Vietnam

Höhlenübernachtung im Zelt

Erleben Sie auf einer Dschungelsafari zahlreiche Abenteuer im Phong Nha-Ke Bang Nationalpark

Ihr Reisespezialist

Andre Ulbrich

André Ulbrich

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 770 EUR
Dauer 3 Tage
Teilnehmer 2–14
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode VIENHA

Die Sensation war perfekt, als 2009 weltweit bekannt wurde, dass die vermutlich älteste Höhle Asiens im Phong Nha-Ke Bang Nationalpark (UNESCO) entdeckt worden war. Seien Sie ein Teil der Geschichte und erkunden Sie mit uns diese faszinierende Region. Mit uns besuchen Sie eine der schönsten Höhlen im ganzen Nationalpark – die Paradies-Höhle. Sogar britische Fachleute mussten ehrfürchtig zugeben, dass diese Höhle aufgrund der fantastischen Felsenformationen kaum zu übertreffen ist. Obwohl sie nur auf einem Kilometer Länge für die Öffentlichkeit zugänglich ist, wird Ihnen diese Erkundungstour nachhaltig in Erinnerung bleiben. Das Besondere an diesem Ausflug ist, dass Sie eine Nacht im Zelt in der drittgrößten Höhle der Welt, der Hang-En-Höhle, übernachten. Genießen Sie dieses wirklich einmalige Erlebnis und gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise.

Höhepunkte

  • Zelten in der drittgrößten Höhle der Welt
  • Erkundung Asiens ältester Karstregion mit Homestay

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.08.2019 30.09.2021 ab 770 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag (Homestay und Zelt) 120 EUR
Fahrradtour und Eintritt Nuoc Mooc 20 EUR

Reiseverlauf

  • Schmetterling im Phong-Nha-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe)

    1. Tag: Dong Hoi – Phong Nha-Ke Bang Nationalpark – En-Höhle 1×(M/A)

    Individuelle Anreise nach Dong Hoi. Nach einer freundlichen Begrüßung und einer kurzen Tagesplanung geht es los. Zunächst durchqueren Sie eine flache Talsohle, überqueren mehrmals den Fluss Rao Thuong und erreichen schließlich die Hang-En-Höhle. Nachdem Sie einige Felsbrocken erklommen haben, erreichen Sie Ihren Zeltplatz. Da es hier keine Elektrizität gibt, wird die Höhle bei Dämmerung mit Fackeln und Taschenlampen beleuchtet. Genießen Sie die wirklich einmalige Stimmung dieser ungewöhnlichen Unterkunft. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 9 km).

  • Sandbank vor einer der zahlreichen unterirdisch durchflossenen Grotten im Phong-Nha-Nationalpark

    2. Tag: En-Höhle – Dorf Chay-Lap 1×(F/M/A)

    Nach einem einfachen Frühstück geht es auf gleichem Weg wieder nach Phong Nha zurück. Unterwegs können Sie noch einmal die artenreiche Pflanzen- und Tierwelt genießen. Nach einem kurzen Stopp in einem abgelegenen Dorf der Doong, dem einzigen Örtchen weit und breit, in dem auch nur ca. 40 Menschen leben, genießen Sie am Flussufer ein Picknick. Schließlich erreichen Sie das ökologisch nachhaltig ausgerichtete Dorf Chay Lap. Der Nachmittag steht Ihnen dort zur freien Verfügung. Übernachtung im Homestay. (Gehzeit ca. 4h, 9 km).

  • Eisvogell (Alcedo atthis)

    3. Tag: Dorf Chay-Lap – Paradies-Höhle – Dong Hoi 1×(F/M)

    Heute geht es zur Paradies-Höhle, welche erst seit Ende 2010 für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Über einen Holzsteg laufen Sie durch die beleuchtete Höhle und bewundern die emporragenden Stalagmiten und kristallschimmernden Stalaktiten. Nach dem Mittagsessen erfolgt der Transfer nach Dong Hoi, von wo Sie Ihre individuelle Weiterreise antreten. In Abhängigkeit Ihres Anschlussprogrammes empfehlen wir Ihnen, nach dem Mittagsessen eine optionale Fahrradtour (ca. 3h) auf dem Eco Trail Nuoc Mooc durch Asiens älteste Karstregion. Genießen Sie die herrliche Ruhe dieser friedlichen Umgebung. Anschließend erfolgt der Transfer nach Dong Hoi und Ihre individuelle Weiterreise.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 1, 2 und 3 werden nicht exklusiv für Gäste dieser Reise durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen

  • Ab/an Dong Hoi
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 1 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 2×F, 3×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; Ab-/Anreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ab 48 €); evtl. optionale Ausflüge; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Zelten in der drittgrößten Höhle der Welt
  • Erkundung Asiens ältester Karstregion mit Homestay

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bei dem Ausflug zur En-Höhle handelt es sich um eine Zubuchertour (internationale Gruppe). In Begleitung einer englischsprachigen Tourenleitung unternehmen Sie mit anderen internationalen Reisegästen die jeweiligen Exkursionen.

Zusatzinformationen

Empfehlenswert ist es, bei diesem Ausflug ein paar dünne, jedoch auch schützende Handschuhe, wasserfeste Kleidung, Trekkingsandalen sowie eine Taschenlampe bei sich zu führen.

Der Besuch der En-Höhle ist von Januar bis August möglich. Vom September bis Dezember weichen wir auf Nuon-Lan-Höhle. Weitere Infos auf Anfrage.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vietnam

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt

Zusatzinformationen:

Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 führt auch in Vietnam zu verstärkten Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen und Einreisesperren.

Vietnam ist ausgesprochen gut durch die Pandemie gekommen und hat nach offiziellen Angaben keine COVID-19 Todesfälle zu vermelden. 

Es gilt eine vorübergehende Einreisesperre (auch Transit) für alle ausländischen Reisenden, die aus Schengen-Staaten (also auch aus Deutschland) kommen bzw. die sich 14 Tage vor Einreise dort aufgehalten haben. Diese Regelung gilt auch für deutsche Staatsangehörige vietnamesischer Herkunft.

Die Erteilung von Visa für die touristische Einreise nach Vietnam ist vorübergehend eingestellt.

Aktuell gilt von deutscher Seite her die bestehende Reisewarnung weiter bis 31.08.2020, jedoch wurde vom Auswärtigen Amt eine regelmäßige Überprüfung der Warnung in Aussicht gestellt.