Schneeleopardenprisch in Ladakh
Portrait eines Schneeleoparden in Ladakh
Spuren von Schneeleoparden
Schneeleopard in Ladakh

Das Phantom der Berge

Auf der Spur des Schneeleoparden: Fotosafari im winterlichen Ladakh

Highlights

  • Zu Fuß auf der Fährte des Schneeleoparden
  • Vogelbeobachtung entlang des Indus
  • Zu Gast im ladakhischen Homestay
  • Erhöhte Sichtungschancen durch ein Netz von lokalen Beobachtern
  • Besuch der Snowleopard Conservancy India Trust

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 14 Tage
  • Teilnehmer: 4–10
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: INDFO4
  • ab 5780 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Lautlos und nahezu unsichtbar schleicht eine anmutige Raubkatze durch die zentralasiatische Gebirgswelt: der Schneeleopard. Folgen Sie uns nach Ladakh im Norden Indiens und begeben Sie sich mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter auf die Suche nach den seltenen Großkatzen.

Zwei verschiedene Lebensräume im Hemis-Nationalpark und der Sham-Region – hohe Sichtungschancen

Dank des Einsatzes von Naturschutzorganisationen und in enger Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung ist es gelungen, die Schneeleoparden-Population im Hemis-Nationalpark und in der Sham-Region zu stabilisieren. Trotzdem sieht man die Katzen sehr selten, denn sie halten sich gern in den unzugänglichen Höhenlagen auf und sind zudem in der graubraun-weiß getupften, winterlichen Gebirgswelt extrem gut getarnt. Doch jetzt im Winter, in der Paarungszeit, kommen die Tiere vermehrt auch in die etwas tieferen Lagen. Ein verzweigtes Netz aus Beobachtern meldet Sichtungen, so dass auf Ihren langen Pirschgängen zu Fuß oder auch einmal mit dem Auto die Chancen hoch sind, die schönen Jäger mit dem silbrigen Fell vor die Linse zu bekommen.

Fotosafari zu den Tieren Ladakhs

Nicht nur der Schneeleopard kommt im Winter in die Täler. Beutetiere finden in den zugeschneiten Höhenlagen kein Futter mehr und wandern in tiefere Regionen – die Räuber folgen ihnen. So bekommen Sie mit etwas Glück auch den Tibetischen Wolf, Steinadler, Bartgeier oder die scheuen Luchse zu Gesicht. Und im Rahmen der Akklimatisation widmen Sie sich zudem der vielfältigen Vogelwelt entlang des Indus-Tals.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Maria Michel
Maria Michel
Verkauf Südasien
Reisen verbindet. Ich bin dankbar für enge Freundschaften, die während meiner längeren Aufenthalte in Malaysia, Myanmar und Australien sowie auf unzähligen Reisen vor allem im asiatischen Raum entstanden sind. Und sie führen zu immer neuen Reisen – wenn man vereinbart, sich „in der Mitte“ zu treffen. Wo ist die Mitte?... Mehr

5 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Schneeleopard geht über Schnee in Ladakh

Das Besondere an dieser Reise

  • Professionelle DIAMIR-Fotoreiseleitung
  • Beste Sichtungschancen durch den Besuch zweier Gebiete
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 25.01.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2025

25.01.25 – 07.02.25 5780 EUR EZZ: 600 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR
  • Tagesausflug Agra mit Besuch des Taj Mahal (ab 2 Teilnehmern): 190 EUR
  • Ganztagsbesichtigung Delhi (ab 2 Teilnehmern): 100 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flug nach Delhi.

2. Tag

Delhi – Leh (3500 m)

Panoramaflug nach Leh

Sie kommen kurz nach Mitternacht in Delhi an. Nach Einreise und Gepäckabholung werden Sie herzlich empfangen und zum Inlandsterminal begleitet. Sie frühstücken noch am Flughafen und dann geht es schon frühmorgens weiter mit einem spektakulären Panoramaflug nach Leh. Dort werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gefahren, wo Sie sich erholen können. Zur guten Akklimatisation bewegen Sie sich nicht viel an diesem Tag. Am Nachmittag führt ein kurzer Spaziergang zur Snowleopard Conservancy India Trust. Das Projekt kümmert sich seit vielen Jahren um dden Schutz des Schneeleoparden. Die Mitarbeiter lassen Sie an ihrem Expertenwissen teilhaben und geben Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Schutzmaßnahmen, die gemeinsam mit der Bevölkerung umgesetzt werden. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Vogelbeobachtung entlang des Indus-Tal

Chukarhuhn im Schnee, Ladakh

Gleich am Morgen begeben Sie sich entlang des Indus auf Vogelbeobachtung. Das Sumpfland in der Region um Shey, Thiksey und Choglamsar bietet vielen Vogelarten wie dem Ibisschnabel, dem Purpurhähnchen oder dem Chukarhuhn einen Lebensraum. Auf der Fahrt in diese Region werden Sie zudem feststellen, wie sehr Ladakh kulturell vom tibetischen Buddhismus geprägt wird. Einen besonderen Reiz strahlen die vielen, hoch an den Berghängen gebauten Klöster aus. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 40 km).

4. Tag

Leh (3500 m) – Rumbak Sumdo (3810 m)

Winterlandschaft in Ladakh

Am Morgen starten Sie Ihre Reise in den Hemis-Nationalpark. Willkommen im Reich des Schneeleoparden! Auf Ihrer Fahrt in den kleinen Weiler Rumbak fahren Sie dem gefrorenen Fluss folgend durch eine enge Schlucht, die sich am Ende zu einem großen Tal weitet. Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, einen der scheuen Schneeleoparden zu erspähen. Sowohl Fußabdrücke, als auch andere Hinterlassenschaften verraten viel über das Wesen der edlen Bergkatzen. Die Chancen stehen gut, auch hier verschiedene Vogelarten zu entdecken. Übernachtung im Homestay. (Fahrzeit ca. 1h, 35 km).

1×(F/M/A)
5. – 7. Tag

Auf Schneeleopardenpirsch im Hemis-Nationalpark

Schneeleopard streift über Schnee im winterlichen Ladakh

Drei ganze Tage stehen Ihnen für ausgedehnte Pirschgänge in den umliegenden Tälern zur Verfügung. Schnell werden Sie Spuren der scheuen Schneeleoparden finden. Umrahmt von einem tollen Bergpanorama halten Sie permanent die Augen offen und versuchen, eine der Großkatzen zu erspähen. Unterstützung erhalten Sie von Spähern, welche im Gebiet unterwegs sind und per Funkverbindung eine eventuelle Sichtung kommunizieren. Das erhöht die Chance, die Tiere zu entdecken. So können sie flexibel reagieren und Ihre Sichtungschancen erheblich steigern. In der Regel sind Sie zu Fuß unterwegs, aber auch Autos stehen zur Verfügung, sollte es Sichtungen im weiteren Umkreis geben. Vielleicht bekommen Sie auch die Chance, Wölfe, Füchse, Blauschafe oder das scheue tibetische Argali (Riesenwildschaf) zu fotografieren. Am Abend kehren Sie in Ihr Homestay zurück und wärmen die müden Knochen am Ofen auf. Übernachtung wie am Vortag.

3×(F/M/A)
8. Tag

Fahrt von Rumbak (3810 m) nach Ulley (4000 m)

Manistein am Wegesrand

Nach dem Frühstück wechseln Sie das Gebiet. Vom Hemis-Nationalpark geht es in die Sham-Region, einer weiteren Gegend mit einer guten Möglichkeit der Schneeleopardensichtung. Sie fahren wieder zurück zum National Highway und dann den Indus hinab bis Sie in die Sham Region abbiegen. Bei einem Stopp genießen Sie den beeindruckenden Blick auf den tieftürkisen Zusammenfluss von Zanskar und Indus. In dieser Region wechseln große Dörfer mit kleinen Weilern ab. Das höchste Dorf ist Ulley, bestehend aus nur wenigen Häusern. Hier ist die Hochburg der Schneeleoparden, die sich gerne in den Tälern und Anhöhen drum herum aufhalten. Nach Ankunft beziehen Sie wieder ein Homestay und können gleich die wunderschöne Berggegend erkunden. (Fahrzeit ca. 2,5h, 95 km).

1×(F/M/A)
9. – 10. Tag

Auf Schneeleopardenpirsch in der Sham Region

Der Schneeleopard ist perfekt zwischen den Felsen getarnt

Die fantastischen Ausblicke in der Gegend rund um Ulley und die dramatischen Felsformationen der Region bilden die Kulisse für zwei weitere Tage auf der Spur der Schneeleoparden. Den ganzen Tag sind Sie im Gebirge unterwegs, auch hier unterstützt von Spähern, welche Sichtungen melden, und Autos für etwas abgelegenere Stellen. Abends kehren Sie hoffentlich mit vielen Aufnahmen der Raubkatzen in Ihr Homestay zurück. Übernachtung wie am Vortag.

2×(F/M/A)
11. Tag

Ulley (4000 m) – Leh (3500 m)

Blauschafe schauen vom Bergkamm in Ladakh.

Nach einer letzten Gelegenheit, am Morgen das Phantom der Berge zu sichten, fahren Sie zurück den Indus hinauf bis nach Leh. Nach Nächten im Homestay können Sie sich heute wieder auf eine warme Dusche und ein weiches Bett im Hotel freuen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 76 km).

12. Tag

Leh (3500 m) – Delhi

Winterlandschaft in Ladakh

Am Morgen nehmen Sie Abschied von Ladakh und treten Ihren Rückflug nach Delhi an. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet. Fahrt zum Hotel. Der Rest des Tages ist frei zur eigenen Gestaltung. Am Abend findet eine Bildbesprechung mit Beamer statt. Übernachtung im Hotel.

13. Tag

Delhi – Optional Stadtbesichtigung Delhi oder Ausflug nach Agra

Besuch des Taj Mahal in Agra

Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. Gern können Sie die Annehmlichkeiten des Hotels bis zur Abreise genießen, optional eine Stadtbesichtigung in Delhi unternehmen oder einen Tagesausflug mit dem Zug nach Agra unternehmen (vorab zu buchen). Das Rote Fort sowie das berühmte Taj Mahal werden Sie in Agra begeistern. In Delhi sorgen die große Jama Masjid, der bunte Altstadttrubel und der Gewürzmarkt für schöne Fotomotive. Sie sind rechtzeitig wieder zurück zur Fahrt zum Flughafen. Der Transfer erfolgt spät am Abend.

14. Tag

Abreise

Rückflug und Heimreise.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Delhi und zurück mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung
  • Englisch sprechender Naturführer ab/an Leh
  • Inlandsflüge Delhi – Leh und zurück in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Begleitmannschaft und Koch
  • alle Eintritte laut Programm
  • alle Permits und Nationalparkgebühren laut Programm
  • Schlafsäcke bis -20°C und Wärmflaschen
  • Bildbesprechung
  • 7 Ü: Privatunterkunft (Gemeinschaftsbad)
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 10×M, 10×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ab 10 €)
  • Optionale Ausflüge
  • Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4519 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Auf der Flugstrecke Leh – Delhi kann es bei ungünstigem Wetter zu Flugausfällen kommen. Die Einhaltung des Programms ist von der Durchführbarkeit der Inlandsflüge abhängig. Aus diesem Grund ist ein Extratag am Ende der Reise in Delhi fest eingeplant.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Sie müssen sich auf winterliche Kälte in Ladakh einstellen. Nachts kann es im Extremfall zu Temperaturen bis -20 °C kommen. Tagsüber erreicht das Thermometer teilweise zweistellige Pluswerte mit hoher Sonneneinstrahlung. Interesse und Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Religionen, Komfortverzicht sowie Freude am Wandern sind unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise. Sie benötigen eine gute Trittsicherheit und ausreichend Kondition für tägliche Wanderungen mit Gehzeiten von 3-7h.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Schneeleopard sitzt im Schnee

Reiseberichte

, 09.04.2024

Auf den Spuren des Schneeleoparden

Weiterlesen
Thomas Kimmel, 30.03.2015

Indien – Schneeleopard in Indien / Ladakh

Weiterlesen
Stefan Hilger, 08.04.2014

Die Fährte der Schneeleoparden

Weiterlesen

Beiträge

Immer auf der Lauer
Reisebericht

Auf den Spuren des Schneeleoparden

Bei einem Rundgang durch den Tierpark „Wilhelma“ in Stuttgart mit meinen Enkeln ist der Besuch des Schneeleoparden- Geheges für uns alle immer ein Höhepunkt! Ob wir je erleben könnten, ...

Das könnte Sie auch interessieren

Riesenseeadler auf dem Packeis vor Rausu
JAPFO3

Japan

Winterliche Motive in Fernost

In kleiner Gruppe die spektakulären Schneelandschaften Hokkaidos und intensive Tierbeobachtungen erleben

ab 8940 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 8–10 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: mittelschwer

Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei nicht 8 Stunden am Tag. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betätigung ist von Vorteil.