Namibia

Namibia aktiv

Namibia intensiv: Wanderreise abseits gängiger Touristenwege inklusive Sossusvlei und Etosha NP

Ihre Reisespezialistin

Katja Weber

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2490 EUR
Dauer 13 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (17) 4,6
Tourcode NAMWAN

Kopjes, Bushveld, Sanddünen und Riviere … Spüren Sie Namibia unter Ihren Füßen! Die Route ist klassisch, das Erlebnis außergewöhnlich. Von den Naukluft-Bergen und roten Dünen der Namib über die Felsmalereien im Erongo-Gebirge bis zu den beeindruckenden Tierherden im Etosha-Nationalpark führt diese einmalige Reise. Immer wieder unternehmen Sie kürzere und längere Wanderungen und erleben hautnah die Naturvielfalt Namibias.

Wanderungen in der Namib und in den Naukluft-Bergen

Der Höhepunkt und fulminanter Schlusspunkt der Reise ist die Wanderung durch die Naukluft-Berge. Die Tageswanderung ist fordernd, aber aufgrund der wilden Schönheit der Region äußerst reizvoll.
Während dieser Reise spüren Sie Namibia mit all Ihren Sinnen: die Seele baumelt, die Augen verlieren sich in der traumhaften Weite, die Ohren genießen die Stille und die Füße tasten sich entlang kleiner Pfade, durch das Dünenmeer und auch mal querfeldein. Die Ausflüge bringen Ihnen die einmalige Natur näher und Sie lernen die Einheimischen der verschiedenen Regionen kennen.

Urlaubsfeeling in Namibia

Die Unterkünfte liegen in malerischen Gegenden und beeindrucken mit liebevoll ausgestatteten Zimmern sowie herzlichen Gastgebern. Zwei Nächte verbringen Sie in der Abgeschiedenheit der Erongo-Berge. Freuen Sie sich, inmitten der Schönheit des Gebirges zu entspannen und am Lagerfeuer den Geräuschen des Abends zu lauschen. So fühlt sich Namibia an!

Dokumente

Bewertung unserer Kunden

4,6 (17 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Geschichte erwandern – zu Besuch am Waterberg
  • Artenreiche Wildtierpopulation im Etosha-Nationalpark
  • Wandernd die Magie der Naukluft-Berge spüren
  • Per pedes durch das Sandmeer im Sossusvlei (UNESCO)
  • Dem Himmel nah: Sternenbeobachtung in Namibia

Das Besondere dieser Reise

  • Kultur und Natur perfekt kombiniert bei Wanderungen zu den Felszeichnungen der San
  • Typisch afrikanisches Braai – Gaumenschmaus unterm Sternenzelt

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 16.10.2021 29.10.2021 2590 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Lars Eichapfel
Reiseverlauf 2021
Anfragen
2022
B 11.04.2022 23.04.2022 2490 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 06.06.2022 18.06.2022 2490 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 01.08.2022 13.08.2022 2650 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.09.2022 24.09.2022 2650 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 17.10.2022 29.10.2022 2650 EUR EZZ: 230 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Katja Weber und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 750 EUR

Reiseverlauf

  • Windhoek

    1. Tag: Ankunft in Windhoek

    Herzlich willkommen in Namibia! Wohin Sie auch schauen, herrscht grenzenlose Weite. Juckt es Ihnen schon in den Füßen? In den nächsten Tagen werden Sie durch diese eindrucksvolle Landschaft wandern und Namibia dabei besonders intensiv kennenlernen. Nun begrüßt Sie erst einmal Ihr Reiseleiter und zeigt Ihnen bei einer orientierenden Stadtrundfahrt die ersten Sehenswürdigkeiten. Sie sehen die Alte Feste, die Christuskirche, den Tintenpalast sowie den historischen Bahnhof. Übernachtung im Elegant Guesthouse. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km).

    The Elegant Guesthouse
  • Waterberg

    2. Tag: Windhoek – Waterberg 1×(F/A)

    Nach einem reichhaltigen Frühstück reisen Sie gen Norden zum Waterberg. Wer am Nachmittag möchte, kann gern eine der vielen Wanderungen unternehmen. Folgen Sie dem Pfad der Geschichte zu den Stätten der Schlacht am Waterberg und eines Flüchtlingslagers – Ereignisse, die die Beziehungen Namibias und Deutschlands bis heute berühren. Schautafeln skizzieren und erklären Entwicklungen der gemeinsamen Geschichte von Herero und Deutschen. Unterwegs zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter einige interessante Fußabdrücke der verschiedensten hier heimischen Tierarten sowie das richtige Verhalten im Busch. (Gehzeit ca. 2h, 40 m↑↓) Übernachtung im Waterberg Restcamp. (Fahrzeit ca. 3h, 290 km).

    Waterberg Camp NWR
  • Waterberg

    3. Tag: Waterberg – Etosha-Nationalpark 1×(F/A)

    Der Waterberg ist ein durch Erosion entstandenes Hochplateau von knapp 1900 m Höhe. An den Rändern fällt es wie eine Burg steil nach unten ab. Während einer fordernden Wanderung erfahren Sie Interessantes über die Natur im Park und über verschiedenste Bewohner aus der Tierwelt Namibias. Es lohnt ein toller Blick ins Tal oder über die weiten Ebenen der Kalahari. (Gehzeit ca. 2-3h, 150 m↑↓) Anschließend schnuppern Sie am Waterberg geschichtsträchtige Luft und besuchen den alten Friedhof der Schutztruppe. Auf der Fahrt gen Etosha-Nationalpark lassen Sie die weite Landschaft an sich vorüberziehen. Übernachtung im Mondjila Safari Camp.(Fahrzeit ca. 3h, 270 km).

    Mondjila Safari Camp
  • Nashorn im Etosha-Nationalpark

    4. Tag: Etosha-Nationalpark: Pirschfahrten 1×(F/A)

    Früh aufstehen lohnt sich, denn die Tierwelt Afrikas ruft. Mit Ihrem Reiseleiter geht es hinein in den Etosha-Nationalpark. Freuen Sie sich auf den „großen, weiten Ort des trockenen Wassers". Der Nationalpark gehört zu den größten Schutzgebieten weltweit. Unterwegs beobachten Sie Giraffen, Kudus, Zebras, Oryx-Antilopen, Schwarznasen-Impalas, Gnus, Springböcke, Strauße und mit etwas Glück Elefanten und Löwen an den verschiedenen Wasserlöchern. Sie unternehmen eine ganztägige Safari in Ihrem Reisefahrzeug. Optional kann auch eine Halbtages- oder eine Ganztagespirschfahrt im offenen Allradfahrzeug unternommen werden. Übernachtung wie am Vortag.

    Mondjila Safari Camp
  • Im Ugab-Tal

    5. Tag: Etosha-Nationalpark – Damaraland 1×(F/A)

    Der Tag startet mit einem leckeren Frühstück und atemberaubenden Ausblick auf die weite Ebene. Danach geht es via Outjo direkt in die Fransfonteinberge im Damaraland. Ziel ist das Ugab-Tal mit seinen skurril geformten Felsen. Die Szenerie erinnert an den Grand Canyon. Sie laufen zur Vingerklip, einer seltenen Gesteinsformation. Mit einem geschätzten Alter von 15 Millionen Jahren, einer Höhe von 35 Metern und einem Umfang von 44 Metern, ist ein Besuch dieses geologischen Phänomens die Mühe wert. (Gehzeit ca. 2h) Anschließend steht Entspannung auf Ihrem Programm – der Pool der Damara Mopane Lodge lockt. Übernachtung in der Damara Mopane Lodge (Fahrzeit ca. 2,5h, 220 km).

    Damara Mopane Lodge Gondwana Collection Namibia
  • Ai Aiba Lodge

    6. Tag: Damaraland – Erongo-Gebirge 1×(F/M/A)

    Wenn die Welt langsam erwacht, sind Sie schon unterwegs zum Brandbergmassiv. Dieses beherbergt nicht nur den höchsten Berg Namibias, den Königsstein, sondern auch rund 50.000 Felsmalereien. Der berühmtesten unter Ihnen, der White Lady, statten Sie einen Besuch ab. Eine ca. 2-stündigen Wanderung mit einem lokalen Führer durch die Tsisab-Schlucht führt Sie zu diesem wunderschönen Felsgemälde. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das kleine Städtchen Uis und sind dort bei Kirsten und Anton im Uis Guesthouse zu Besuch. Ihnen wird ein leichtes Mittagessen gereicht, bevor Ihre Reise zur schönen Ai Aiba Lodge weitergeht. Imposante Felskugelformationen bilden die Kulisse für die spektakuläre Lodge. Lassen Sie die Landschaft des Erongo-Gebirges auf sich wirken, denn die Verbindung zwischen Luxus und Natur ist einmalig. Wer am Abend möchte, kann auf eigene Faust eine 1-stündige Wanderung unternehmen. Übernachtung in der Ai Aiba Rockpainting Lodge. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

    Ai Aiba Rock Painting Lodge
  • Aktivitäten auf der Ai Aiba Lodge

    7. Tag: Ai Aiba | Wanderung zu den San 1×(F/A)

    Wenn die kühle Morgenluft die Haut streichelt und die Sonne die Umgebung langsam erhellt, ist es Zeit für den Beginn Ihrer heutigen Wanderung. Nach einem zeitigen Frühstück gehen Sie mit Ihrem Reiseleiter auf Erkundungstour bei der Sie mit etwas Glück auch Steinböcke, Kudus, Oryx`, Giraffen und zahlreiche Vogelarten z.B. Adler sehen können. Einen Teil der über zweihundert Felsenmalereien schauen Sie sich genauer an. Ziel der Wanderung ist zweifelsohne das San-Dorf unweit der Lodge. Wie zuhause im Buschmannland zeigen die San ihre uralte Kultur. Sie erfahren mehr über das ursprüngliche Leben und den Spagat zwischen Brauchtum und Moderne. Man hat es sich zum Ziel gesetzt, die jahrhundertealte Tradition der San zu bewahren und deren Volk in der heutigen Zeit zu unterstützen. Sie erhalten ausführliche Erklärungen und tiefe Einblicke in die Kultur der San, aber auch in die aktuellen Sorgen der Volksgruppe. Mit neuen Eindrücken geht es per pedes zurück zur Lodge. Am Nachmittag wartet das kühle Nass des Pools. Wenn die Sonne langsam untergeht können Sie sich ein Fernglas schnappen und das rege Treiben am Wasserloch beobachten. Wetten, Sie können sich gar nicht davon lösen? Der abendliche Drink zum Sonnenuntergang ist es jedoch wert, denn die Magie eines Sundowners ist unbeschreiblich. Leckerer Grillgeruch steigt Ihnen danach in die Nase. Ihr Reiseleiter überrascht Sie heute mit einem typischen Braai – Gegrilltes mit vielseitigen Beilagen. Der Abend klingt am Lagerfeuer mit den Stimmen der Nacht aus. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h).

    Ai Aiba Rock Painting Lodge
  • Lichtspiele im Erongo-Gebirge

    8. Tag: Erongo-Gebirge – Swakopmund 1×F

    Auch heute können Sie Ihre Wanderschuhe schnüren, denn nach einem reichhalten Frühstück am Morgen beginnt Ihre nächste Erkundung zu Fuß. Schildkröte und U-Boot – was lustig klingt, sind die Namen der unzähligen Gesteinsformationen. Sie durchstreifen das Gebiet rund um die Lodge, der Fokus liegt jedoch heute auf der Tier- und Pflanzenwelt. Ihr Reiseleiter bringt Sie zurück zur Lodge. (Gehzeit ca. 2-3h). Im Anschluss heißt es Schuhe aus und entspannen. Sie lassen die Landschaft an sich vorbeiziehen, denn es geht in schneller Fahrt nach Swakopmund. Bei einem Stadtbummel entdecken Sie zahlreiche Kolonialbauten, die nach wie vor das Stadtbild des auch bei Einheimischen sehr beliebten Seebads prägen. Ihr Abendessen können Sie in einem Restaurant an der Strandpromenade einnehmen. Übernachtung im Organic Square Guesthouse. (Fahrzeit ca. 3h, 220 km).

    Organic Square Guesthouse
  • Sundowner – ein Muss in Namibia

    9. Tag: Swakopmund – Namib-Wüste 1×(F/A)

    Vom zweitgrößten Ozean der Welt, dem Atlantik, geht es durch die älteste Wüste der Welt, der Namib. Unterwegs unternehmen Sie einen Abstecher nach Walvis Bay, dem einzigen Tiefseehafen der Küste. Halten Sie Ausschau nach Flamingos und Pelikanen, die sich von den Fischen aus dem rauen Meer ernähren. Auf Ihrer Fahrt durch den Kuiseb-Canyon entdecken Sie die wilde, ursprüngliche Hügellandschaft mit kargem Bewuchs. Unterwegs lassen die traumhaften Landschaften erahnen, was in den nächsten Tagen auf Sie wartet. Unglaubliche Weiten der Wüste mit vereinzelten Inselbergen und Dünenlandschaften. In Solitaire, wo es die skurrilste Tankstelle Namibias gibt, unternehmen Sie eine kleine Erfrischungspause und können den berühmten Apfelkuchen probieren. Im Anschluss reisen Sie weiter südlich. Wie wäre es am Abend mit einem optionalen Sundowner? Mit einem Gin Tonic in der Hand bestaunen Sie den fulminanten Sonnenuntergang. Im schönsten Antlitz der Namib ist dieser besonders eindrucksvoll – Fotografen finden hier geradezu paradiesische Lichtverhältnisse und Fotomotive. Es erwartet Sie Afrika-Feeling pur. Wem das alles nicht genug ist, wappnet sich mit seinem Fotoapparat und beobachtet vom Fotoansitz mit etwas Glück die Nashörner am Wasserloch. Übernachtung auf We Kebi. (Fahrzeit ca. 4,5h, 400 km).

    We Kebi Safari Lodge
  • Im Sossusvlei

    10. Tag: Sesriem – Sossusvlei – Naukluft-Berge 1×(F/A)

    Heute stehen Sie schon vor Sonnenaufgang auf. Die Fahrt zum Sossusvlei erleben Sie in einer faszinierenden Traumlandschaft. Da die Sonne im Morgenrot noch recht tief steht, schimmern die hohen Sanddünen auf der einen Seite golden, gelb und rötlich, sind aber auf der anderen Seite dunkel und schattig. Dadurch hebt sich der Dünengrat messerscharf ab. Über „Big Daddy“, mit ca. 300 m eine der höchsten Sanddünen der Welt, wandern Sie zum Sossusvlei und Deadvlei. Bevor Sie den Park verlassen, besichtigen Sie den Sesriem-Canyon und unternehmen eine kurze Wanderung durch die enge, schattige Schlucht. (Gehzeit ca. 3-4h, 400 m↑↓) Anschließend geht die Fahrt direkt in die Naukluft-Berge zu Ihrer namibischen Farm. Ihre Unterkunft ist eine der ältesten des Landes und ein Paradies für Wanderer. Familie Sauber erwartet Sie schon mit typisch namibischer Gastfreundschaft. Übernachtung in der Büllsport Gästefarm. (Fahrzeit ca. 4h, 250 km).

    Büllsport Lodge
  • Wanderung auf der Büllsport Gästefarm

    11. Tag: Naukluft-Berge 1×(F/A)

    Am frühen Morgen heißt es abermals Wanderschuhe an, denn es geht es auf einem gut markierten Wanderweg zur Köcherbaumschlucht. Nach einem stärkenden Frühstück werden Sie zunächst im offenen Allradfahrzeug zum Startpunkt der Wanderung gebracht. Sie überwinden dabei ca. 500 Höhenmeter und haben neben des großartigen Landschaftsausblickes auch noch tierische Begegnungen. Neben Kudus, Springböcken, Oryx-Antilopen, Klippspringern, Löffelhunden und zahlreichen anderen Tieren ist hier auch das einzigartige Hartmann-Bergzebra beheimatet. Nun begeben Sie sich auf den ca. 2-stündigen Abstieg durch die Köcherbaumschlucht mit ihrem Reiseleiter. Ein kleiner Imbiss kann im Schatten eingenommen werden. Der Weg führt auch an einem natürlichen Pool entlang, an dem Sie sich erfrischen können. Nach einer guten Regensaison hält dieser fast das ganze Jahr lang Wasser und ist ein hervorragender Ort zur Beobachtung von Vögeln und Pavianen. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Zebras. Am späten Nachmittag kehren Sie mit vielen neuen Eindrücken im (Wander-)Gepäck zur Gästefarm zurück. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 500 m↓)

    Büllsport Lodge
  • Himmel über Windhoek

    12. Tag: Naukluft-Berge – Windhoek 1×(F/A)

    Nach einem ausgiebigen Frühstück gelangen Sie via Rehoboth nach Windhoek. Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Wie wäre es mit dem ein oder anderen Souvenir? Am frühen Nachmittag fahren Sie nach Ondekaremba, Ihrer schönen Lodge inmitten der Natur. Nutzen Sie die Zeit und erkunden Sie die afrikanische Buschsavanne auf eigene Faust. Die Wege sind gut sichtbar und leicht zu bewältigen. Neben Wild wie Springbock, Kuhantilope und Kudu sowie Warzenschwein, Steinböckchen und Duiker sind im Naturparadies Ondekaremba über 100 Vogelarten heimisch – vom Strauß bis zum Nektarvogel. Das letzte Abendessen in Namibia nehmen Sie am prasselnden Feuer ein. Übernachtung in der Ondekaremba Lodge. (Fahrzeit ca. 4h, 270 km).

    Ondekaremba Lodge
  • 13. Tag: Abreise 1×F

    Der Vormittag steht Ihnen in der Lodge zur Verfügung. Je nach Flugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Enthaltene Leistungen ab/an Windhoek

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten im klimatisierten Allradfahrzeug
  • Flughafentransfers entsprechend des Reisetermins
  • Eine ganztägige Pirschfahrt im Etosha-Nationalpark
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 12×F, 1×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An- und Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Geschichte erwandern – zu Besuch am Waterberg
  • Artenreiche Wildtierpopulation im Etosha-Nationalpark
  • Wandernd die Magie der Naukluft-Berge spüren
  • Per pedes durch das Sandmeer im Sossusvlei (UNESCO)
  • Dem Himmel nah: Sternenbeobachtung in Namibia

Das Besondere dieser Reise

  • Kultur und Natur perfekt kombiniert bei Wanderungen zu den Felszeichnungen der San
  • Typisch afrikanisches Braai – Gaumenschmaus unterm Sternenzelt

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf. Fast alle Unterkünfte verfügen über einen Swimmingpool.

Das optionale Mittagessen wird als Lunchpaket angeboten oder in der Lodge eingenommen (ab 10 € pro Mahlzeit).

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für diese Reise ist eine normale bis gute Kondition für Wanderungen mit einer Gehzeit bis 6 Stunden erforderlich. Geeignet ist diese Reise auch gut für Einsteiger mit guter Kondition. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Namibia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die namibischen Grenzen haben wieder geöffnet. Alle Reisenden müssen einen negativen SARS-CoV-2-PCR-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 7 Tage sein darf. Die Landgrenzen nach Südafrika sind ebenfalls wieder geöffnet.

Namibia zählt seit 12.09.2021 nicht mehr als Hochrisikogebiet. Vor der Rückreise muss in Namibia ein negativer Test durchgeführt werden. Nach den Anforderungen des Robert-Koch-Instituts darf ein PCR-Test bei Einreise in Deutschland nicht älter als 72 Stunden oder ein Antigen-Schnelltest nicht älter als 48 Stunden vor der geplanten Einreise sein. Für vollständig Geimpfte entfällt die Testpflicht. Achtung: Bei Umsteigeverbindungen über Äthiopien ist immer ein PCR-Testzertifikat in digitaler Form notwendig.

Unsere Vorortagenturen haben konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 12 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!

Wir weisen Sie darauf hin, dass es eine sehr große Nachfrage für 2022 gibt. In den Sommermonaten ist insbesondere auf den klassischen Routen (Etosha NP, Sossusvlei, Damaraland) mit einer kompletten Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. 
Aufgrund begrenzter Kapazitäten für Mietwagen und Übernachtungsplätze empfehlen wir eine langfristige Planung Ihrer Reise.

Information für Fluggäste mit Austrian/Lufthansa Group

Seit 25. Januar 2021 muss auf allen Austrian Airlines Flügen von und nach Österreich eine FFP2-Maske getragen werden. Alltagsmasken und OP-Masken sind nicht mehr erlaubt. Fluggäste zwischen 6 und 14 Jahren und Schwangere können weiterhin mit normalem Mund-Nasen-Schutz reisen.

Seit 1. Februar 2021 muss auf allen Lufthansa Group Flügen von und nach Deutschland eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder eine FFP2-Maske beziehungsweise eine Maske mit dem Standard KN95/N95) getragen werden. Alltagsmasken sind nicht mehr erlaubt.