Peru

Höhepunkte des Nordens erleben

Privatreise abseits der touristischen Pfade zu untergegangenen Kulturen ins unberührte Nordperu

Ihr Reisespezialist

Marcus Gempp

Marcus Gempp

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 1990 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode PERBON

Peru, eines der beliebtesten Länder des südamerikanischen Kontinents, nennt sich nicht umsonst das „Reichste Land der Welt“. Inka, Machu Picchu, Titicacasee, Manu NP und Arequipa sind nur ein kleiner Auszug aus der reichhaltigen Vielfalt. Doch gerade der Norden Perus wird bis heute stiefmütterlich wahrgenommen. Viele Reisende, die ein zweites Mal nach Peru reisen, wählen deshalb ganz gezielt den Norden aus.

Nordperu: vergangene Kulturen für Peruliebhaber

Vergangene Kulturen und archäologische Zeugnisse aus Zeiten weit vor der allgegenwärtigen Inka-Epoche, hatten hier ihren Ursprung und sind heute, historisch aufgearbeitet zu entdecken. Abseits der touristischen Pfade hat sich Nordperu bis heute seine Ursprünglichkeit bewahren können. Diese Privatreise führt Sie zu den kulturellen Höhepunkten der Region und fügt wundervolle Naturschauspiele harmonisch ins Gesamtbild ein. Ob die gigantische Lehmstadt Chan Chan, die mystischen Begräbniskomplexe von Revash und Karajia oder die beeindruckende Festung Kuelap, Sie werden von der Verschiedenheit begeistert sein. Ein besonderes Naturschauspiel ist der tosende Gocta Wasserfall, der in zwei Stufen über 771 m in die Tiefe stürzt.

Höhepunkte

  • Unterwegs im Land der Wolkenmenschen
  • Sagenumwobene Festung Kuelap
  • Mystische Gräber von Revash und Karajia
  • Archäologische Schätze der Moche-Kultur
  • Tosender Gocta Wasserfall (771 m)

Das Besondere dieses Bausteins

  • Dem prächtigen Cock-of-the-Rock (Felsenhahn) auf der Spur

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2020 30.09.2021 ab 1990 EUR 4 Personen Anfragen
01.01.2020 30.09.2021 ab 2190 EUR 2 Personen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag ab 390 EUR
Aufpreis Deutsch sprechende Reiseleitung ab 220 EUR

Reiseverlauf

  • Abendstimmung in Trujillo

    1. Tag: Anreise 1×A

    Ankunft am Flughafen und Transfer zur stilvollen Unterkunft. Übernachtung in einer Lodge.

    Moche Sanctuary Lodge
  • Chan Chan, größte Lehmstadt Lateinamerikas

    2. Tag: Mondpyramide – Chan Chan 1×(F/M/A)

    Heute besuchen Sie die Huaca de la Luna y del Sol, die wichtigsten Zeremonienstätte der Moche-Kultur. Eine Vielzahl von bunten Reliefbildern erzählen die spannende Geschichte dieser berühmten Hochkultur der Nordküste Perus. Anschließend fahren Sie weiter zur Huaca El Dragón, einer sehr gut erhaltenen Tempelanlage der Chimú-Kultur, welche Sie besichtigen werden. Ihre Mittagspause machen Sie im Dörfchen Huanchaco, Ort der sogenannten caballitos de totora, traditionelle Binsenboote der Fischer. Später besuchen Sie die größte Lehmziegelstadt Amerikas Chan Chan, der ehemaligen Hauptstadt der Chimús. Übernachtung wie am Vortag.

    Moche Sanctuary Lodge
  • Huaca El Brujo im Moche-Tal

    3. Tag: El Brujo – Chiclayo 1×(F/M)

    Das heutige Tagesziel ist Chiclayo. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Abstecher zum archäologischen Komplex El Brujo, einer seit 5000 Jahren besiedelten Stätte unterschiedlicher Zeitepochen und Fundstätte der 2005 gefundenen Señora de Cao, einer Priesterin der Moche-Kultur, welche im Museum wunderbar ausgestellt ist. Weiterfahrt nach Chiclayo. Dort angekommen, besuchen Sie den berühmten Hexenmarkt. Hier gibt es beinahe alles zu erwerben – von Kräutern bis hin zu Tierfellen. Übernachtung im Hotel.

    Casa Andina Select Chiclayo
  • Goldschmuck der Moche-Kultur

    4. Tag: Prä-Inka-Kulturen in Nordperu 1×(F/M)

    Der heutige Tag steht voll und ganz zur Besichtigung einiger der bekanntesten Fundstätten der Region zur Verfügung. Unter anderem besuchen Sie das berühmte Museo Tumbas Reales de Sipan. Hier sind die wichtigsten Ausgrabungen der letzten Jahrzehnte ausgestellt, z.B. das Grab des sogenannten Herrn von Sipan. Dieser Grabkomplex wurde erst im Jahre 1987 entdeckt. Mit einem traumhaften Sonnenuntergang über der Anlage von Tucume, lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

    Casa Andina Select Chiclayo
  • Cajamarca

    5. Tag: Chiclayo – Cajamarca 1×(F/M)

    Sie fahren von Chiclayo nach Cajamarca. Unterwegs nehmen Sie in Chilete Ihr Mittagessen zu sich. Am Nachmittag erreichen Sie Cajamarca in den Anden. Anschließend unternehmen Sie eine kleine Führung durch das Cuarto de Rescate. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h).

    Hotel Costa del Sol Cajamarca
  • Cajamarca

    6. Tag: Cumbemayo – Otuzco 1×(F/M)

    Der heutige Tag erwartet Sie mit einem landschaftlich und kulturell reizvollen Ausflug. Sie verlassen die Stadt Cajamarca Richtung Westen und überschreiten die 4000 Meter Grenze. In Cumbe Mayo steht Ihnen eine einfache Wanderung bevor, auf der Sie antike Kultaltare, einen schönen Felsengarten und einen über 2500 Jahre alten Wasserkanal besichtigen können. Anschließend fahren Sie zu den Ventanillas de Otuzco, einer alten Begräbnisstätte, mitten in der von Milchwirtschaft geprägten Landschaft. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Costa del Sol Cajamarca
  • Leymebamba in Nordperu

    7. Tag: Cajamarca – Leimebamba 1×(F/M (LB)/A)

    Ihr heutiges Ziel ist die idyllisch gelegene Kleinstadt Leimebamba. Eine der landschaftlich spektakulärsten Strecken des Landes wird dorthin zurückgelegt. Über zwei Gebirgsketten mit 3500m und 3200m führt der Weg durch unterschiedliche Vegetationszonen in die von Milchwirtschaft und Bergbau geprägte Region Cajamarca. Dabei überqueren Sie den Rio Marañon, einen der zwei mächtigen Flüsse, welche den Rio Amazonas bilden. Am Nachmittag kommen Sie in Leimebamba an und besuchen das Museo Mallqui, um die völlig unterschiedlichen Begräbnisformen der Chachapoyas-Kultur kennenzulernen. Im Museum sind unter anderem über 200 sehr gut erhaltene Mumien zu sehen. Übernachtung im Hotel.

  • Revash

    8. Tag: Felsengräber von Revash 1×(F/M/A)

    Sie lernen eine der vielen unterschiedlichen Begräbnisformen der Chachapoyas-Kultur kennen. Sie unternehmen nach einer kurzen Fahrt eine Wanderung zu den Mausoleen von Revash. Diese befinden sich an einer Steilwand des Kalksteingebirges der Region. Anschließend fahren Sie nach Leimebamba zurück., wo Ihnen der Nachmittag für eigene Erkundungen zur Verfügung steht. Übernachtung wie am Vortag.

  • Chachapoyas Kultur

    9. Tag: Festung Kuelap – Chachapoyas 1×(F/M)

    Sie fahren von Leimebamba bis nach Nuevo Tingo. Mit der Seilbahn (Montag geschlossen) fahren Sie hinauf zur Festung Kuelap. Die Anlage liegt majestätisch auf einem Bergrücken, fantastische Ausblicke inklusive. Nach Besichtigung der Anlage fahren Sie von Nuevo Tingo weiter bis nach Chachapoyas. Unterwegs besichtigen Sie den Canyon von Huancas. Übernachtung im Hotel.

    La Xalca Hotel
  • Karajia in Chachapoyas

    10. Tag: Sarkophage von Karajia 1×(F/M)

    Sie verlassen Chachapoyas und fahren durch die Andenlandschaft bis zu Ihrem heutigen Ausflugsziel. Dort angekommen, wandern Sie zu den beeindruckenden Sarkophagen von Karajia, die hoch oben in einer Felswand erbaut wurden. Anschließend besuchen Sie die Tropfsteinhöhle von Quiocta. Sie fahren von Karajia weiter bis nach Cocachimba. Übernachtung in einer Lodge.

    Gocta Andes Lodge
  • Gocta Wasserfall

    11. Tag: Gocta Wasserfall 1×(F/M (LB)/A)

    Alle Frühaufsteher haben die Möglichkeit sich auf die Suche nach dem Cock-of-the-Rock (Felsenhahn) zu machen. Über einen gemächlich geschwungenen Pfad wandern Sie zur Basis des Gocta Wasserfalls, mit 771 m einer der höchsten Wasserfälle der Welt. Zurück in der Lodge können Sie im Pool, mit Blick auf den imposanten Wasserfall, entspannen. Übernachtung wie am Vortag.

    Gocta Andes Lodge
  • Tarapoto Grafiti

    12. Tag: Gocta – Jaen 1×F

    Transfer zum Flughafen von Jaen oder Fahrt nach Tarapoto für eine Verlängerung im Regenwald.

Enthaltene Leistungen ab Trujillo/an Jaen

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 8×M, 2×M (LB), 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Unterwegs im Land der Wolkenmenschen
  • Sagenumwobene Festung Kuelap
  • Mystische Gräber von Revash und Karajia
  • Archäologische Schätze der Moche-Kultur
  • Tosender Gocta Wasserfall (771 m)

Das Besondere dieses Bausteins

  • Dem prächtigen Cock-of-the-Rock (Felsenhahn) auf der Spur

Anforderungen

Diese Natur- und Kulturreise erfordert keine gesundheitlichen Voraussetzungen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen, dem Erleben der Kultur und dem Genießen der Natur. Dennoch ist es ratsam einen Gesundheitscheck bei Ihrem Hausarzt durchführen zu lassen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Peru

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Die 14-tägige Quarantäne-Pflicht kann vermieden werden, wenn bei Einreise ein Antigen-Test durchgeführt wird. Die Kosten sind durch den Reisenden zu tragen. Bei einem positiven Testergebnis ist eine 14-tägige Quarantäne in der sog. „Villa Panamericana“ verpflichtend.

Vor Einreise müssen Reisende sich elektronisch anmelden und bei Einreise den erhaltenen QR-Code vorzeigen.

Die Landesgrenzen (außer Luftweg) sind derzeit geschlossen.