Familie gemeinsam. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft. (Fahrzeit ca. 7h, 300 km).

  • Lakandone, indigenes Volk im östlichen Chiapas, Mexiko

    15. Tag: Dorf der Lacandonen – Ausgrabungsstätte Bonampak – Palenque 1×(F/M)

    Am Morgen unternehmen Sie gemeinsam mit einem Lacandonen eine einstündige Wanderung zu einer idyllisch gelegenen, heiligen Lagune, wo Sie in kleinen Booten am Ufer entlang rudern bis zu einem Wasserfall und die tropische Flora und Fauna beobachten. Am Nachmittag besuchen Sie eine kleine Schule und die 889 n. Chr. eröffnete Krankenstation besuchen (sofern geöffnet). Anschließend fahren Sie weiter nach Palenque. Ein Stopp bei den im Dschungel versteckten Ruinen von Bonampak lässt Sie die dortigen Wandmalereien bestaunen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2,5h, 5 km). (Fahrzeit Boot ca. 1h, Fahrzeit Kleinbus ca. 2,5h, 110 km).

    Hotel Chablis
  • Palenque, Chiapas, Mexiko

    16. Tag: Besuch der berühmten Maya-Stätte Palenque und Weiterfahrt nach Campeche 1×F

    Nach dem Frühstück fahren Sie tief in den Dschungel zu der von Morgennebel umgebenen berühmten Maya-Stätte Palenque. Ein unvergesslicher Blick offenbart sich Ihnen, wenn Sie auf dem „Templo de las Inscripciones“ angekommen sind. Am Nachmittag geht es in die charmante Kleinstadt Campeche. Nach einem Rundgang durch die Altstadt und einer Besichtigung der Stadtmauer genießen Sie am Abend das entspannte Flair der Kolonialstadt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 400 km).

    Hotel Plaza Colonial
  • Flamingos

    17. Tag: Rosa Flamingos in Celestun, Hacienda Yaxcopoil & Kolonialflair in Merida 1×F

    Am Morgen fahren Sie in das kleine Fischerdorf Celestun (UNESCO-Biosphärenreservat) mit seinen typischen Schwärmen rosafarbener Flamingos – halten Sie Ihre Kamera griffbereit! Am Nachmittag besichtigen Sie die antike Hacienda Yaxcopoil, welche im 17. Jahrhundert als eine der wichtigsten Sisal-Haciendas Yucatans galt. Angekommen in der kolonialen Perle Merida unternehmen Sie einen Spaziergang durch das Zentrum. Der Rest des Abends steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1,5h, 2 km). (Fahrzeit Boot ca. 1,5h, Fahrzeit Kleinbus ca. 5h, 300 km).

  • Chichen Itza: bedeutendste Ruinenstätte der Maya-Kultur auf Yucatan

    18. Tag: Stadtspaziergang in Merida, Geheimtipp Izamal und Chichen Itza am Abend in bunten Farben 1×F

    Zu Fuß erkunden Sie die Kolonialstadt und lernen die Hauptgebäude um Meridas Plaza Grande, wie die Kathedrale, das Rathaus, den Regierungspalast sowie die Prachtstraße Paseo de Montejo kennen. Später fahren Sie zur „gelben Stadt“ Izamal und lernen den hübschen, kleinen Ort mit dem größten geschlossenen Kirchplatz Amerikas bei einem Rundgang kennen. Mit Chichen Itza steht heute der nächste große Höhepunkt Ihrer Mittelamerika-Reise auf dem Programm. Diese Ruinenstätte ist eine der am besten instandgesetzten Orte der Maya und gehört zu den Neuen Sieben Weltwundern. Sie besuchen die Tempelanlage nach Sonnenuntergang, wenn die Tempel in wunderbares Licht getaucht sind. Als krönenden Abschluss erleben Sie an der Kukulcan-Pyramide die wohl atemberaubendste Lasershow Lateinamerikas. Begleitet von klassischer Musik lassen Sie sich eine Stunde lang vom Panorama dieser Szenerie verzaubern. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3-4h, 5 km). (Fahrzeit ca. 2,5h, 150 km).

    Hotel Oka'an
  • Die traumhaft weißen Sandstrände in Mexiko laden zum Träumen ein

    19. Tag: Chichen Itza – Insel Holbox 1×F

    Am Vormittag steigen Sie in Puerto de Chiquila auf eine kleine Fähre um, denn es geht nach Holbox, ein Naturparadies mit weißen Sandstränden, türkisblauem Wasser, bunten Hängematten und atemberaubenden Sonnenuntergängen. Ideal, um die Eindrücke Ihrer erlebnisreichen Reise wirken zu lassen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit Fähre ca. 0,5h, Fahrzeit Kleinbus ca. 3h, 200 km).

  • Auch am Strand von Mexiko geht es farbenfroh zu

    20. Tag: Entspannung pur auf Holbox 1×F

    Tag zur freien Verfügung auf der Insel. Spazieren Sie an den langen, weißen Sandstränden, baden Sie im türkisfarbenen Meer und schlendern Sie an den bunten Strandbars vorbei – empfehlenswert sind hier der gegrillte, fangfrische Fisch und Hummer. Lassen Sie in dieser Kulisse die Seele baumeln! Übernachtung wie am Vortag.

  • Traumstrand in Mexiko

    21. Tag: Bootstour und Abschiedsabend mit Grillen und Cocktails am weißen Palmenstrand 1×(F/A)

    Heute fahren Sie mit einem kleinen Boot zu unbewohnten Inseln. Auf der kleinen Isla Pajaros können Sie mehr als 100 Vogelarten entdecken und spazieren unter anderem an Pelikanen und Fregattvögeln vorbei. Anschließend bringt Sie das Boot zur Süßwasserlagune Yalahao, wo Sie im warmen Wasser inmitten tropischer Vegetation schwimmen können. Die Isla Passion mit unberührtem Strand, Palmen und Flamingos bildet den krönenden Abschluss der Bootstour. Den Abschiedsabend genießen Sie am Strand bei Grillspezialitäten und leckeren Rum-Punch. Übernachtung wie am Vortag.

  • 22. Tag: Abreise 1×F

    Entsprechend Ihrer Flugzeit werden Sie von Ihrer Reiseleitung zum Flughafen von Cancun gebracht. Mit intensiven Eindrücken und tollen Fotos im Gepäck treten Sie Ihre individuelle Heimreise an.

Enthaltene Leistungen ab/an Cancun

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten und Transfers im komfortablen privaten Kleinbus
  • 20 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus
  • Mahlzeiten: 21×F, 4×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; ggf. Flughafengebühren im Reiseland/Ausreisegebühren in Mexiko, Guatemala und Belize (ca. 90 USD); Eintritte und Nationalparkgebühren (ca. 200 USD); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. 300 USD); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Die Vielfalt Mittelamerikas ursprünglich und hautnah zwischen Maya-Kultur und Kolonialcharme
  • Besuch der einzigen am Meer gelegenen Maya-Tempelanlage Tulum, sowie von Tikal, Palenque, Caracol und Bonampak
  • Wanderung auf den aktiven Vulkan Pacaya
  • Schnorcheln um die karibische Insel Caye Caulker in Belize
  • Bootstour zu den rosa Flamingos in der Lagune von Celestun

Das Besondere dieser Reise

  • Aufenthalt im Dorf der Lacandonen, den Nachkommen der Maya, die so leben wie zur Blütezeit der Maya
  • Chichen Itza nach Sonnenuntergang bei klassischer Musik und atemberaubender Lasershow erleben

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit frei lebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Mexiko

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Mexiko ist von COVID-19 stark betroffen. Mexiko ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das nationale Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Die mexikanischen Gesundheitsbehörden fordern derzeit keine Bescheinigung über den Gesundheitszustand oder Testergebnisse. Quarantänemaßnahmen sind nicht vorgesehen. Es wird jedoch vermehrt Fieber gemessen und es ist möglich, dass sich Reisende einer Untersuchung unterziehen müssen, wenn sie Symptome zeigen. Reisende sind verpflichtet, den „cuestionario de pasajero“ (Fragebogen zur Identifizierung von Risikofaktoren) auszufüllen.

Einschränkungen sind bei der Einreise auf dem Landweg zu erwarten. Die Nordgrenze ist für den normalen Reiseverkehr noch nicht wieder geöffnet. An der Südgrenze kann es zu Störungen und längeren Wartezeiten kommen.

Belize

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Belize ist von COVID-19 sehr stark betroffen. Die Zahl der Neuinfektionen weist eine steigende Tendenz auf. Belize ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die Regierung von Belize und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Der internationale Flughafen von Belize City ist für den internationalen Reiseverkehr geöffnet. Die westlichen (Benque Viejo del Carmen) und nördlichen (Santa Elena) Landgrenzen wurden für die Einreise von ausländischen Touristen geöffnet (täglich zwischen 8 und 16 Uhr). Gegen COVID-19 Geimpfte, Ungeimpfte und Kinder ab fünf Jahren, die am internationalen Flughafen Philipp Goldson in Belize City ankommen, müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen, der zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 96 Stunden ist. Unter Umständen werden auch gängige Antigen-Schnelltests (z. Bsp.: Sofia, SD Biosensor, ABBOTT (Panbio) akzeptiert; weitere Auskünfte zu den anerkannten Tests geben die belizischen Behörden. Bei Einreise auf dem Landweg werden COVID-19-Schnelltests an der Grenze auf Kosten des Reisenden (50,- USD pro Person) durch die belizischen Behörden durchgeführt; andere Tests werden nicht anerkannt. Der Aufenthalt und das Reisen im Land sind nur bei „Gold Standard Hotels“ bzw. im „Tourism Safe Corridor“ mit zertifizierten Reiseunternehmen gestattet. Entsprechende Reisebuchungen müssen bei der Einreise nachgewiesen werden. Bei Einreise auf dem Landweg müssen Buchungen von mindestens drei Übernachtungen in zertifizierten Hotels in Belize nachgewiesen werden.

Weitergehende Informationen, z. B. auch für die Einreise auf dem Seeweg (Yachten bis 100 BRT), finden Sie auf der Webseite der belizischen Tourismuskammer.

Guatemala

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Guatemala ist von COVID-19 stark betroffen. Regionaler Schwerpunkt ist die Region um die Hauptstadt Guatemala-Stadt. Zuletzt sind die Infektionszahlen deutlich gestiegen. Guatemala ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das guatemaltekische Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Die Flughäfen in Guatemala sowie die Landesgrenzen sind für ausländische Reisende geöffnet. Zum Zeitpunkt der Einreise bzw. des Grenzübertritts müssen nicht gegen COVID-19 geimpfte Ausländer (s. Ausnahmen für Geimpfte und Genesene) ein negatives PCR-/Antigen-Testergebnis vorweisen, jedoch keinen Bluttest. Der Test darf beim Check-In nicht älter als drei Tage sein. Von den Behörden kann Quarantäne angeordnet werden, wenn Symptome bei der Einreise festgestellt werden und sich daraus die Notwendigkeit eines am Flughafen durchgeführten PCR-Tests ergibt.

Ausnahmen:

Gegen COVID-19 Geimpfte können eine Bescheinigung über die vollständige Impfung vorlegen.

Genesene, die in den letzten drei Monaten mit COVID-19 infiziert waren, können darüber eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, aus der hervorgehen muss, dass sie vollständig genesen und nicht mehr infektiös sind.

Bei beiden o.g. Personengruppen entfällt das Testerfordernis.

Die Einwanderungsbehörde informiert über die pandemiebedingten Einreisevoraussetzungen.

In Guatemala können PCR-/Antigentest-Termine online mit den Laboren vereinbart werden. Die Probeentnahme kann direkt vor Ort im Labor erfolgen. Es besteht auch die Möglichkeit, gegen Kostenaufschlag einen Hausbesuch zu vereinbaren. 

Je nach Labor und Test variieren die Preise sowie die Wartedauer für die Laborergebnisse (bis zu 24 Stunden). Die Kosten für Antigen-Tests beginnen bei Q300,00 (EUR 35,00) und für PCR-Tests bei Q600,00 (EUR 65,00).

Am Flughafen Aeropuerto Internacional La Aurora in Guatemala-Stadt können auch vor Ort Tests durchgeführt werden.