Rovos Rail Ausblicke
Safari auf Kapama
Rovos Rail Lounge
Three Rondavels

Rovos Rail – Southern Cross

Mit dem Luxuszug von Pretoria zu den Victoria Fällen

Highlights

  • Kulinarische Genüsse und edle Weine im luxuriösen Rovos Rail
  • Stadtrundfahrt durch das kosmopolitische Maputo
  • Pirschfahrten im Kruger-Nationalpark, Kapama Game Reserve und Hwange-Nationalpark
  • Besuch im Königreich Eswatini (Swaziland)
  • Tosende Victoriafälle

Fakten

  • Reiseart: Privatreise
  • Dauer: 14 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Reiseleitung: englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: SUERO1
  • ab 8990 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Stampfend und schnaufend setzt sich der legendäre Rovos Rail in Bewegung. Während sich Ihr Luxushotel auf Rädern sanft auf 2.500 Kilometern durch vier Länder im südlichen Afrika wiegt, erfreuen Sie sich an den endlosen Savannen und der faszinierenden Tierwelt. Genießen Sie den hervorragenden Service und die kulinarischen Köstlichkeiten. Sie unternehmen eine Reise in die Ära des goldenen Zeitalters der Eisenbahn, kombiniert mit modernem Komfort und atemberaubenden Erlebnissen.

Mit dem Luxuszug von Pretoria nach Victoria Falls

Das Herz jedes Bahnbegeisterten schlägt höher, wenn Sie die liebevoll restaurierten Wagen beziehen, die im noblen Stil der 20er und 30er Jahre eingerichtet sind. Klassische Eleganz zeichnet die Suiten aus, die mit modernen Annehmlichkeiten für höchsten Komfort ausgestattet sind. Gemütliche Sitzgelegenheiten im Salon-Wagen und die offene Veranda im Lounge-Wagen laden dazu ein, bei einem Glas südafrikanischen Wein die vorbeiziehende Landschaft zu genießen. Exquisite Menüs erwarten Sie im noblen Restaurant-Wagen.

Atemberaubende Ausflüge

Im Kruger-Nationalpark, im privaten Wildreservat Kapama und im Hwange-Nationalpark unternehmen Sie Pirschfahrten auf der Suche nach den „Big Five“ Afrikas. Ein Ausflug entlang der Panorama-Route bringt Sie zu spektakulären Aussichtspunkten und entführt Sie auf eine Reise in die längst vergangenen Zeiten der Goldsucher. Sie besuchen die multikulturelle Stadt Maputo und das Königreich Eswatini. In den Hügeln des Matobo-Nationalparks (UNESCO-Weltkulturerbe) befinden sich das Grab von Cecil John Rhodes und alte Felszeichnungen der San-Buschmänner. Ihre Zugreise endet mit einem Ausflug zu den donnernden Victoriafällen (UNESCO-Weltnaturerbe).

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Carola Tille
Carola Tille
Reiseberatung Südliches Afrika
Einmal Südafrika, immer Südafrika. Nach meiner ersten Reise in die Regenbogennation stand für mich fest, dass ich regelmäßig wiederkommen möchte. Dieser Wunsch hat sich so verfestigt, dass das südliche Afrika relativ schnell auch zu meinem beruflichen Schwerpunkt wurde. Meine Familie habe ich schon angesteckt. Und so stillen wir unsere Sehnsucht... Mehr
Rovos Rail Pullman Abteil

Das Besondere an dieser Reise

  • Schienenabenteuer im legendären Rovos Rail
Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2025

01.01.25 – 31.12.25 ab 8990 EUR
  • im Pullman Abteil

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Pretoria

Nelson Mandela überblickt Pretoria

Südafrika – Sehnsuchtsland und Urlaubsparadies und Sie sind mittendrin. Sobald Sie südafrikanischen Boden unter Ihren Füßen haben, begrüßt Sie Ihr Transferfahrer und bringt Sie ins Zentrum von Pretoria, die Stadt der Jacaranda Bäume, wo Ihr Hotelzimmer bereits bezugsfertig ist. Wie wäre es mit einem Besuch des Paul Kruger Hauses oder einem Fotostopp am Union Building mit der riesigen Statue Nelson Mandelas (alles optional)? Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Zugreise ab Pretoria

Wartet schon auf Sie - der berühmte Rovos Rail

Nach einem üppigen Frühstück bringt Sie Ihr Transferfahrer zu Ihrer Herzklopf-Reise. Dort werden Sie schon in der Lounge erwartet. Pünktlich 10 Uhr setzt sich der Zug mit großem Getöse in Bewegung und fährt gen Osten in Richtung Middelburg, bekannt als die Edelstahlhauptstadt Südafrikas. Nach dem Mittagessen locken Panoramasichten auf die umliegende Landschaft. Pünktlich zur Tea Time werden Ihnen erlesene Köstlichkeiten und Kaffeespezialitäten im Lounge- und Observation-Waggon serviert. Mit seinen großen Fenstern und bequemen Club-Sesseln, Sofas und der Veranda ist vor allem der Observation-Waggon eine Augenweide. Im Speisewagen wird ab 19.30 Uhr ein 4-Gänge-Menü serviert, begleitet von korrespondierenden Weinen. Währenddessen bringt Sie der Zug zur berühmten Panorama-Route. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
3. Tag

Entlang der Panorama-Route

Blyde River Canyon

Heute tauchen Sie in die Goldgräberstimmung des 19. Jahrhunderts ein. Zahlreiche Pilger waren damals in dem dicht bewaldeten Gebiet unterwegs, immer auf der Suche nach Glück und Reichtum. 1873 war es dann soweit und der große Goldrausch begann. Im Städtchen Pilgrim´s Rest, also dort, wo sich der Pilgerer zur Ruhe setzte, erinnern zahlreiche Häuschen an die damalige Zeit. Tom Bourke, der den filigranen Gesteinsformationen des Blyde-Flusses seinen Namen gab, hatte unterdessen weniger Glück. Doch sein Name lebt in den Bourke`s Luck Potholes, die Sie besichtigen, weiter. In Graskop gleiten Sie 51 Meter tiefer mitten in den Dschungel – der Graskop Gorge Lift macht es möglich. Weil so viel Naturerlebnisse hungrig machen, sind Sie zum Mittagessen eingeladen. Am Abend geht es nach Mbombela (Nelspruit) zurück, wo der Zug auf Sie wartet. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
4. Tag

Auf Pirsch im Kruger-Nationalpark

Elefanten im Kruger-Nationalpark

Wenn die Sonne noch tief steht und der Morgennebel sich langsam lichtet, wenn die Natur noch gänzlich müde ist und nur die Blätter rauschen, dann ist es Zeit für eine Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug durch den Kruger-Nationalpark. 1500 Löwen, 13.000 Elefanten, 2000 Leoparden, Büffel im Hunderterpack und Sie mittendrin. Vorhang auf für den Auftritt der „Big Five“– Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Leopard. Nach einem frühen Frühstück erleben Sie eine ganztägige Pirschfahrt durch Südafrikas berühmtesten Nationalpark. Am Mittag, wenn auch die Tiere eine Siesta machen, sind Sie zum Mittagessen eingeladen. Danach geht es erneut auf Pirsch, bevor Sie am Nachmittag zu Ihrem Domizil auf Schienen zurückkehren. Nach dem High Tea setzen Sie Ihre Reise gen Mosambik fort. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
5. Tag

Besichtigung in Maputo

Maputo

Mafala ist ein Ort der Poesie und des Widerstandes, der viele mosambikanische Schriftsteller und Politiker geprägt hat. Tauchen Sie ein in die Geschichte des Unabhängigkeitskampfes und erleben Sie die Lebenswirklichkeit abseits der großen Avenidas. Am Nachmittag führt Sie Ihre Besichtigungstour nach Baixa, das geschäftige Herz Maputos. In der Festung, auf dem Mercado Central und im Bahnhof umgibt Sie der Hauch der kolonialen Vergangenheit. Gönnen Sie sich einen Cafezinho im alten Café Continental und erfahren Sie, wie sich Maputo vom Handelsposten zur modernen afrikanischen Metropole entwickelt hat. Nach dem Mittagessen geht es zurück zum Zug und Sie setzen Ihre Reise nach Eswatani fort. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
6. Tag

Besichtigung in Eswatini

im Observation Abteil des Rovos Rail

Frühes Aufstehen sind Sie ja schon gewohnt, denn heute reisen Sie ins Königreich Eswatini, die letzte absolute Monarchie Afrikas. Der Name Swasiland erschien dem König nicht passend und daher nannte er sein Reich kurzerhand um. Die Swasis die im Mantenga Cultural Village ein Stück ihrer Kultur und Tradition weitergeben wollen, interessiert solch ein Politikum herzlich wenig. Viel mehr möchten sie Ihnen einen Einblick in ihre Sitten und Gebräuche geben. Vorbei an einer traditionellen Kerzenmanufaktur geht die Reise quer durch das Königreich, welches sehr ländlich geprägt ist. Am frühen Nachmittag reisen Sie weiter gen Norden und befinden sich wieder in Südafrika, wo sich die Tierwelt schon auf Ihren Besuch am nächsten Morgen einstellt. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
7. Tag

Auf Safari im Kapama Game Reserve

Safari auf Kapama

Erneut beginnt der Tag früh am Morgen, denn es erwartet Sie eine ganz besondere Pirsch. Im privaten Kapama Game Reserve locken auf 15.000 Hektar unberührte Natur, 40 verschiedene Säugetierarten und 350 Vogelarten. Mit etwas Glück treten Ihnen sogar die Big Five, Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Leopard vor die Linse. Etwas mehr Einblick in die Lage bedrohter Tierarten erhalten Sie in Hoedspruit, wo ein Center für diese Tiere errichtet wurde. Gegen Mittag sind Sie zurück und genießen die kulinarischen Annehmlichkeiten des Rovos Rails. Am Abend lockt ein afrikanisches Thema, zu dem Sie gern Ihre farbenfrohe Kleidung präsentieren können. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
8. Tag

Fahrt durch die Limpopo-Provinz

Den Tag genießen

Nach so viel spannenden Eindrücken kommt der heutige Reisetag in Ihrem Luxuszug gerade recht. Großartige Naturschutzgebiete liegen im Norden des Landes dicht an dicht und so können Sie die Blicke schweifen lassen und sich entspannen. Neben dem Frühstück, Mittagessen und dem Abendessen wird auch der High Tea, eine Hommage an englische Traditionen, im Zug serviert. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
9. Tag

Ruinen von Groß-Simbabwe

Groß Simbabwe Ruinen

Die Ruinen von Groß-Simbabwe sind nach einer alten Legende auch als Vermächtnis der Königin von Sheba bekannt und zeugen von der Bantu-Kultur der Shona zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert. Die damals dem Reich zugehörige Stadt war ein wichtiges Handelszentrum und ist seit dem Mittelalter bekannt. Die Ruinen wurde zwischen 1250 und 1450 von Ureinwohnern der Region – Vorfahren der heutigen Simbabwer – aus rechteckig geformten und sorgfältig aufeinander gestapelten Granitsteinen ohne Mörtel erbaut. Auf einer kleinen Wanderung mit einem lokalen Guide erkunden Sie die Geheimnisse der eindrucksvollen Bauten. Am Nachmittag besteigen Sie den Zug, der Sie in Richtung Antelope-Nationalpark bringt. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
10. Tag

Pirsch im Antelope Park

Tierbeobachtung hautnah

Das frühe Aufstehen sind Sie ja schon gewohnt, verspricht es doch die besten Tiersichtungen. Nach dem Frühstück geht es in den Antelope Park in Simbabwe. Auf 1200 Hektar tummeln sich 20 verschiedene Säugetierarten und 190 Vogelarten. Doch besonderes Augenmerk liegt auf dem afrikanischen Löwen, der hier ein würdiges Zuhause findet. Wie wäre es mit einer Pirsch auf den Spuren des Königs der Tiere (optional)? Am Nachmittag sind Sie zur Tea Time eingeladen und reisen dann in Richtung Bulawayo. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
11. Tag

Matobo-Nationalpark

Matobo Hills Simbabwe

Sie fahren weiter zum Matobo-Nationalpark, der sich über ein Gebiet von ca. 44.500 Hektar erstreckt. Er wurde im Jahr 1953 gegründet und gehört seit Juni 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Park dient als intensive Schutzzone für Breit- und Spitzmaulnashörner und bietet Besuchern einiges an Aktivitäten. Der Matobo-Nationalpark erhielt seinen Namen vom großen König Mzilikazi der Ndebele. Die Region hat auch eine enorme spirituelle und kulturelle Bedeutung für die einheimische Bevölkerung und noch heute finden dort wichtige Zeremonien und Rituale statt. Als einstiges Zuhause der San-Buschmänner ist der Park ebenfalls für seine wunderbaren Felsmalereien berühmt, die nirgends sonst in Simbabwe so zahlreich sind. Cecil John Rhodes wurde im Matobo-Nationalpark auf dem Gipfel des Malindidzimu, dem “Berg der gütigen Geister”, begraben. Am Nachmittag sind Sie zurück an Bord. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M/A)
12. Tag

Pirsch im Hwange-Nationalpark

Trinkende Löwen

Am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg in den Hwange-Nationalpark, der nach einem Nhanzwa-Stammesoberhaupt benannt und mit ca. 14.650 Quadratkilometern der größte Nationalpark Simbabwes ist. Im frühen 19. Jahrhundert wurde er zu den königlichen Jagdgründen des Kriegsfürsten Mzilikazi vom Stamm der Ndebele und erst 1929 zum Nationalpark erklärt. Hwange beherbergt eine große Konzentration an Wildtieren, mit über 100 verschiedenen Säugetierarten und fast 400 Vogelarten. Die Elefanten von Hwange sind weltberühmt und die Population des Parks ist mit 35.000 eine der größten weltweit. Daher können in der Trockenzeit so gut wie an jeder Wasserstelle Elefanten beobachtet werden. Außerdem beherbergt Hwange Löwen, Leoparden, Geparden, Nashörner, Büffel, Impala-, Kudu-, Rappen- und Elandantilopen, Wasserböcke, Zebras, Giraffen, Paviane und Warzenschweine. Pünktlich zum High Tea sind Sie zurück und genießen die weitere Fahrt. Übernachtung im gewählten Abteil.

1×(F/M (LB)/A)
13. Tag

Besichtigung der Victoriafälle – Kreuzfahrt auf dem Sambesi

Die mächtigen Victoriafälle

In Victoria Falls scheint sich der Erdboden zu öffnen und den mächtigen Sambesi zu verschlucken. Wenn das Wasser unten in die enge Batoka-Schlucht trifft, bildet sich eine Gischtwolke – ,,Mosi-oa-tunya'' – der donnernde Rauch. Abgesehen davon, dass die Victoriafälle ein UNESCO-Weltkulturerbe sind und zu den Weltnaturwundern gehören, bilden sie außerdem eine natürliche Grenze zwischen Simbabwe und Sambia. In Simbabwe bietet sich Ihnen von vielen Aussichtspunkten entlang eines Wanderweges immer wieder eine grandiose Sicht auf drei Viertel des 1,7 km breiten Wasservorhangs, während Sie durch einen natürlichen Regenwald schlendern, der durch die Gischt entstanden ist. Nachdem Sie mit Ihrem Zug die letzte Etappe erreicht haben, besichtigen Sie die Wasserfälle. Wenn Sie sich satt gesehen haben, können Sie sich beim Mittag mit spektakulärer Aussicht auch satt essen. Das große Finale erfolgt dann mit einer Mini-Kreuzfahrt auf dem mächtigen Sambesi, bevor Sie ins legendäre Victoria Falls Hotel einchecken. Übernachtung im Victoria Falls Hotel.

14. Tag

Abreise

Die Gischt ist weithin sichtbar

Der letzte Tag Ihrer eindrucksvollen Reise bricht an, oder Sie verlängern Ihre eindrucksvolle Reise mit dem Besuch des Chobe-Nationalparks in Botswana oder Sie entspannen an den Traumstränden von Mosambik. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen.

1×F
Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 und 13 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen ab Pretoria/an Victoria Falls

  • alle Fahrten in privaten klimatisierten und komfortablen Fahrzeugen
  • alle Eintritte laut Programm
  • alle Getränke während der Zugfahrt
  • Wasser, Tee und Kaffee während der Zugfahrt
  • 11 Ü: Zug (Schlafwagen)
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 11×M, 1×M (LB), 11×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Die Ausflüge an den Tagen 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 und 13 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Bitte beachten Sie die Kleidungsvorschriften an Bord des Zuges
tagsüber: smart casual
für das Abendessen: Formal (optional: Jacket, Fliege oder Krawatte)

Beim Rovos Rail steht das Erlebnis Zug im Vordergrund. Die Ausflüge können aufgrund zeitlicher Verschiebung etwas länger oder kürzer ausfallen. Das Team des Rovos Rail wird Ihre Reise auf jeden Fall unvergesslich machen.

Die Reise kann auch in umgekehrter Richtung und mit Vor- und Nachprogramm gebucht werden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Privatreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rovos Rail Ausblicke
SUEROV

Südafrika

Der legendäre Rovos Rail

Mit dem Luxuszug von Kapstadt nach Pretoria
ab 3990 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Blick auf den Tafelberg in Kapstadt, selten ohne Wolken
SUEGAG

Südafrika

Bestseller: Kapstadt und Garden-Route

Die ideale Privatreise für den ersten Besuch – von West nach Ost mit deutsch sprechendem Reiseleiter unterwegs
ab 2140 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.