„orang“ (Mensch) „hutan“ (Wald)

Borneo Safari: Orang-Utans beobachten

Teilen Michél Pretzsch 28.11.2023

Im Süden der Insel Borneo kann man Orang-Utans im sattgrünen Regenwald beobachten. Nur mit dem Flussboot gelangt man in das wilde Reich der roten Waldmenschen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr zur Tour mit dem Hausboot, über Sichtungschancen und finden Antworten auf häufig gestellte Fragen zu einer Borneo Orang-Utan Safari.

Lichtstimmung am Morgen
Morgens am Flughafen von Jakarta
Bild 1: Lichtstimmung am Morgen Magda Ehlers
Bild 2: Morgens am Flughafen von Jakarta Michél Pretzsch

Fast jede Reise nach Kalimantan (dem indonesischen Teil der Insel Borneo) startet in Jakarta. Ist Jakarta eine Reise wert? Vielleicht. Doch aufgrund der Verkehrssituation in der Metrople beschränkt man den Aufenthalt in der Stadt lieber auf ein Minimum. „Macet“ ist das Kunstwort, welches die Indonesier für den Verkehr in Jakarta erfunden haben. Es ist eine liebevolle Umschreibung dafür, dass man an vielen Tagen nur im Schritttempo vorankommt. Da viele Flüge erst am späten Nachmittag in Jakarta ankommen, verbringt man die folgende Nacht deshalb am besten in einem Flughafenhotel und nutzt den Rest des Tages zum Ankommen. Denn Direktflüge ab Deutschland nach Indonesien gibt es nicht und die reine Flugzeit beträgt bereits rund fünfzehn Stunden. Ein Ritt.

Jakarta: Nur Drehkreuz und Ausgangspunkt einer Orang-Utan Reise

Zahlreiche Inlandsflüge verbinden die 17.508 Inseln im indonesischen Archipel. Fliegen ist in Indonesien fast wie Busfahren. Um den Tag optimal zu nutzen, starten die Maschinen deshalb oft bereits in den frühen Morgenstunden - zum Leidwesen aller Touristen. Der Flug von Jakarta nach Pangkalan Bun auf Borneo steht aktuell um 5:45 Uhr an der Abflugtafel. 

Sehnsuchtsziel Borneo: Bootstour zu den Orang-Utans
Sehnsuchtsziel Borneo: Bootstour zu den Orang-Utans Steffen Hoppe

Anreise nach Borneo: Reise auf die Insel der Orang-Utans

Nach dem Einchecken in der übervollen Halle des Inlandsterminals können die vom Hotel bereitgestellten Snackpakete verspeisen werden. Ein kulinarischer Höhepunkt sind diese jedoch nicht: Es gibt Sandwiches, ein hart gekochtes Ei und je nach Saison eine Banane oder Orange. Innerlich stellt sich in diesem Moment wahrscheinlich jeder dieselbe Frage: Worauf hat man sich hier eingelassen? Doch die Reise zu den Orang-Utans auf Borneo lohnt sich. Die Aufregung steigt.

Leider verzögert sich der tatsächliche Abflug oft wegen morgendlicher Gewitter oder Sturmböen über der Javasee. Dann geht es los. Der einstündige Flug bringt eine bunte Mischung aus Geschäftsleuten, Locals und Reisenden nach Borneo. Die Passage über das Meer ist fast immer ein wenig ruckelig, doch die Piloten geben sich alle Mühe, die wie Pilze am Himmel stehenden Wolkentürme zu umfliegen. Bereits beim Landeanflug eröffnen sich den Passagieren mit Fensterplatz dann eindrucksvolle Blicke auf die grüne Insel.

Studium der Fachliteratur an Bord
Ein Klotok: Ein traditionelles Flussboot in Indonesien
Bild 1: Studium der Fachliteratur an Bord Michel Pretzsch
Bild 2: Ein Klotok: Ein traditionelles Flussboot in Indonesien Michél Pretzsch

Reise nach Borneo: Orang-Utan Safari mit dem Flussboot

Sofort nach der Landung sind das frühe Aufstehen, das spärliche Frühstück und die Turbulenzen vergessen: Es geht zum Fluss Sekonyer – der touristischen Lebensader im Tanjung-Puting-Nationalpark. Mit einem hölzernen Flussboot tourt man vom Dorf Kumai aus auf dem Sekonyer River tief hinein ins Reich der roten Waldmenschen. Man hat auch gar keine andere Wahl: Das Refugium ist nur mit diesen kleinen Booten passierbar. Es gibt keine Straßen oder Wege. Wer den Orang-Utans in diesem Schutzgebiet begegnen möchte, der muss unweigerlich aufs Boot. 
 

Motorboot im Tanjung Puting NP
Langnasenaffen auf Borneo
Bild 1: Motorboot im Tanjung Puting NP Ralph Labonte
Bild 2: Langnasenaffen auf Borneo Steffen Hoppe

Romantik im Regenwald: Orang-Utan Bootstour auf Borneo

Die „Klotok“ genannten Flussboote sind Hauptverkehrsmittel, Beobachtungsplattform und Unterkunft zugleich, allesamt ähnlich aufgebaut und verfügen über eine gemeinschaftlich genutzte Toilette, sowie eine Regenwasserdusche. Zum Schlafen werden auf dem überdachten Deck Matten ausgelegt und Mückennetze aufgespannt. Jeder erhält seinen eigenen Schlafplatz. Sollte es über Nacht zu einem der spontanen, durchaus heftigen Regengüsse kommen, werden die offenen Seiten der Boote mit Planen geschlossen. So sind Passagiere und Gepäck grundsätzlich vor der Feuchtigkeit des Regenwaldes geschützt. Eine gewisse Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Übernachtungen auf dem Klotok sind jedoch Voraussetzung. Wer dies als zu abenteuerlich empfindet, kann auf eine Lodge ausweichen.
 

Matratzenlager auf dem Klotok
Abendstimmung im Nationalpark
Bild 1: Matratzenlager auf dem Klotok Michél Pretzsch
Bild 2: Abendstimmung im Nationalpark Ralph Labonte

Captain Wanto und seine tollkühne Crew

Besonders wird die Fahrt auf dem Klotok durch die Bootscrew. Oft im Familienverbund unterwegs, geben sich Kapitän, Deckhand und Kombüse – besetzt mit der Kapitänsfrau, Tante oder Cousine – alle Mühe den Aufenthalt an Bord unvergesslich zu gestalten. Zudem haben alle permanent ein Auge auf den Wald, navigieren durch Untiefen, achten auf übers Deck fegende Äste und suchen natürlich nach Tieren. Dafür ist man schließlich nach Borneo gekommen: um die Orang-Utans zu beobachten. Aber auch Nasenaffen, Makaken, Eisvögel und Gaviale sind oft anzutreffende Waldbewohner. Werden Tiere gesichtet, wird der Motor abgestellt und an der Flussbiegung gewartet, bis sich alle satt gesehen haben oder die Tiere den Rückzug ins Dickicht antreten.

Auf in den Wald: Holzsteg im Tanjung Puting NP
Auf in den Wald: Holzsteg im Tanjung Puting NP Michél Pretzsch

Beste Sichtungschancen für Borneo Orang-Utans

Wahrscheinlich gibt es keinen besseren Ort, um Borneo Orang-Utans nahe zu kommen. Mit einer Größe von 4150 Quadratkilometern ist das Schutzgebiet Tanjung Puting größer als Mallorca. Doch nur ein kleiner Teil des Parks ist für Touristen zugänglich. In diesem befinden sich verschiedene „Camps“, ehemalige Auswilderungs- und Auffangstationen, in denen bis vor ein paar Jahren noch aktive Orang-Utan-Rehabilitationsarbeit geleistet wurde. 

Einige der Guides und Crewmitglieder waren selbst in den Camps tätig und erkennen ehemalige Schützlinge unter den Primaten oft wieder. Im Park leben heute sowohl wilde als auch halbwilde (d.h. ausgewilderte) Orang-Utans. Aktuelle Schätzungen gehen von rund 7000 Menschenaffen im Tanjung-Puting-Nationalpark aus. Gerade in den Sommermonaten wird die Nahrung im Wald deshalb recht knapp und Ranger füttern auf hölzernen Plattformen mit Bananen, Zuckerrohr und anderen Früchten zu. Gern nehmen die Tiere diesen Service an. Und so können Sichtungen der Primaten zu 99,9% garantiert werden. Selbst bei Dauerregen wurden in der Vergangenheit Orang-Utans von unseren Reisegruppen gesehen.

Orang-Utan im Dschungel bei Pondok Tanguy
Camp Leakey im Tanjung Puting NP
Bild 1: Orang-Utan im Dschungel bei Pondok Tanguy Michél Pretzsch
Bild 2: Camp Leakey im Tanjung Puting NP Michél Pretzsch

Der große Moment: Auge in Auge mit Orang-Utans

Der Kapitän steuert das Klotok in Richtung Anlegestelle. Routiniert wird das Boot am Anleger vertäut und der Motor abgewürgt. Man geht von Bord und läuft auf ebenen Wegen oder Holzstegen in den Wald. Unruhe macht sich breit. Es ist schwül und warm. Der unverkennbare Geruch des feuchten Waldbodens liegt in der Luft. Vorsichtig tastet man sich voran. Im dichten Blätterdach verfangen sich die zarten Strahlen der Sonne, wenn ein unerwartet lautes Knacken von der Anwesenheit der Orang-Utans kündet. Blätter rascheln. Sich zuvor noch an den Bäumen festklammernde Wassertropfen fallen zu Boden. Ein erneutes Brechen. Dann erspäht man eine rote Schönheit in den Wipfeln.

Geschickt beugt sich die Orang-Utan-Mutter nach vorn und angelt sich so einen der Äste, der sie ihrem Ziel wieder ein Stück näherbringt. Sie zieht ihn zu sich heran und klettert weiter. Schwerfällig biegt sich der neue Halt in ihre Richtung, während der bisherige mit einem Rauschen zurückschnellt. Das sich im langen Fell der Mutter festkrallende Jungtier starrt niedlich in den friedlichen Dschungel. 

Weitere Tiere kommen zur Lichtung. Mütter, „Youngsters“ und schließlich auch das dominante Männchen. Dann verschwinden alle anderen lieber in die Bäume und warten bis sich der „Pascha“ sattgefressen hat. Während die adulten Primaten nach der Nahrungsaufnahme dann auf Astgabeln dösen oder ins Gestrüpp entschwinden, übt der Orang-Utan-Nachwuchs das Klettern in den Baumkronen. Geradezu als wäre es das Normalste der Welt in zehn Metern Höhe durch den Regenwald zu turnen. Und das ist es ja auch. Im Reich der roten Waldmenschen.
 

Junger Orang-Utan im Camp Leakey
Orang-Utan Encounter auf Steg
Bild 1: Junger Orang-Utan im Camp Leakey Michél Pretzsch
Bild 2: Orang-Utan Encounter auf Steg Michél Pretzsch

Praktische Informationen für Ihre Orang-Utan Bootstour

Wann ist die beste Reisezeit für Borneo?

Für einen Besuch der Insel Borneo empfehlen wir die Monate von März bis Oktober. Im November setzt die Regenzeit ein, deren Ausläufer sich bis in den Februar hinein ziehen. Auch in den Sommermonaten kann es zu mitunter heftigen Regenschauern und Tropengewittern kommen. Regenwald eben.

Wie wird an Bord des Flussbootes geschlafen?

Die Klotok genannten Flussboote sind auf Borneo Hauptverkehrsmittel und Unterkunft zugleich. Nur mit Ihnen können die unterschiedlichen Beobachtungspunkte im Nationalpark angefahren werden.

Die Schiffe sind allesamt ähnlich aufgebaut und verfügen sowohl über eine gemeinschaftlich genutzte Toilette, sowie eine Regenwasserdusche. Eine gewisse Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Übernachtungen auf dem Klotok sind Voraussetzung, werden jedoch mit jeder Orang-Utan-Sichtung auch belohnt.

Zum Schlafen werden auf dem überdachten Deck Matten ausgelegt (jeder Reisegast erhält seinen eigenen Schlafplatz) und Mückennetze aufgespannt. Kissen und Decke sind vorhanden – ein Schlafsackinlet erhöht jedoch den eigenen Komfortbereich. Es ist keine Buchung von Doppel- oder Einzelzimmer möglich. Alternativ kann optional eine Lodge-Übernachtung gebucht werden. Tagsüber dient das Deck als Aufenthaltsort und ist der perfekte Ort für die Beobachtung des Regenwaldes.

Welche Ausrüstung brauche ich für eine Orang-Utan Borneo Tour?

Die Reise durch den Tanjung-Puting-Nationalpark ist ein entspanntes Abenteuer. Es braucht für die kurzen Wege zwischen den Bootsanlegern und Beobachtungspunkten kein besonderes Schuhwerk: Turn- oder Crosslaufschuhe sind vollkommen ausreichend. Von Vorteil sind Modelle, welche schnell trocknen. 

Gegen Insekten und Blutegel sind hohe Socken und lange Hosen zu empfehlen. Ebenso sollte man lange Hemden (zum Schutz gegen Insektenstiche) und eine Kopfbedeckung (zum Schutz vor der Tropensonne) einpacken. Mückenspray ist sinnvoll.

Ein Tropenschlafsack oder Schlafsack-Inlett erhöht den eigenen Komfort beim Schlafen an Bord. Ist aber nicht zwingend notwendig.

Eine Kopf- oder Taschenlampe kann in der Nacht durchaus nützlich sein. Wer ein Fernglas besitzt, kann dieses bei der Tierbeobachtung einsetzen. Ausreichend Ersatzakkus für die Kamera sind von Vorteil. Diese können tagsüber an Bord geladen werden.

Muss ich die Orang Utan Boottour vorab buchen?

Wir empfehlen die Boote vorab über uns zu reservieren oder den Nationalpark im Rahmen einer Gruppenreise zu bereisen. Die Anzahl der Flussboote ist begrenzt - eine Anreise „auf gut Glück“ ist entsprechend nicht zu empfehlen.

Wie verläuft die Orang Utan Bootstour auf Borneo?

Die Route führt vom Dorf Kumai aus flussaufwärts. Die Boote stoppen an drei Stationen bzw. Fütterungsplattformen: Tanjung Harapan, Pondok Tangui und Camp Leakey. Die Fahrtzeit zwischen den einzelnen Stationen beträgt rund drei bis vier Stunden – je nachdem, wie viel es unterwegs zu entdecken gibt. Unterwegs verändert sich die Vegetation ständig. 

Ist man zu Beginn der Reise noch in Nipapalm-Mangroven unterwegs, werden im Verlauf die Bäume höher und der Regenwald dichter. Interessant ist zudem der Moment, in welchem der Kapitän auf dem Weg zu Camp Leakey in einen Nebenstrom des Sekonyer einbiegt. Im plötzlich pechschwarzen Flusslauf spiegelt sich die Vegetation. Birutė Galdikas – eine berühmte Primatenforscherin, welche maßgeblich an der Ausrufung des Schutzgebietes beteiligt war, nannte diesen Flussabschnitt einst den „Spiegel des Paradieses“.

Wie viele Orang-Utans leben im Tanjung-Puting-Nationalpark?

Aktuelle Schätzungen gehen von rund 7000 Borneo-Orang-Utans aus, welche im Nationalpark leben. Diese Zahl bezieht sich auf wilde Tiere, sowie halbwilde Orang-Utans, welche über die Jahre im Nationalpark ausgewildert wurden.

Orang-Utans beobachten: Was ist zu beachten?

Beim Beobachten der Tiere gilt es auf die Hinweise der Ranger zu achten, einen Sicherheitsabstand einzuhalten und sich u.a. nicht zwischen Männchen und Weibchen zu begeben. Die Menschenaffen in den Camps sind an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt. Grundsätzlich geht von den Tieren entsprechend keine Gefahr aus. Teilweise sind es die Affen selbst, welche sich nicht an Abstandsregeln halten. Dann gilt es Ruhe zu bewahren und zu beobachten.

Welche Tiere kann man auf einer Orang Utan Bootstour beobachten?

Neben den Orang-Utans sind die Langnasenaffen die heimlichen Stars im Park. Aber auch Krokodile, verschiedene Vogelarten und Makaken leben am Fluss. 

Reisezeit:
MÄR - OKT
Anreise:
15 Stunden
Zeitunterschied:
+6h MEZ

Sie haben Fragen zu einer Orang-Utan-Borneoreise?

Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht.

DIAMIR Mitarbeiterin Alina Werrmann
Alina Werrmann
Reiseberatung Südostasien
Schon als Kind habe ich meine zwei größten Leidenschaften entdeckt: Reisen und Tanzen. Heute tanze ich mich durch die Welt. Mit jedem weiteren Schritt auf unbekanntem Boden wächst mein Verlangen, unsere wunderschöne Welt zu erkunden. Vor einigen Jahren habe ich mir einen kleinen persönlichen Traum erfüllt und arbeitete für einige... Mehr

Unsere Orang-Utan Reisen

Orang-Utan Weibchen im Tanjung-Puting-Nationalpark
IDOKA3

Indonesien | Borneo

Mit dem Hausboot zu den Orang-Utans von Kalimantan

Im Dschungel zu den Orang-Utans und Nasenaffen im Tanjung-Puting-Nationalpark
ab 630 EUR zzgl. Flug
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Orang-Utans können in Indonesien auf Borneo und Sumatra beobachtet werden
IDOODV

Indonesien | Borneo • Java • Bali • Komodo NP

Orang-Utans, Drachen und Vulkane

Mit dem Flussboot in Borneos Wälder, Sonnenaufgang am Bromo abseits der Massen, Reisfelder, Tempel und Warane
ab 4140 EUR inkl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Der Celebes-Schopfmakake
IDOOSK

Indonesien | Sumatra • Sulawesi

Blind Date der Affen

Orang-Utans im Gunung Leuser Nationalpark, Selfie-Affen im Schutzgebiet Tangkoko & Stippvisite bei Seenomaden
ab 4790 EUR inkl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
junger Orang-Utan auf Sumatra
IDOSUM

Indonesien | Sumatra

Orang-Utans im Gunung-Leuser-Nationalpark

Trekking durch die Heimat der roten Waldmenschen mit Übernachtung im Regenwaldcamp
ab 590 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Orang-Utan im Regenwald von Borneo
MYSBEA

Malaysia | Borneo

Die Insel der Waldmenschen

Natur und Kultur Sarawaks und Sabahs mit Bako- und Mulu-Nationalpark und Safaris am Fluss Kinabatangan
ab 4140 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 6–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise

Ähnliche Beiträge

Gepard in Namibia beschnitten

10 Top-Safariziele weltweit

Die wilde Welt der Tiere. Die 10 besten und außergewöhnlichsten Safari-Erlebnisse weltweit.

Orang-Utans können in Indonesien auf Borneo und Sumatra beobachtet werden
Urlaubsziel

Indonesien

Mehr als "nur" Bali: Reise ins Archipel der 17.508 Inseln.

Naturreisen_Kachel
Reisethema

Naturreisen

Die Elemente spüren. Alles über unsere Reisen mit Fokus auf Natur.

Safari_Kachel
Reisethema

Safari & Tiere

Auf Spurensuche weltweit. Alles über unsere Reisen mit Fokus auf Safaris und Tierbeobachtungen.

Neugierig auf Indonesien und Borneo?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neuesten Inspirationen und Reiseangebote für Indonesien, Borneo und weltweit!