Zum Sonnenaufgang am Taj Mahal in Agra
Kamelausritt Wüste Thar
Ein wunderschöner Blick auf den Gadisar-See in Jaisalmer.
Straßenbild im Fort von Jaisalmer

Fotografische Höhepunkte im Wüstenstaat Rajasthan und Besuch des Nagaur Kamel-Festivals

Unterwegs im Reich der Maharadschas mit Kay Maeritz

Highlights

  • Vor Besucheransturm am Taj Mahal mit Taj Mahal-Guide
  • Blick von Dachterrasse auf den Palast der Winde
  • Walking-Tour entlang der Gassen der Blauen Stadt
  • Private Sufi-Rajasthani-Musik im Dorfhaus
  • Charakteristische Porträtfotografie der Hirten von Ranakpur
  • Mit einem Jain-Priester durch den Ranakpur-Jain-Tempel
  • Fotoshooting in den Sanddünen der Wüste Thar
  • Private Sufi-Rajasthani-Musik im Dorf

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 16 Tage
  • Teilnehmer: 6–10
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: INDFO3
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

Indien weckt in uns Fernweh und Neugier dieses fremdartige Land zu entdecken. Neben Exotik, Landschaft in ursprünglicher Schönheit und einer unglaublichen Kultur ist Indien ebenso ein Paradies für Fotoliebhaber.

Rajasthan – klingt nach Maharadschas, Farbenrausch und Wüstenatmosphäre

Auf dieser Reise werden all Ihre Sinne benötigt, um Indien wahrzunehmen und mit der Linse einmalige Momente einzufangen. Sie begegnen Männern, die mit ihrem Turban Würde symbolisieren und Frauen umhüllt von Ihren leuchtenden Saris, die wie wunderschöne Farbtupfer aus der Wüstenszenerie hervorscheinen. Sie schlendern entlang schmaler Gassen, über Basare und Märkte und nehmen den Geruch von Räucherstäbchen und Gewürzaromen auf. In Tempeln lauschen Sie den murmelnden Gesängen der Gläubigen und beobachten fasziniert die Priester, wie sie die Götter ehren.

Oasen der Könige und Herrscher an der Wüste Thar

Gebäude im filigranen Zuckerbäckerstil und kunstvoller Architektur spiegeln den einstigen Wohlstand der Händler- und Maharadscha-Familien wider. Am herrlichen Marmormausoleum Taj Mahal (UNESCO) verschmelzen persische und indo-islamische Einflüsse in Harmonie. Wenn der Tag beginnt, erhebt sich ein Tuch aus Morgennebel über die Grabstätte und das Weltwunder erstrahlt in seiner vollen Pracht.

Nagaur Kamel-Festival

Ein besonderer Foto-Höhepunkt ist der Besuch auf dem Nagaur Kamel-Markt. Während dem Spektakel bieten sich Ihnen viele interessante Fotomöglichkeiten, wie zum Beispiel kunstvoll geschmückte Kamele, Rajasthanis mit ihrem typisch geschwungenen Schnurbart und Schausteller wie Feuertänzer und Puppenspieler. Besonders interessant sind die Menschen, welche das Fest besuchen. Sie kommen aus den verschiedensten Teilen der Wüstenregion und sind geschmückt in ihrer traditionellen Stammes-Kleidung.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Konstanze Sturm
Konstanze Sturm
Verkauf & Produktmanagement Südasien

Fasziniert die „große Welt“ zu entdecken aber auch länger in ein Land einzutauchen, lebte Konstanze in England, Südafrika, Spanien, Brasilien und Indien. Mit einem Studium in Tourismuswirtschaft spezialisierte sie sich und ist bei uns im DIAMIR-Team für Indien zuständig. In Indien lebte Sie eineinhalb Jahre und war vom ersten Tag an begeistert. Sie weiß, es ist ein noch „spezielles“ Reiseziel, aber sie möchte Ihnen dieses mystische Land gern näher bringen und Ihre Neugier auf Indien wecken. Mehr

Mann unterwegs mit Kamel in der Wüste Thar bei Jaisalmer

Das Besondere an dieser Reise

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Kay Maeritz
  • Nagaur-Festival mit Wüstenfolklore und Kamelrennen

Termine

In Kürze finden Sie hier neue Termine.

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flug nach Delhi.

2. Tag

Delhi mit einer lebendigen Geschichte

Delhi Jama Masjid

Ankunft in Delhi. Mit einem Namaste werden Sie in Indien willkommen geheißen. Transfer zum Hotel und Check-in. Am Nachmittag besuchen Sie den islamisch geprägten alten Stadtteil von Delhi. Sie schlendern entlang der schmalen Gassen und gelangen zur Freitagsmoschee Jama Masjid. Umgeben von Basaren finden Sie im Inneren der Moschee eine angenehme Ruhe. Betende knien auf den in den Hallen ausgelegten Teppichen nach dem Sie am Wasserbecken, in der Mitte des Innenhofes, eine rituelle Reinigung durchgeführt haben. Südöstlich des India Gates besuchen Sie anschließend das Grabmal des Moguls Humayun (UNESCO-Weltkulturerbe). Das Mausoleum wurde von persischen Baumeistern im Mogulstil errichtet und soll als Vorbild des Taj Mahals gedient haben. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Unterwegs im Goldenen Dreieck – Blick vom Mondschein-Garten auf das Taj Mahal

Blick auf das Taj Mahal am Fluss Yamuna in Agra

Heute ist Ihr erstes Ziel im Goldenen Dreieck die Stadt Agra. Nach Check-in im Hotel geht es zum Roten Fort (UNESCO-Weltkulturerbe). Von außen ist es eine gewaltige Festungsanlage und Innen ein eleganter Residenzpalast der einstigen Mogulherrscher. Fangen Sie mit Ihrer Kamera den Blick auf das Weltwunder Taj Mahal (UNESCO) vom Balkon der Festungsanlage ein, wie einst Shah Jahan, welcher das Grabmal erbauen ließ, von seinem Sterbebett hatte. Ein besonderer Foto-Moment erwartet Sie zum Sonnenuntergang am Mehtab Bagh, auch Mondschein-Garten genannt. Von hier bietet sich Ihnen ein schöner Blick über dem Yamuna-Fluss auf das Taj Mahal. Verschiedene Farbstimmungen laden zum Fotografieren ein. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 230 km

4. Tag

Morgenaufnahmen am Taj Mahal – Naturfotografie im Vogelparadies –Pink City Jaipur

Am frühen Morgen am Taj Mahal in Agra

Am zeitigen Morgen werden Sie von einem Taj Mahal-Guide am Eingangstour erwartet. Der Schlüssel dreht sich im Tor und Sie werden die ersten sein, um das Mausoleum in seiner vollen Pracht zu sehen. Der erfahrene Guide kennt sich sehr gut im Gelände aus und wird Ihnen die besten Fotostellen zeigen. Mit eindrucksvollen Fotoaufnahmen reisen Sie weiter nach Bharatpur zum Keoladeo-Vogelschutzgebiet (UNESCO-Weltnaturerbe). Der Nationalpark gilt als Mekka für Ornithologen und ist eines der bedeutendsten Vogelschutzgebiete Asiens. Besonders in den Wintermonaten (November bis Mai) ist der Park Heimatstätte von Kormoranen, Reihern, Fasanen, Gänsen, Störchen sowie unzähligen anderen interessanten Vogelarten. Weiterfahrt nach Jaipur und Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 240 km).

5. Tag

Spaziergang durch die rosarote Stadt Jaipur (UNESCO-Weltkulturerbe)

Hawa Mahal - der Palast der Winde bei Nacht

Am frühen Morgen sind Sie unterwegs auf dem Blumen- und Milchmarkt. Händler bereiten ihre Verkaufsstände vor und die ersten Käufer sind bereits unterwegs, um die Ware ganz frisch für den Tag zu erwerben. Jaipur ist reich an Vergangenheit mit Kunstschätzen herrschaftlicher Pracht und die Stadt verdient zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe zu gehören. Mächtige turmbekrönte Tore gewähren Einlass in die Altstadt, welche 1853 zu Ehren des Besuchs des britischen Prinzgemahls Albert einen neuen Anstrich in Rosarot, die Farbe für Gastlichkeit, erhielt. Zu Indiens bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört ebenso der Palast der Winde – Hawa Mahal. Bestaunen Sie die fünf Stockwerke hohe, von zahlreichen Fenstern durchbrochene Fassade, wo einst die Hofdamen durch die Fenster das bunte Treiben auf der Straße beobachten konnten. Bevor es zurück zum Hotel geht, schlendern Sie noch durch die Altstadt und sehen filigran gestaltete Fassaden, Arkaden und schmale Treppen, die auf Dachterrassen und zu Pavillons führen. Von einer Dachterrasse haben Sie einen wunderbaren Blick auf den Palast der Winde. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag

Ausflug zur Festung Amber – Zum Sonnenuntergang am heiligen Pushkar-See

Blick auf den Safran-Garten vom Fort Amber bei Jaipur

Sie fahren zu einer der mächtigsten Festungen Rajasthans, zum Amber Fort. Malerisch liegt das Fort an den Hängen der Aravalli-Kette und beeindruckt schon von weitem. Die Festung beherbergt atemberaubende Gebäude, wie den Bernsteinpalast mit dem wunderschönen Spiegelsaal, der mit vielen kleinen Spiegelmosaiken verziert ist. Ein schönes Fotomotiv ist ebenso der Blick durch die filigranen Marmorgitterfenster des Shak Mandir Tempels sowie auch von der Festungsanlage auf den Safran-Garten. Weiterfahrt zum hinduistischen Wallfahrtsort Pushkar, welcher wie eine Oase inmitten der Wüste liegt. Im Mittelpunkt des ruhigen Ortes befindet sich der heilige Pushkar-See, an dem Sie zum Sonnenuntergang den Tag ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 180 km).

7. Tag

Wunderschöne Panoramen am heiligen Pushkar-See

Der Pushkar See ist ein heiliger See der Hindus. Gläubige pilgern nach Pushkar, um eine spezielle Zeremonie (Puja) mit einem Priester vorzunehmen.

Am Morgen sind Sie ein weiteres Mal am Pushkar-See und sehen, wie die Gläubigen den Tag mit speziellen Zeremonien (Puja) beginnen. Unweit vom See befindet sich der einzige Brahma-Tempel Indiens, der von vielen Pilgern besucht wird. Wenn Sie um den See spazieren, haben Sie immer wieder einen anderen Blick auf die weiß getünchten Häuser am Uferrand und können wunderschöne Bilder von diesem Pilgerort mit der Linse einfangen. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag

Porträtfotografie der Hirten bei Ranakpur

Ein Hirte der Rabaris mit rotem Turban und weißer Kleidung.

Sie starten früh mit der Weiterfahrt nach Ranakpur, um ausreichend Zeit zum Fotografieren zu haben. Nach Check-in im Hotel und nach der Mittagszeit ziehen Sie los, um die Hirten von Rajasthan, bekannt als Rabaris, zu treffen. Heute haben Sie die Gelegenheit auf charakteristische Porträtaufnahmen der Rabaris in ihrer traditionellen Kleidung – roter Turban mit weißer Kleidung. Ihr Fotoreiseleiter wird Ihnen wertvolle Tipps zur Aufnahme geben. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 300 km).

9. Tag

Unterwegs mit einem Jain-Priester im Rankpur-Tempel – Weiterfahrt zur Blauen Stadt Jodhpur

Ranakpur Jain-Tempel Chaumukh-Tempel mit Priester

Am Morgen werden Sie von einem Priester durch den Haupttempel Chaumuk geführt, welcher durch seine unzähligen Säulen und detailreichen Skulpturen beeindruckt. Der Wunderschöne Tempelkomplex wurde im 15. Jh. erbaut und ist ein wichtiger Pilgerort der Jain-Gemeinde geworden. Nach Rückkehr zum Hotel, Check-out und Fahrt zur blauen Stadt Jodhpur, bekannt für ihre markante Festung, stattlichen Paläste und anmutigen Gebäude. Zum Abend hin sind Sie unterwegs in den schmalen Gassen der Blauen Stadt und unerwartete Fotomotive lassen Sie entzückt auf den Auslöser drücken. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 210 km).

10. Tag

Fort Meherangarh der Höhepunkt Jodhpurs – Fahrt nach Khimsar

Meherangarh Fort in Jodhpur

Bevor Sie Ihre Weiterreise nach Khimsar antreten, besichtigen Sie die beeindruckende Festungsanlage Meherangarh. Hinter sieben Toren und dicken Mauern verbirgt sich ein repräsentativer Palast. Schauen Sie über die Festungsmauer, dann zeigt sich Ihnen Jodhpur mit seinen blau getünchten Häusern. Nach Ankunft in der Wüstenstadt Khimsar beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 130 km).

11. Tag

Mit der Kamera unterwegs auf dem Nagaur-Festival

Einmal im Jahr findet bei Jaisalmer das Nagaur-Festival statt. Es ist ein Kamelmarkt und kulturelles Fest.

Das Nagaur-Festival ist der zweitgrößte Viehmarkt Indiens. Händler reisen von weit her, um ihre Tiere für einen guten Preis zu verkaufen. Auf dieser Messe werden jedes Jahr etwa 70.000 Ochsen, Kamele und Pferde gehandelt. Die Tiere werden besonders schön geschmückt, um einen guten Preis zu erzielen. Auch die Besitzer tragen zum Anlass besonders bunte Turbane und präsentieren mit Stolz ihre langen Schnurrbärte. Neben den tollen Fotomotiven von Kamelen, Männern mit Turban und Schnurrbart finden Sie weitere Motive auf dem Mirchi-Markt, der größte rote Chili-Markt Indiens. Während des Spektakels werden auch Wettkämpfe wie Tauziehen, Kamel- und Ochsenrennen durchgeführt, Jongleure werfen mit Leichtigkeit Dinge in die Luft, Kinder folgen gespannt dem Puppenspiel und Geschichtenerzähler begeistern Groß und Klein. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag

Fahrt zu den Sam Sand Dunes und Übernachtung im Wüstencamp

Sonnenuntergang in der Wüste Thar

Auf dem Weg zur Wüste Thar halten Sie unterwegs in der kleinen Ortschaft Osian. Einst führten in der lebhaften Kleinstadt wichtige Handelsstraßen zusammen. In dieser Zeit entstanden sehr schöne Hindu- und Jain-Tempel. Besonders sehenswert ist der filigran verzierte Sonnentempel. Nach Ankunft in den Sam Sand Dunes beziehen Sie Ihr komfortables Hauszelt und genießen den Blick auf die ockerfarbene Wüste. Am Abend besuchen Sie eine Sufi-Familie und lauschen den Klängen Rajasthans. Sufis faszinieren mit ihrer Musik, ihren Tänzen und poetischen Texten. Übernachtung im Zeltcamp. (Fahrzeit ca. 6h, 350 km).

13. Tag

Fotoshooting in der Wüste – Fahrt zur Wüstenoase Jaisalmer

Straßenbild in Jaisalmer - Frau in traditioneller Kleidung

Zum Sonnenaufgang erwartet Sie ein Fotoshooting mit Kamelen in den Sanddünen. Nachdem Sie im Zeltcamp gefrühstückt haben, fahren Sie weiter nach Jaisalmer. Früher legten hier Karawanen einen Zwischenstopp ein, um anschließend in Richtung Orient weiterzuziehen. Am Abend spazieren Sie durch ein Wohnviertel von Jaisalmer und erreichen schließlich einen Ort, von dem aus Sie einen herrlichen Blick auf die Festung haben, während die Sonne sich vom Tag verabschiedet und die Wüstenoase golden erstrahlt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5 h, 290 km).

14. Tag

Unterwegs in der goldenen Stadt Jaisalmer

Wohnhäuser in der Festung von Jaisalmer

Bereits am zeitigen Morgen sind Sie am Gadisar-See, wo Sie hervorragende Motive von Tempeln und dem See aufnehmen können. Der Tempel inmitten des Sees ist das Objekt, welches Sie optimal mit dem Lichtspiel der aufgehenden Sonne einfangen können. Am Nachmittag betreten Sie durch mächtige Tore die märchenhafte Festungsanlage, die sich über die Stadt erhebt. Entlang enger Gassen, welche von schmalen, aneinanderreihenden Wohnhäusern gesäumt sind, gelangen Sie zum reich verzierten Stadtpalast. Auf Ihrem Weg besuchen Sie den ineinander verschachtelten Jain-Tempel und bestaunen die reiche Ornamentverzierung im Inneren, für welche die Jain-Heiligtümer bekannt sind. Übernachtung im Hotel.

15. Tag

Flug nach Delhi

Transfer zum Flughafen und Flug nach Delhi und Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages ist frei zur eigenen Gestaltung. Am Abend treffen Sie sich für ein gemeinsames Abendessen und lassen Ihre traumhafte Reise durch den indischen Orient noch einmal Revue passieren. Übernachtung im Hotel.

16. Tag

Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück mit Turkish Airline oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung
  • Inlandsflug Jaisalmer – Delhi in Economy Class
  • Fahrrad-Rikscha pro Person im Keoladeo-Nationalpark
  • Kamel-Fotoshooting in der Wüste bei Jaisalmer
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintritte laut Programm
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M, 13×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ab 10 €)
  • evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4089 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Charakter der Fotoreise
Die Teilnehmer fotografieren teils unter Anleitung des Fotoreiseleiters, teils selbständig. Im Verlauf der Reise wird es Bildbesprechungen geben, bei denen ausgewählte Fotos der Teilnehmer analysiert und diskutiert werden. Um die entstandenen Bilder zu sichten ist es empfehlenswert, einen eigenen Laptop dabei zu haben. Darüber hinaus sollten Sie über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder über eine externe Speichermöglichkeit verfügen. Gleiches gilt für Akkus.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Teilnehmer auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, empfehlen wir sich bereits vor der Reise mit der eigenen Kamera und deren Technik vertraut zu machen.

Anforderungen

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben die benannten Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Der beliebte Strand Elephant Beach lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein
INDAND

Indien

Geheimtipp Andamanen – Inselparadies im Indischen Ozean

Eine eigene Welt mit dichtem Dschungel, Mangrovenwäldern und Naturstränden am türkisblauen Meer
ab 680 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein

Das könnte Sie auch interessieren

Taj Mahal in Agra
INDRAJ

Indien | Rajasthan

Zauberhaftes Taj Mahal und das Land der Maharadschas

Unser Klassiker in Nordwestindien: märchenhafte Paläste & majestätische Festungen im farbenfrohen Wüstenstaat
ab 2490 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 6–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Hawa Mahal (Palast der Winde) in Jaipur hat eine kunstvoll architektonische Verzierung aus rotem Sandstein.
INDZKL

Indien

Ein indisches Märchen erleben

Einsteigertour von den versteckten Schätzen im Goldenen Dreieck nach Varanasi und ins Reich des Tigers
ab 2380 EUR inkl. Flug
Dauer 10 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Narwale, die Einhörner der Meere
KANNAP

Kanada | Nunavut

Narwal-Fotografie an der Nordwestpassage

Exklusives Erlebnis an der arktischen Küste in der nördlichsten Lodge Kanadas mit Helikopterflügen
ab 19 590 EUR zzgl. Flug
Dauer 10 Tage / 3–4 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Leopard im Baum in der Serengeti
KENFO3

Kenia

Raubkatzen, Rhinozerosse und mutige Krieger

Fotoreise mit Bernd Nill vom Samburu bis zur Masai Mara
ab 7790 EUR inkl. Flug
Dauer 12 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.