Große Moschee von Kufa
Götterberg Zikkurat von Ur
Ishtar-Tor, Eingang zur antiken Stadt Babylon
Der al-Askari-Schrein in Samarra vor der Zerstörung 2006

Mesopotamien – Die Wiege der Menschheit

Von Kuwait City am Persischen Golf entlang des Euphrat und Tigris bis in die Berge Kurdistans

Highlights

  • Alte Handelshäuser in der Altstadt von Basra
  • Bootsfahrt zu den Marsh-Arabern im Schatt al-Arab (UNESCO)
  • Ur und Uruk – sumerische Städte in Mesopotamien (UNESCO)
  • Die hängenden Gärten von Babylon – Weltwunder der Antike (UNESCO)
  • Nadjaf und Kerbela – Wallfahrtsorte und heilige Stätten der Schiiten
  • Erbil – eine der ältesten durchgehend bewohnten Städte der Welt (UNESCO)

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 15 Tage
  • Teilnehmer: 6–8
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: IRQSON
  • ab 4690 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Welche klangvolle Namen, welche mystische Orte – Babylon, Turm von Babel, Gilgamesch, Nebukadnezar, die hängenden Gärten von Babylon, Bagdad, Kerbala. Eine Reise zu den Bauwerken und deren Völker von denen Sie als Kind immer geträumt haben wird endlich wahr.

Weltstadt Babylon, Epos des Gilgamesch – Willkommen im Zweistromland

Eine Reise ins Zweistromland an den Euphrat und Tigris ist auch eine Reise zu den Ursprüngen menschlicher Zivilisation, zur Wiege der Menschheit. Sumerer, Akkader, Babylonier und Assyrer – die ersten Hochkulturen dieser Erde nahmen im fruchtbaren Zweistromland ihren Anfang und sind auch fast 6000 jahre später noch genauso beindruckend wie zu Ihrer Zeit. Neben dem Indus-Tal und der Levante gilt Mesopotamien, als Teil des fruchtbaren Halbmondes, als einer der Ort wo die erste Schrift, die ersten Gesetzte, die ersten Siedlungen der Menschheit entstanden.

Hängende Gärten, der Garten Eden, der Schatt a- Arab und Kurdistan

Reisen Sie mit uns auf dem Spuren großer Könige wie Gilgamesch oder Nebukadnezar zu den Weltwundern der Antike. Namen wie der Garten Eden – der Schatt al-Arab, das Venedig des Ostens – Basra – oder Abrahams Ur bringen die Phantasie zum Überlaufen. Ein Einblick in die gelebte Vielfalt der Religionen – Jesiden, Aleviten, Christen, Schiiten oder auch Sunniten wird Sie genauso faszinieren wie die Zeit der Herrschaft Saddam Husseins mit seinen Palästen, die heute verwaist sind. Der Besuch der autonomen Region Kurdistan rundet diese Reis der Superlative.

Ihr Reisespezialist

Traveliterra

Reifsteinweg 2, 7745 Jena
Tel.: 493641527395
E-Mail: kontakt@traveliterra.de

4 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Basar von Sulaymaniyah

Das Besondere an dieser Reise

  • Besuch bei einer Familie der Marsh-Araber im Schatt al-Arab (UNESCO)
  • Traditionelles Fischessen (gegrillter Karpfen) in Bagdad
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 18.10.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

18.10.24 – 01.11.24 4690 EUR EZZ: 390 EUR

Termine 2025

15.02.25 – 01.03.25 4890 EUR EZZ: 390 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • ausgebucht
18.10.25 – 01.11.25 4990 EUR EZZ: 390 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Flug nach Kuwait Stadt. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Kuwait-Stadt Citytour – Fahrt nach Basra – Citytour

Fischer am Euphrat bei Al-Chibayish in den Sümpfen des Südirak

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt durch die futuristisch anmutende Stadt am nördlichen Ende des Persischen Golfs. Im Anschluss fahren Sie Richtung kuwaitisch- irakische Grenze, wo Sie die Grenzformalitäten erledigen. Weiterfahrt nach Basra, wo Sie Ihr Hotel beziehen. Am Nachmittag Besuchen Sie das Viertel Ashar und Shanashil von Basra, um einen Blick auf das alte Basra zu erhaschen: Handelshäuser im traditionellen Stil mit Balkonen, die sich über die engen Gassen lehnen. Wenn die Zeit es zulässt Besuch des Basra Museums (nur Außenbesichtigung), des Marktes und des alten Bahnhofes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 160 km).

1×(F/A)
3. Tag

Besuch bei den Marsh-Arabern – Ur – Nasriyya

getrocknete Datteln im Souk der Altstadt

Mesopotamische Sümpfe! Sie unternehmen eine Bootsfahrt durch das Labyrinth der Sümpfe und halten in den umliegenden Dörfern zum Tee. Die Sümpfe umfassten einst eine ganze Region im Südirak mit zahlreichen schwimmenden Dörfern. Heute haben die zurückgehenden Gewässer die meisten Familien dazu veranlasst, ihre Heimat zu verlassen, aber einige denken gar nicht zu gehen. Es ist die Heimat der Maʻdān-Bevölkerung, die sich im Laufe der Jahrhunderte an das Leben auf dem Wasser angepasst hat. Ihr Mittagessen nehmen Sie in einem traditionellen Schilfhaus ein. Am Nachmittag besuchen Sie die Zikkurat von Ur, ein neusumerisches Bauwerk, das 2000 v. Chr. erbaut wurde. Ur war während der sumerischen Zeit die Hauptstadt Mesopotamiens und gehört seit 2016 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Übernachtung in Nasriyya im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 270 km).

1×(F/A)
4. Tag

Uruk – Nadschaf

Götterberg Zikkurat von Ur

Fahrt zum antiken Uruk – Heimat der ältesten Zivilisation der Welt und des ersten Alphabets. Im Anschluss Weitereise nach Nadschaf, wo Sie u.a. das Wadi-as-Salaam – den größten Friedhof der Welt besichtigen. Es soll Millionen von Leichen enthalten. Viele Schiiten lassen sich hier in einer der zahlreichen Katakomben bestatten. Bei einem Rundgang durch Nadschaf Besuch des Iman Ali Schreins, des Stadtmuseums und des Chomeni Hauses. Bekommen Sie einen Einblick in einen der heiligsten Orte der schiitischen Welt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 250 km).

1×(F/A)
5. Tag

Weltstadt Babylon – Kerbala – Nadschaf

Imam-Ali-Moschee in Nadschaf

Fahrt nach Babylon, der damals größten und wichtigsten Stadt der Welt! Sie besichtigen die antiken Ruinen mit Ihrem lokalen Experten und sehen, was von den hängenden Gärten übrig ist. Saddam Hussain hatte von seinem Palast – direkt über Babylon gelegen – den besten Blick auf das Gelände. Sie verbringen einige Zeit damit, die geplünderten Überreste eines seiner vielen ehemaligen Paläste zu erkunden bevor Sie ein Picknick in Saddams verlassenem Palast zu sich nehmen. Nachdem Sie Babylon ausgiebig erkundet haben, fahren Sie weiter nach Kerbala und besuchen den berühmten Al-Abbas-Schrein und den Iman-Hussain-Schrein der heiligen Stadt. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3-4h, 210 km).

1×(F/A)
6. Tag

Nadschaf – Ktesiphon – Bagdad

Arabische Frau mit Kopftuch

Nach einem köstlichen lokalen Frühstück statten Sie auf dem Weg nach Bagdad der antiken Stadt Ktesiphon einen Besuch ab. Heutzutage ist nur noch der Torbogen des Palastes übrig, der das größte Gewölbe aus unverstärktem Mauerwerk der Welt ist. (wegen Renovierungsarbeiten ist aktuell nur eine Besichtigung von außen möglich) Nach Ankunft in der Hauptstadt beziehen Sie Ihr Hotel. Nach dem Mittag wartet das Nationalmuseums auf Sie. Es wurde 2015 nach berüchtigten Plünderungen während des Krieges wiedereröffnet und enthält verschiedene Schätze aus der mesopotamischen und babylonischen Zeit. Schlendern Sie den Fluss Tigris entlang und überqueren Sie das Wasser mit einem Boot, um die unglaubliche und gut renovierte Al-Mustanseriya-Schule zu besuchen, die allgemein als die älteste Schule der Welt bekannt ist. Nicht fehlen darf der Besuch des Abbasiden-Palastes mit dem der erlebnisreiche Tag zu Ende geht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 180 km).

1×(F/A)
7. Tag

Bagdad Citytour

Ishtar-Tor, Eingang zur antiken Stadt Babylon

Ihre Stadtbesichtigung beginnt mit dem Denkmal am Befreiungsplatz auf dem Tahrir-Platz, das an die Gründung der Republik Irak erinnert. Spazieren Sie durch den Buch- und den angrenzenden Kupfermarkt. Ein großartiger Ort für Souvenirs und Fotografie. Machen Sie eine wohlverdiente Pause im Shabinder Café für Tee und Shisha. Mittagessen im berühmten Restaurant Kubba nebenan. Das Al Shaheed Monument (aktuell geschlossen) ist die Märtyrer-Gedenkstätte für Menschen, die während des Iran-Irak-Krieges starben. Heutzutage ist es ein höchst umstrittenes Denkmal, da es ursprünglich während der Saddam-Ära errichtet wurde. Besuchen Sie den Al-Yassin-Schrein, dem wohl schönsten von Bagdad. Der Tag klingt bei einem traditionellen Fisch-Masgouf-Abendessen aus. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
8. Tag

Bagdad – Samarra – Mossul

Detail der Ruine des ehemaligen Saddam-Hussein-Palasts

Sie verlassen Bagdad und Reisen gen Norden in Richtung Samarra. Sie passieren mehrere Check-Points bevor Sie die Stadt, die u.a. für ihr riesiges Minarett berühmt ist, erreichen. (aktuell geschlossen) Alternativ Besuch des Abu Dalf Minaretts. Im Anschluss besuchen Sie den Jawsaq al-Khaqani – auch bekannt als Kalifenpalast. Es ist einer der größten seiner Art in der islamischen Welt. Weiterfahrt nach Mossul und Übernachtung. Übernachtung im Hote. Fahrzeit ca. 5-6h, 410 km).

1×(F/A)
9. Tag

Mossul – Hatra – Mossul

Palmyra

Nach dem Frühstück Fahrt nach Hatra, ein wichtiges historisches religiöses Zentrum mit einer strategischen Position entlang der Handelsrouten der Karawanen. Hatra war einer der ersten arabischen Staaten, der außerhalb Arabiens gegründet wurde. Sie werden die unglaublichen Renovierungsmaßnahmen sehen, die hier nach der Befreiung von ISIS im Gange sind. Nach dem Mittag schauen Sie sich den Wiederaufbau der Altstadt einschließlich der Al-Nuri-Moschee und der Al-Tahira-Kirche an. Während der Schlacht im Mossul sind große Teile der Altstadt zerstört worden. Von der Burg Bash Tapia haben Sie einen guten Blick über die Stadt und den Tigris. Probieren Sie die „Kubba von Mossul“, einer lokalen Form der auch aus anderen arabischen Ländern bekannten Kibbeh aus Bulgar und Hackfleisch. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, 240 km).

1×(F/A)
10. Tag

Mossul – Lalisch – Dohuk

Heilige Grabstätte von Scheich Adi in Lalisch

Abfahrt von Mossul nach Lalish. Das ist die heiligste Stadt der jesidischen Religion. Sie besichtigen den Tempel, treffen die hierher pilgernden Einheimischen und erfahren mehr über ihre jüngste dunkle Geschichte mit dem IS. Verbringen Sie etwas Zeit hier, mischen Sie sich unter die Leute und nehmen Sie mit etwas Glück an stattfindenden Feierlichkeiten teil. Anschließend Fahrt zu einem der ältesten Klöster der Welt. Alqosh ist in die Berge hineingebaut und gehört zum „eigentlichen“ Irak. Übernachtung im Hotel in Dohuk. (Fahrzeit ca. 1-2h, 80 km).

1×(F/A)
11. Tag

Dohuk – Amadiye – Shaqlawa

getrocknete Datteln im Souk der Altstadt

Auf dem Weg nach Shaqlawa fahren Sie durch die Ausläufer des Zagros-Gebirges. In Amadiye – einem atemberaubend gelegenen Bergdorf – spazieren Sie durch die ruhigen Straßen, besuchen die Moschee und die Kirche und besichtigen das alte Stadttor sowie die faszinierenden Ruinen der Qubahan-Schule – einer alten Madrassa. Auf der Weiterfahrt halten Sie kurz an Saddam Husseins ehemaligen Bergpalast. Sie werden sofort wissen, warum er diesen Ort ausgewählt hat. Erkunden Sie die Ruinen und bewundern Sie die Aussicht. Im Anschluss fahren Sie auf der berühmten Hamilton Road. Die Straße wurde in den 1930er Jahren von A.M. Hamilton gebaut, in der Hoffnung, die Menschen in der Region zu vereinen. Sie verband den Iran mit dem Irak und war ein technisches Wunder seiner Zeit. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 230 km).

1×(F/A)
12. Tag

Shaqlawa – Sulaimaniyya

Sulaimaniyya-Berge

Weiterfahrt gen Osten in Richtung Dokan-See. Je nach Wetterlage unternehmen Sie hier eine Bootsfahrt. Am Nachmittag Ankunft in Sulaimaniyya dessen Märkte zum Bummeln einladen. Übernachtung im Hotel in Sulaimaniyya. (Fahrzeit ca. 3-4h, 170 km).

1×(F/A)
13. Tag

Sulaimaniyya – Halabscha – Erbil

Basar von Sulaymaniyah

Am Morgen etwa einstündige Fahrt nach Halabscha. Das war der Schauplatz eines chemischen Angriffs auf das kurdische Volk, den das Baath-Regime gegen Ende des Iran-Irak-Krieges verübte. Hier besichtigen Sie die Gedenkstätte und die Massengräber. Im Anschluss fahren Sie via Sulaimaniyya weiter nach Erbil. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 280 km).

1×(F/A)
14. Tag

Erbil

Großer Basar

Besuchen Sie die Zitadelle – des ältesten durchgehend bewohnten Ort der Welt. Genießen Sie die Aussicht über die Stadt von der Spitze der Zitadelle. Schauen Sie sich das Textilmuseum, den Minarettpark und die Jalil-Khayat-Moschee sowie den alten Basar an. Ruhen Sie sich im Hotel aus, bevor Sie im christlichen Viertel zu Abend essen. Hier gibt es viele Möglichkeiten der kurdischen Küche! Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/A)
15. Tag

Rückreise – Ankunft

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Am Vormittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

1×F

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Kuwait City und zurück von Erbil mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Englisch sprechender, lokaler Guide
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Bootsfahrt auf dem Tigris zu den Marsh-Arabern
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 13×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 77 US$)
  • Visum Kuwait ( ca. 10 USD)
  • ggf. Flughafengebühren im Reiseland
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 2663 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Flugplanänderungen, Behörden, unvorhergesehene Ereignisse) ändern. Flexibilität und Toleranz sind auf dieser Reise unabdingbar! Da es sich um eine Reise in eine Destination mit sehr geringer touristischer Infrastruktur handelt, sind kurzfristige Änderungen im Reiseverlauf möglich und liegen im Ermessen des Reiseleiters und der örtlichen Agentur. Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie müssen sich aber auf ein paar wenige lange Fahrtstrecken einstellen. Für die Erteilung des irakischen Visums darf sich kein israelischen Stempel im Pass befinden. Das irakische Visum ist bei Einreise genauso wie das kuwaitische in bar und passend in USD zu zahlen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kloster von Harissa
LIBSON

Libanon

Unterwegs im Land der Zedern

Spektakuläre Tempel von Baalbek, phönizisches Erbe in Sidon und Tyros und christliche Klöster im Qadischa-Tal

ab 2940 EUR inkl. Flug
Dauer 8 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.