Sonnenuntergangsstimmung über der Sierra Tarahumara
Zugfahrt Chepe – Temoris-Schleife
Frau der indigenen Ethnie der Tarahumara
Kunsthandwerk der Tarahumara

Grandiose Kupferschluchten

Atemberaubende Zugfahrt mit Ausflügen in die Sierra

Highlights

  • Eine der faszinierendsten Eisenbahnstrecken der Welt
  • Atemberaubende Ausblicke im Kupfercanyon
  • Koloniale Perlen El Fuerte und Chihuahua

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 7 Tage
  • Teilnehmer: 2–10
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: MEXKUP
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

Mexikos Norden hält für seine Besucher eine spektakuläre Landschaft bereit: den Kupfercanyon.

Ein Wunderwerk an Planung und Ingenieurskunst

In den größten Canyon des Landes würde der US-amerikanische Grand Canyon vier Mal hineinpassen. Das bis zu 3000 m hohe Gebirge passieren Sie mit dem Passagierzug „Chepe“ über eine einzigartige Eisenbahnstrecke. Nicht umsonst zählt diese Passage von Los Mochis nach Chihuahua zu einer der reizvollsten Zugstrecken der Welt. Die Strecke imponiert mit einer Länge von 661 km, führt durch 87 Tunnel und über 35 Brücken. Dabei wird ein Höhenunterschied von 2500 m bewältigt.

Staunen Sie über die atemberaubende Landschaft des Kupfercanyons

Die Strecke führt durch eine Gebirgsformation der Sierra Tarahumara. Lernen Sie außerdem die Kultur, Geschichte und das Leben der Raramuri kennen, denen Sie einen Besuch abstatten. Endpunkt der Tour ist die schöne Kolonialstadt Chihuahua mit der Kathedrale, dem neoklassischen Gouverneurspalast und zahlreichen Museen.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Monika Zimmermann
Monika Zimmermann
Verkauf & Beratung Mittelamerika, Karibik

"Willst du die Welt verändern, so verändere dich selbst." – Aufgewachsen in einem kleinen oberbayrischen Kuhdorf, zog ich mit diesem Spruch im Gepäck los, um die große weite Welt zu erkunden. Vor allem Lateinamerika hatte es mir schnell angetan: Ob mit seinen klangvollen Kumbia-Rhythmen, den Chili-geschwängerten Bohnengerichten oder seinen herzlichen Menschen und lachenden Gesichtern. Hier wollte ich so schnell nicht mehr weg – und gesagt, getan: Zunächst fesselten mich die Faultiere Costa Ricas, dann ging es weiter an den Äquator nach Ecuador, anschließend noch südlicher nach Santiago de Chile und zu guter Letzt in das noch weitestgehend untouristische Nicaragua – einem wahren Juwel in Zentralamerika. Zurück in Deutschland bin ich nun schon seit einigen Jahren mit Herzblut für DIAMIR am Werk und fester Bestandteil des Zentralamerika-Teams. Mehr

Sonnenaufgang an der Abbruchkante der Kupferschlucht

Das Besondere an dieser Reise

  • Spektakuläre Zugfahrt mit „El Chepe“
  • Besuch bei den Raramuri-Indianern
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 29.01.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2025

29.01.25 – 04.02.25 auf Anfrage
Deutsch sprechende Reiseleitung
05.02.25 – 11.02.25 auf Anfrage
Deutsch sprechende Reiseleitung
12.02.25 – 18.02.25 auf Anfrage
Deutsch sprechende Reiseleitung
19.02.25 – 25.02.25 auf Anfrage
Deutsch sprechende Reiseleitung
26.02.25 – 04.03.25 auf Anfrage
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 1100 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Los Mochis – El Fuerte

Viva Mexiko!

Individuelle Anreise. Abholung vom Flughafen durch unseren Englisch sprechenden Fahrer und Transfer zum Hotel in El Fuerte. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit 2h, ca. 90km)

2. Tag

El Fuerte – Creel

Zinacantan nahe San Cristobal de las Casas, Chiapas, Mexiko

Nach dem Frühstück werden Sie zur Zugstation gebracht, an der Sie bereits persönlich erwartet werden. An allen Bahnhöfen herrscht viel Betrieb und Hektik – aus- und einsteigende Fahrgäste, viel Gepäck, der Lärm des Zuges und der Hoteliers mischen sich zu einer wahrhaft mexikanischen Impression. Die heutige Zugstrecke führt Sie nach Creel, das Sie nach einer Ganztagesfahrt erreichen. Bitte achten Sie beim Ausstieg unter den rufenden Abholern und zwischen den Schildern auf Ihren Namen oder den Namen Ihres Hotels. Transfer und Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit im Zug ca. 8,5h, ca. 275km)

3. Tag

Creel – Cerocahui

Der berühmte Zug „Chepe“ im Norden von Mexiko

Kurzer Rundgang durch die kleine Holzfäller- und Touristenstadt Creel. Ein Bummel durch die Straßen der Stadt zeigt eine bunte Mischung aus einheimischen Werktätigen, Rarámuri-Indianern und Besuchern verschiedener Nationalitäten. Unterkünfte, Restaurants, Agenturen jeglicher Couleur, Bau-, Möbel- und Souvenirläden schießen wie Pilze aus dem Boden. Auf Ihrem Ausflug besuchen Sie eine Höhle der Rarámuri-Indianer, die den natürlichen Schutz der Felsen als Wohnung nutzen. Der nächste Halt führt Sie in das Tal der Pilzköpfe und Frösche, deren charakteristische Felsformationen dem Tal seinen Namen geben. Über die Missionskirche San Ignacio erreichen Sie den Lago de Arareco, welcher bei Sonnenschein durch seine tiefblaue Farbe und die umliegenden Felsen beeindruckt.
Von Creel reisen Sie im privaten Fahrzeug weiter nach Cerocahui. Hier besuchen Sie eine der schönsten Missionskirchen der Sierra Madre. 1680 durch den Jesuitenpater Juan María de Salvatierra gegründet, verfiel die Mission über die Jahrhunderte, wurde aber in den 50er Jahren des 20. Jh. unter Leitung von Padre Andrés Lara restauriert. Dieser energische Padre entwickelte viel Tatkraft, um den Bewohnern der Region das harte Leben erträglicher zu machen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit 3h, ca. 110km)

4. Tag

Cerocahui – Posada Barrancas

Spektakuläre Seilbahnfahrt in der Kupferschlucht

Ein Fahrer bringt Sie heute nach Bahuichivo (Fahrzeit 2,5 Stunden). Unterwegs machen Sie Halt in Cerro del Gallego – einem wunderbaren Aussichtspunkt. In Bahuichivo angekommen, nehmen Sie den Zug nach Divisadero Barrancas (2 Stunden Zugfahrt). Sie werden am dortigen Bahnhof abgeholt und nach Posada Barrancas gebracht. Dort genießen Sie eine kleine Wanderung entlang der Bruchkante der Urique-Schlucht bei Posada Barrancas. Die Aussichtspunkte entlang des Schluchtenrandes am Zusammenlauf des Kupfer- und Uriquecanyons sind spektakulär und atemberaubend. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie während der Wanderung eine Rarámuri-Familie, die mit ihren Feinflechtarbeiten aus Kiefernadeln und Agaven beeindruckt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit 2h/72km im Zug, 3h/75km im Fahrzeug)

5. Tag

Posada Barrancas – Cuauhtémoc

Atemberaubende Landschaft im Kupfercanyon

Sie werden zum nahegelegenen Ort Piedra Volada gebracht. Mit einer Seilbahn unternehmen Sie hier eine faszinierende Fahrt zum Aussichtspunkt Mesa de Arturo im Herzen der Kupferschluchten mit Blick auf den Río Urique. Dabei überwinden Sie 450 Höhenmeter. Das Seilbahnsystem der Firma Doppelmayr aus Österreich hat eine Länge von 2.750 m und wurde 2010 fertiggestellt. Die Gondeln eröffnen während der Fahrt von Piedra Volada aus unglaubliche Aussichten in das umliegende Canyonsystem. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht, um diese unvergesslichen Momente festzuhalten. Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Bahnhof Divisadero Barrancas. Von hier fahren Sie nachmittags mit dem Zug in Richtung Cuauhtémoc los. Am späten Abend erreichen Sie Ihr Tagesziel und werden zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit im Zug ca. 6h/225km, Fahrzeit im Fahrzeug 45min/12km)

1×(F/M)
6. Tag

Cuauhtémoc – Chihuahua

Blick über Chihuahua Stadt

Die Stadt Cuauhtémoc lebt insbesondere von der Viehwirtschaft und gilt als "Kornkammer Chihuahuas". Hier leben etwa 50.000 deutschsprechende Mennoniten in mehr als 200 Dörfern. Sie besuchen eine Mennonitenfamilie und das Museum der mennonitischen Glaubensgemeinde. Zum Abschluss machen Sie Halt bei einer örtlichen Molkerei mit Käse- und Fleischprodukten aus der Region. Sie verlassen Cuauhtémoc und treten die letzte Etappe Ihrer Reise an. Das heutige Ziel heißt Chihuahua und liegt 107km entfernt. Der ehemalige Regierungspalast im Stadtzentrum von Chihuahua ist ein Bauwerk im neoklassischen Stil mit zwei mächtigen Säulen am Haupteingang. Nach der Renovierung wurde darin 2006 ein auf Wanderausstellungen spezialisiertes Stadtmuseum eröffnet. Im Keller befindet sich die Gefängniszelle von Miguel Hidalgo y Costilla, dem Gründervater Mexikos, der 1811 im Verlauf des mexikanischen Unabhängigkeitskampfes in Chihuahua hingerichtet wurde. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 110km)

1×F
7. Tag

Abreise

Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise.

1×F

Leistungen ab Los Mochis/an Chihuahua

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 6×F, 1×M, 3×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ggf. Flughafengebühren im Reiseland
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 5591 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

2G-Regel: Bitte beachten Sie, dass wir für diese Reise ab 21.12.2021 leider nur noch Buchungen von Gästen entgegennehmen können, die zum Zeitpunkt der Reise über einen vollständigen Impfschutz bzw. ein Genesenenzertifikat verfügen. Frühere Buchungen bleiben davon ausgenommen, d.h. auch, wir können keine Garantie aussprechen, dass auf dieser Reise ausschließlich geimpfte oder genesene Gäste reisen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Gruppengröße von 2-5 Personen ein Driver-Guide zum Einsatz kommt. Er fährt das Fahrzeug und ist gleichzeitig Ihr Tourenleiter.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Grauwale Laguna San Ignacio
MEXBAJ

Mexiko

Walbeobachtung auf der Baja California

Grauwale und Mee(h)r: Zur perfekten Jahreszeit auf Tuchfühlung mit den Giganten der Ozeane

ab 2490 EUR zzgl. Flug
Dauer 12 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.