Island • Jan Mayen • Spitzbergen

Kurs Nord: Über den Polarkreis

Expeditionskreuzfahrt

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser in arktischen Gefilden

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 5691 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer 30–114
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ISLJSP

In die drei einsamsten Regionen der europäischen Arktis führt diese Expeditionskreuzfahrt:

Ausgehend von Reykjavík besuchen Sie die isländischen Westfjorde mit den charakteristischen tiefen Fjorden, riesigen Wasserfällen und zerfurchten Bergketten. Die vom Wind umtoste Küste ist Heimat für Millionen Seevögel, darunter Papageientaucher und Tordalke.

Nahe der kleinen Insel Grímsey überqueren Sie den Polarkreis und fahren Richtung Jan Mayen – nur eine Handvoll Menschen besucht jedes Jahr die Insel, die ausschließlich mit dem Schiff zu erreichen ist. Bereits von weitem erhebt sich der Beerenberg am Horizont – der nördlichste aktive Vulkan der Erde. Der größte Teil der Insel steht unter Naturschutz und so nistet hier eine beeindruckende Vielzahl an Seevögeln, darunter die putzigen Krabbentaucher.

Schließlich erreichen Sie die West- und Nordküste Spitzbergens. Neben der unglaublich schönen Landschaft können hier auch viele Säugetiere in Ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden: Polarfüchse, Rentiere, Robben und Eisbären sind hier zu Hause, und im Meer suchen Finn-, Zwerg- und Blauwal nach ergiebigen Futtergründen. Umgeben von Bergen, Gletschern und blühender Tundra finden Sie Hinweise auf die Expeditionen der ersten Polarforscher, aber auch moderne internationale Forschungseinrichtungen.

Höhepunkte

  • Highlights der Arktis mit Polarkreisquerung
  • Selten besucht, wild und zerklüftet: Jan Mayen
  • Besuch der einsamen Westfjorde in Island
  • Zahlreiche Seevögel auf Jan Mayen und in den Westfjorden Islands

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtR 23.06.2022 04.07.2022 Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung Anfragen
R 7295 EUR Hauptdeck-Suite Buchen Anfragen
R 7795 EUR Classic-Suite Buchen Anfragen
R 7895 EUR Superior-Suite Buchen Anfragen
R 8895 EUR Deluxe-Suite Buchen Anfragen
R 9695 EUR Premium-Suite Buchen Anfragen
2023
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 16.06.2023 27.06.2023 Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Frühbucherpreis gültig bis 31.10.2022
Anfragen
R 5691 EUR Hauptdeck-Suite Buchen Anfragen
R 6116 EUR Classic-Suite Buchen Anfragen
R 5836 EUR Superior-Suite Buchen Anfragen
R 6556 EUR Deluxe-Suite Buchen Anfragen
R 7196 EUR Premium-Suite Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sylvia Wesser und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 650 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Reykjavik

    Willkommen in Reykjavik, der Hauptstadt Islands und dem Ausgangspunkt der Expedition! Nach Ankunft Transfer in eigener Regie in das Stadtzentrum von Reykjavik. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Erkunden Sie die faszinierende Stadt, die eine Vielzahl kultureller Institutionen wie Museen, Galerien oder die bekannte Hallgríms-Kirche bietet. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Einschiffung 1×(F/A)

    Die Einschiffung erfolgt am Nachmittag. Lernen Sie Ihr Schiff kennen und freuen Sie sich auf den Beginn Ihrer Expedition! Bald heißt es „Leinen los!“ und die Reise beginnt. Übernachtung an Bord.

  • 3. Tag: Islands Westfjorde 1×(F/M/A)

    Der Expeditionstag in den Westfjorden offenbart die außergewöhnliche Schönheit dieser entlegenen Region – nur ungefähr ein Zehntel der Besucher Islands verschlägt es in dieses Gebiet. Abhängig vom Wetter sind Sie in den atemberaubenden Fjorden unterwegs und erkunden zum Beispiel Vogelfelsen, Fjordlandschaften oder kleine Fischersiedlungen. Übernachtung an Bord.

  • 4. Tag: Grimsey 1×(F/M/A)

    Die kleine Insel Grimsey liegt direkt am Polarkreis. Attraktionen sind die Basaltfelsen und die unzähligen Seevogelkolonien. Der „Clown der Lüfte“, der Papageitaucher, kann in den steilen Klippen beobachtet werden. Übernachtung an Bord.

  • 5. Tag: Jan Mayen 1×(F/M/A)

    Jan Mayen ist vulkanischen Ursprungs und die Landschaft wird durch den nördlichsten aktiven Vulkan der Welt dominiert – den Beerenberg. Die Insel ist wild und bis auf die wenigen Mitglieder der norwegischen Wetterstation unbewohnt. In den steilen Klippen der Insel nisten unter anderem Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Gryllteisten und Krabbentaucher. Auch Küstenseeschwalben sieht man hier oft. Übernachtung an Bord.

  • 6. Tag: Auf See 1×(F/M/A)

    Die mitreisenden Lektoren halten Vorlesungen, um auf die kommenden Anlandungen in der Arktis vorzubereiten und Sie mit der einzigartigen Tierwelt vertraut zu machen, aber auch um von der fantastischen Landschaft Spitzbergens zu erzählen. Übernachtung an Bord.

  • 7.–11. Tag: Erkundungen auf Spitzbergen 5×(F/M/A)

    Dies ist eine wahre arktische Expeditionskreuzfahrt! Die Route und tägliche Planung hängen von den Wind- und Eisverhältnissen ab. Eisbären und andere heimische Tiere der Arktis können jederzeit und allerorts in Spitzbergen gesichtet werden. Sie erleben auf Ihrer Reise spektakuläre Fjorde, Küstenabschnitte und Inseln im nordwestlichen Teil von Spitzbergen. Tiefe Fjorde und enge Kanäle werden von hohen schneebedeckten Gipfeln eingerahmt. Von gewaltigen Gletschern gekalbte Eisberge treiben – in allen Blautönen schimmernd – im türkisfarbenen Wasser vieler Fjorde. Auf Eisschollen ruhen sich Robben aus und sind ständig auf der Hut vor Eisbären. In der blühenden Tundra grasen Rentiere und Füchse sind auf Beutezug. Die Insel ist bevölkert von Millionen von Zugvögeln, die das Licht der strahlenden Mitternachtssonne nutzen.

    In der ehemaligen Kohlesiedlung Ny Ålesund sind heute internationale Forschungsstationen angesiedelt. Es ist eine der nördlichsten Siedlungen der Welt mit einem kleinen Museum, einem Shop und natürlich einer kleinen Post. 6 Übernachtungen an Bord.

  • 12. Tag: Ausschiffung 1×F

    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen oder in das Zentrum von Longyearbyen. Individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab Reykjavik/an Longyearbyen

  • Deutsch- und Englisch sprechendes Expeditionsteam
  • Alle Transfers laut Programm
  • Alle Landgänge, Wanderungen, Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • Wetterfeste Expeditionsjacke
  • Feste Wandergummistiefel (leihweise)
  • 10 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • 1 Ü: Hotel der gewählten Kategorie
  • Mahlzeiten: 11×F, 9×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Highlights der Arktis mit Polarkreisquerung
  • Selten besucht, wild und zerklüftet: Jan Mayen
  • Besuch der einsamen Westfjorde in Island
  • Zahlreiche Seevögel auf Jan Mayen und in den Westfjorden Islands

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 30, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Diese Reise ist aufgrund der Reederei-Vorgaben nur für vollständig geimpfte Reisegäste durchführbar.

Mindestteilnehmerzahl: 30, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar).

Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen:

Stornierung bis einschließlich 180. Tag vor Reiseantritt: 30%, 179. bis 90. Tag vor Reiseantritt: 40%, Stornierung ab dem 89. bis zum 65. Tag vor Reiseantritt: 55%, Stornierung ab dem 64. Tag bis zum 31. Tag vor Reiseantritt: 70%, ab 30. Tag bis 8. Tag vor Reisebeginn: 85 %, ab 7. Tag vor Reiseantritt bis einschließlich des Abreisetages/Nichterscheinen: 95%.

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Reiseverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger

Zusatzinformationen

Alleinreisende

Sie verreisen allein? Dann können Sie „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer oder zwei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Einzelkabinen

Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibettkabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis (Hauptdeck- und Classic-Suite) bzw. 2,0 x Reisepreis (Superior-Suite bis Eigner-Suite).

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Island

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Island ist von COVID-19 weiterhin betroffen, aber kein Hochrisikogebiet. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Einreise

Island hat alle Länder außer Grönland als Hochrisikogebiete eingestuft.

Alle Reisenden müssen vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular ausfüllen, das u.a. Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abfragt.

Für alle Reisenden, die keinen Nachweis über eine abgeschlossene Impfung gegen COVID-19 oder über die Genesung vorlegen können, gilt grundsätzlich die Pflicht, bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorzulegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Ausgenommen hiervon sind Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden.

Darüber hinaus müssen auch Geimpfte und Genesene (Erkrankung ist länger als sechs Monate her) bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Für diese Personengruppe wird alternativ zum PCR-Test auch ein Antigen-Schnelltest anerkannt. Von der Testpflicht ausgenommen sind ebenfalls Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden.

Reisende, die innerhalb der letzten sechs Monate an COVID-19 erkrankt waren, müssen keinen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest bei der Einreise vorlegen. Stattdessen muss ein positiver PCR-Test vorgelegt werden, welcher nicht jünger als 14 Tage und nicht älter als 6 Monate sein darf.

Die isländische Gesundheitsbehörde informiert über die Anforderungen an das bei der Einreise vorzulegende Zertifikat über die Genesung bzw. den Impfnachweis. Die Anerkennung hängt von der abschließenden Entscheidung der isländischen Grenzbehörde ab. Reisende, die keinen Nachweis über eine Impfung gegen COVID-19 oder über eine überstandene COVID-19-Infektion vorlegen können, müssen bei Einreise einen PCR-Test durchführen lassen und sich dann für fünf Tage in Quarantäne begeben, bevor sie sich einem weiteren PCR-Test unterziehen. Erst nach Erhalt eines negativen Testergebnisses darf die Quarantäne beendet werden, im Falle eines positiven Testergebnisses wird eine Isolation angeordnet. Die Unterbringung in einer staatlichen Quarantäneunterkunft wird angeordnet, wenn keine geeignete häusliche Unterkunft über das Registrierungsformular nachgewiesen wird. Grundsätzlich ausgenommen hiervon sind Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden.

Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt oder engen Verbindungen in Island, die vollständig geimpft oder genesen (Genesene, die innerhalb der letzten sechs Monate an COVID-19 erkrankt waren und einen positiven PCR-Test, minimal 14 Tage alt und maximal 6 Monate alt, vorlegen können, müssen diesen Test nicht vorlegen) sind, müssen innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise einen COVID-19-Test vornehmen lassen. Anerkannt werden PCR-Tests oder Antigen-Schnelltests. Die Testpflicht besteht auch für Kinder, die im Jahr 2015 oder früher geboren wurden.

Aktuelle Informationen zu den Einreisebestimmungen und den Quarantäneregeln bieten die isländische Gesundheitsbehörde, der isländische Zivilschutz und die isländische Polizeibehörde.

Quelle: Auswärtiges Amt