Blick auf das Tigernest-Kloster
Vom Aussichtspunkt am Khamsun Yulley Namgyel Chörten hat man einen sehr schönen Blick auf das Punakha-Tal.
Frau im Tempel
Maskentanz beim Klosterfestival

Auf den Spuren des Donnerdrachen

Intensives Kennenlernen des Königreiches von Ost nach West mit allen kulturellen Höhepunkten

Highlights

  • Klosterburgen von Paro, Thimphu, Punakha und Trongsa
  • Liebliches Bumthang-Tal mit Jambay-Lhakhang-Tempel
  • Wanderung zum berühmten Tigernest-Kloster
  • Fantastische Bergpanoramen mit mehreren 7000ern
  • UNESCO-Weltkulturerbe im geschäftigen Delhi

Fakten

Darum geht´s:

Das letzte Königreich im Himalaya öffnet sich für seine Gäste. Dem Glück auf der Spur besuchen Sie auf dieser Reise das Land des Donnerdrachen umfassend von Ost nach West.

Ursprüngliches Ostbhutan abseits der Touristenpfade

In den ersten Tagen erleben Sie den wilden und ursprünglichsten Teil des Landes und unternehmen Tagesausflüge in besonders abgelegene Gebiete, wie zum Tal von Trashiyangtse und nach Lhuntse – berühmt für seine Webkunst.

Kulturelle Höhepunkte zwischen Bumthang und Paro

In der zentralbhutanischen Region Bumthang besichtigen Sie bei einer leichten Wanderung den 1300 Jahre alten Tempel Jambay Lhakhang. Überall treffen Sie auf tiefreligiöse und sehr herzliche Menschen, die auch heute noch in ihren traditionellen Gewändern den buddhistischen Alltag meistern. Lassen Sie sich auf dem Weg in die Hauptstadt Thimphu vom lieblichen Punakha-Tal und dem gleichnamigen, wunderschön am Fluss gelegenen Dzong verzaubern. In Paro wandeln Sie auf den Spuren ehrwürdiger Lamas und besuchen mit dem Taktshang-Kloster (Tigernest) den heiligsten Platz Bhutans.

Indiens Metropole Delhi zum Ausklang

Zum Ende dieser faszinierenden Reise fliegen Sie zurück in die indische Metropole Delhi. Bei einer umfangreichen Stadtbesichtigung schlendern Sie über exotisch duftende Gewürzmärkte, fahren mit einer Rikscha zu Indiens größter Moschee Jama Masjid und erkunden mehrere UNESCO-Weltkulturerbestätten. Wahlweise können Sie im Anschluss Ihren Aufenthalt im Goldenen Dreieck verlängern.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Sandra Marcon
Sandra Marcon
Verkauf & Beratung Südasien, Himalaya

Die studierte Touristikerin lebte zwei Jahre in Frankreich und liebt naturnahes Reisen. Während einer 14-monatigen Auszeit erkundete sie die Türkei, den Iran, Indien, Nepal, Japan und Kanada. Im DIAMIR-Büro schlägt ihr Herz für die Himalaya-Region: Sandra ist für den Verkauf der Reisen nach Bhutan (oft in Kombination mit Nepal und Indien) und Sri Lanka verantwortlich. Auch privat engagiert sie sich im Rahmen eines Hilfsprojektes für die Bevölkerung im Himalaya. Mehr

85 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Herr Claus M.

Die Reise war genauso wie ich es erwartet habe: super !

Bogenschießen – Nationalsport in Bhutan

Das Besondere an dieser Reise

  • Bhutans ursprünglicher Osten und abgelegene Täler
  • Tradition erleben: Bogenschießen, Webkunst und Kochkurs
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 11.10.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

08.03.24 – 24.03.24 6190 EUR EZZ: 450 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • geschlossen
  • Zusatztermin mit Talo-Klosterfestival bei Punakha
11.03.24 – 27.03.24 6190 EUR EZZ: 450 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • ausgebucht
  • mit Klosterfestival in Paro
11.10.24 – 27.10.24 6290 EUR EZZ: 450 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
  • mit Jambay-Lhakhang-Drup-Festival in Bumthang
08.11.24 – 24.11.24 6190 EUR EZZ: 450 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • ausgebucht
  • mit Klosterfestival in Trashigang
15.11.24 – 01.12.24 6190 EUR EZZ: 450 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Zusatztermin mit Klosterfestival in Mongar

Termine 2025

28.02.25 – 16.03.25 6290 EUR EZZ: 470 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • mit Klosterfestival in Punakha
28.03.25 – 13.04.25 6490 EUR EZZ: 470 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • mit Klosterfestival in Paro
31.10.25 – 16.11.25 6390 EUR EZZ: 470 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • mit Jambay-Lhakhang-Drup-Festival in Bumthang
27.11.25 – 13.12.25 6390 EUR EZZ: 470 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • mit Klosterfestival in Trashigang

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Diese Momente nur für Sie?

Diese Reise ist ab 6790 EUR inkl. Flug auch als DIAMIR-Privatreise buchbar. täglich ab 2 Personen, Englisch sprechende Reiseleitung

DIAMIR-Privatreise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flug nach Delhi.

2. Tag

Delhi – Guwahati – Samdrup Jongkhar (bhutanische Grenze)

Freundliche Gesichter in Bhutan

Am frühen Morgen erreichen Sie die indische Metropole Delhi und werden am Flughafen empfangen. Transfer zum nationalen Flughafen. Auf dem zweistündigen Flug nach Guwahati (Assam, Indien) können Sie bei freier Sicht den Himalaya bestaunen. Bei einem Brunch in Guwahati können Sie sich von der langen Flugreise erholen. Im Anschluss Fahrt zum bhutanischen Grenzort Samdrup Jongkhar. Bei der Übernachtung in einem einfachen, familiengeführten Hotel erhalten Sie einen ersten Eindruck vom ursprünglichen Ostbhutan. (Fahrzeit ca. 4-5h, 120 km).

3. Tag

Samdrup Jongkhar – Trashigang

Trashigang

Von der indischen Tiefebene geht es heute auf kurvenreicher Straße hinauf in die Berge Bhutans nach Trashigang (ca. 1070 m). Unterwegs legen Sie mehrere Pausen ein und besuchen dabei eine Weberei, die erste Universität des Landes sowie das gegenüberliegende Kloster. Mit etwas Glück bekommen Sie am Wegesrand Affen und exotische Vögel zu Gesicht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 180 km).

4. Tag

Tagesausflug nach Rangjung im Gamri-Tal

debattierende Mönche

Sie fahren im Gamri-Tal gen Osten nach Rangjung (ca. 1120 m), wo Sie neben einem Bummel durch das Dorf mit traditioneller Architektur auch das erst 1990 gegründete Kloster Rangjung Woesel Chholing besuchen. Das große Nyingma-pa-Kloster (tibetischer Gelbmützen-Orden) erinnert sehr an Lhasa und gibt gute Einblicke in die religiösen Zeremonien der Mönche – zumal es das einzige Kloster in Bhutan ist, wo man Filmen und Fotografieren darf. Außerdem haben Sie heute die Wahl zwischen einer Wanderung in der Umgebung von Rangjung (Gehzeit ca. 2h, ca. 7-10 km) oder dem Besuch des Nonnenklosters bei Radi. Auf dem Rückweg statten Sie dem Trashigang Dzong (Klosterburg) einen Besuch ab und können die schöne Aussicht von dort genießen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1-2h, 40 km).

5. Tag

Trashigang – Gom Kora – Mongar

Stupa Chörten Kora in Trashi Yangtse

Am Morgen besuchen Sie ein Käserei-Gemeinschaftsprojekt, welches den Käse für Bhutans Nationalgericht Hema Datsi produziert und somit die vielen Kleinbauern in Ostbhutan unterstützt. Bevor Sie weiter in Richtung Westen nach Mongar (ca. 1600 m) fahren, machen Sie einen Abstecher ins Trashiyangtse-Tal zur Gom Kora – eines der heiligsten und ältesten Klöster in Bhutan. Auf dem Weg nach Mongar fahren Sie über den Kori-La-Pass (ca. 2400 m) und beobachten, wie die Landschaft immer grüner und bewaldeter wird. Je nach Ankunftszeit in Mongar haben Sie noch Gelegenheit, die Ortschaft auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 100 km).

6. Tag

Tagesausflug nach Khoma und Lhuntse

Dzong von Lhuntse

Auf erlebnisreicher Fahrt gelangen Sie in den abgelegenen Distrikt Lhuntse (ca. 1700 m). Auf dem Weg besuchen Sie das ursprüngliche Weberdorf Khoma – die hier hergestellten Produkte sind landesweit berühmt. Direkt am Fluss und mit Blick auf die beeindruckend gelegene Klosterburg erwartet Sie ein Picknick. Vom malerischen Lhuntse Dzong haben Sie eine schöne Sicht über das üppig grüne Kuru-Chu-Tal. Rückfahrt nach Mongar (ca. 1600 m) oder ein Stück weiter nach Yongkhola. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-8h, 165 bzw. 180 km).

7. Tag

Mongar/Yongkhola – Thumsing-La-Pass – Ura – Bumthang

Bauernhaus im Ura-Tal

Über Sengor gelangen Sie auf der Hochebene zum aussichtsreichen Thumsing La (ca. 3800 m) – den höchsten Pass auf Ihrer Reise. Ab hier wird sich die Landschaft und auch der Entwicklungsstand der Ortschaften ändern. Sie verlassen den im Vergleich zum westlichen Landesteil viel ursprünglicheren und weniger erschlossenen Ostteil Bhutans. Auf Ihrer Weiterfahrt passieren Sie das Ura-Tal und erreichen schließlich das Bumthang-Tal (ca. 2600 m). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-8h, 165 km).

8. Tag

Besichtigungen im Bumthang-Tal mit Bogenschießen und Kochkurs

Bogenschießen – Nationalsport in Bhutan

Der ganze Tag gehört heute dem lieblichen Tal von Bumthang: Sie erleben eine Mischung aus Besichtigungen und einer leichten Wanderung, um Kurjey Lhakhang, Jambay Lhakhang und den Dzong von Bumthang zu erkunden. Beim Besuch einer Bauernfamilie können Sie Bhutans Nationalsport Bogenschießen ausprobieren und sich bei einem Kochkurs in die Geheimnisse der bhutanischen Küche mit vorwiegend frischen Produkten einweihen lassen. Übernachtung wie am Vortag.

9. Tag

Wanderung im Tang-Tal

Bhumtang-Tal

Heute fahren Sie ins benachbarte Tang-Tal und dort können Sie entscheiden, wie lange Sie bis zum Museums-Palast Ugyen Chholing durch eine wunderschöne Landidylle wandern möchten. Das Museum bietet einen sehr guten Einblick in das Leben und den Alltag einer höhergestellten Familie der letzten beiden Jahrhunderte. Auf dem Rückweg erwartet Sie ein kurzer Abstecher zum Mebarthso und Sie erfahren, was es mit diesem „brennenden See“ auf sich hat. Am späten Nachmittag haben Zeit für einen kleinen Einkaufsbummel oder Streifzug durch die Kleinstadt. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 1,5-2h, Fahrzeit ca. 2h).

10. Tag

Bumthang – Trongsa

Familie in Trongsa

Sie verlassen das Bumthang-Tal (ca. 2600 m) und fahren auf landschaftlich sehr schöner Strecke durch das Chhume-Tal und über den Yotong-La-Pass (ca. 3430 m) nach Trongsa (ca. 2300 m). Der wunderschöne Dzong ist schon von weitem zu sehen. Er klammert sich spektakulär an einen großen Felsvorsprung, hoch über dem gleichnamigen Tal. Je nach Zeit besuchen Sie das sehr sehenswerte Nationalmuseum in einem Wachturm oberhalb von Trongsa. Es beinhaltet neben uralten Statuen Buddhas auch die bhutanische Krone „The Ravencrown“. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-4h, 70 km).

11. Tag

Trongsa – Punakha

Mönch am Chime-Lhakhang-Tempel

Auf der weiteren Fahrt gen Westen sehen Sie die große weiße Stupa von Chendebji und überqueren den Pele-La-Pass (ca. 3390 m). Bevor Sie in das liebliche Tal von Punakha (ca. 1250 m) gelangen, unternehmen Sie eine kurze Wanderung zum Fruchtbarkeitstempel Chime Lhakhang, um dessen Entstehung sich eine alte Sage rankt. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1h, Fahrzeit ca. 4-6h, 140 km).

12. Tag

Punakha – Thimphu

Punakha Dzong

In Punakha erwartet Sie der gleichnamige, über 400 Jahre alte Dzong – eine der prächtigsten Anlagen Bhutans. Anschließend wandern Sie zum Aussichtspunkt am Khamsun Yulley Namgyel Chörten mit schönem Ausblick über die Landschaft. Freuen Sie sich auf ein schmackhaftes Essen bei einer Bauernfamilie in Kabesa.
Eine erlebnisreiche Fahrt führt Sie über den Dochu-La-Pass (ca. 3150 m) nach Thimphu (ca. 2320 m). Von der mit 108 kleinen Chörten markierten Passhöhe haben Sie an klaren Tagen einen fantastischen Blick über die Bergwelt des Ost-Himalaya. Am Abend erreichen Sie Bhutans Hauptstadt Thimphu, wo Sie bei einem kurzen Spaziergang den beeindruckenden beleuchteten Tashi Chodzong von weitem sehen und somit den Kontrast zwischen Tradition und Moderne auf sich wirken lassen können. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1h, Fahrzeit ca. 2-3h, 70 km).

13. Tag

Besichtigungen in Thimphu und Fahrt nach Paro

sitzender Buddha (Kuenselphodrang) in Thimphu

Am Morgen können Sie ein traditionelles bhutanisches Gewand (Kira für die Frauen oder Go für die Männer) anprobieren. Einen herrlichen Blick auf das Tal von Thimphu haben Sie von Kuenselphodrang (Buddha Point, 2600 m) – die 61 m hohe Buddha-Statue wurde in den letzten Jahren zum Wahrzeichen der Stadt Thimphu. Der Memorial Chörten ist nicht nur für ausländische Besucher ein Muss, sondern auch Treffpunkt und Pilgerort für viele Bhutaner. Besuch in der Kunsthochschule und anschließend Fahrt nach Paro (ca. 2280 m). Dort haben Sie noch ein wenig Freizeit, um in der hübschen Altstadt nach Souvenirs Ausschau zu halten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 50 km).

14. Tag

Kloster Taktshang (Tigernest)

Kloster Taktshang (Tigernest)

Freuen Sie sich auf das berühmte Kloster Taktshang (ca. 3150 m)! Nach nur einer Stunde zu Fuß oder per Pferd (ca. 30 US$ Gebühr) erreichen Sie einen Aussichtspunkt mit Cafeteria und wunderschönem Blick auf den für die Bhutaner heiligsten Ort. Bitte beachten Sie, dass Sie sich teilweise auf unbefestigten Pfaden fortbewegen und festes Schuhwerk daher unabdingbar ist. Wer möchte, kann in ca. 2 weiteren Stunden hoch zum Kloster wandern, welches sich auf einer Höhe von ca. 3150 m und somit ca. 900 m über dem Paro-Tal befindet. Aufgrund einer Sage über den Tantriker Padmasambhava (Guru Rinpoche) und seiner exponierten Lage wird das Kloster auch Tigernest genannt. Rückfahrt nach Paro. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4-5h, Fahrzeit ca. 1h).

15. Tag

Flug nach Delhi und Freizeit

Flughafen in Paro

Heute verabschieden Sie sich von Bhutan und fliegen zurück nach Delhi. Transfer zum Hotel, wo Sie den Komfort Ihrer Unterkunft in vollen Zügen genießen können. Anschließend fahren Sie in Delhis historisches Stadtviertel Hauz Khas und essen dort zu Abend, bevor Sie zum Hotel zurückkehren. Übernachtung im Hotel.

16. Tag

Besichtigungen in Delhi und Abreise

Blick auf die Jama Mashjid und Old Delhi.

Am Morgen beginnen Sie Ihre ganztägige Besichtigungstour in New-Delhi: Besuchen Sie das bekannte Qutab-Minarett (UNESCO-Weltkulturerbe), eine Siegessäule aus rotem Sandstein. Anschließend fahren Sie zum größten Sikh-Tempel Delhis, dem Bangla Sahib, dessen markante goldene Kuppel schon von weitem sichtbar ist. Hier herrscht reges Treiben und eifrige Religiosität. Nach dem Mittagessen am Connaught Place fahren Sie weiter nach Old Delhi, um Indiens größte Moschee, die Jama Masjid, zu besichtigen. Mit einer Rikscha gelangen Sie dann zum Gewürzmarkt und durch den geschäftigen Basar der Altstadt – die exotischen Düfte und Farbenpracht werden Sie begeistern. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen. Anschließend Transfer zum Flughafen, wo Sie Ihre Rückreise nach Hause antreten.

1×(F/M/A)
17. Tag

Ankunft in Deutschland.

Heimreise.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • internationaler Flug Paro – Delhi in Economy Class
  • Inlandsflug Delhi – Guwahati in Economy Class
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Visum Bhutan
  • Nachhaltigkeitsgebühr für Bhutan (100 US$ pro Tag)
  • alle Eintritte laut Programm
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 13×M, 15×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum Indien (ab 10 €)
  • Foto- und Videogenehmigungen
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4945 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Wir möchten darauf hinweisen, dass es bei den Flügen Delhi – Guwahati und Paro – Delhi bei z. B. ungünstigem Wetter zu kurzfristigen Verschiebungen und somit zu Programmänderungen kommen kann.

Bitte stellen Sie sich bei den Überlandfahrten vereinzelt auf unbefestigte Straßen und ggf. auf Baustellenarbeiten ein.

Bitte beachten Sie, dass sich die Festivaltermine aufgrund lokaler Ereignisse oder Mondkalenderberechnungen noch einmal verschieben können und DIAMIR für deren Durchführung keine Garantie übernimmt.

Bei der verbindlichen Buchung dieser Reise nach Bhutan ist es im Rahmen der Visabeantragung notwendig, dass Ihre Daten (Name, Geburtsdatum, Passnummer, Nationalität) an die Behörden weitergegeben werden.

Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben die benannten Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie erlangen einen sehr interessanten Einblick in das Leben der Bhutaner und bewegen sich teilweise abseits ausgetretener Pfade. Sie sollten sich jedoch auch bewusst sein, dass dieses einmalige Erlebnis mit eingeschränktem Reisekomfort verbunden ist. Die Restaurants und Unterkünfte im Osten Bhutans sind teilweise einfacher als im westlichen Landesteil.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Taj Mahal
INDGO3

Indien

Goldenes Dreieck mit 5 UNESCO-Welterbestätten

Metropole Delhi – Agra – Pink City Jaipur
ab 580 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Taj Mahal in Agra Sonnenuntergang
ab 980 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Chendebji Chörten in der Nähe von Trongsa

Reiseberichte

Sandra Marcon, 16.08.2023

Bhutan believe – der Glaube an das Glück

Weiterlesen
Andreas Hörmann, 14.01.2020

Bhutan – Von Ost nach West durch das Himalaya-Königreich

Weiterlesen
Bhutanreisende anonym, 12.12.2019

Die Reise bietet einen umfassenden Einblick in die Regionen Bhutans

Weiterlesen
Sophie Streck, 26.06.2017

Auf Glückssuche unterwegs in Bhutan!

Weiterlesen
Roland Beck, 27.12.2016

Bhutan – Es blieben keine Wünsche offen

Weiterlesen
Volkmar Schreiter, 19.05.2016

Bhutan – 2 erlebnisreiche Wochen in Reimform

Weiterlesen
I. M., 08.07.2015

Bhutan ist ein ganz besonderer Fleck Erde!

Weiterlesen
Axel Birkholz, 05.06.2015

Bhutan – Besser geht kaum! Fantastische Reise!

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Dzong in Punakha
NEPBHU

Nepal • Bhutan

Klöster, Tempel und Paläste im Himalaya

Einsteigertour in zwei Königreiche mit landschaftlicher Schönheit, kulturellem Reichtum und Gastfreundschaft

ab 4690 EUR inkl. Flug
Dauer 14 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.