Dream Lake, Rocky-Mountain, Nationalpark, Colorado
Bei der Besteigung des Mount Sneffels, Colorado
Great Sand Dunes in Colorado
Blumenwiese, Governor's Basin nahe Ouray, Colorado

Rocky Mountain High – Die Gipfel Colorados

Für Trekkingbegeisterte: Aktiv mit dem Zelt unterwegs zu spektakulären 4000ern im Herzen der USA

Highlights

  • Auf den höchsten Berg der US-Rockies
  • Western-Gefühl beim Camping am Arkansas River
  • In die Tiefe des schwarzen Canyons bei Gunnison blicken
  • Picknick im Garden of the Gods
  • Wüste in den Bergen: Die Great Sand Dunes

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 14 Tage
  • Teilnehmer: 4–10
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: USAROC
  • ab 4640 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Colorado ist das Herz der Rocky Mountains in den USA. Gleich drei 4000er sollen auf dieser Reise bezwungen werden. Weitere landschaftliche Höhepunkte bieten Besuche in drei Nationalparks.

Rocky Mountains

Ihre Reise führt von der Metropole Denver in die schönsten Winkel der Rocky Mountains von Colorado. Sie starten zu Wanderungen auf einer Via Ferrata am Uncompaghre River und zu den fotogenen Maroon Bells bei Aspen und wagen die Besteigung des Mount Elbert, mit 4401 m der höchste Berg der US-amerikanischen Rockies. Der Gipfel des Mount Sneffels mit seinem markanten, gezackten Kamm und umwerfender Aussicht wird teils kletternd erklommen. Zum Schluss wartet ein letzter Höhepunkt im Rocky-Mountain-Nationalpark, wo Sie in einer 2-tägigen Wanderung den herrlichen Park durchqueren

Wandern im Südwesten & Western-Atmosphäre

Sie reisen auch in den Südwesten Colorados – wo natürlich ein Canyon besucht wird: Der Nationalpark des Black Canyon of the Gunnison. Auf einem Camp am Arkansas River haben Sie in toller Western-Landschaft Gelegenheit zum Reiten in Cowboymanier. Abgerundet wird die erlebnisreiche Reise mit Wanderungen durch die beinahe surreal wirkende Wüste im Great-Sand-Dunes-Nationalpark und den skurrilen Felsformationen im Garden of the Gods in Colorado Springs.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marion Graham
Marion Graham
Verkauf & Beratung Nordamerika

Marion ist gelernte Reiseverkehrskauffrau, sie arbeitete bereits bei Airlines und verschiedenen Veranstaltern und hat auf ihren Reisen ihre Vorliebe für Nordamerika und Afrika entdeckt. Besonders die Südstaaten mit ihrem ganz speziellen Flair, Sümpfen und kreolischem Essen sowie die Rocky-Mountain-Region mit ihren traumhaften Landschaften und nicht enden wollenden Prärien haben es ihr angetan. Mehr

Via Ferrata am Uncompaghre River, San Juan Mountains, Colorado

Das Besondere an dieser Reise

  • Gipfeloptionen Mt. Sneffels, Mt. Shavano und Mt. Elbert (4401 m)
  • 2-Tage-Trek im Rocky-Mountain-Nationalpark
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

17.08.24 – 31.08.24 4640 EUR EZZ: 400 EUR

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 1130 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Denver

Skyline von Denver

Individuelle Anreise und Transfer in Eigenregie in Ihr Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Denver – Colorado Springs – Great Sand Dunes

Garden of the Gods, Colorado Springs, Colorado

Colorado Springs am Fuße der Rocky Mountains hat den wahrscheinlichen schönsten Stadtpark der Welt, den Garden of the Gods – perfekt für die Mittagspause oder ein Picknick. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

1×(M (LB)/A)
3. Tag

Great Sand Dunes NP

Great Sand Dunes in Colorado

Mitten in den Bergen Colorados befinden sich die riesigen Sanddünen des Great-Sand-Dunes-Nationalparks, die Sie auf einer Wanderung erkunden und beim Sandboarding (optional) erleben. Auf Grund der Nationalparkbestimmungen wird die Gruppe bei mehr als 6 Teilnehmern aufgeteilt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 2-3 h, 220 m↑↓, 6 km). (Fahrzeit ca. 2h, 160 km).

1×(F/M (LB)/A)
4. Tag

Salida/Arkansas River

Am Oberlauf des Arkansas River, Colorado

Nahe Salida campen Sie am Arkansas River in traumhafter Kulisse, die Landschaft wirkt wie einem Westernfilm entnommen. Hier können Sie entspannen, Aktivitäten wie Rafting, Reiten und Mountain Biking unternehmen oder in heißen Quellen baden (alles optional). Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3-4h, 260 km).

1×(F/M (LB)/A)
5. Tag

Sawatch Peaks: Mount Shavano (Gipfeloption, 4339 m)

Mount Princeton, einer der 14.000er-Gipfel in den Collegiate Peaks, Colorado

Sie erklimmen heute mit dem Mount Shavano ihren ersten 4.000er. Der Weg hinauf ist zwar herausfordernd, und am Gipfel muss man manchmal die Hände zu Hilfe nehmen, belohnt wird der Aufstieg aber mit großartigen und immer neu motivierenden Ausblicken über die weite Wildnis der umliegenden Sawatch Mountains, sobald man über der Baumgrenze ist. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 8-9h, 1430 m↑↓).

1×(F/M (LB)/A)
6. Tag

Black Canyon of the Gunnison

Black Canyon of the Gunnison, Colorado

Der Gunnison River verliert auf den 48 Meilen im Black Canyon mehr Höhe als der Mississippi auf 1500 Meilen. Diese Gewalt des Wassers schuf die besonders steilen Canyonwände. Kurze Wanderung am Canyonrand und danach Weiterfahrt zum Ridgway State Park. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 1-2h, 160 m ↑↓, 5 km). (Fahrzeit ca. 4h, 300 km).

1×(F/M (LB)/A)
7. Tag

Via Ferrata und Hot Springs

Via Ferrata am Uncompaghre River, San Juan Mountains, Colorado

Die San Juan Mountains sind zweifellos eine der schönsten Regionen Colorados mit markanten Bergen und tollen Aussichten. Sie lernen sie heute auf eine andere Weise als beim Wandern kennen: Auf einem gesicherten Klettersteig (Via Ferrata) gehen Sie eine abenteuerliche und abwechslungsreiche Route hoch über den Wildwassern des Uncompaghre River. Nach diesem Adrenalin-Kick entspannen Sie am Nachmittag in einer der Heißen Quellen der Region. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
8. Tag

Mount Sneffels (Gipfeloption, 4315 m)

Auf dem Weg zum Gipfel des Mount Sneffels, Colorado

Viele halten den Mount Sneffels mit seinem gezackten Kamm, seiner Symmetrie, steilen Felsspitzen und umgebenden Blumenwiesen für den schönsten Berg der Region. Der Aufstieg erfolgt über eine mittelschwere Route, die klettern und die Sicherung durch Seile erfordert. Die Aussichten auf den Berg und anschließend von der Spitze lohnen den Aufwand allemal. Nach dem Abstieg erfolgt ein Transfer zurück nach Montrose. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6-7h, 900 m↑↓, 15 km). (Fahrzeit ca. 1h, 40 km).

1×(F/M (LB))
9. Tag

Maroon Bells

Maroon Bells bei Aspen, Colorado

Die Bergspitzen der Maroon Bells in der Nähe von Aspen zählen zu den bekanntesten Fotomotiven Colorados. Eine Wanderung führt Sie vom Maroon Lake bis zum Buckskin Pass. Halten Sie nach Bergziegen Ausschau, die sich gern in dieser Gegend aufhalten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h, 880 m↑↓, 15 km). (Fahrzeit ca. 4h, 250 km).

1×(M (LB)/A)
10. Tag

Mount Elbert (Gipfeloption, 4401 m)

Wanderer, San Juan Mountains, Colorado

Heute steht der Höhepunkt der Reise an – im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Mount Elbert, dessen Gipfel Sie heute mit etwas Glück erklimmen, ist mit 4401 m der höchste Berg Colorados und der ganzen US-Amerikanischen Rocky Mountains. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-9h, 1350 m↑↓, 15 km). (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).

1×(F/M (LB)/A)
11. Tag

Leadville – Grand Lake

Wanderweg in die Wildnis am Piney Lake, nördlich von Vail, Colorado

Fahrt über die 3000 m hoch gelegene alte Bergbaustadt Leadville zum Rocky-Mountain-Nationalpark, der bekannt ist für seine herrliche alpine Landschaft und reichhaltiges Tierleben. Elche, Rotwild, Adler und Bären sind hier zu Hause, 80 % des Parks sind Wildnis. Am Grand Lake können Sie schwimmen und relaxen oder eines der guten Restaurants im charmanten Westernstädtchen gleichen Namens besuchen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 2-3h, 190 km).

1×(F/M (LB)/A)
12. Tag

Rocky Mountain NP

Stimmung im Rocky Mountain NP, Colorado

Heute startet ein 2-tägiges Wanderprogramm durch den Nationalpark. Die Trails belohnen Sie mit wunderbaren Ausblicken. Je nach Verfügbarkeit der Campgrounds, die nur kurzfristig festgelegt werden können, überqueren Sie auch die kontinentale Wasserscheide. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 3-4h, 300 m↑, 10 km).

1×(F/M (LB)/A)
13. Tag

Rocky Mountain NP – Denver

Dream Lake, Rocky-Mountain, Nationalpark, Colorado

Der zweite Tag der Wanderung führt Sie wieder aus der Wildnis des Hinterlands des Nationalparks heraus. Es folgt die Rückfahrt nach Denver. Genießen Sie dort noch einmal urbanes Flair und das Nachtleben rund um den Larimer Square. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 6-7h, 850 m↓, 15 km).

1×(F/M (LB))
14. Tag

Abreise

Skyline von Denver

Am Vormittag unternehmen Sie noch eine kleine Stadtrundfahrt, bevor Sie Ihre individuelle Heim- oder Weiterreise antreten.

Leistungen ab/an Denver

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • zusätzlich Englisch sprechende lokale Reiseleitung 8. Tag
  • alle Fahrten in Vans/Kleinbussen mit Klimaanlage
  • alle Eintritte laut Programm
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • 10 Ü: Zelt
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 10×F, 12×M (LB), 10×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ESTA-Registrierung (ca. 21 US$)
  • optionale Ausflüge und Eintritte
  • evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4931 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Das Wetter in den Bergen ist unberechenbar. Ein Bewandern aller genannten Trails und ein Erreichen der Gipfel kann nicht garantiert werden, da eine Gipfelbesteigung bei ungünstigen Wetterverhältnissen nicht möglich ist. In diesem Fall ist dennoch keine Reisepreiserstattung möglich. Programmänderungen vor Ort sind daher möglich. In diesem Fall wird Flexibilität von Ihnen erwartet.

Anforderungen

Die Reiseroute ist ausgelegt für geübte Wanderer, die regelmäßig aktiv sind und etwa in den Alpen oder anderen höheren Gebirgen Touren unternehmen. Die Besteigung der Berggipfel in den Rocky Mountains erfordert wenig technisches Klettern, aber Trittsicherheit in unwegsamen Gelände und ausreichende Kondition für bis zu 9-stündige Wanderetappen mit max. 1400 m Aufstieg in Höhen bis 4400 m. Ebenso unabdingbar für die Reise im Allgemeinen und die Bergetappen im Besonderen ist Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Mithilfe beim Lageraufbau, Kochen und sonstigen anfallenden Arbeiten im Lager. Bei dem zweitägigen Trekking muss zudem Übernachtungsgepäck und ein Teil der Campingausrüstung selbst getragen werden (ca. 13-16 kg).

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wanderer blickt vom North Dome ins Yosemite Valley, Yosemite-Nationalpark, Kalifornien
USAYOS

USA | Kalifornien

Bergwandern im Yosemite-Nationalpark

Wanderreise mit 3 Gipfeloptionen (North Dome 2299 m, Mount Dana 3979 m, Mount Hoffmann 3305 m)
ab 2580 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 6–14 Teilnehmer
Zur Reise
Wanderer nähern sich dem Crater Lake, Chilkoot Trail
KANALA

Kanada • USA | Yukon • Alaska

Goldrausch, Gletscher und Grizzly-Bären

Abenteuerreise mit Trekking auf dem Chilkoot Trail, Kanutour auf dem Yukon und spannenden Wanderungen
ab 6660 EUR zzgl. Flug
Dauer 22 Tage / 5–7 Teilnehmer
Zur Reise
Napali-Küste
USAHTS

USA | Hawaii

Auf den Trauminseln im Pazifik

Wanderreise im tropischen Südseeparadies vorbei an Vulkankratern, Canyons und rauschenden Wasserfällen
ab 5320 EUR zzgl. Flug
Dauer 16 Tage / 7–11 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: mittelschwer

Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei nicht 8 Stunden am Tag. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betätigung ist von Vorteil.