Chile

Puma-Safari im Torres-del-Paine-Nationalpark

Natur erleben

Ihr Reisespezialist

Christian Leistner

Christian Leistner

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 1950 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIPUT

Der Torres-del-Paine Nationalpark, ist aufgrund seiner hohen Pumakonzentration, einer der besten Orte in Südamerika um den König der Anden aufzuspüren. Gemeinsam mit einem versierten Ranger begeben Sie sich gezielt an die Stellen, wo riesige Guanakoherden grasen – die Leibspeise der scheuen Raubkatze. Mit etwas Glück erleben Sie eine Jagdszene oder eine Pumamutter mit ihren Jungtieren. Die atemberaubende Landschaft Patagoniens mit ihren schroffen Felsen, türkisblauen Seen und dem gigantischen Gletscher ist eine wie dafür geschaffene Szenerie. Wenn keine Pumabeobachtung ansteht, unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lago Grey, um den Gletscher und die Eisberge aus nächster Nähe zu bestaunen. Zahlreiche weitere Tiere wie Füchse, Gürteltiere, Stinktiere und Kondore werden Ihnen auch begegnen.

Höhepunkte

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Den Torres del Paine aus anderer Perspektive entdecken

Das Besondere dieses Bausteins

  • Den Puma in seiner natürlichen Umgebung aufspüren

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.10.2019 31.12.2022 ab 1950 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag ab 400 EUR

Reiseverlauf

  • Palacio Sara Braun in Punta Arenas

    1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise nach Puerto Natales. Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit das Zentrum der Metropole an der Magellanstraße auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung im Hotel.

  • Einmalige Puma-Sichtung im Nationalpark Torres del Paine

    2. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales 1×F

    Fahrt mit dem öffentlichen Bus durch die patagonische Steppe nach Puerto Natales und weiter nach Cerro Castillo. Hier am Eingang zum Torres-del-Paine-Nationalpark übernachten Sie die kommenden Tage, da Sie hier die besten Puma-Sichtungsschancen in dieser Region haben. Übernachtung im Hotel.

  • Auf Puma-Pirsch im Nationalpark Torres del Paine

    3.–5. Tag: Puma Pirsch im Torres-del-Paine-Nationalpark 3×(F/M (LB))

    Die kommenden drei Tage stehen ganz im Zeichen des Pumas. Vor Sonnenaufgang werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und fahren in den Torres-del-Paine-Nationalpark, um auf die Suche nach Pumas zu gehen. Die Sichtungschancen sind sehr groß, denn die lokalen Guides kennen die Orte und haben jahrelange Erfahrung. Die Suche erfolgt mit dem Fahrzeug und zu Fuß. Bei Sichtung haben Sie 15 bis 30 Minuten Zeit, um den Moment fotografisch festzuhalten. In der Mittagszeit erkunden Sie die spektakuläre Landschaft des Parks und bekommen mit etwas Glück auch die seltenen Huemuels (ein Andenhirsch) zu Gesicht. Am Nachmittag wird dann die Pumasuche in anderen Teilen des Nationalparks, wie Laguna Azul und Laguna Amarga, fortgesetzt. Neben den Pumas können Sie natürlich auch jede Menge andere Tiere sowie die örtliche Fauna betrachten. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

  • Impressionen im Nationalpark Torres del Paine

    6. Tag: Fahrt nach Punta Arenas 1×F

    Heute verlassen Sie die Region um den Torres-del-Paine-Nationalpark und fahren mit dem öffentlichen Bus zurück nach Punta Arenas. Alternativ kann man die Reise auch nach El Calafate fortsetzen. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 7. Tag: Abreise 1×F

    Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Punta Arenas

  • Englisch sprechende Reiseleitung durch einen lokalen Pumaexperten
  • Fahrten Punta Arenas – Cerro Castillo und zurück im öffentlichen Bus (unbegleitet)
  • Transfers im Torres del Paine NP und in Punta Arenas mit privaten Fahrzeugen
  • Eintrittsgelder
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 6×F, 3×M (LB)

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Den Torres del Paine aus anderer Perspektive entdecken

Das Besondere dieses Bausteins

  • Den Puma in seiner natürlichen Umgebung aufspüren

Zusatzinformationen

Die beste Reisezeit für Pumabeobachtungen ist im chilenischen Winter (Mai – September).

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 5 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Chile ist momentan aufgrund niedriger Inzidenzzahlen nicht als Risikogebiet eingestuft. 

Die Grenzen werden für geimpfte Ausländer zum 01.10 geöffnet. Weiterhin ist ein negativer PCR Test notwendig und es muss eine 5-tägige Quarantäne eingehalten werden. Weitere Informationen und Erfordernisse bzgl. der Einreise teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.